Nao Yazawa

 4.1 Sterne bei 14 Bewertungen

Alle Bücher von Nao Yazawa

Sortieren:
Buchformat:
Nao YazawaNao Yazawa Collection. Bd.1
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nao Yazawa Collection. Bd.1
Nao YazawaNao Yazawa Collection. Bd.3
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nao Yazawa Collection. Bd.3
Nao YazawaNao Yazawa Collection. Bd.2
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Nao Yazawa Collection. Bd.2
Nao YazawaMoon & Blood 2
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Moon & Blood 2
Moon & Blood 2
 (1)
Erschienen am 31.01.2012
Nao YazawaMoon and Blood
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Moon and Blood
Moon and Blood
 (1)
Erschienen am 11.09.2012
Nao YazawaMoon and Blood 3
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Moon and Blood 3
Moon and Blood 3
 (1)
Erschienen am 24.04.2012
Nao YazawaWedding Peach 4
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wedding Peach 4
Wedding Peach 4
 (1)
Erschienen am 01.02.2004
Nao YazawaWedding Peach 7
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Wedding Peach 7
Wedding Peach 7
 (1)
Erschienen am 07.07.2004

Neue Rezensionen zu Nao Yazawa

Neu
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Wedding Peach 7" von Nao Yazawa

Hätte man sich auch sparen können
Yoyomausvor einem Jahr

Momoko ist ein ganz normales vierzehnjähriges Mädchen. Sie besucht die Schule und hilft ihrem alleinerziehenden Vater bei der Fotografie von Hochzeiten, wenn sie kann. Am liebsten sieht sie sich in ihrer Freizeit das Hochzeitsvideo ihrer Eltern an und arbeitet mit ihren Freundinnen Hinagiku und Yuri in der Schülerzeitung.

- Das kommt euch bekannt vor? Ja na Logo! Hier werden Band 1-6 noch einmal im Schnelldurchlauf präsentiert. Mit kleinen Abweichungen,a ber wir bekommen die gleiche Geschichte NOCH EINMAL! Also weiter im Text.... -

Als Momoko wieder einmal das Hochzeitsvideo ihrer Eltern schaut und sich in das Hochzeitskleid ihrer Mutter einkleidet, hat sie das Gefühl beobachtet zu werden. Doch viel Zeit zum Nachgrübeln bleibt dem jungen Mädchen nicht, denn ihre Freundinnen holen sie zum Fußballspiel der Schule ab, um für die Schülerzeitung darüber zu berichten. Ganz uneigennützig sehen sich die Mädchen das Spiel außerdem auch nicht an, denn der Schwarm der drei Mädchen Kazuya Yanagiba ist der Kapitän der Schulmannschaft. Zwischen den Mädchen entbrennt ein freundschaftlicher Konkurrenzkampf, wer wohl das Herz von Yanagiba erobern wird.
Als Momoko sich auf den Heimweg macht, wird sie dort von dem Dämon Ame angegriffen, der es auf den Ring von ihrer Mutter abgesehen hat. Hilfe bekommt Momoko von dem Engel Limone. Als die Situation brenzlig wird erscheint Momoko die Göttin Aphrodite, die ihr eröffnet, dass sie Wedding Peach, der Engel der Liebe ist und fortan als dieser für die Engel und Menschheit kämpfen soll, denn die Dämonen wollen die Welt der Menschen und Engel auf ewig unterjochen und in die Dunkelheit stürzen. Fortan muss Momoko sich den Dämonen stellen. Hilfe bekommt sie dabei bald von ihren Freundinnen Hinagiku - dem Engel Daisy, Engel des aufrichtigen Herzens - und Yuri - dem Engel Lily, Engel der Reinheit. Die Freundinnen haben fortan alle Hände voll zu tun.
Und dann ist da auch noch Yosuke Fuma, der Torhüter der Schulmannschaft, der es einfach nicht lassen kann Momoko immer und immer wieder zu piesacken.


Unglaublich aber wahr. Nao Yazawa präsentiert dem Mangaleser im siebten Band von Wedding Peach die Geschichte noch einmal! Man kennt bereits die Handlung. Es ist eben die GLEICHE! Frechheit. Auch wenn es kleine Abweichungen gibt, so passiert NICHTS NEUES. Das nenne ich mal Gelschneiderei und ich muss sagen, dass ich das wirklich unter aller Sau finde. Das macht unzufrieden als Leser. Auch wenn die Geschichte weiterhin toll ist, ist dieser siebte Band mehr als überflüssig. Deshalb:


2 von 5 Sternen

Kommentieren0
6
Teilen
Yoyomauss avatar

Rezension zu "Wedding Peach 4" von Nao Yazawa

Gelungene Fortsetzung
Yoyomausvor einem Jahr


Nachdem der Feuerdämon Ignis eines der zauberhaften Vier in seinen Besitz gebracht hat, ist Yuri oder besser gesagt der Engel Lily fest entschlossen, sich dieses Schmuckstück wieder zu holen, da es sich hierbei um die Ohrringe ihrer verstorbenen Großmutter handelt. Währenddessen bekommt Hinagiku von ihrer Mutter eine Kette geschenkt und möchte sich mit ihrem Jugendfreund Takuro unterhalten, da sie der Meinung ist, dass er sich sehr verändert hat - das ist aber kein Wunder, denn noch immer wissen die Engel nicht, dass Takuros Körper von Ignis befallen ist. Nach einem Streit mit Takuro muss Hinagiku erkennen, dass ihr Freund einfach nicht mehr der ist, der er einmal war. Doch lange kann sie ihm nicht böse sein, als sie erkennt, was wirklich hinter seiner Veränderung steckt. Wieder einmal ist es an den Engeln die Dämonen in ihre Schranken zu weisen.

Im vierten Band rund um die Serie Wedding Peach - welche von ihrem Hergang noch immer stark an die Magical-Girl-Serie Sailor Moon erinnert - lässt die Autorin Nao Yazawa ihre Engel wieder einmal schwere Aufgaben lösen. So muss Lily sich ihren Teil der zauberhaften Vier von dem Feuerdämon Ignis zurück holen und auch Hinagiku muss ihre Freundschaft zu Takuro in Frage stellen, nicht zuletzt, weil sie bemerkt, dass da nicht nur Freundschaft ist. Die Grausamkeit der Dämonen wird in diesem Band ebenfalls, wenn auch noch stark verniedlicht, dargestellt. Die Wasserdämonin Potamos wird an Ignis Stelle eingesetzt und schreckt nicht davor zurück ihren Vorgänger wortwörtlich auszuradieren. Dem Leser stehen für den nächsten Band also neue Abenteuer ins Haus, die für die Engel scheinbar noch schwerer zu bewältigen sind. Neben den Beziehungen der Engel stehen in diesem Band die zauberhaften Vier im Vordergrund, welche sich aus Gegenständen zusammen setzen, die natürlich, wie sollte es auch anders sein, sich an der Tradition von Hochzeiten orientiert. So ist eines der Gegenstände etwas Geborgtes - Momokos Ring, etwas Geschenktes - Hinagikus Kette und etwas Blaues - die Ohrringe von Yuri. Spätestens ab den Ohrringen weiß der Leser auch schon, dass die Kette, die Hinagiku von ihrer Mutter geschenkt bekommt, definitiv ein Teil der zauberhaften Vier ist. Was ich an diesem Band mochte war, dass Momoko und Yosuke nicht so sehr im Vordergrund gestanden haben, sondern vor allem die Beziehung von Hinagiku und Takuro beleuchtet wurde. Im Anschluss zu dem Band gibt es noch eine Zusatzstory, die mir persönlich auch ganz gut gefallen hat.

Empfehlen möchte ich den Manga weiterhin allen Fans von romantischen Magical-Girl-Reihen. Ihr kommt hier voll auf eure Kosten, auch wenn es noch immer ein bisschen komisch anmutet, dass die Engel zuerst im Hochzeitskleid in den Kampf ziehen und erst dann ihre Kampfmontour anbekommen. So ein bisschen komisch ist das schon, aber da kann man drüber hinweg sehen. Auch sollte man über starke Ähnlichkeiten zu Sailor Moon hinweg sehen können, dann macht der Manga richtig Spaß.


4 von 5 Sternen

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 10 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks