Nase Yamato Ein Lehrer zum Verlieben - Manga-Set 1-4 - Komplett

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein Lehrer zum Verlieben - Manga-Set 1-4 - Komplett“ von Nase Yamato

leider doppelt gekauft und nur im Schrank gestanden daher neu
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Lehrer zum Verlieben Band 1-4 von Nase Yamato!

    Ein Lehrer zum Verlieben - Manga-Set 1-4 - Komplett
    Rieke93

    Rieke93

    26. May 2015 um 12:17

    Da bei Lovelybooks leider nicht der erste Band einzeln angegeben ist, werde ich halt eine Rezension zu allen 4 Bänden zusammen schreiben. Ich hätte es mir anders gewünscht, aber ok, so ist es nun mal. Inhalt: "Ein Lehrer zum Verlieben" ist eine 4-teilige Serie von Nase Yamato und beinhaltet 2 Paare, die so ihre Schwierigkeiten haben. In Band 1 und 2 geht es um den eher tollpatschigen Lehrer Herr Komori, der jeden Tag aufs Neue vor neuen Aufgaben seiner Schüler steht, und dem beliebtesten Lehrer Herr Takigawa. Er unterrichtet die Parallelklasse und ihm scheint alles zu gelingen. Doch dann erfährt Herr Komori die sexuelle Orientierung seines Kollegen und alles ändert sich. Takigawa verführt Herrn Komori bis er ihm letztendlich auch seine Liebe gesteht und die beiden ein Paar werden. Doch auch in einer Beziehung gibt es Hindernisse. In Band 3 und 4 geht es dann um Koki Fujita, der ein alleinerziehender Vater ist und dessen Sohn auf die Schule geht, wo Ryoya Ibuki unterrichtet. Dieser hat es auf den sehr unreifen Koki abgesehen und hält ihm ständig Vorträge. Dabei hat auch Ibuki eine Vergangenheit. Er war früher in einer Gang und unter dem gefürchteten Namen "Dangerous Ibuki" bekannt. Koki nutzt das Wissen und erpresst Ibuki. Klar nur, dass dieser nicht damit einverstanden ist und zwischen all den Streitigkeiten kommen sich die beiden langsam näher. Meine Meinung: Ich werde die beiden Geschichten einzeln bewerten. Klar, miteinander vergleichen werde ich sie trotzdem. Bei den ersten beiden Bänden fand ich die Geschichte wirklich gut erzählt. Sie kommt mir glaubhaft rüber und ist wirklich sehr süß und nett. Es gibt Höhen und Tiefen, wie eigentlich in jeder guten Beziehung bzw. in jedem guten Buch. Die Figuren gefallen mir vom Charakter auch sehr, besonders der tollpatschige Komori ist toll dargestellt. Wie er regelmäßig ins Fettnäpfchen tritt ist wirklich zu komisch und dann noch die schlauen Kommentare seiner Schüler - Ich konnte mich vor Lachen nicht mehr halten. Der Zeichenstil ist auch gut gelungen, sehr detailliert, das mag ich. Also da gibt es eigentlich nichts auszusetzen. Aber es gibt zwei Punkte, die ich auch ansprechen muss. Zum einen hat es mich schon etwas gestört, dass die beiden Hauptfiguren sich die ganze Zeit mit Herr Komori und Herr Takigawa ansprechen. Ich meine, wenn man sich näher kennen lernt und sogar eine Beziehung eingeht, dann benutzt man doch den Vornamen, oder? Würdet ihr euren Partner die ganze Zeit über mit seinem Nachnamen ansprechen? Das ist irgendwie weniger glaubhaft und hat mich schon genervt. Des Weiteren mit dem Zensieren. Ich hab nichts dagegen, finde das sogar manchmal ganz gut. Aber dann bleibt man entweder dabei oder lässt es. In Band 1 waren die Bettszenen zunächst zensiert, um es dann in Band 2 nicht mehr zu sein. Ok, dazu gibt es natürlich eine Geschichte zu. Die Fans hatten sich nach Band 1 beschwert, warum denn da zensiert wird und wollten eine Veränderung. Das sie das dann gemacht hat, kann ich verstehen. Aber dann sollte sie auch dabei bleiben und nicht in Band 3 wieder teilweise und in Band 4 voll zu zensieren. Das Hin und her ist doch echt bescheuert und die Mangaka hätte sich für eines entscheiden sollen. So war das manchmal etwas verwirrend und störend. So, nun noch zu Band 3 und 4. Da kann ich eigentlich nur sagen, dass die Geschichte ähnlich wie bei den ersten beiden absolut gelungen ist und mich voll überzeugt hat. Hier haben sich die beiden Protagonisten auch mit den Vornamen angesprochen, sodass ich wirklich sagen muss, dass mir diese Mangas besser gefallen haben als die ersten. Es war herrlich. Ich hab gelacht, geweint, mitgefiebert und war vollkommen hin und weg von diesen beiden Charakteren, die sich ständig bekriegen und Kontra geben, sich aber auch lieben. Herrlich! Fazit: Gut, nun muss ich etwas differenzieren. Ich bewerte hier die ganze Serie und während mich die ersten beiden vielleicht von der Geschichte her überzeugt haben, so haben sie auch ihre Schwächen gezeigt. Im Gegensatz zu den anderen beiden, die mich doch vollkommen überzeugt haben. Das mit der Zensierung und dem Hin und her habe ich angesprochen und letztendlich komme ich zu dem Schluss, dass diese Serie schon gut ist, aber nicht überragend. 4 Sterne ist das Maximum, was sie von mir bekommt, aber das ist ja nicht schlecht. Ich kann sie empfehlen und insofern wünsche ich: Viel Spaß beim Lesen!

    Mehr
  • Da will man auch gleich Lehrer sein

    Ein Lehrer zum Verlieben - Manga-Set 1-4 - Komplett
    Hanny3660

    Hanny3660

    26. August 2013 um 20:13

    Hi ihr, ich hab mich für die Ferien mal wieder Unmengen an Bücher und Mangas gekauft, eine kleine Reihe würde ich euch jetzt gerne Vorstellen. Die Manga Reihe "Ein Lehrer zum Verlieben " besteht aus 4 Bänden (der letzte kam am 19.02.2013 raus ) und wurde von Nase Yamato gezeichnet. Erschienen sind sie bei Planet Manga /Panini Comics. Alle in der Preisklasse von 6,50 - 6,95 €, und etwas größer als die meisten anderen Mangas. Wie die meisten sich denken können fällt die Reihe in die Rubrik Boys Love. Leseempfehlung besagt ab 16 und ab 18 Jahre Inhalt: Die 4 Bände beschäftigen sich mit zwei Pärchen in 1-2 Band geht es um Herr Komori einen noch sehr jungen Lehrer der mit seine 2 Grundschulklasse unheimlich überfordert ist. Und den nicht geouteten Herrn Takigawa, der Klassenlehrer der Parallelklasse und dazu bei den Kindern und Kollegen sehr beliebt ist. Komori will lernen genauso ein guter Lehrer zu sein, doch er findet die Sexuelle Orientierung von Takigawa herraus, er sehr vorsichtig kommt er mit der Liebeserklärung von Takigawa zurecht und erwidert sie. Mit viel hin und her und Eifersüchteleien kommen sie doch zusammen. Dieses Pärchen spricht und zeigt viele der Probleme die entstehen können wenn man nicht geoutet ist. (Pärchen zusehen auf Cover 1 und 2) Im 3 - 4 Band geht es um den sehr strengen, mürrische und Formkorrekten Lehrer Ibuki (Kollege von Komori und Takigawa) der in seiner Jugend ein gefürchteter Schläger war und den Vater eines Schülers Koki Fujita. Er ist ein sehr junger alleinerziehender Vater ist und mit seiner Rolle meist etwas überfordert ist. Durch mehrere zusammentreffen stehen die beiden sich nicht freundlich gegenüber, vor allem weil Fujita von Ibukis Vergangenheit weiß. Nach einer durch zechten Nacht, erfährt Ibuki das Fujitas Sohn zweimal in der Woche bei seinen Großeltern Mütterlicher seits ist und schlägt Fujita vor diese Tage und Nächte bei ihm zu verbringen. So beginnt sich etwas zwischen den beiden zu entwickeln. Sie bewältigen gemeinsam Ibukis Vergangenheit und seine Eifersucht, genauso Fujitas Unsicherheit. Sie schaffen es ein doch recht anständiges Paar zu werden. (die beiden sind auf dem 3 Cover zusehen) Meine Meinung zu dieser Reihe ist das die Geschichte im allgemeinen ganz nett ist, der Klappentext ist gut verfasst und entspricht der Geschichte. Ich war etwas überrascht das es echt gut gezeichnet ist, die Fläche wurde gut genutzt die Personen und ganz besonders die Kinder sind gut getroffen. Was etwas komisch rüber kommt aber zu den Charakteren passt ist das Komori und Takigawa sich selbst im Bett mit Herr und Nachname ansprechen, was bei den anderen beiden nach dem sie sich mehr oder weniger gestanden haben das sie sich lieben zumindest im Bett ein ende gefunden hat. Mein Fazit, jemand der wirklich auf Boy Love Mangas steht sollte sie sich auf jedem Fall kaufen.Sind echte kleine Schätze

    Mehr