Naomi Alderman

 3,6 Sterne bei 201 Bewertungen
Autorin von Die Gabe, The Power und weiteren Büchern.
Autorenbild von Naomi Alderman (©Justine Stoddard)

Lebenslauf von Naomi Alderman

Vom Onlinespiel bis zum Roman: Das Portfolio von Naomi Alderman ist vielseitig. Nach einem Studium der Philosophie, Politologie und Ökonomie am Lincoln College in Oxford erlangte die Britin einen Abschluss im Kreativen Schreiben an der Universität von East Anglia (Norwich). 2006 erschien ihr erster Roman „Disobedience“ (Ungehorsam), der in 10 Sprachen übersetzt und 2017 verfilmt wurde. Alderman erhielt hierfür den Orange Award for New Writers und wurde von der Sunday Times zum „Young Writer of the Year“ erklärt. Wie auch in ihren nächsten beiden Romanen „The Lessons“ und „The Liar‘s Gospel“ widmet sich Alderman dem Judentum und dem Umgang mit dieser Religion. Naomi Alderman beschränkt sich nicht auf ein literarisches Genre. 2011 schrieb sie einen Begleitroman zur britischen Science-Fiction-Serie „Doctor Who“. Sie präsentiert wissenschaftliche Sendungen im Radio, entwirft Szenarien für Onlinespiele und war mitverantwortlich für die erfolgreiche Smartphone-App „Zombies, Run!“ Sie schreibt eine Kolumne im Guardian und ihre Kurzgeschichten wurden für den National Short Story Award der BBC nominiert. An der Bath-Spa-Universität unterrichtet sie seit 2012 Kreatives Schreiben. Bei ihren Romanen schlug sie ebenfalls neue Richtungen ein. „Die Gabe“, in Deutschland 2018 erschienen, ist ein feministischer Science-Fiction-Roman. Er erhielt den Baileys Women‘s Price for Fiction.

Alle Bücher von Naomi Alderman

Cover des Buches Die Gabe (ISBN: 9783453425019)

Die Gabe

 (105)
Erschienen am 08.03.2021
Cover des Buches Ungehorsam (ISBN: 9783833305528)

Ungehorsam

 (34)
Erschienen am 23.08.2008
Cover des Buches Die Lektionen (ISBN: 9783827010834)

Die Lektionen

 (12)
Erschienen am 31.03.2012
Cover des Buches Unter der Haut (ISBN: 9783442315178)

Unter der Haut

 (3)
Erschienen am 04.11.2019
Cover des Buches The Power (ISBN: 9780670919963)

The Power

 (41)
Erschienen am 06.04.2017
Cover des Buches Doctor Who: Borrowed Time (ISBN: 9781849902335)

Doctor Who: Borrowed Time

 (3)
Erschienen am 19.07.2011
Cover des Buches Disobedience (ISBN: 0743291573)

Disobedience

 (3)
Erschienen am 22.05.2007
Cover des Buches Doctor Who: Borrowed Time (DOCTOR WHO, 155) (ISBN: 9781785943720)

Doctor Who: Borrowed Time (DOCTOR WHO, 155)

 (0)
Erschienen am 19.07.2018

Neue Rezensionen zu Naomi Alderman

Cover des Buches Die Gabe (ISBN: 9783453425019)maibe_schreibts avatar

Rezension zu "Die Gabe" von Naomi Alderman

Veränderte Machtverhältnisse
maibe_schreibtvor 5 Monaten

Plötzlich erwacht in allen Frauen auf der Welt eine Gabe und sie können Stromschläge aus ihren Händen aussenden. Innerhalb kürzester Zeit werden Machtverhältnisse gekippt und das Leben miteinander verändert sich für immer.

Die Autorin stellt die Frage, wie sich die Welt verändern würde, wenn Frauen den Männern körperlich überlegen wären. Ein sehr interessantes Thema und wir erfahren die Veränderung durch die Sicht mehrer Charaktere.

Dieses Buch hat mich zwiegespalten zurückgelassen. Ich habe es an einem Abend durchgelesen, weil es total interessant und gut geschrieben ist. Die Charaktere sind toll und wirken durch ihre Unterschiedlichkeit realistisch. Trotzdem kann ich nicht sagen, ob mir das Buch gefallen hat, oder nicht. Vielleicht fehlte es mir, tiefer in die Idee einzugehen und andere Facetten der Welt zu sehen.

xoxo Maibe.Schreibt

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches The Power (ISBN: 9780670919963)Catastrophias avatar

Rezension zu "The Power" von Naomi Alderman

Was wäre, wenn Frauen das herrschende Geschlecht wären?
Catastrophiavor 9 Monaten


Dieser Frage geht der Roman nach. Er spielt 5000 Jahre nach unserer Zeit. Ein junger aufstrebender Autor sendet einer erfolgreichen Autorin ein Manuskript mit der Bitte um Durchsicht. Darin stellt er sich vor, wie die weibliche Herrschaft vor 5000 Jahren wohl entstanden sein mag. 

Es beginnt damit, dass rund um den Globus Frauen die Gabe entwickeln,  mit ihrem Körper und ihren Händen elektrische Impulse auszusenden, die verletzen, töten oder - mit genug Übung- dort heilen können, wo durch elektrische Stimulation Blockaden gelöst werden müssen. Die jungen Frauen können die Gabe in den älteren erwecken und neugeborene Mädchen haben sie besonders häufig. 

Die Leser*innen begleiten mehrere Charaktere, darunter einen jungen nigerianischen Journalisten,  der über die aufkeimenden Frauenproteste rund um den Globus und den Kampf der Frauen für Befreiung berichtet, die Tochter eines britischen Mafiabosses, die besonders starke Power hat, die Pflegetochter eines christlichen Paars, die einen religiösen Kult um sich und die Gabe schart, eine amerikanische Senatorin, deren Tochter die Gabe entwickelt.  Es wird geschildert, wie sich Machtkämpfe entwickeln,  wie die Power genutzt, instrumentalisiert oder tur Emantipation genutzt wird - und es wird kritisch hinterfragt, ob Frauen wirklich die besseren Herrschenden wären. 

Ich mochte die Komplexität der einzelnen Charaktere sehr. Keiner von ihnen war klischeehaft oder oberflächlich, ihre Zweifel und inneren Konflikte wurden glaubhaft vermittelt und bei jedem der Charaktere hatte ich sowohl Sympathien als auch Antipathien. Die Kernaussage des Buchs ist wohl: Macht korrumpiert.  Denn natürlich ist die Herrschaft der Frauen nicht netter oder freundlicher,  viele von ihnen nutzen ihre Macht, um anderen zu schaden. Es hat mir großen Spaß gemacht, das Buch zu lesen. Allerdings bin ich mir noch nicht ganz sicher, was es mir sagen will - sicherlich nicht, dass Feminismus problematisch ist, aber zumindest, dass platte, biologistische Feminismen, Differenzfeminismus der Frauen als natürlicherweise sanfter und besser imaginiert, problematisch ist und nicht zur Emanzipation und Gleichberechtigung führen wird. Da das Buch in der geschlechtlichen Binarität operiert - selten haben Männer zwar die Gabe, aber es wird sehr klar eine Zweigeschlechtlichkeit vorausgesetzt - läuft es Gefahr, diese Position selbst etwas zu untergraben. Gerade, da auch Männerrechtsgruppen entstehen und beginnen, terroristische Angriffe auf die Frauen zu verüben - erschreckend nah an der Realität - braucht es ggf. etwas  Abstraktion um zu sehen, dass es dem Buch natürlich nicht um die Rechtfertigung maskulinistischer Positionen und den Kampf gegen Feminismis geht. denke, dass es hier für die Interpretation eine große Rolle spielt, wie sehr man sich selbst bisher mit Feminismus auseinandergesetzt hat. Trotzdem ist es eine sehr gelungene Erzählung und besonders freut es mich, dass ich hier eine Art feministischer Dystopie lesen konnte. Mehr davon, bitte. 

Kommentieren0
2
Teilen
Cover des Buches Die Gabe (ISBN: 9783453425019)Runenmädchens avatar

Rezension zu "Die Gabe" von Naomi Alderman

Geschlechterrollen unterliegen einem gesellschaftlichen Wandel...
Runenmädchenvor 9 Monaten

Klappentext:

Es sind scheinbar gewöhnliche Alltagsszenen: ein nigerianisches Mädchen am Pool. Die Tochter einer Londoner Gangsterfamilie. Eine US-amerikanische Politikerin. Doch sie alle verbindet ein Geheimnis: Von heute auf morgen haben Frauen weltweit die Gabe – sie können mit ihren Händen starke elektrische Stromstöße aussenden. Ein Ereignis, das die Machtverhältnisse und das Zusammenleben aller Menschen unaufhaltsam, unwiederbringlich und auf schmerzvolle Weise verändern wird.

—————
Meine Meinung:

Achtung! Solltest du das Buch lesen wollen, ohne ansatzweise etwas über den Inhalt zu wissen, überspringe diesen Teil meiner Rezension!

Naomi Alderman hat das Buch aus verschiedenen Perspektiven geschrieben und etliche Bereiche behandelt: 

  • von YouTube bis hin zum investigativen Journalismus 
  • von regionaler Politik bis hin zu globalen Entscheidungen 
  • von religiösen Stimmen über Blasphemie bis hin zu sektenähnlichen Vorgehensweisen
  • organisierte Kriminalität (überregionale Strukturen, innerfamiläre Racheakte und Ablösungen)
  • es gibt medizinische und historische Aspekte

Es geht um beschützende Mütter, hilflose Waisen, (sexuelle) Gewalt, sexuelle Lust, Machtspiele, Intrigen, Geschlechtsverräter, Demos, Kriege, Verbote, Hetze, Unmenschlichkeit, Forschung, Verrat, Verschwörungstheorien, Unterdrückung usw. So, wie die Welt jetzt auch ist. Und damit wurde es langweilig. Dann kann ich auch für ein eindimensionales Gedankenexperiment die Zeitung lesen und in meiner Vorstellung die Geschlechter tauschen. Anfangs war es für mich spannend, die Charaktere kennen zu lernen und zu erfahren, wie sie mit der Gabe umgehen. Ziemlich schnell wurde es jedoch zu eintönig. Die Welt ist auch nicht besser, wenn Frauen an der Macht sind. Aber ist das eine Überraschung? Ich denke nicht. 

—————

Fazit:

Es ist ein gesellschaftskritischer Roman, der jedoch ohne Überraschung daherkommt. Man könnte zwar sagen, dass der Roman einfach nur polarisieren soll, was er auch tut, ja. Aber ich hätte mir neue Denkanstöße gewünscht. Neue Thesen, die von der Autorin aufgestellt werden, fehlten gänzlich. Es war mir zu wenig! Außerdem wurde nur über extreme Beispiele geschrieben, es fehlten die Frauen und Männer, die gesellschaftsfähig sind und verantwortungsbewusst mit der neuen Situation umgehen. 



Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Wir feiern die Gewinnerin des

2017 BAILEYS WOMEN'S PRIZE FOR FICTION

 und verlosen 25 Exemplare für unsere Leserunde!


Book Description

All over the world women are discovering they have the power.
With a flick of the fingers they can inflict terrible pain - even death.
Suddenly, every man on the planet finds they've lost control.


The Day of the Girls has arrived
- but where will it end? 

'Irresistible. Holds a mirror up to the here and now' Mail on Sunday


'A fascinating look at what the world might be like if millennia of sexism went the other way. Ingenious... deserves to be read by every woman (and, for that matter, every man)' The Times

'The Hunger Games crossed with The Handmaid's Tale' Cosmopolitan

'Kick-ass attitude and thrill-a-minute vim' Observer

HIER geht's zur Leseprobe



The Author


Naomi Alderman is the author of three previous novels: Disobedience, The Lessons and The Liars' Gospel. She has won the Orange Award for New Writers and the Sunday Times Young Writer of the Year Award. She was selected for Granta's once-a-decade list of Best of Young British Novelists and Waterstones Writers for the Future. She presents Science Stories on BBC Radio 4, she is Professor of Creative Writing at Bath Spa University and she is the co-creator and lead writer of the bestselling smartphone audio adventure app Zombies, Run!. She lives in London.

Einfach bewerben und unser Lostopf wird entscheiden.

Have a lovely!
All the best from rainy London,
Ulrike @ PRH UK 
329 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Naomi Alderman im Netz:

Community-Statistik

in 380 Bibliotheken

von 128 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks