Neuer Beitrag

Nancysalchow

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Liebe Leser,
mein Name ist Nancy Salchow, ich bin Autorin im Verlag (Heyne, Droemer Knaur), veröffentliche aber auch im Selfpublishing und komme aus Wismar an der wunderschönen Ostsee Mecklenburg-Vorpommerns. Heute möchte ich euch zu einer ganz besonderen Leserunde einladen - und zwar zu meinem autobiografischen Roman "Das Leben, Zimmer 18 und du". Dafür stellt der HEYNE-Verlag freundlicherweise 15 Taschenbücher zur Verfügung. 

Du hast Lust, gemeinsam mit anderen Lesern bei dieser sehr persönlichen Geschichte dabei zu sein und im Anschluss vielleicht auch eine ehrliche Rezension zu schreiben, hier oder gerne auch auf Amazon oder anderen Plattformen?
Dann kannst du dich bis zum 18. April 2017 für ein Exemplar bewerben, und zwar mit der Antwort auf die Frage:

"Was ist für dich das Wichtigste im Leben?"

Worum es in dem Buch geht? Wie gesagt, handelt es sich hierbei um ein sehr persönliches Buch. So dramatisch es auch beginnt, ist jedoch eines in jeder Zeile wichtig: Niemals die Hoffnung zu verlieren.
Über das Buch:
Für Nancy Salchow bricht eine Welt zusammen, als binnen kürzester Zeit sowohl ihr Zwillingsbruder als auch ihre Mutter an Krebs sterben. Geschüttelt von Panikattacken, sieht sie keinen anderen Ausweg, als sich schließlich in eine psychiatrische Klinik einweisen zu lassen. Hier nimmt ihr Schicksal eine entscheidende Wende: Sie begegnet ihrer großen Liebe, die ihr die Kraft gibt, aus dem Burn-out und der Depression herauszufinden. Ein Buch, das Mut macht und zeigt, dass das hellste Licht manchmal erst dann sichtbar wird, wenn man die Dunkelheit gesehen hat.

Ich freue mich auf jede Bewerbung, die entsprechenden Unterthemen lege ich an, sobald die Leserunde startet. Viel Glück euch allen!

P.S. Dieses Buch erschien bereits 2013 im Eigenverlag. Die neue Ausgabe ist eine überarbeitete Fassung, die von HEYNE veröffentlicht wird.

Autor: Nancy Salchow
Buch: Das Leben, Zimmer 18 und du

S_Elena

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Das wichtigste im Leben ist Gesundheit.

Natürlich gibt es noch viel mehr wichtiges in meinem Leben - meine Familie, Freunde, Musik...

Gern wäre ich dabei, da ich auch schonmal sehr tief und war und immer gerne Bücher über Hoffnung lese.

SchnuckisLiebling

vor 5 Monaten

Alle Bewerbungen

Für mich das wichtigste meine Familie und meine engsten Freunde und die Gesundheit....

Beiträge danach
178 weitere Beiträge (Klassische Ansicht)
Beiträge davor

Nancysalchow

vor 4 Monaten

Abschließende Meinungen
@liberty52

Wie sehr ich mich über deine Rezension gefreut habe, weißt du ja schon. Ich danke dir von Herzen für dieses ehrliche Feedback. So ein persönlicher Eindruck ist mir unheimlich wichtig.

Larissa_Schira

vor 4 Monaten

Eindrücke zu Kapitel 4 bis 6
Beitrag einblenden

In diesem Abschnitt wird man emotional nochmal deutlich mehr mitgenommen als im ersten. DIe Tagebucheinträge bringen einerseits Abwechslung in die Erzählung, andererseits wird aber auch deutlich, wie schwierig und ernst es ist, diese zu lesen. Man wird ja richtig in diese Zeit zurückversetzt, erinnert sich dadurch wieder besser, vielleicht auch an Details, die man versucht hat zu verdrängen. Ich weiß nicht, ob ich das in dieser frühen Phase der Therapie an deiner Stelle schon getan hätte. Das erfordert schon einigen Mut.
Interessant fand ich auch das Verhalten gegenüber David. Dieser Zwiespalt, sodass man sogar versucht sich selbst zu überreden, ihn wieder mehr zu lieben...ist das Angst vor Veränderung? Angst, ihn zu verletzen? Angst, eigenen moralischen Vorstellungen entgegen zu handeln? Oder alles zusammen?

Larissa_Schira

vor 3 Monaten

Eindrücke zu Kapitel 7 bis 9
Beitrag einblenden

Im Gegensatz zu einigen anderen Meinungen hier kann ich auch David gut verstehen, weil ich selbst Menschen kenne, die ähnlich ticken. Es gibt eben einfach Leute, die ihre Gefühle nicht gut zeigen und ausdrücken können und auch nicht mit emotionalen Ausbrüchen anderer umgehen können. Ich bin mir sicher er hat andere Qualitäten, sonst hätten die beiden ja nie geheiratet. In diesem Fall kann er eben nur nicht richtig mit der Situation umgehen, wodurch sich die beiden in unterschiedliche Richtungen entwickeln. Daran hat keiner Schuld, sowas passiert eben manchmal im Leben.
Ich finde es schön, dass die Abschnitte durch stiistische Mittel wie den Dialog zwischen Herz und Kopf immer wieder aufgelockert werden. Außderdem bin ich gespannt, wie Bastian auf die Freundschaftsanfrage reagiert....

Larissa_Schira

vor 3 Monaten

Eindrücke zu Kapitel 10 bis 12
Beitrag einblenden

Auch in diesem Abschnitt finden sich wieder viele verscheidene Formen des Erzählens - Tagebucheinträge, Mails, Chats. All das ist direkt aus dem Leben gegriffen und bringt einen somit nochmal näher an die Handlung heran. Vor allem die Tagebucheinträge treffen einen wirklich mitten ins Herz. Diese Mischung aus Verzweiflung und Hoffnung, die am Ende dann doch zunichte gemacht wird, ist sehr emotional.
Der Kontakt mit Bastian wird immer intensiver und man spürt auch, dass er einen großen Teil zur Genesung beiträgt. Nun steht einem glücklichen Ende außer David und dem schlechtem Gewissen nichts mehr im Wege...

Larissa_Schira

vor 3 Monaten

Eindrücke zu Kapitel 13 bis 15
Beitrag einblenden

Der Moment der Entscheidung scheint einerseits sehr schwer und anstrengend gewesen zu sein, andererseits merkt man aber auch, was für eine Last in einem solchen Moment abfällt. So traurig die Trennung auch ist, es ist beiden gegenüber fair und in gewisser Weise auch eine Erleichterung. So haben beide die Chance sich neu zu orientieren und ihr persönliches Glück zu finden - bzw. Hat einer davon es ja schon in Bastian gefunden. Scjön fand ich auch, dass gezeigt wurde, dass auch Bastian nicht immer nur stark ist und mal seine schlechten Tage hat. Ein ganz wichtiger Punkt in jeder Beziehung, selbst ohne psychische Probleme. In diesem Fall dann natürlich besonders wichtig, dass beide zusammenhalten und auch der andere mal Stärke zeigt.
Ein tolles Buch mit sehr schönem Ende, es hat mir sehr gut gefallen und vielleicht auch auf meinem eigenen Weg weitergeholfen.

Larissa_Schira

vor 3 Monaten

Abschließende Meinungen

Huch, ich hatte ganz vergessen das Buch zu rezensieren! Jetzt aber ;)

https://www.lovelybooks.de/autor/Nancy-Salchow/Das-Leben-Zimmer-18-und-du-1428549567-w/rezension/1466887506/

Vielen Dank dass ich mitlesen durfte, das Buch hat mich wirklich berührt!

Larissa_Schira

vor 3 Monaten

Abschließende Meinungen

Nun habe ich es auch noch auf meinem neuen Youtube-Kanal in meinem Lesemonat rezensiert:
https://www.youtube.com/watch?v=8QYyYlimIho

Neuer Beitrag