Sei nicht traurig, Papa

von Nari Hong und Nari Hong
5,0 Sterne bei1 Bewertungen
Sei nicht traurig, Papa
Bestellen bei:

Zu diesem Buch gibt es noch keine Kurzmeinung. Hilf anderen Lesern, in dem du das Buch bewertest und eine Kurzmeinung oder Rezension veröffentlichst.

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Sei nicht traurig, Papa"

Ein Papa, der nicht laufen kann. Ein Papa, der sich manchmal große Sorgen darüber macht, mit seiner Tochter nicht herumtoben zu können. Eine Tochter, die sich darüber überhaupt gar keine Sorgen macht. Denn ihr Papa kann richtig viele tolle Dinge und am schönsten ist es, mit ihm jeden Tag zusammen zu sein. Ein Buch über die Kraft der kindlichen Selbstverständlichkeit.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783896034816
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:0 Seiten
Verlag:LeiV
Erscheinungsdatum:01.01.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
5 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne0
  • 3 Sterne0
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    K
    katze102vor einem Jahr
    einfühlsame Geschichte über den kindlichen, selbstverständlichen Umgang mit einer Behinderung

    Der Klappentext bringt es genau auf den Punkt: Erzählt wird die Geschichte von dem Vater, der im Rollstuhl sitzt und darüber grübelt, was er alles nicht mit seiner Tochter gemeinsam machen kann. Für seine Tochter ist das alles überhaupt kein Problem, denn sie geniesst es, jeden Tag mit ihrem Vater zusammenzusein und viele schöne Erlebnisse mit ihm zu teilen.

    Nari Hong hat mit einfachen Worten eine große Geschichte erzählt, über die Selbstzweifel des Vaters und die Selbstverständlichkeit der Tochter, mit seinen Einschränkungen umzugehen und als alltäglich anzusehen. Nari Hong hat ihr Buch mit kindgerechten, bunten und lebensfrohen Bildern selber illustriert.

    Kurze, leicht verständliche Texte und wiederkehrende Sätze sowie die aussagekräftigen, bunten Bilder lassen mich zu der Einschätzung kommen, dass das Buch schon ab 3 Jahren gut vor-/lesbar ist, wobei ich nach oben keine Grenze ziehen würde, denn die Geschichte berührt ebenfalls den Vorlesenden, für den dieser selbstverständliche und lockere Umgang mit einer Behinderung gar nicht unbedingt so selbstverständlich ist, wie für den kleinen Zuhörer.

    Kommentieren0
    2
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks