Naomi Novik Drachenflamme

(61)

Lovelybooks Bewertung

  • 77 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(20)
(24)
(12)
(3)
(2)

Inhaltsangabe zu „Drachenflamme“ von Naomi Novik

Der Feuerreiter gerät zwischen die Fronten Obwohl sie als Verräter gebrandmarkt sind und von allen angefeindet werden, wollen der Drache Temeraire und sein Reiter Will Laurence in Australien dennoch ihre Pflicht erfüllen. Da entdecken die beiden eine chinesische Ansiedlung – ein klarer Affront gegen das Britische Empire. Ein kriegerischer Konflikt droht, und plötzlich muss Temeraire sich entscheiden: Soll er den Briten helfen, die ihm eine Heimat gegeben haben – oder die Chinesen unterstützen, die ihn als Drachen ehren und respektieren?

Leider streckenweise sehr langweilig, da nicht viel passiert...

— An-chan
An-chan

Nicht so spannend wie die 5 davor.

— SteamBook
SteamBook

Wie alle Bänder der Feuerreiter-Reihe hab ich auch den 6. Band verschlungen!

— Schorsch1169
Schorsch1169

Nicht der beste Band der Reihe, aber immer noch ein super Buch. Temeraire ist einfach der Beste!

— Frederike
Frederike

Stöbern in Fantasy

Der Namenlose

Einfach eine unbeschreiblich tolle Fortsetzung. Ich habe es sehr genossen, dieses Buch zu lesen *_*

Vivi300

Herbstprinzessin: Donnergrollen

Eine sehr interessante Einleitung, die hoffentlich vom zweiten Teil schön ergänzt wird.

Vivi300

Die Hexenholzkrone 1

Toll, dass die Saga weiter geht. Der erste Teil hält sich allerdings mit sehr vielen Wiederholungen auf. Da ist Luft nach oben.

sursulapitschi

Der Totengräbersohn 1

Geniale High Fantasy, die trotz ernst zu nehmender Story an Humor, Sarkasmus und Ironie nicht spart!

Gwynny

Das Erwachen des Feuers

Steampunk, Krieg, Intrigen und vor allem Drachen! Eine richtig coole Mischung.

MonkeyMoon

Das Relikt der Fladrea

Toller und spannender Auftakt einer Fantasytriologie

Vampir989

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Drachenflamme" von Naomi Novik

    Drachenflamme
    tedesca

    tedesca

    26. September 2011 um 16:48

    Der sechste und bislang letzte Teil der Serie rund um Temeraire und Will Laurence ist in meinen Augen auch der langweiligste gewesen. Endlose Flüge durch die australische Wildnis, ein Haufen Politik, seltsame Fantasiewesen, irgendwie fehlt der Esprit der Vorgängerbücher. Wobei Detlef Bierstedt in gewohnter Weise jede Figur mit viel Leben erfüllt und der Geschichte Profil verpasst, wo sie selbst zu wenig davon aufweist. Alles in allem könnte man sich diesen Teil eingentlich sparen, weil man wenig Neues über Temeraire und seine Freunde erfährt, letztendlich gehört es aber zur Serie, die , wie man aus dem Schluss recht leicht erkennen kann, wohl bald eine Fortsetzung erwarten lässt, die uns diesmal nach Südamerika führen wird. Hoffen wir, dass sich Frau Novik genügend Zeit lässt, damit ihr wieder ein paar spannende Ideen kommen!

    Mehr
  • Rezension zu "Drachenflamme" von Naomi Novik

    Drachenflamme
    Irathas

    Irathas

    15. September 2011 um 18:11

    Band 6 Will Laurence und sein Drache Temeraire haben nicht nur die britischen Drachen von einer schrecklichen Seuche geheilt, sondern auch die französischen. Dafür wurden sie des Hochverrats für schuldig befunden. Doch wegen der überragenden Tapferkeit, die sie bei der Verteidigung Britanniens bewiesen, wurde die Todesstrafe für Laurence in Verbannung nach Australien umgewandelt. Als Verräter gebrandmarkt und von allen angefeindet, versuchen Temeraire und sein Reiter dennoch, ihre Pflicht zu erfüllen. Besonders drei ihnen anvertraute Dracheneier benötigen ihren Schutz. Da entdecken Laurence und sein Drache eine chinesische Ansiedlung, ein klarer Affront gegen das britische Empire. Doch Temeraire steht zwischen den Fronten. Soll er den Briten helfen, die ihm eine Heimat gaben, oder die Chinesen unterstützen, die ihn als Drachen ehren und respektieren...

    Mehr