Nancy Salchow Milliardäre küssen keine Nannys

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(4)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Milliardäre küssen keine Nannys“ von Nancy Salchow

Ronja könnte nicht glücklicher sein: Ausgerechnet sie wird aus der Kartei ihrer Agentur auserwählt, die neue Nanny für den kleinen Sohn von Filmemacher und Milliardär Gary zu werden. Als sie jedoch erfährt, dass sie nur deshalb von Garys Ehefrau Candy ausgewählt wurde, weil diese Ronja als unattraktiv betrachtet und somit als ungefährlich für ihre Ehe, bekommt ihre Freude erste Risse. Das Gefühlschaos ist perfekt, als Ronja merkt, wie liebenswert und unerwartet bodenständig ihr berühmter Chef ist. Für euch ebenfalls im E-Book enthalten: XXL-Leseproben aus den Romanen „Novalee's Island: Untreu“ und „Mein Chef, der Milliardär“.

Sehr süße Geschichte. Mit viel Chaos, wo man allzu gern schnell dahinter kommen möchte!

— Buch_Versum
Buch_Versum

süsse Geschichte ❤

— Nicolerubi
Nicolerubi

Eine interessante Wendung

— Janinezachariae
Janinezachariae

Spannend, interessant, liebenswert mit völlig unerwarteten Wendungen

— liberty52
liberty52

Stöbern in Erotische Literatur

Du bist mein Feuer

Gefühlvoll, bewegend - so unglaublich schön. Eine Achterbahnfahrt der Gefühle, eine Geschichte, die mitten ins Herz geht.

Geschichtenentdecker

Sommernächte

Eine geballte Ladung an Gefühlen und Erotik.

Moorteufel

Calendar Girl - Verführt

Das beste Buch der gesamten Reihe.

MareikeUnfabulous

Midsommarhitze: Liebesroman Neuerscheinung (Books2read)

Eine kleine, aber feine erotische Liebesgeschichte vor der wundervollen Kulisse von Schweden.

Evelyn_Boyd

Paper Palace

Meiner Meinung nach das schlechteste Buch der Paper Trilogie

ClaraEva

DARK LOVE - Dich darf ich nicht begehren

Ein toller Abschluss

Moreline

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr süße Geschichte. Mit viel Chaos, wo man allzu gern schnell dahinter kommen möchte!

    Milliardäre küssen keine Nannys
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    11. September 2016 um 16:24

    Zum Glück hat Ronja ihre beste Freundin, die aber auch nicht immer eine Hilfe zu sein scheint. Ansonsten wird man schnell gefesselt und wird überrascht mit wem Ronja sich anfreundet. Eine Geschichte für zwischen durch. Das Cover ist sehr gelungen :)  Vielen Dank an die Autorin, die mir ein Frei Exemplar zu Verfügung gestellt hat :)  Dies natürlich nicht meine Meinung beeinflusst. Vielen Dank für das Lesevergnügen.

    Mehr
  • kurzweilige Unterhaltung

    Milliardäre küssen keine Nannys
    Sunny7

    Sunny7

    05. September 2016 um 22:17

    Kurz zum Inhalt:Ronja bekommt den Nanny-Job bei dem begehrten Schauspieler und Drehbuchautor Gary Steinberg. Sie ist sofort vernarrt in den kleinen Jonah und auch er schließt sie schnell ins Herz. Doch in einem Promi-Haushalt läuft es etwas anders ab als bei normalen Familien, so wird eine Filmpremiere schnell zu einem kleinen Skandal. Und als ob das nicht schon heikel genug wäre, sind da plötzlich auch noch Gefühle für ihren Chef...Wieder ein gelungener und amüsanter Roman der Autorin. Ronja ist eine sympathische, bodenständige Figur, in die man sich als Leser sehr gut hineinversetzen kann. Besonders bei den Gesprächen mit ihrer Freundin Laura hat man das Gefühl daneben zu sitzen und dazu zu gehören.Auch die anderen Charaktere wie Gary, Jonah und Angela muss man einfach mögen. Candy Steinberg verkörpert zunächst die oberflächliche Zicke, doch im Laufe der Geschichte lernt man andere Seiten an ihr kennen.Sofort von der ersten Zeile an wird man in die Geschichte gezogen. Nancy's Schreibstil ist so angenehm, dass man einfach immer weiter lesen möchte. Auch wenn man glaubt den Verlauf der Story zu kennen, gelingt es ihr doch unerwartete Wendungen einzustreuen, die es nochmal spannend machen. Was mir persönlich immer gut gefällt, ist die Verbundenheit der Autorin zu ihrer Heimat, das gibt dem Ganzen eine Extraportion Persönlichkeit.Mich hat das Buch sehr gut unterhalten und ich kann es daher nur empfehlen.

    Mehr
  • Na klar, die Frau , die im Abendkleid am Strand war. ❤

    Milliardäre küssen keine Nannys
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    04. September 2016 um 15:41

    Eine süße Geschichte, für mich einige Überraschungen parat hatte, mit denen ich nicht rechnete!  ;-)
    Ein toller Schreibstil und die Charaktere waren sehr entzückend! 
    "Ach du Scheiße.....dann habe ich wohl eine Wette verloren. "  ;-)
    Danke für diesen Lesegenuß! 
    Sehr empfehlenswert! ❤ 

  • Schöne Milliardär-Story

    Milliardäre küssen keine Nannys
    MissBille

    MissBille

    01. September 2016 um 08:38

    Das Cover ist auffallend und interessant gestaltet.Duch den Klappentext will man mehr erfahren.Die bodenständige und natürliche Ronja beginnt ihren neuen Job als Kindermädchen für Jonah beim Schauspieler-Ehepaar Candy und Gary. Wie es natürlich so sein soll, passiert dort einiges an Turbulenzen. Bis am Ende ein einziges Chaos ist. Ob sie wohl ihre große Liebe finden wird? Lest selbst.Ronja wurde sehr sympathisch dargestellt. Sie hat mir super gefallen, da sie einfach authentisch war. Gary scheint auch ein lieber Kerl zu sein. Candy jedoch war mir nicht ganz geheuer, das hat sich bis zum Ende auch leider nicht geändert. Dafür macht dies ihr kleiner Junge wieder wett, denn Jonah ist so auf putziges aufgewecktes Kind.Der Schreibstil der Autorin ist leicht und flüssig zu lesen. Und durch eine Prise Spannung und Humor macht es auch Spaß weiterzulesen.Lasst euch einfach in den Norden entführen.

    Mehr
  • Schmacht

    Milliardäre küssen keine Nannys
    Janinezachariae

    Janinezachariae

    30. August 2016 um 20:15

    Als ich von Nancy Salchow gefragt wurde, ob ich auf ihrem Testleser - Portal ihr neues Werk "Milliardäre küssen keine Nannys" während der Entstehungsphase 'mitlesen' möchte, war ich sofort dabei. Fast all ihre Bücher, die ich bisher gelesen habe, gefielen mir und natürlich war ich neugierig auf ein solches Projekt. Stück für Stück konnte ich der Geschichte von Ronja, die als Nanny bei einem berühmten Ehepaar angefangen hat, verfolgen. Es ist etwas anderes, wenn man das Buch in einem Rutsch liest oder die Abschnitte 'erst' dann zu lesen bekommt, wenn die Tastatur sicherlich noch warm war,vom vielen tippen.Doch trotz dessen war ich wachsam und habe mich nicht blindlings hinein gewagt. Ich bin skeptisch, wenn ich ein solches Cover sehe und vorsichtig, wenn der Titel so vielsagend ist.Doch hab ich nicht mit einer solchen Wendung in der Geschichte gerechnet. Jede Frau in diesem Testleser-Portal hat geschmachtet oder war wütend auf eine gewisse Person. Es ist schön, wenn man sich austauschen kann - ohne Gefahr zu laufen zu spoilern. Die Geschichte selbst ist wirklich sehr schön. Es gibt Szenen, die das Herz höher schlagen ließen und welche, die einen wütend oder traurig machten. Ronja ist ein nettes Mädchen. Doch ich denke vielmehr Spaß hat das Buch gemacht, weil die Autorin einen Mann wie Gary ins Rennen geschicht hat. Jemanden, der irgendwas an sich hat, was man kaum in Worte fassen kann. Beeidruckt hat mich aber auch eine Person, die anfänglich ein richtiges Misstück war und sich nach und nach als jemand entpuppt hat, die man einfach nur bewundern konnte.Das Buch selbst ist aus Ronjas Sicht. Was natürlich logisch ist, aber mehr von Gary hätte sicherlich auch nicht geschadet. Es ist ein schönes, einfaches Buch für einen lauen Sommerabend.

    Mehr
  • schöner Liebesroman

    Milliardäre küssen keine Nannys
    Lissianna

    Lissianna

    30. August 2016 um 12:39

    Cover: Das Cover passt gut zur Story und ich finde die rosa Farbe sehr schön gewählt, da sie auffällig ist. Es passt zum Thema Milliardär, da es durch die Schrift und so ein wenig edel wirkt. Meinung: Ein wunderschöne Story bei der mir der Einstieg ganz und gar nicht schwer gefallen ist. Es ist schön zu lesen, flüssig geschrieben und man kann es kaum aus der Hand legen. Schön finde ich auch das der Roman in Deutschland spielt. Die Charaktere sind sympathisch und einfach ganz normal und so macht es Spaß das Buch zu lesen. Ich finde es immer wieder toll wenn Protagonisten authentisch und wie direkt aus dem Leben gegriffen wirken. Die Story an sich wird durch interessante Wendungen aufgelockert und nie langweilig. Auch ist es toll Ronjas Entwicklungen mitzuerleben und das Buch wird mit einem schönen Ende abgeschlossen. Fazit: Ein moderner Liebesroman der einfach Spaß macht.

    Mehr
  • Alles kommt ganz anders....

    Milliardäre küssen keine Nannys
    liberty52

    liberty52

    29. August 2016 um 11:25

    Als Testleser hatte ich schon vor Erscheinen des Buches die Gelegenheit es zu lesen. Einzige Bedingung für das Vorablesen war, dass ich eine Rezension schreibe, die meine ehrliche Lesermeinung widerspiegelt. Wie bereits aus dem Klappentext hervorgeht, bekommt Ronja die Chance als Nanny bei dem Filmemacher Gary und der Schauspielerin Candy zu arbeiten. Und der charismatische Gary ist ein Frauenschwarm schlechthin... Also ein Stoff für Verwicklungen schlechthin. Natürlich ist Ronja erst einmal beeindruckt, als sie bei der Villa des Glamour-Paares erscheint. Und so erwartet der Leser einen seichten, leicht vorhersehbaren Roman. Aber weit gefehlt! Die Geschichte nimmt völlig unvorhersehbare Wendungen und wird dadurch richtig spannend. Gleichzeitig beeinflussen sich die handelnden Personen gegenseitig, bekommen Tiefe, zeigen verschiedene Facetten und entwickeln sich. Das Buch überzeugt durch seine lockere, flüssige, moderne Sprache. Es geht um Menschen aus Fleisch und Blut mit Gefühlen, Problemen, Macken. Schnell taucht man in ihre Welt ein und entwickelt eigene Emotionen. Ein schöner Liebesroman, der aber viel mehr ist als seichte Unterhaltung. Ich empfehle die spannende Lektüre gerne weiter.

    Mehr