Nancy Salchow Doppelkinnbonus

(44)

Lovelybooks Bewertung

  • 36 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 21 Rezensionen
(16)
(20)
(4)
(2)
(2)

Inhaltsangabe zu „Doppelkinnbonus“ von Nancy Salchow

Kurzweilig und lässt sich gut lesen.

— monana88
monana88

Mal eine etwas andere Liebesgeschichte.

— Maus71
Maus71

Bin sehr enttäuscht gewesen.

— NattiundFrida
NattiundFrida
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Humorvoller Kurz-Roman

    Doppelkinnbonus
    VeraHoehne

    VeraHoehne

    14. December 2013 um 19:02

    Autorin: Nancy Salchow, Jahrgang 1981, geboren und beheimatet an der wunderschönen Ostseeküste Mecklenburg-Vorpommerns, hat – wie die meisten anderen Autorinnen und Autoren – schon als Kind gerne geschrieben. Zunächst hat sie Songtexte für eigene und Musikprojekte anderer geschrieben, bevor sie sich dann ab Ende 2010 hauptsächlich dem Schreiben von Romanen gewidmet hat und mit ihren Geschichten sehr erfolgreich an Schreibwettbewerben teilgenommen hat. Seit September 2011 sind mehrere Bücher von ihr als eBooks bei neobooks / Droemer Knaur erschienen, die die ebook-Charts im Sturm eroberten – ebenso wie die von ihr im Self-Publishing verlegten eBooks. Handlung: Die fast 30jährige Romy könnte eigentlich nicht glücklicher sein: Nachdem sie ihren Traummann, den Gastronomen Alexander, kennengelernt hat, gelangt sie nach vielen Jahren mit “Rubens-Engel”-Figur nun auch plötzlich innerhalb kurzer Zeit wie von selbst zur schlanken Traumfigur. Wäre da nicht die Äußerung von Alexander, dass er sie mit weiblichen Kurven irgendwie attraktiver fand, die für eine Menge Verwicklungen und Unmut sorgt … Fazit: Ich habe diesen Kurz-Roman (geschätzte Seiten einer Print-Ausgabe lt. amazon.de: 135) auf der Kindle-Version meines iPad-Mini gelesen – dies war mein 1. längeres eBook in meiner kurzen Karriere des elektronischen Lesens. Der Preis von 0,99 € ist einfach unschlagbar. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flott und das eBook lässt sich sehr gut und flüssig lesen. Man findet sich schnell in die Story ein und kann die Geschichte mitleben – was mir persönlich immer sehr wichtig ist. An manchen Stellen fand ich jedoch, dass die Handlung etwas überstürzt wurde und vielleicht etwas ausbaufähiger gewesen wäre. Die Protagonisten waren in Ordnung, jedoch nicht so dargestellt, dass ich mir vorstellen könnte, noch eine Fortsetzung mit ihnen lesen zu wollen, weil man auch das Gefühl hatte, die Geschichte ist “auserzählt”. Ein typische Frauen-Story, sehr nett geschrieben und ich habe mich gut unterhalten gefühlt und bestimmt nicht zum letzten Mal etwas von Nancy Salchow gelesen. Das Buch bietet alles, was man sich für einen Frauen-Roman wünscht: Romantik, Humor, Nachdenklichkeit – glatte 4,0 Punkte von 5 möglichen.

    Mehr
  • Nett aber nichts besonderes

    Doppelkinnbonus
    NattiundFrida

    NattiundFrida

    15. November 2013 um 20:44

    Das war mein zweites Buch von Nancy Salchow. Und ich muss leider sagen das auch hier nicht ganz mein Geschmack getroffen wurde.Es ist ein ganz netter Frauenroman. Für zwischendurch.Aber ich muss sagen, ich bin froh nicht mehr als 99 cent dafür ausgegeben zu haben. So hart es auch klingt. Die Idee vom Thema finde ich ganz gut. Nancy Salchow macht Frauen mut , die ein paar Pfunde mehr haben. Und ich denke alle Frauen haben hier und da ihre Problemzonen ;) Sie zeigt uns das es auch Männer gibt , die unsere Rundungen durchaus zu schätzen wissen. Und macht dennoch auch bewusst , dass es einzig und allein drauf ankommt , sich selbst wohl zu fühlen. Ob nun in Kleidergröße 38 oder 44. Aber die Umsetzung war dann doch sehr schwach. Ich kam nicht wirklich rein ins Buch. Die Charaktere waren nett , aber zogen einen nicht in den Bann, sodass man mit Ihnen fühlt oder sich mit Ihnen verbunden fühlt. Die letzten drei Kapitel waren sehr kurz gefasst , ich hatte das Gefühl "abgespeist" zu werden , um ein Schnelles Ende herbeizuführen. Alles in allem war ich doch sehr entäuscht.

    Mehr
  • Leserunde zu "Unser sechzehntes Jahr" von Nancy Salchow

    Unser sechzehntes Jahr
    Nancysalchow

    Nancysalchow

    Liebe Leser, seitdem Knaur und Lovelybooks eine Leserunde zu meiner aktuellen eBook-Serie "Die Wildrosen-Insel" hier auf Lovelybooks ins Leben gerufen haben, werde ich hier wieder ein bisschen aktiver und merke beim Durchblättern auf dieser Plattform umso mehr, wie unglaublich faszinierend eine Community wie diese eigentlich ist. Genau deshalb möchte ich nun hin und wieder auch für meine anderen Veröffentlichungen diesen Weg nutzen, um mit meinen Lesern in Kontakt zu treten: An dieser Stelle geht es um meinen Kurzroman "Unser sechzehntes Jahr", für den ich 10 Testleser suche, die hier oder gern auch auf Amazon und Co. eine Rezension verfassen möchten. Wie auch immer euer Feedback zum Buch ausfällt, ich bin sehr gespannt. So, nun aber endlich zum Inhalt: Sechzehn Jahre ist es her, dass sich die junge Fiona das Leben nahm. Niemand in ihrer Familie spricht darüber, jedes Wort scheint verboten. Nur Nathalie, die ihre Schwester niemals kennenlernte, wagt an ihrem fünfzehnten Geburtstag die Frage, die alte Wunden aufreißt und ihre Familie erneut in eine tiefe Krise zu werfen droht: Gäbe es mich, wenn sie nicht tot wäre? Ein Roman über das Verarbeiten von Trauer, menschliche Schwächen und die Kraft der Liebe. Was ihr tun müsst, um dabei zu sein? Postet im Bereich "Bewerbung, ich möchte mitlesen" eure Antwort auf die Frage, warum ihr gern ausgerechnet dieses Buch lesen möchtet. Zur Verfügung stehen die Formate ePub, PDF und mobi - bitte gebt an, welches Format ihr bevorzugt. Ich bin gespannt und halte ganz fest die Daumen! :-)

    Mehr
    • 170
  • Rezension zu "Doppelkinnbonus" von Nancy Salchow

    Doppelkinnbonus
    beate_bedesign

    beate_bedesign

    11. January 2013 um 10:15

    Inhalt: Romy ist 29 Jahre und schon seit frühester Kindheit pummelig. Da lernt sie ihren absoluten Traummann, Alex, kennen. Alex ist gut aussehend und mit der Figur eines Athleten ausgestattet. Romy kann ihr Glück kaum fassen und vor lauter Schmetterlingen im Bauch, kommt sie gar nicht mehr zum essen. Und ehe sie es richtig merkt, hat sie 18 kg abgenommen, trägt nun Kleidergröße 38 statt 44 und fühlt sich zum ersten Mal im Leben richtig wohl in ihrem Körper. Endlich ist alles perfekt, bis Alex ihr auf einmal sehr deutlich zu verstehen gibt, dass er sie früher anziehender fand. Meine Meinung: Romy ist eine vollkommen überzeugende Protagonistin, die ich mag – ganz so wie sie ist. Das Thema „Körperform“ spielt in diesem Roman die gleiche entscheidende Rolle wie tagtäglichen Leben. Nur dass es ausnahmsweise mal anders herum ist. Die Frau gefällt nicht mehr, weil sie abgenommen hat. Alexander dagegen ist mir nicht wirklich sympathisch. Ich finde ihn oberflächlich und seine Absichten sind mir zu durchschaubar. Auch seine „Wandlung“ am Ende des Buches kaufe ich ihm nicht wirklich ab. Und ich wollte Romy etliche Male zurufen „Andere Mütter haben auch schöne Söhne!“ Ich habe schon einige Bücher von Nancy Salchow gelesen. Und auch hier konnte ich mich über den gewohnt lockeren und angenehmen Schreibstil von Nancy Salchow freuen. Sie verfügt über einen tollen Wortwitz. Zitat „Der Hüftrollenflüsterer ist scheinbar zum Endlosbeinbeschwörer mutiert.“ Die Grundidee dieses Buches gefällt mir sehr. Auch die „Moral von der Geschichte“ – sich selbst treu zu bleiben – finde ich richtig gut und überzeugend. Nur das ewige Hin und Her in der Beziehung zwischen Romy und Alexander, das war mir ein bisschen zu viel. Hinzu kommen ein paar kleinere Rechtschreibfehler und so kann ich dieses Buch „nur“ mit gut bewerten. Mein Fazit: Eine gute Geschichte, leicht zu lesen. Ideal für Zwischendurch.

    Mehr
  • Rezension zu "Doppelkinnbonus" von Nancy Salchow

    Doppelkinnbonus
    CloudyWhite

    CloudyWhite

    10. January 2013 um 16:24

    Doppelkinnbonus Ein erfrischendes Lesevergnügen mit nachdenklichen Passagen. Romy, Anfang 30, könnte mir ihren roten Haaren und braunen Augen die Traumfrau schlechthin sein. Leider hat sie etliche Kilos zu viel auf den Rippen und entspricht dadurch wohl nicht dem Ideal der meisten Männer. Das ändert sich, als sie Alexander begegnet, groß und athletisch, mehrfacher Restaurantbesitzer. Er steht auf Frauen mit Kurven, und bald können er und Romy schon auf 5 Monate Beziehung zurück blicken. Alles wäre traumhaft, wenn Romy nicht in dieser Zeit 18 Kilo an Gewicht verloren hätte- einfach so. Sie selbst ist das erste Mal in ihrem Leben wirklich zufrieden mit ihrer Figur, nur Alexander hält ihr vor, dass er ihre runden Formen und ihr Doppelkinn attraktiver fand. Witz, Charme und Klugheit können dies für ihn nicht ausgleichen. Romy ist verletzt und gekränkt und trennt sich vorübergehend von Alexander. Aber sie liebt Alexander zu sehr und einige Zeit später kommt es zur Versöhnung. Alexander rückt jedoch nicht von seiner Idee ab, Romy wieder ihre alten Kurven zu verschaffen und nutzt jede Gelegenheit, sie zum Essen zu verführen. Nein, Romy ist für Alexander nicht mehr die Frau, die er vor Monaten kennen gelernt hat. Da kann Romy nur die Konsequenzen ziehen und sich von Alexander endgültig trennen. Zufällig trifft sie Helge, einen alten Klassenkameraden, wieder und beide landen im Bett. Nur bevor es zum Höhepunkt kommt, ergreift Romy die Flucht, weil sie in Gedanken immer noch an Alexander hängt. Alexander hat von dem Date Wind bekommen. In einem bitterbösen Streit, den er und Romy via Messenger führen, wirft er ihr Lüge und Betrug vor. Romy beschließt die endgültige Trennung. Sie will ihr Leben neu organisieren und tritt einer Hobbyband als Sängerin bei. Die neue Beschäftigung macht ihr viel Spaß und endlich steht auch ein kleiner Auftritt an. Auch mit Helge will sie es noch einmal versuchen. Unterdessen erfährt sie, dass Alexander sich mit einer schlanken Blondine eingelassen hat. Unvorstellbar, denn Romy hat er doch wegen der fehlenden Pfunde den Laufpass gegeben! Nachdem Romy und Helge endlich ihr Bettabenteuer bis zum Ende erleben können, merkt Romy, dass Helge doch nicht der Richtige für sie ist. Genau so wie in dem Song, den sie mit der Band in der Eckkneipe singt: Wenn der Grund für alles fehlt….Sex macht zwei Personen nicht automatisch zu einem Paar. An ihrem 30. Geburtstag erhält sie dann ein interessantes Geschenk gegen besserwisserische Herumnörgler und darf es auch gleich ausprobieren- aber dazu besteht nun doch kein Anlass mehr. Flüssig geschrieben und leicht verständlich – so kam die Geschichte bei mir rüber. Der doch anfangs sehr unreife und oberflächliche Alexander, der am Ende über vieles nachgedacht hat, und die reife und ihren Weg konsequent gehende Romy sind als Protagonisten gut gezeichnet. Dabei hätte man auf manche ausufernde Schilderung der Streitigkeiten zwischen beiden allerdings verzichten können.

    Mehr
  • Rezension zu "Doppelkinnbonus" von Nancy Salchow

    Doppelkinnbonus
    zauberblume

    zauberblume

    04. January 2013 um 15:00

    Ein flippiges Cover. Ein toller Unterhaltungsroman, den ich fast auf einmal gelesen habe. Eine Geschichte, die sich auch im wahren Leben ereignen kann. Die 29jährige Romy lernt in der Apotheke ihren Traummann Alexander kennen. Alexander nennt sie liebevoll Pummelchen, den seit sie denken kann, kämpft Romy mit den Pfunden. Plötzlich nimmt sie jedoch in ein paar Montaten 18 Kilo ab und ist mächtig stolz, als sie sich Alex in einem neuen Kleid Größe 38 präsentiert. Doch der reagiert anders als erwartet. Für Romy gerät die Welt aus ihren Fugen. Liebt Alex sie wirklich nur als Pummelchen? Plötzlich taucht da auch noch Helge , ein ehemaliger Klassenkamerad auf. Wird Romy glücklich? Das ist der 2. Roman von Nancy Salchow, den ich gelesen habe und ich bin total begeistert. Der Schreibstil ist erfrischend und unterhaltsam. Man bekommt Lust auf mehr Lesestoff von Nany Salchow.

    Mehr
  • Leserunde zu "Doppelkinnbonus: Gesamtausgabe" von Nancy Salchow

    Doppelkinnbonus
    Nancysalchow

    Nancysalchow

    Hallo liebe Lesewütigen, heute möchte ich euch meinen Kurzroman "Doppelkinnbonus" vorstellen, der vor kurzem das Licht der Welt erblickt hat und für den ich heute eine kleine Leserunde ins Leben rufen möchte. Worum es geht? Hier eine kleine Inhaltsangabe: "Romy hatte schon immer ein paar Pfund zu viel auf den Rippen und träumt solange sie denken kann von der perfekten Bikinifigur. Umso unfassbarer erscheint ihr ihr Glück, als sich ausgerechnet der gutaussehende Alexander trotz ihrer Kurven für sie interessiert. Frisch verliebt verfällt sie ungeplant dem Klischee, gerade in der Anfangszeit ihrer Beziehung fast nur noch von Luft und Liebe zu leben. Die Zeit mit Alexander ist so aufregend und neu, dass die Pfunde praktisch von allein purzeln. Romy ist selig: Mit der Figur, die sie sich immer gewünscht hat und dem Mann ihrer Träume scheint ihr Leben perfekt. Doch ihr Glück gerät ins Wanken, als Alexander ihr gesteht, dass er sie mit ihrer neuen Figur sehr viel weniger attraktiv findet als vorher. Sein Geständnis erschüttert Romy umso mehr, als sie erkennt, dass er die Beziehung mit ihr ernsthaft in Frage stellt. Völlig überfordert steht sie vor der Entscheidung: Traummann oder Traumfigur?" Bei dem Roman handelt es sich übrigens um eine eBook-Veröffentlichung. Zur Leserunde eingeladen ist jeder, der Zeit und Lust hat, dabei zu sein. 10 Leser haben außerdem die Chance, ein kostenloses Leseexemplar zu gewinnen. Was ihr dafür tun müsst? Ich würde gern von euch wissen, wie ihr euch verhalten würdet, wenn ihr vor der Frage stehen würdet, ob ihr euch für euren Traummann bzw. eure Traumfrau oder eure Traumfigur entscheidet - ganz gleich, wie eure ganz persönliche Traumfigur aussieht. Eure Antworten darauf würden mich sehr interessieren, und natürlich freue ich mich auch unabhängig davon über jeden, der Lust hat, bei dieser kleinen Leserunde dabei zu sein. Einsendeschluss für die Antwort auf die Gewinnspielfrage, die ihr bitte im Unterbereich "Bewerbung" postet, ist der 10. November 2012. Ich merke gerade, dass ich mich selbst noch gar nicht vorgestellt habe. Manche kennen mich vielleicht schon, für alle anderen hier mal das, was man eine offizielle Vita nennt. ;-) "Nancy Salchow, 1981 geboren, arbeitet von Kindesbeinen an an eigenen Romanprojekten, wagte sich allerdings erst 2011 mit ihren Werken an die Öffentlichkeit und stellte Leseproben ihrer Manuskripte auf Neobooks ein, der Autorenplattform der Verlagsgruppe Droemer Knaur. Seitdem hat sie über Neobooks/Droemer Knaur den Roman "Herzliche Restgrüße" sowie ihre eigene eBook Edition mit den bisherigen Titeln "Das Glück im Augenwinkel" sowie "Das Luftblumenhaus" (erscheint demnächst) veröffentlicht. Außerdem erschienen mehrere eBooks von ihr auch im Selfpublishing, von denen es die Romane "Schlaflos in Tofuwürstchen" und "Unser sechzehntes Jahr" auf Amazon bis in die Top 100 der beliebtesten eBooks (bzw. 27 beliebtesten Romane) anlässlich des 1. Geburtstags von "Kindle in Deutschland" schafften. Mehr über die Autorin auf ihrer Website www.nancysalchow.de oder auf www.facebook.com/nancysalchow." So, das soll es an Details auch erst mal gewesen sein. Wenn noch Fragen offen sind, stellt sie gern. Das Buch sowie auch ich haben (so gut wie) keine Geheimnisse. ;-) Ich werde die Leserunde natürlich auch begleiten. Ich freue mich auf jeden Teilnehmer und wünsche euch viel Glück! Viele Grüße Nancy Salchow P.S. Hier auf Lovelybooks gibt es den "Doppelkinnbonus" übrigens doppelt (eine Anspielung auf den Titel? ;-)), einmal wurde die XXL-Leseprobe, die ich kurz vor der Veröffentlichung der Gesamtausgabe als Preview veröffentlicht hatte, außerdem gibt es auch die Gesamtausgabe selbst. Sollte also jemand von euch eine Rezension schreiben wollen, wäre es schön, diese bei der Gesamtausgabe zu hinterlassen. Ich habe das Lovelybooks-Team gerade heute angeschrieben und gefragt, ob die XXL-Leseprobe hier gelöscht werden kann und die dort geposteten Rezensionen der Gesamtausgabe hinzugefügt werden können. Ich hoffe, das lässt sich regeln.

    Mehr
    • 116
  • Rezension zu "Doppelkinnbonus" von Nancy Salchow

    Doppelkinnbonus
    janaka

    janaka

    01. January 2013 um 21:01

    Romy ist seit sie denken kann ein Pummelchen, und wünscht sich nichts sehnlicher als endlich mal schlank zu sein und alles tragen zu können. In der Apotheke lernt sie den gutaussehenden Alexander kennen und lieben. Am Anfang ist alles harmonisch und gut, doch dann nimmt Romy in 5 Monaten 18kg ab und passt endlich sie in Größe 38. Romy ist überglücklich und gefällt sich sehr gut, aber Alexander mochte sie lieber mit all ihren Rundungen und es kommt immer öfter zum Streit. Nach dem letzten Streit ist Romy einfach abgehauen. Alexander hat zu ihr gesagt, dass er sie nicht mehr attraktiv und ihm fehlt ihr weiches Kinn, dass sie aber als Doppelkinn bezeichnet. Nach ein paar Tagen bittet Alexander Romy um ein Gespräch, nach reiflicher Überlegung sagt sie zu. Bei diesem Treffen kommen sich beide wieder näher, aber Alexander hat auch deftig gekocht. Hat er dabei Hintergedanken und will Romy wieder zu einer "44" machen? Muss sich Romy nun entscheiden Figur oder Liebe? Diese Kurzgeschichte von Nancy Salchow liest sich flüssig und rasant. Ich habe das buch in einem durchgelesen. An manchen Stellen konnte ich herzhaft lachen und an anderen wurde ich so richtig wütend auf Alex. Gut finde ich, dass sich Romy immer treu war und sich nicht verbiegen lässt. Ich finde es wichtig, dass man sich in seiner Haut wohl fühlt und der Partner soll einen so lieben, wie Frau ist.

    Mehr
  • Danke an alle Leser

    Doppelkinnbonus
    Nancysalchow

    Nancysalchow

    28. December 2012 um 11:45

    Liebe Leser, das Jahr neigt sich dem Ende zu und ich möchte die Gelegenheit nutzen, all denen zu danken, die in diesem Jahr eines (oder mehrere) meiner eBooks gelesen und rezensiert haben. Mit jedem Feedback, das ihr hier im Rahmen von Leserunden oder an anderer Stelle verewigt habt, habt ihr einen für mich unglaublich wichtigen Beitrag geleistet: Euch geht es vermutlich einfach "nur" ums Lesen, mich unterstützt ihr damit allerdings (wenn auch vielleicht unbewusst) in vielerlei Hinsicht:  Egal, ob ihr ein Buch eher positiv oder negativ bewertet, es in den Himmel lobt oder eher skeptisch beäugt: Ihr sorgt mit euren Worten dafür, dass es im Gespräch bleibt und macht damit das Geschehen im und um das Buch umso lebendiger. Und - was natürlich am wichtigsten ist - ihr gebt mir mit euren Meinungen ein Feedback, das mir zeigt, worauf es euch beim Lesen ankommt, was euch berührt oder kaltlässt, was euch wichtig ist und was weniger. Für euren Anteil an der Lebendigkeit meiner Geschichten möchte ich euch von Herzen danken. Auch im neuen Jahr wird es wieder einige Neuigkeiten von mir geben und ich freue mich schon jetzt auf jeden von euch, der mich weiterhin auf meinem Weg begleitet. Alles Liebe und vielen vielen Dank euch allen!  Nancy Salchow

    Mehr
  • Rezension zu "Doppelkinnbonus" von Nancy Salchow

    Doppelkinnbonus
    catbooks

    catbooks

    28. December 2012 um 09:53

    Ich habe dieses Buch auf dem Weg von New York nach Berlin zurück gelesen und habe mich den gesamten Flug über wunderbar unterhalten gefühlt! Romy ist mir von Anfang an sehr sympathisch gewesen. Sie weiß was sie will und auch genau was sie nicht will. Sie mag vielleicht ein paar Kilos zu viel auf den Rippen haben, doch das hält sie trotzdem nicht davon ab selbstständig zu denken und sich ihre eigene Meinung bilden zu können. Doch als sie sich in den attraktiven Alexander verliebt wird aus der etwas moppeligen Romy eine schlanke Frau. Sie hat nur noch von Luft und Liebe gelebt, dass sie sich ihrem dünnen Freund angepasst hat. Dem gefällt das allerdings so gar nicht und möchte seine moppelige Romy so schnell wie es geht wieder zurück! Da hat er die Rechnung allerdings nicht mit seiner Freundin gemacht, die sich in ihrem neuen Ich total wohlfühlt und schweren Herzens feststellen muss, dass der Mann, den sie liebt, sie nicht so akzeptiert wie sie eigentlich ist… Ein Auf und Ab der Gefühle beginnt. Wie soll Romy am besten mit der Situation umgehen? Soll sie sich für einen Mann verändern, obwohl sie das nicht will? Oder soll sie ihn einfach aufgeben? Sich gegen ihr Herz und die Liebe stellen? Nancy Salchow hat einen lockeren, leichten und angenehmen Schreibstil. Das Buch hat sich wunderbar gelesen. Ich bin nur so durch die Seiten geflogen und habe die Geschichte von Romy und Alexander mit einem leichten Humor zwischen den Zeilen aufgesogen. Die Geschichte ist sehr gefühlvoll geschrieben – ein Liebesbrief ist sogar inklusive! Auch wenn man es nach den blöden Zwischenfall nicht so wirklich glauben mag: Alexander, der doch erst einmal merken muss, was er wirklich will, ist wirklich ein lieber Kerl! Man möchte ihn trotzdem öfters am liebsten schütteln, damit er aufwacht und checkt, dass seine Ansichten gerade nicht die besten sind und sein Verhalten nicht gerade glücklich gelungen ist! Das Cover verspricht das was man auch bekommt: Einen leichten Liebesroman, bei dem man die Seele baumeln lassen kann! Super gelungen! Daumen hoch Fazit: Nancy Salchow hat ein schönes Buch über den Glaube an sich selbst, die Fragen, was eine gute Beziehung ausmacht, was im Leben wirklich wichtig ist und Möglichkeiten bei Problemen umzugehen, geschrieben! Ich habe das Lesen dieses Buches sehr genossen und werde auf jeden Fall noch weitere Bücher der jungen Autorin lesen! ♥ Und merke: eine perfekte Figur ist nicht alles im Leben!

    Mehr
  • Rezension zu "Doppelkinnbonus" von Nancy Salchow

    Doppelkinnbonus
    Franzi293

    Franzi293

    27. December 2012 um 18:25

    Traummann oder Traumfigur? Die 29 jährige Romy hat alles, was man zum Glücklichsein braucht. Einen klasse Freund, sie steht mit beiden Beinen im Leben und hat nun endlich ihre Traumfigur. Alles könnte so super sein, wäre da nicht ihr liebster Alex, dem die sexy Figur seiner Freundin so gar nicht zusagt. Er wünscht sich sein Pummelchen so zurück, wie er sie einst kennen lernte. Aber will Romy ihre tolle Figur, in der sie sich so wohl fühlt, wirklich für einen Typen aufgeben, der ganz andere Vorstellungen von ihr hat als sie selbst? Als auch noch ein ehemaliger Klassenkamerad in omys Leben schneit und gar nicht abgeneigt von der frisch getrannten Schönheit ist, ist das Chaos perfekt. "Doppelkinnbonus" ist ein wunderbar leichter und witziger Kurzroman, der den Leser an Romys turbulenten Leben teilhaben lässt. Dank der malerischen Sprache kann man sich wunderbar in die Protagonistin hinein versetzen und mit ihr mitfühlen. Unbedingt empfehlenswert!

    Mehr
  • Rezension zu "Doppelkinnbonus" von Nancy Salchow

    Doppelkinnbonus
    sternthaler75

    sternthaler75

    21. December 2012 um 15:52

    Romy kann es nicht glauben: Ihr Alexander, ihr Traummann, findet sie unattraktiv. Das IST unglaublich. Und warum? Ihm gefällt ihre Figur nicht mehr. Dabei hat sie in den letzten 5 Monaten 18 Kilo verloren und trägt jetzt Größe 38 statt 44. Und anstatt sie so zu nehmen wie sie ist, versucht er mit tollem Essen, sie wieder in diese Richtung zu bringen. Klar, kochen kann Alexander super, schließlich gehören ihm 3 Restaurants. Aber das geht nun wirklich zu weit. Schluss. Ende. Aus. Vorbei? Meine Meinung Tja, da sollte man meinen, die Männer mögen es, wenn "Frau" rank und schlank ist . . . nur der eigene Kerl nicht. Abnehmen, ein Thema, das die meisten Frauen in ihrem Leben mindestens einmal in Angriff nehmen. Hier ist das aber nicht der Fall. Vor lauter Verliebtheit purzeln die Pfunde nur so, was für ein Traum. Es geht hier nicht um Diäten, frustrierende Jojo-Effekte oder Freßorgien. Nancy Salchow hat hier eine Liebesgeschichte geschrieben, die es in sich hat. Sie zeigt auf, dass man sich trotz aller Liebe zum Partner nicht verbiegen sollte, nur um dem anderen zu gefallen. Kompromisse sind dafür da, sie einzugehen. . . auf beiden Seiten. Geschieht das nicht, trennt man sich, und ist doch nicht glücklicher als zuvor. Und auch wenn man sein Leben umzukrempeln versucht, fehlt dabei doch etwas wesentliches. Das Ganze lässt sich flüssig lesen, die Personen sind durchgängig sympathisch, sogar der Nörgler Alexander hat seinen Charme. Unterm Strich Akzeptiere mich so wie ich bin, das gilt nicht nur für Romy. Genau die richtige und leichte Lektüre für einen netten Tag auf dem Sofa.

    Mehr
  • Rezension zu "Doppelkinnbonus" von Nancy Salchow

    Doppelkinnbonus
    LeseJulia

    LeseJulia

    19. December 2012 um 21:43

    Romy sollte eigentlich überglücklich sein! Sie ist 29, mit einem tollen Typen liiert, hat jede Menge pfunde verloren und fühlt sich endlich wohl in ihrem Körper. Doch leider sieht der "tolle Typ", Alex, das anders, denn er fand Romy pummelig viel attraktiver und versucht nun die "alte" Romy wieder hinzufüttern. Romy ist genervt und die Streitereien häufen sich. Dann taucht auch noch der attraktive ehemalige Schulkmaerad von Romy auf, der sie nun extrem toll findet... das Chaos ist perfekt, vor allem das Gefühlschaos in Romy. Was wird aus ihrer Liebe zu Alex? FAZIT Wieder ein lockerer, leichter und lesenswerter Kurzroman von Nancy Salchow. Sofort ist man ind er geschichte drin und kann sich supergut in Romy einfühlen. Man leidet, schimpft und liebt mit ihr. Perfekter Lesegenuss für zwischendurch.

    Mehr
  • Rezension zu "Doppelkinnbonus" von Nancy Salchow

    Doppelkinnbonus
    bookgirl

    bookgirl

    19. November 2012 um 12:49

    Inhalt Romy ist 29 Jahre alt, schwer in Alex verliebt und hat gerade ordentlich abgespeckt. Eigentlich jede Menge Gründe um überglücklich zu sein. Doch leider teilt Alex ihr mit, dass er die alte pummelige Romy lieber hatte und sie jetzt sogar unattraktiv findet. Romy kann nicht glauben, was sie da hört und trennt sich von Alex, nur um ihm kurze Zeit später doch noch eine Chance zu geben. Leider verspielt er alles, in dem er versucht sie mit fetten Gerichten und Schokolade wieder dazu zu verleiten mehr zu essen und somit auch an Gewicht zuzulegen. Romy muss schweren Herzens erkennen, dass Alex nicht der richtige ist, wenn er sie nicht so lieben kann, wie sie ist und trennt sich erneut. Doch ist es wirklich ein Schlussstrich oder haben die beiden noch eine Chance? Meine Meinung Nancy Salchow schreibt wunderbar. Sie hat einen flüssigen und locker-leichten Schreibstil, bei dem man das Buch nach nur wenigen Seiten nicht mehr aus der Hand legen kann. Ich habe es gestern an einem verregneten Nachmittag regelrecht verschlungen und innerhalb von kürzester Zeit ausgelesen. Die Protagonistin Romy ist sehr sympathisch und was ich an ihr besonders mochte, war, dass sie sich immer treu geblieben ist und sich für nichts und niemanden ändern wollte. Alex ist zwar ihre große Liebe und sie hatte auch ordentlich Probleme mit der Trennung, aber nur wegen ihm wieder zuzunehmen kam für sie nicht in Frage, weil sie sich selber gefallen wollte und nicht in erster Linie dem Mann, mit dem sie zusammen ist. Gerade das ist für mich auch die Kernaussage von dem Buch. Sich so anzunehmen wie man ist und sich auch so gerne zu haben, ist viel wichtiger als es immer anderen Recht machen zu wollen. Im Leben gibt es viel zu viele Situationen bei denen man das automatisch macht, wie zum Beispiel bei der Arbeit. Im Privaten und vor allem in der Liebe sollte es jedoch so sein, dass man als Mensch geliebt wird und nicht weil man bestimmte Maße hat. Ich kannte bisher die Bücher von Nancy Salchow nicht, bin nun aber auf den Geschmack gekommen und möchte definitiv noch mehr von ihr lesen. Fazit "Doppelkinnbonus" ist eine Liebesgeschichte, die mal etwas anders ausfällt und genau dadurch ihren besonderen Charme hat. Von mir eine ganz klare Kauf- und Leseempfehlung.

    Mehr
  • Rezension zu "Doppelkinnbonus" von Nancy Salchow

    Doppelkinnbonus
    rosebud

    rosebud

    31. October 2012 um 00:16

    Inhalt: Romy hatte schon immer etwas zu viel auf den Rippen, doch als sie Alexander trifft und mit ihm zusammenkommt, nimmt sie wie von selbst ab, da sie viel zu beschäftigt ist, als dass sie noch Zeit zum Essen hätte. Doch Alexander findet die dünne Romy nun nicht mehr so attraktiv wie vorher und sagt ihr das auch. Romy muss sich nun zwischen ihrer Traumfigur und ihrem Traummann entscheiden. Emotions: Doppelkinnbonus hat mich völlig überrascht: Nie hätte ich gedacht, dass es mir so gut gefallen würde! Aufbau, Schreibstil und Perspektiven: Das Buch ist in 12 Kapitel unterteilt, die alle eine gute Länge haben. Der Schreibstil der Autorin lässt sich gut lesen und passt hervorragend zu dem Inhalt der Geschichte. Doppelkinnbonus wird aus der Sicht von der Protagonistin Romy in der Ich-Form erzählt, was eine guten Einblick in ihre Gefühle ermöglicht. Meine Meinung: Warum kann mein Leben nicht ein einziges Mal unkompliziert sein? Warum können die Dinge nicht einfach perfekt sein? (S.7) Das fragt sich die Protagonistin am Anfang der Geschichte. Und das trifft die Situation, in der sie sich befindet, auch ganz gut. Denn die Autorin hat Romy ihn eine ziemlich verzwickte Situation gebracht, deren Idee mir völlig neu war und mir auch sehr gut gefallen hat. Die Geschichte war leicht und unterhaltsam, hat aber auch an den richtigen Stellen viel Gefühl übermittelt. Auch hatte mich Doppelkinnbonus von Anfang an überzeugt und für sich eingenommen, sodass ich nicht mehr aufhören wollte, zu lesen. Durch die Ich-Form, in der die Geschichte erzählt wird, baut man eine ganz besondere Beziehung zu der Protagonistin auf. Man fühlt mit ihr mit und versteht auch all ihre Handlungsweisen. Romy war mir auch von Anfang an mit ihrer Art sympathisch, da sie keineswegs perfekt ist und auch mit alltäglichen Problemen zu kämpfen hat, die der Leser gut nachvollziehen kann. Romys Freund Alexander hätte ich manchmal am liebsten an den Schultern gefasst und einmal kräftig durchgeschüttelt. Da hat er so eine tolle Freundin und er setzt es wegen ihrer neuen Figur aufs Spiel. Romy hat mir so leid getan! Außerdem bringt einen Doppelkinnbonus auch ein bisschen zum Nachdenken: über unsere doch sehr oberflächliche Welt und ob unsere Freunde trotzdem unsere Freunde wären, wenn sie anders aussehen würden. Zudem besitzt diese Geschichte eine unglaubliche Leichtigkeit und einen Witz, der mich nicht nur einmal zum schmunzeln gebracht und mich sehr gut unterhalten hat. Das einzig Negative an diesem Buch ist, dass es viel zu schnell vorbei ist! 123 Seiten sind einfach viel zu kurz, ich hätte locker das 3- oder 4-fache lesen können, da die Geschichte um Romy und Alexander mich so berührt hat und ich sie so interessant fand. Mein Fazit: Wie ihr jetzt sicherlich schon gemerkt habt, fand ich dieses Buch einfach nur toll und kann es wirklich nur jedem von euch empfehlen! Eine liebenswerte Protagonistin, eine neue Idee, die sich von den meisten anderen abhebt, und ein toller Schreibstil, der einen hervorragend durch die Geschichte führt. Was will man mehr? Vielleicht mehr davon! Ich werde auf jeden Fall noch weitere Bücher von der Autorin Nancy Salchow lesen.

    Mehr
  • weitere