Nancy Salchow Teilzeitküsse

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 6 Rezensionen
(6)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Teilzeitküsse“ von Nancy Salchow

Jetzt zum Sonderpreis von 0,99 € Zwei Romane in einem Band Gutaussehend, intelligent und einfühlsam – in Jan scheint Anna endlich den absoluten Traummann gefunden zu haben. Sie könnte im siebten Himmel schweben, wäre da nicht die lästige Tatsache, dass er sich seinen über alles geliebten Hund Neo trotz Trennung immer noch mit seiner Ex-Freundin Katja teilt. Und die sieht nicht nur unverschämt gut aus, sondern ist auch ein Paradebeispiel für die perfekte Frau: selbstbewusst, schlank, schlagfertig – all das, was die eher unsichere Anna selbst gern wäre. Anstatt die ungestörte Zweisamkeit mit Jan zu genießen, wird Anna durch Katjas ständiges Auftauchen immer wieder an seine Vergangenheit und die eigenen Selbstzweifel erinnert. Als Neo dann auch noch ausgerechnet bei einem Spaziergang mit Anna ausreißt und nicht wieder auftaucht, scheint das Chaos perfekt. Inklusive des kompletten autobiografischen Buchs „Der Tag, an dem mir das Leben schrieb“, das hiermit nach vielen Leser-Nachfragen endlich wieder erhältlich ist.

Humorvoller Liebesroman mit unerwarteten Wendungen

— liberty52
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • schöne Liebesstory

    Teilzeitküsse

    abendsternchen

    18. May 2017 um 10:21

    Ich durfte Teilzeitküsse der Autorin Nancy Salchow vorablesen. Diese Rezension ist meine freie Meinung, es wurde von der Autorin keine Rezension verlangt oder vorgeschrieben.In Teilzeitküsse lernen wir Anna und Jan kennen. Beide sind seit ein paar Monaten ein Paar und könnten eigentlich nicht glücklicher sein. Anna schwärmt nur so von Jan. Mit ihm scheint sie einen wahren Glücksgriff gemacht zu haben. Wäre da nur nicht Katja, Jan seine Ex. Durch den gemeinsamen Hund sieht sich Anna alle paar Tage mit genau dieser Katja konfrontiert. Annas Eifersucht lässt grüßen und sie versucht verzweifelt dagegen zu kämpfen.Gemeinsam mit ihrem Arbeitskollegen und guten Freund erarbeiten sie einen Schlachtplan. Völlig unbewusst erlebt nun auch Jan, genau Anna ihre Ängste, welche die er zuvor nicht verstand.Ob Anna ihr Plan aufgeht und ob dieser auch wirklich funktioniert müsst ihr an dieser Stelle dann auch selbst lesen.Nancy Salchow hat hier 2 wunderbare Protagonisten erschaffen, welche mir direkt ans Herz gewachsen sind. Anna und Jan sind 2 liebenswerte Personen, die nur einen kleinen Schubs in die richtige Richtung brauchten um ihnen die Augen vollkommen zu öffnen. Die Gefühle und Ängste, aber auch die Liebe der beiden wurden hier anschaulich beschrieben.Auch Anna ihr Arbeitskollege ist einen sofort ans Herz gewachsen. Wogegen man über Annas Mutter nur den Kopf schütteln musste. Über was genau wird an dieser Stelle hier jedoch nicht verraten.Das Cover ist ebenfalls sehr liebevoll gestaltet und zeigt hier ein verliebtes Paar. Für mich passend zur Story. Auch der Schreibstil der Autorin ließ sich wunderbar lesen. Man flog sehr schnell durch das Buch und das Ende war viel zu schnell erreicht.In dem Buch Teilzeitküsse gibt es auch noch eine zweite Geschichte. „Der Tag an dem ich mir das Leben schrieb“ handelt über Nancy ihren Kampf aus der großen Schreibflaute heraus zu kommen, sich selbst zu finden und das was sie will. Eine Geschichte die einem hier selbst berührt.Für Teilzeitküssen und der Zusatzgeschichte kann ich eine klare Leseempfehlung aussprechen.

    Mehr
  • Wie das Leben oft so spielt...

    Teilzeitküsse

    mrshappyrr

    03. January 2017 um 10:33

    Anna und Jan... ihre Liebe könnte so schön sein. Eigentlich ist sie das auch- würde nur nicht immer Jan's selbstverliebte Ex-Freundin Katja auf der Matte stehen.Leider ist es auch oft im wahren Leben so, dass Männer nicht spüren, wenn Menschen, die ihnen nahe stehen... wenn auch nur durch einen "Teilzeithund"... nichts Gutes im Schilde führen. Man kann es Jan also kaum verübeln, dass er nicht merkt, wie intrigant seine Ex tatsächlich ist.Ihm einen vor den Latz knallen, um ihm die Augen zu öffnen, möchte man allerdings des Öfteren.Ein Glück, dass Jan Anna, die ganz gewiss nicht fehlerfrei ist, jedoch eine ausgesprochen gute Intuition besitzt und auf ihr Bauchgefühl hört, an seiner Seite hat. Nachdem diese mit einem ausgetüftelten Plan, bei dem leider auch Gefühle verletzt werden, ins Fettnäpfchen tritt, unternimmt sie einen Ausflug in die Welt der "Spionage" und auch, wenn das moralisch kaum vertretbar ist, hilft es doch die verquere Situation zu lösen und führt letztlich zu einem Happy End.Für Fans von witzig-spritzigen Lovestories ist "Teilzeitküsse" genau das Richtige. Die Geschichte ist leicht verständlich, die Sprache kein bisschen blumig, wie man das ja bei Liebesromanen öfter mal hat.Anfangs fand ich es etwas langweilig, aber spätestens als "Finn" seinen ersten Auftritt hatte konnte ich kaum noch aufhören zu lesen.Schönes Buch zum schmunzeln für erfüllte Lesestunden- vielen Dank, Nancy! Vermerk: Ich habe ein Vorableseexemplar der Autorin erhalten. Es wurde weder eine Rezension verlangt noch vorgeschrieben, wie diese auszufallen hat.

    Mehr
  • Eine Geschichte mit allem was ich mag

    Teilzeitküsse

    Muhadib

    22. December 2016 um 16:34

    Oh mann oh mann, was für eine Geschichte.Jan hätte ich am liebsten öfters eine reingehauen,wie kann man nur so blind sein und  noch alles auf Anna schieben.Annas Art ist genial :-DIhre Selbstzweifel, die sie zu einer verrückten Tat verleitet. Das hätte ich so aber auch gemacht.Ich mußte laut lachen.Die Dialoge sind witzig, die Art wie sie geschrieben ist, klasse.Mir hat es sehr gut gefallen.Für mich enthält die Geschichte: Gefühle, Witz, sogar ein kleines bißchen Spannung.

    Mehr
  • Ein etwas anderer Liebesroman

    Teilzeitküsse

    liberty52

    16. December 2016 um 09:30

    Das Leben von Anna könnte perfekt sein, denn mit Jan hat sie ihren Traumpartner gefunden. Aber leider funkt immer wieder Katja, Jan's Ex, dazwischen, weil beide noch den gemeinsamen Hund betreuen. Dies weckt immer wieder Zweifel und Eifersucht bei Anna. Ein interessantes Thema, dem sich die Autorin hier widmet. Die Geschichte wird humorvoll und leicht geschrieben. Die Charaktere sind lebensnah, ihre Handlungen und Gefühle meist nachvollziebar. Auch die Nebencharaktere haben Individualität und Tiefe. Ein Buch zum Schmunzeln, aber auch mitfühlen, mit echten Emotionen zum Zurücklehnen und genießen. Kurzweilige Unterhaltung, für die ich gerne eine Leseempfehlung gebe.

    Mehr
  • Nur wir beide. ❤

    Teilzeitküsse

    Nicolerubi

    12. December 2016 um 18:25

    Eine wunderbare Geschichte, die das Leben schreibt.Anna und Jan , ein glückliches Paar , wäre da nicht Katja.Katja bringt Anna aus dem Takt , sie zweifelt und Jan versteht sie nicht.Doch liegt Anna so falsch , macht sie sich was vor ?Interessante Wendungen brachten mich zum schmunzeln und zum Kopf schütteln . ;-)Sehr sympathische Charaktere und ein locker leichter Schreibstil , machten die Geschichte für mich zu einen schönen Lesehäppchen."Was für ein Gefühlskarussel. Was für ein Chaos.""Der Tag , an dem mir das Leben schrieb"Da mag ich gar nicht soviel dazu sagen."Es ist mein Weg. Es ist mein Ziel, selbst dann, wenn es ein unbekanntes ist."Sehr emotional, berührend!Danke für diesen Lesegenuß!Sehr empfehlenswert! ❤

    Mehr
  • Liebevolle Geschichte

    Teilzeitküsse

    MissBille

    12. December 2016 um 11:20

    Das Cover zeigt ein liebevolles Paar. Wer die Geschichte gelesen hat, weiß das das auf jeden Fall passt!Der Klappentext macht doch neugierig, was dort vorgefallen ist und was noch passieren wird.Die Geschichte rund um die manchmal unsichere Anna und den gutaussehenden, intelligenten und einfühlsamen Jan geht bergauf und bergab. Immer wieder taucht da Jan's Super-Ex auf und bringt alles durcheinander. Als dann aber auch noch Jan's Hund Neo abhaut geht das Chaos erst richtig los. Aber was ist, wenn auf einmal noch eine Emma auftaucht? Mich hat die Geschichte echt berührt. Sie ist nicht nur romantisch und liebevoll, sondern auch ab und an dramatisch und lustig.Die Protagonisten wurden nicht übertrieben, sondern absolut authentisch dargestellt. Manchmal hätte ich beiden dennoch einen kleinen Tritt geben können, weil sie so ein Drama veranstaltet haben. Aber gehört wohl dazu. Der Schreibstil der Autorin war auf jeden Fall leicht und flüssig zu lesen. Die Spannung war irgendwie immer da, da man nie wusste was passiert. Bzw. dachte ich immer es zu wissen, wurde aber jedes Mal vom Gegenteil überzeugt. Eine wunderbare Geschichte, die ich nur empfehlen kann!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks