Nancy Warren Ein Macho zum Verlieben

(17)

Lovelybooks Bewertung

  • 16 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(1)
(7)
(7)
(0)
(2)

Inhaltsangabe zu „Ein Macho zum Verlieben“ von Nancy Warren

Ein schneller, frecher Roman von der USA-TODAY-Bestsellerautorin! Cameron Crane ist durchtrainiert, intelligent und reich. Eigentlich also ein Traummann -und ein waschechter australischer Macho. Sein Vermögen hat er mit Surfbrettern gemacht. Nun will er den amerikanischen Markt erobern und engagiert die Marketingberaterin Jennifer Talbot. Sie ist die Beste ihres Fachs, aber Cameron findet den Gedanken, sich von einer Frau etwas sagen lassen zu müssen, wenig prickelnd. Deswegen hat er einen Plan. Der ist eigentlich ziemlich einfach - er muss Jennifer einfach nur nach allen Regeln der Kunst verführen …

Ein erotischer Kurzroman, der sich sehen lassen kann.

— charmingbooks
charmingbooks

Lässt sich einfach und schnell lesen, geht gut rein und macht Spaß!

— meistraubi
meistraubi

Nicht noch mal. War nicht wirklich meins.

— RomaSee
RomaSee

Stöbern in Romane

Damals

Jahrzehntelanges Über-die-Schulter-Schauen. Trotz des gekonnten Stils empfand ich dieses Buch als überaus anstrengend.

TochterAlice

Töte mich

Ein leichtes und doch doppelbödiges Kabinettstück, unterhaltsam und grazil-heftig.

Trishen77

Drei Tage und ein Leben

Mitreisend und grausam

dartmaus

Als der Teufel aus dem Badezimmer kam

Ein Roman wie eine Ratatouille

Schwaetzchen

Palast der Finsternis

Schrecken unter der Erde...

Eternity

Die Kapitel meines Herzens

Spezieller Hauptcharakter, zu dem ich leider keinen Zugang fand...

Eternity

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Jennifer & Cameron - Knisternd explosive Spannung

    Ein Macho zum Verlieben
    Blonderschatten

    Blonderschatten

    18. April 2016 um 21:03

    Cover:Cameron und Jennifer, wie ich sie mir vorgestellt habe. Beiden kann man hier ansehen, dass sie mit ihren Reizen umzugehen wissen. Während Cams Haltung wirkt, als würde er gerade aus dem Meer auftauchen, ist Jen ihre kess und dennoch zurückhaltende-gehemmte Art anzusehen. Ein, wie ich finde, wunderschönes Cover, das die Wesenszüge unserer Protagonisten sehr gut wiederspiegelt. Meinung:Der selfmade Mogul Cameron Crane ist direkt, herausfordernd, kompromisslos, charismatisch und besitzt eine animalische Anziehungskraft. Er fasst Ziele ins Auge, erreicht sie und wendet sich neuen Aufgaben zu. Ein für ihn routinierter Ablauf den Jennifer komplett auf den Kopf stellt. Sie ist rebellisch und denkt pragmatisch. Jeder möchte seine Überlegenheit und Raffinesse beweisen. Beide sind bereit, Risiken einzugehen und sind nicht in der Lage Fehler zuzugeben. Mit anderen Worten, ein unterhaltsames Katz und Maus-Spiel, bei dem es nicht langweilig wird.>>Arroganz hat nicht gezogen, jetzt versuchen Sie es mit Charme?<< Cam hasst es, wenn ihm jemand auf irgendeinem Gebiet überlegen ist, besonders, wenn es sich um eine Frau handelt. Er hat einen Plan ausgeklügelt, der eigentlich nicht schlecht durchdacht war, doch dabei hat er nicht mit dem Temperament seines Zielobjekts gerechnet. Wie man allerdings schnell merkt, liebt Cam Herausforderungen und ist mehr als bereit, die kühne Fassade von Jennifer zu durchbrechen. >>Sie machen Scherze.<< >>Vertrauen Sie mir.<< >>So dumm bin ich nicht.<>Ich kann nicht glauben, dass sie der Typ Mann sind, der verheirateten Frauen nachstellt.<< >>Tue ich ja auch nicht. Sie sind unverheiratet, Schätzchen. Freiwild.<< Das Miteinander der beiden war spannend zu betrachten. Sie scheinen vollkommen gegensätzlich, weshalb sie immer wieder aneinander anecken. Auch lässt sich die der berufliche und private Bereich hier nicht klar voneinander trennen. Jen wünscht sich professionelle Distanz, andererseits ist sie fasziniert von der Widersprüchlichkeit, des überheblichen Cameron Crane. Beide ziehen eine Show ab, doch während sich Cam bewusst verstellt, weil er glaubt, damit den größtmöglichen Effekt zu erzielen, ist es Jen die vom Leben geprägt eine Schutzmauer um sich herum errichtet hat. Wenn man diese wirklich durchbrechen möchte, bedarf es einen Menschen, der ebenso hartnäckig und verbohrt ist wie sie. Doch reicht das wirklich aus, um alles hinter sich zu lassen, was Jen für diesen Auftrag zurück gelassen hat?>>Ein Mann macht der Frau, mit der er schläft, keine praktischen Geschenke. Er schenkt ihr Schmuck, Champagner oder einen kleinen schwarzen Hauch von Nichts, den sie nur anzieht, damit er ihn ihr gleich wieder vom Leib reißen kann.<< Image und Realität stimmen nicht immer überein. Dies gilt nicht nur auf beruflicher Ebene, sondern ebenso für die Liebe.Charaktere:Jen ist engstirnig, temperamentvoll und gradlinig. Sie weiß was sie will und zwar, ihren Auftrag bei Crane ausführen und nach Hause zurückkehren, wo ihr strukturierter und ausschließlich praktisch denkender Verlobter auf sie wartet. Sie stellt für Cam eine Herausforderung dar, fokussiert und analysiert sie. Mit ihm lernt sie, dass das Leben noch andere, spannendere Dinge bereithält, als das, was sie bisher ihr Leben nennt. Doch reicht die Zeit indem sie ihren Auftrag ausführt, um den Mut zu fassen, ihr Leben zu ändern? Cam dynamisch, besessen, launenhaft und herrschsüchtig. Jennifer ist alles, was er nicht ist und er doch insgeheim bewundert: ordentlich, cool, sorgfältig und wohlerzogen. Seine Hartnäckigkeit ist eine Stärke, die Jennifer unterschätzt und ehe sie sich versieht, befindet sie sich in einem Kampf zwischen Herz und Verstand.Schreibstil:Nancy Warren hat eine unterhaltsame Welt um ihre Charaktere geschaffen, die mich mit ihrer knisternd-explosiven Spannung sofort in ihren Bann gezogen hat.Jennifer und Cam lernt man aufgrund ihrer Sichtweisen schon zu Anfang so gut einzuschätzen, dass man erahnt, dass sie auf Konfrontationskurs gehen werden. Dennoch ist die Geschichte nicht voraussehbar. Auch die Thematik des Marketings finde ich sehr gut ausgearbeitet und verdeutlicht, wie viel Querdenken so eine Kampagne erfordert. Das gesamte Crane-Team ergibt zusammen eine tolle Einheit und was mich vor allem beeindruckt hat, ist, dass dieses kompetente Team nicht diese klischeehafte strenge Arbeitsatmosphäre innehat. Sie sind Sportler, die ihr Hobby zum Beruf gemacht haben und dem Buch dadurch zusätzlich eine besondere frische einhauchen.Ebenfalls schön war es die Entwicklung der Charaktere beobachten zu können, obwohl das Buch nur 110 Seiten beinhaltet, ist der Inhalt sehr gut auf diese Anzahl abgestimmt, die Handlung ist schlüssig, läuft nicht zu schnell voran und hat trotzdem einen Kern der gut ausgeschöpft und dessen Potential genutzt wurde.

    Mehr
  • Gratis ok, ansonsten keine Empfehlung

    Ein Macho zum Verlieben
    Johannisbeerchen

    Johannisbeerchen

    03. April 2016 um 17:48

    Die Geschichte war nett, blieb aber oberflächlich und klischeebelastet. Immer wieder schön zu lesen, dass der heiße Kerl die unterfickte Frau aus den Klauen ihres lieblosen Verlobten rettet. Nicht !!!! Das Ende gefiel mir ebenfalls nicht zu 100 % und bin froh, dass ich es gratis ergattern konnte. Ansonsten eher keine Empfehlung meinerseits.

  • prickelnde Story voller Leidenschaft

    Ein Macho zum Verlieben
    charmingbooks

    charmingbooks

    14. March 2016 um 15:14

    Vielen Dank an den Feelings Verlag für das Rezensionsebook !!! Heiße Verführung zur kalten Jahreszeit - Ein erotischer Winter-Quickie!Cameron Crane ist durchtrainiert, intelligent und reich. Eigentlich also ein Traummann – und ein waschechter australischer Macho. Sein Vermögen hat er mit Surfbrettern gemacht. Nun will er den amerikanischen Markt erobern und engagiert die Marketingberaterin Jennifer Talbot. Sie ist die Beste ihres Fachs, aber Cameron findet den Gedanken, sich von einer Frau etwas sagen lassen zu müssen, wenig prickelnd. Deswegen hat er einen Plan. Der ist eigentlich ziemlich einfach – er muss Jennifer einfach nur nach allen Regeln der Kunst verführen … Heiße Verführung zur kalten Jahreszeit - ein erotischer Winter-Quickie. Dieser Satz trifft den Nagel auf den Kopf. Quickie passt. Durch seinen lockeren und leichten Stil und eine interessante Story die dahinter steckt, lässt sich dieses Buch wirklich schnell weg lesen. Dazu ist es eher in die Sparte "Kurzgeschichte" einzusortieren.  Cameron ist ein Macho. Irgendwie ist in seinem Gehirn verankert, das er jeden und alles rumkriegt und verhält sich wirklich oft wie ein Idiot. Absolute uneinsichtigkeit begleiten ihn auf Schritt und Tritt.  Das gepaart mit einer starken Frau, wie Jennifer Talbot eine ist, ergibt ein Feuerwerk.  Die Dialoge fand ich hinreißend und musste oft sehr an mich halten, um nicht laut loszulachen. Beide Charaktere haben mir wunderbar gefallen und jeder auf seine eigene Art, war mir äußerst sympathisch. Wobei ich mit Cameron erst langsam warm geworden bin - er war mir doch einfach zu sehr von sich eingenommen.  Die Autorin hat es in meinen Augen geschafft, ein kurzweiliges erotisches Lesevergnügen zu erschaffen. Prickelnd. Erotisch. Leidenschaftlich. Echt.    Ein erotischer Kurzroman, der sich sehen lassen kann.  Die Autorin muss sich definitiv nicht verstecken - Sie hat einen tolle erotische Geschichte mit wundervollen Protagonisten geschaffen.

    Mehr
  • Leidenschaftlich, prickelnd und amüsant!

    Ein Macho zum Verlieben
    Line1984

    Line1984

    20. February 2016 um 12:17

    Auf diesen Winter Quickie war ich sehr gespannt. Der Klappentext überzeugte mich sofort. Das Cover ist wirklich sehr heiß und ein toller Hingucker. Die Story an sich ist eher klassisch, sie ist eine willensstarke junge Frau die genau weiß was sie will. Er ist ein Macho wie er im Buche steht. Das sorgt für wahnsinnige Spannung zwischen den beiden, der eine oder andere Schlagabtausch zwischen den beiden bleibt nicht aus. Nachdem lesen kann ich sagen, mir hat dieser Quickie sehr gut gefallen, dieses Buch ist amüsant, prickelnd und sinnlich. Eine tolle Mischung die mich bestens unterhalten hat. Der Schreibstil der Autorin ist locker und flüssig. Ich habe dieses Buch in einem Zug ausgelesen, durch die geringe Seitenanzahl liest sich dieses Buch im nu aus. Die Charaktere sind authentisch und realistisch beschrieben. Jennifer fand ich sofort sympathisch, Cameron hingegen fand ich zu Beginn doch sehr gewöhnungsbedürftig was unter anderen an seinen doch sehr großen Ego lag. Die Handlung ist fesselnd und amüsant aber auch sehr leidenschaftlich und sinnlich. Natürlich kommt auch die Erotik nicht zu kurz. Eine tolle Mischung die mir tolle Lesemomente bescherte. Klare Empfehlung von mir. Fazit: Mit Ein Macho zum Verlieben ist der Autorin ein Erotik Roman der besonderen Art gelungen. Sinnlich, leidenschaftlich und gefühlvoll lässt sich dieses Buch beschreiben, gleichzeitig bringt die Autorin immer wieder eine Prise Humor mit rein was ich natürlich klasse fand. Wer ein kurzweiliges erotisches Buch sucht, der wird mit Ein Macho zum Verlieben bestens bedient. Von mir bekommt dieses Buch die volle Punktzahl, 5 Eulen!

    Mehr
  • Rezension zu "Ein Macho zum Verlieben" von Nancy Warren

    Ein Macho zum Verlieben
    Pharo72

    Pharo72

    20. July 2009 um 15:40

    Cameron Crane, ein Selfmade-Millionär und dazu noch ein Bild von einem Mann, engagiert zur Eroberung des amerikanischen Marktes in Sachen Surfbretter die Marketingexpertin Jennifer Talbot. Diese ist durchaus von ihm angetan, möchte aber keine weitere Eroberung des waschechten Machos werden, zumal sie ja verlobt ist und einfach nur ihren Job gut machen will. Das will der erfolgsverwöhnte Cameron sich nicht bieten lassen und verführt daher Jennifer nach allen Regeln der Kunst. Doch auch für ihn steht plötzlich mehr auf dem Spiel ... Mir hat dieser kleine Liebesroman richtig Spaß gemacht. Die beiden Protagonisten liefern sich einen prickelnden Schlagabtausch. Jennifer durchschaut Camerons Taktik sofort, spielt aber sein Spiel bis zu einem gewissen Grad mit. Das sie sich letzten Endes der Verführungskunst Camerons geschlagen geben muss, ist nur zu verständlich, wenn man die Alternative bedenkt. Dennoch macht sie es ihm und sich selbst nicht leicht und es ist wunderbar mitzuerleben, wie auch Cameron sich des Wunders der Liebe ergeben muss. Das Setting und Milieu in Down Under trägt dazu bei, einfach nur Lust auf den Sommer und vielleicht auch das Surfen zu bekommen. Das etwas ungewöhnliche Format des Buches (gerade mal 15 x 10 cm) macht es sehr praktisch für unterwegs, da es sogar in eine Hosetasche passt. Das Original ist allerdings in einem Sammelband mit zwei weiteren Romanen der Autorin erschienen. Die gerade mal 200 Seiten, welche in Originalgröße noch weniger hergeben, rechtfertigen daher wohl kaum den eigentlich recht günstigen Preis von 5,00 Euro. Da will der Verlag wohl mal wieder so viel wie möglich am Leser verdienen. Daher gibts von mir auch einen Punkt Abzug.

    Mehr