Nancy Salchow

 4.2 Sterne bei 779 Bewertungen
Autorin von Das Leben, Zimmer 18 und du, Kirschblütentage und weiteren Büchern.
Nancy Salchow

Lebenslauf von Nancy Salchow

Nancy Salchow, 1981 geboren, arbeitet von Kindesbeinen an an eigenen Romanprojekten, wagte sich allerdings erst 2011 mit ihren Werken an die Öffentlichkeit und stellte Leseproben ihrer Manuskripte auf Neobooks ein, der Autorenplattform der Verlagsgruppe Droemer Knaur. Wenn sie nicht gerade an einem Manuskript arbeitet, ist sie als Sängerin sowie Songtexterin in eigenen musikalischen Projekten aktiv. Mehr über die Autorin auf ihrer Website www.nancysalchow.de

Neue Bücher

Das Boss-Tabu: Gefährliche Liebe

 (1)
Neu erschienen am 05.01.2019 als E-Book bei .

Dirty Million: Liebe ist unkäuflich

 (1)
Neu erschienen am 29.11.2018 als E-Book bei .

Die Sonne in deinen Zeilen

 (1)
Neu erschienen am 05.11.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von Nancy Salchow

Sortieren:
Buchformat:
Das Leben, Zimmer 18 und du

Das Leben, Zimmer 18 und du

 (84)
Erschienen am 20.09.2013
Kirschblütentage

Kirschblütentage

 (57)
Erschienen am 03.11.2014
Das Sonnenblumenhaus

Das Sonnenblumenhaus

 (47)
Erschienen am 01.06.2016
Doppelkinnbonus

Doppelkinnbonus

 (45)
Erschienen am 21.09.2012
Herzliche Restgrüße

Herzliche Restgrüße

 (31)
Erschienen am 21.09.2011
Eins plus eins macht Leben

Eins plus eins macht Leben

 (31)
Erschienen am 20.11.2013
Unser sechzehntes Jahr

Unser sechzehntes Jahr

 (29)
Erschienen am 07.10.2011
Das Leben, Zimmer 18 und du

Das Leben, Zimmer 18 und du

 (27)
Erschienen am 10.04.2017

Neue Rezensionen zu Nancy Salchow

Neu
A

Rezension zu "Das Boss-Tabu: Gefährliche Liebe" von Nancy Salchow

ein tolles Buch
Anna_Vo_Mirlevor 2 Tagen

Mir hat diese Geschichte sehr gut gefallen. Eine "Nanny" die nicht auf den Mund gefallen ist, ein junger Unternehmer der sich auf der Nase rumtanzen lässt in wohl er das gar nicht möchte und seine kleine Schwester die im Rollstuhl sitzt.
Eine Geschichte, die amüsant, prickelnd und emotional zugleich ist.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Die Sonne in deinen Zeilen" von Nancy Salchow

Voller echter Emotionen ♥
Rebel_Heartvor 24 Tagen

Luisa und Jakob lernen sich unter Umständen kennen, die nicht mal annähernd normal sind. Beide sind Teil eines Schreibprogrammes, dass Angehörigen von Krebspatienten dabei helfen soll, sich untereinander auszutauschen. 
Was mit einem Brief - bzw. Mailkontakt beginnt, entwickelt sich zu einer Freundschaft, bei der beide das Gefühl haben, sich einfach mal fallen lassen zu können.
Gedanken und Gefühle auszusprechen, die man nicht mit anderen Angehörigen oder Freunden teilen kann, geben beiden das Gefühl, nicht alleine zu sein.
Luisa, die ihrer Zwillingsschwester nahe steht wie niemand anderem, oder Jakob, der auf die Heilung seiner Mutter hofft.
Beide spüren das erste Mal wieder Hoffnung. Zarte Bänder der Zuversicht, die schneller zerreissen können, als beide es bei ihren ersten Begegnungen ahnen.


Es gibt Bücher, bei denen schiebst du die Rezension etwas vor dich her. Nicht, weil das Buch schlecht war, sondern weil du einfach nicht richtig weißt, wie du ausdrücken sollst, was beim Lesen in die vorgegangen ist. Dieses Buch war so eines.
Ich habe es bereits vor fast zwei Wochen ausgelesen, aber die Rezension dazu ist mir unglaublich schwer gefallen. 
Wie ich oben schon erwähnt habe, mag ich den Schreibstil von Nancy Salchow total gerne. Sie hat in diesem Buch ihre eigene Vergangenheit bewältigt, was das Buch noch eine Spur emotionaler macht. Auch der Hintergrund der Geschichte, der mir wahrlich nicht unbekannt ist.

Luisa und Jakob waren mir als Charaktere direkt sympatisch. Luisa, die versucht für ihre Schwester stark zu sein, hat einfach eine Art an sich, die man direkt mögen muss.
Ihr Gegenpart Jakob ist einfach genauso. Schon bei den ersten Brief - und Mailwechseln der beiden Protagonisten habe ich mich ihnen quasi nahe gefühlt.
Ich habe das Gefühl gehabt, ein Teil von mir würde auch diese Briefe schreiben. Das klingt jetzt echt komisch, oder?
Aber die Autorin hat mir mit diesem Buch das Gefühl vermitteln, als wäre ich dabei. Vielleicht auch gerade deswegen, weil es autobiographisch ist.
Der Aspekt, dass Nancy Salchow all das, was sie niederschreibt, auch fast direkt so erlebt hat oder erlebt haben könnte, hat dazu begetragen, dass ich das Buch ganz anders wahr genommen habe.
Sie schreibt von Hoffnung, die schreibt von Liebe und Vertrauen. Aber auch über das Sterben und den Tod.
Es mag vielleicht blöd klingen, aber ich habe es genossen, dieses Buch zu lesen und wollte gar nicht, dass es endet.
Ich wollte weiterlesen und wollte doch nicht, dass es endet.
Nancy Salchow zeigt mir ihrer Geschichte, dass man gegen das Schicksal keine Chance hat. Was es eimal beschlossen hat, lässt sich nicht ändern.
Man muss sich gegenüber dem Schicksal nur öffnen.
Danke, liebe Nancy, dass ich diese wunderbare Geschichte lesen und einen Teil deiner Vergangenheit sein durfte.

Ich kann euch dieses Buch nur wärmstens ans Herz legen.
Lest es.

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Liebe hat kein Gewicht" von Nancy Salchow

Liebe hat kein Gewicht 1
Elke_Roidlvor 2 Monaten

Die Übergewichtige Romy lernt den attraktiven Alex kennen und bei der Gelegenheit purzeln Ihre Pfunde nur so.


Alex sagt Ihr eines Tages das sie fülliger viel besser aussah und ihm auch besser gefiel darauf hin machen sie eine Pause aber kommen doch wieder zusammen und Alex versucht alles um Romy zu verführen mit Sahne und andere Leckereien.

Romy sagt das sie es nicht will und Alex sagt Ihr das er sie nicht mehr so begehrt wie am Anfang und er nur das beste für Sie will.

Aber was Romy will ist egal. jetzt reicht es Ihr und sie macht Schluß.
Wird Alex seinen Fehler einsehen oder hat er alles verloren denn beide leiden   

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Liebe Leser,
mein Name ist Nancy Salchow, ich bin Autorin im Verlag (Heyne, Droemer Knaur), veröffentliche aber auch im Selfpublishing und komme aus Wismar an der wunderschönen Ostsee Mecklenburg-Vorpommerns. Heute möchte ich euch zu einer ganz besonderen Leserunde einladen - und zwar zu meinem autobiografischen Roman "Das Leben, Zimmer 18 und du". Dafür stellt der HEYNE-Verlag freundlicherweise 15 Taschenbücher zur Verfügung. 

Du hast Lust, gemeinsam mit anderen Lesern bei dieser sehr persönlichen Geschichte dabei zu sein und im Anschluss vielleicht auch eine ehrliche Rezension zu schreiben, hier oder gerne auch auf Amazon oder anderen Plattformen?
Dann kannst du dich bis zum 18. April 2017 für ein Exemplar bewerben, und zwar mit der Antwort auf die Frage:

"Was ist für dich das Wichtigste im Leben?"

Worum es in dem Buch geht? Wie gesagt, handelt es sich hierbei um ein sehr persönliches Buch. So dramatisch es auch beginnt, ist jedoch eines in jeder Zeile wichtig: Niemals die Hoffnung zu verlieren.
Über das Buch:
Für Nancy Salchow bricht eine Welt zusammen, als binnen kürzester Zeit sowohl ihr Zwillingsbruder als auch ihre Mutter an Krebs sterben. Geschüttelt von Panikattacken, sieht sie keinen anderen Ausweg, als sich schließlich in eine psychiatrische Klinik einweisen zu lassen. Hier nimmt ihr Schicksal eine entscheidende Wende: Sie begegnet ihrer großen Liebe, die ihr die Kraft gibt, aus dem Burn-out und der Depression herauszufinden. Ein Buch, das Mut macht und zeigt, dass das hellste Licht manchmal erst dann sichtbar wird, wenn man die Dunkelheit gesehen hat.

Ich freue mich auf jede Bewerbung, die entsprechenden Unterthemen lege ich an, sobald die Leserunde startet. Viel Glück euch allen!

P.S. Dieses Buch erschien bereits 2013 im Eigenverlag. Die neue Ausgabe ist eine überarbeitete Fassung, die von HEYNE veröffentlicht wird.
Zur Leserunde

***10 Taschenbücher zu gewinnen***


Liebe Bücherfreunde,
nachdem es bereits eine kleine Leserunde zur E-Book-Ausgabe meines Romans "Das Sonnenblumenhaus" gegeben hat, veranstalte ich nun eine Leserunde für die Taschenbuchausgabe (Knaur, 336 Seiten) , bei der ihr ganze 10 Freiexemplare gewinnen könnt. Offizieller Erscheinungstermin ist der 1. Juni, aber lieferbar ist das Buch z.B. jetzt schon auf Amazon.

Wie ihr teilnehmen könnt?

Schreibt einfach bis zum 27. Mai 2016 in diesen Thread, welcher Ort für euch der perfekte Ort wäre, um euch einmal richtig zu erholen. Ein idyllisches kleines Hotel am See? Ein Luxus-Anwesen in Beverly Hills? Eine einsame Hütte in den Bergen? Camping an der Ostsee? Oder ganz was anderes? Eure Antworten interessieren mich sehr.

So. Um aber einen richtig schönen Start für uns alle zu haben, möchte ich euch sowohl das Buch als auch mich vorstellen.
Womit fange ich an?
Mit dem Buch. Okay. :-)

Darum geht es:

"Nora hat ihrem Vater Oskar nie verziehen, dass er sie und ihre Mutter vor Jahren verlassen hat. Jetzt steht sie unangekündigt vor der Tür seines Tierhotels, um endlich mit ihm ins Reine zu kommen. Doch obwohl Oskar sie mit offenen Armen empfängt, will es Nora einfach nicht gelingen, die Distanz zu überwinden. Zum Glück helfen Mischlingshündin Mary und der schweigsame Yannik Nora dabei, ihr Herz zu öffnen."





Und jetzt zu mir:

Mein Name ist Nancy Salchow, ich bin 35 Jahre jung und lebe gemeinsam mit meiner besseren Hälfte sowie drei Hunden und drei Katzen an der schönen Ostsee Mecklenburg-Vorpommerns. Nicht zuletzt deshalb spielen viele meiner Geschichten am Meer oder an Seen (auch im "Sonnenblumenhaus" werdet ihr in der Hinsicht nicht zu kurz kommen).
Ich habe im April 2011 (genauer gesagt an meinem 30. Geburtstag ;-) ) einen Literaturwettbewerb auf Neobooks, der Autorenplattform der Verlagsgruppe Droemer Knaur, gewonnen.
Seitdem habe ich sowohl E-Books ("Nur eine Stimme entfernt") als auch E-Book-Serien ("Die Wildroseninsel") und Anthologien ("Wellenküsse und Sommerfunkeln" von Gabriella Engelmann mit Britta Sabbag, Nina George, Iny Lorentz u.v.a.) bei Droemer Knaur und dem dazugehörigen E-Book-Label Feelings veröffentlicht. Als Taschenbuch sind bisher bei Knaur von mir erschienen:

"Kirschblütentage"
und
"Das Sonnenblumenhaus"

Voraussichtlich im nächsten Jahr wird außerdem ein autobiografischer Roman von mir als Taschenbuch bei HEYNE erscheinen, in dem ich von einer Krankheit und meiner Genesung berichte sowie von meiner Zeit in der Klinik - ach ja, und die liebe Liebe spielt auch eine Rolle dabei. Aber wie gesagt, dazu erst mehr im nächsten Jahr.
Und last but not least veröffentliche ich seit Herbst 2011 nebenbei auch in hübscher Regelmäßigkeit E-Books im Self-Publishing, da es mir unheimlich großen Spaß macht, auch einen Ausgleich zur intensiven Verlagsarbeit zu haben. Da bin ich dann sozusagen von der Wurzel bis zum Ergebnis mein komplett eigener Chef und gestalte auch meine Buchcover selbst. Eine nette Abwechslung.

So. Nun aber genug von mir. Mehr über euch will ich dann später in "Ich lese mit" erfahren. :-)

Und jetzt? Jetzt bleibt mir nur noch, euch allen ganz fest die Daumen zu drücken. Uuuund los! 


Zur Leserunde


Manche fahren in den Urlaub, wir haben den LovelyBooks Lesesommer!

10 Wochen gibt es beim LovelyBooks Lesesommer literarische Überraschungen, Buchtipps und nebenbei dürft ihr euch natürlich auch auf tolle Buchverlosungen freuen!
Jede Woche verlosen wir einen Titel oder ein traumhaftes Buchpaket und geben euch reichlich Buchtipps, damit keine sommerliche Leselücke entsteht.

Auch für Ebook-Fans haben wir natürlich etwas!

In der 6. Woche hat neobooks fantastische Tipps auf unserer Übersichtsseite für euch vorbereitet. Das Beste von allem: Ihr könnt auch etwas gewinnen!

Zusammen mit neobooks verlosen wir diese Woche jeweils 10 Exemplare von folgenden Ebooks:

"3... 2... 1... und das Leben ist deins!" von Heinzi Gosch
"Die Liebe in deinen Spuren" von Nancy Salchow
"Nick aus der Flasche - Collector's Pack" von Monica Davis

Seid ihr dabei?
Dann antwortet bitte über den "Jetzt bewerben-Button" bis zum 10.07. auf folgende Frage, wenn ihr "3... 2... 1... und das Leben ist deins!", "Die Liebe in deinen Spuren" und "Nick aus der Flasche - Collector's Pack" gewinnen möchtet:

In "3... 2... 1... und das Leben ist deins!" macht Heinzi ganz spontan unter Alkoholeinfluss etwas, für dessen Planung andere Wochen oder sogar Monate brauchen: Eine Reise nach Bangkok buchen! Ergebnis: ein wahnsinniges Abenteuer, leider nicht immer im positiven Sinne...
Pannen und Katastrophen. Gehören sie unbedingt zum Urlaub? Kann man sie vermeiden durch sorgfältige Planung? Was sagt ihr dazu? Habt ihr auch böse, vielleicht lustige, katastrophale Erfahrungen während eines Urlaubes gemacht? Erzählt uns darüber!

Ich bin gespannt auf eure Antworten und wünsche euch viel Glück!

Mehr Infos zu den Ebooks findet ihr hier!
Zur Buchverlosung

Zusätzliche Informationen

Nancy Salchow im Netz:

Community-Statistik

in 722 Bibliotheken

auf 151 Wunschlisten

von 12 Lesern aktuell gelesen

von 41 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks