Nataša Dragnić

(224)

Lovelybooks Bewertung

  • 345 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 5 Leser
  • 101 Rezensionen
(96)
(63)
(43)
(20)
(2)

Lebenslauf von Nataša Dragnić

Ich bin 1965 in Split, Kroatien, geboren. Von meinem Kinderzimmerfenster aus konnte ich das Meer sehen. Mit achtzehn verließ ich es zum ersten Mal, um in Zagreb Germanistik und Romanistik zu studieren. 1995 habe ich meinen Magister in Literatur gemacht. In der Zwischenzeit habe ich eine Diplomatenausbildung in Zagreb und Berlin abgeschlossen, aber sehr schnell gemerkt, dass Diplomatie nichts für mich ist: zu viel Politik. Also zurück ans Meer! Um es 1994 wieder zu verlassen und nach Deutschland, nach Erlangen zu ziehen, wo ich immer noch als freiberufliche Fremdsprachendozentin tätig bin: Ich unterrichte Deutsch als Fremdsprache, Französisch, Englisch und Kroatisch. Außerdem spreche ich auch Spanisch: Ich liebe Sprachen. Als kleines Mädchen habe ich mich ins Badezimmer, ohne Meeresblick, eingeschlossen und im Spiegel Grimassen geübt, verschiedene Gefühle vorgespielt, dazu passende Gesten und Worte, ganze Dialoge sogar, ausprobiert. Während des Studiums habe ich mich dann endlich auf eine richtige Bühne und vor echtes Publikum getraut, und seitdem kann ich nicht genug davon bekommen. Mit sechs Jahren schrieb ich mein erstes Gedicht. Es handelte von einem Apfel, der am Baum ungepflückt hängen blieb, verwelkte und herunterfiel. Vier Verse. 2011, vier Jahrzehnte danach, erschien mein erster Roman „Jeden Tag, jede Stunde“. Mein Glück darüber, dass sich all die Hunderten und Aberhunderten von geschriebenen Seiten gelohnt haben, ist überwältigend. Im April 2013 erscheint mein aktueller Roman "Immer wieder das Meer".

Bekannteste Bücher

Der Wind war es

Bei diesen Partnern bestellen:

Immer wieder das Meer

Bei diesen Partnern bestellen:

Zwischen den Regalen, ein Geheimnis

Bei diesen Partnern bestellen:

Jeden Tag, jede Stunde

Bei diesen Partnern bestellen:

Jeden Tag, jede Stunde: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Every Day, Every Hour

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Nataša Dragnić
  • Ein wunderschönes, sehr gut geschriebenes Buch!

    Jeden Tag, jede Stunde
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. July 2017 um 15:48 Rezension zu "Jeden Tag, jede Stunde" von Nataša Dragnić

    Ich habe schon alle drei Bücher der Autorin gelesen, aber dieses gefällt mir von allen drei am besten; es ist eigentlich eins meiner Lieblingsbücher, ich habe es schon dreimal gelesen! Es ist eine besondere Geschichte, ganz anders als der typische Liebesroman; beide Protagonisten habe ich sehr ins Herz geschlossen, die Handlung ist interessant und spannend, aber am meisten hat mich der Schreibstil beeindruckt. Nicht viele Autoren haben so einen klaren, nicht-kitschigen Schreibstil, ich fand ihn sehr, sehr gut, diese Autorin kann ...

    Mehr
  • Dora und Luka in love

    Jeden Tag, jede Stunde
    Krimifee86

    Krimifee86

    06. July 2017 um 20:30 Rezension zu "Jeden Tag, jede Stunde" von Nataša Dragnić

    Inhalt: Dora und Luka sind bereits als Kinder in Kroatien jeden Tag zusammen. Doch dann zieht Dora mit ihrer Familie nach Paris und die Wege der beiden trennen sich. Jahre später treffen sich beide auf einer Vernissage in Paris wieder. Sie verbringen einige wundervolle Wochen miteinander, bis Luka erfährt, dass seine Freundin schwanger ist und nach Kroatien zurückkehrt. Es ist der Beginn einer langen Affäre, ständigen Verletzungen und der Frage, ob dieses Paar, das so perfekt zusammen passt, am Ende doch zueinander finden wird. ...

    Mehr
  • Eine schwierige Liebe - ein Leben lang

    Jeden Tag, jede Stunde
    Corsicana

    Corsicana

    14. October 2016 um 15:07 Rezension zu "Jeden Tag, jede Stunde" von Nataša Dragnić

    Dora und Luka wachsen zusammen in Makarska auf, einem kleinen Ort an der kroatischen Adria. Und eigentlich sollten sie "Jeden Tag, jede Stunde" miteinander verbringen. Denn aus der Kindergartenfreundschaft entwickelt sich eine große Liebe.  Aber die Umwelt und das Leben und sie selbst stehen dem immer im Wege. Zunächst zieht Dora als Kind mit ihren Eltern nach Paris. Dann trifft man sich wieder und einer ist verheiratet... und so weiter. Tragisch und manchmal schwer zu ertragen. Kroatien und Liebesgeschichte scheint ein ...

    Mehr
  • Wortgewaltig und emotional. Der Wind war es von Nataša Dragnić.

    Der Wind war es
    buecherkompass

    buecherkompass

    03. July 2016 um 12:35 Rezension zu "Der Wind war es" von Nataša Dragnić

    Sechs junge Erwachsene reisen gemeinsam auf die Insel Brač um dort ein Theaterstück einzuüben. Welche Erfahrungen sie auf der Insel machen werden, davon haben sie zu Anfang ihrer Reise wahrlich keine Vorstellung.Bereits zu Beginn des Buches scheinen ernsthafte Interessenskonflikte heranzureifen. Immer wieder müssen die Protagonisten sich beherrschen und Kompromisse eingehen, um ein friedliches Zusammenleben auf der Insel zu sichern. Ein unerwarteter Sturm zwingt die Jugendlichen letztlich ihre bisherigen Freiräume aufzugeben. Das ...

    Mehr
  • Der Wind hat alles verwirbelt, auch meine Gedanken dazu ...

    Der Wind war es
    19angelika63

    19angelika63

    22. June 2016 um 16:23 Rezension zu "Der Wind war es" von Nataša Dragnić

    KlappentextEine junge Laientheatergruppe aus München verbringt einige Wochen in einem winzigen Dorf am Meer: Stefan der ambitionierte Autor, mit seiner Freundin Barbara. Anton, der Regisseur, der alles auf eine Karte gesetzt hat. Michael, der charismatische Germanistikstudent. Katrin, die Kunststudentin, die heimlich in Michael verliebt ist und immer bestrebt, die richtige ihrer drei Brillen aufzusetzen. Und Lisa, die Medizinstudentin, die ihre gewohnte Zurückhaltung auf dieser Reise aufgeben wird. Die Truppe beginnt mit den ...

    Mehr
    • 5
  • Der Sturm war’s

    Der Wind war es
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    14. June 2016 um 09:39 Rezension zu "Der Wind war es" von Nataša Dragnić

    Sechs junge Leute reisen auf die kroatischen Insel Brač, um ein Theaterstück einzustudieren. Barbaras Tante Julia stellt die Unterkunft in dem kleinen, abgeschiedenes Dorf, wo sie Wochen gemeinsam verbringen wollen. Die Mitglieder der Gruppe sind so unterschiedlich wie ihre Motive an der Sache teilzunehmen. Da bleiben Schwierigkeiten nicht aus. Anton ist der Regisseur. Er hat große Pläne, denn er  will mit dem Ergebnis einen Preis gewinnen und sich davon eine neue Existenz aufbauen. Stefan, der ambitionierte Autor ist mit ...

    Mehr
  • Der Wind war es

    Der Wind war es
    Micha1985

    Micha1985

    07. June 2016 um 15:10 Rezension zu "Der Wind war es" von Nataša Dragnić

    Der Wind war es - Natasa Dragnic   Inhalt:  Barbara bringt ihre Freunde nach Kroatien zu ihrer Tante um ein Theaterstück in Ruhe proben zu können. Doch im abgeschiedenen kleinen Häuschen und der Sturm Jugo bringt so einiges durcheinander...   Fazit: Ich kann dem Buch leider nur 3 1/2 Sterne geben. Die Geschichte ist gut, der Schreibstil sehr ungewöhnlich. Irgendwie hat man aber das Gefühl das sich vieles wiederholt.. Man sich immer im Kreis dreht... Wie im Schneckenhaus... Es regt zwar zum nachdenken an, lässt aber zu viele ...

    Mehr
  • Die Macht der Natur

    Der Wind war es
    AngiF

    AngiF

    07. June 2016 um 13:32 Rezension zu "Der Wind war es" von Nataša Dragnić

    Der Regisseur Anton möchte mit seiner kleinen, aus drei Personen bestehenden, Laienschauspieler-Truppe ein Stück einstudieren. Für ihn steht dabei eine Menge auf dem Spiel, möchte er doch einen Preis mit dem Stück gewinnen und mit dem Preisgeld eine neue Existenz aufbauen. Der Druck ist also bereits vorgegeben. Zusammen mit Stefan, dem Autoren des Stückes, dessen Freundin Barbara, Anton und den Schauspielern, Michael, Lisa und Katrin, begibt sich Gruppe an die kroatische Küste nahe des Städtchens Bol, wo sie bei Barbaras Tante ...

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Wind war es" von Nataša Dragnić

    Der Wind war es
    ars-vivendi-Verlag

    ars-vivendi-Verlag

    zu Buchtitel "Der Wind war es" von Nataša Dragnić

    Leserunde zu »Der Wind war es« Sechs junge Menschen – ein abgeschiedenes Haus – die Liebe in all ihrer Schönheit und Brutalität – und ein Sturm, der alles durcheinander wirbelt. Eigentlich wollen sie in einem Ferienhaus auf der kroatischen InselBrač einfach nur in aller Ruhe ihr Theaterstück einstudieren: Stefan, der ambitionierte Autor, mit seiner Freundin Barbara. Anton, der Regisseur, der alles auf eine Karte gesetzt hat. Michael, der charismatische Germanistikstudent. Die künstlerische Katrin, die heimlich in Michael verliebt ...

    Mehr
    • 262
  • Leider für mich ganz anders, als erwartet... :-(

    Der Wind war es
    mamamal3

    mamamal3

    02. June 2016 um 12:58 Rezension zu "Der Wind war es" von Nataša Dragnić

    Eine Truppe junger Laien-Theater-Schauspieler kommt auf die kroatische Insel Brač, mit der Absicht das neue Stück gemeinsam zu proben und eine gute Zeit in Ruhe und ungestört zu verbringen. Barbara, die Freundin des Autors Stefan bringt alle zum Ferienhaus ihrer Tante Julia, die nur wenige Meter daneben selbst wohnt, in der völligen Abgeschiedenheit. Michael, Katrin und Lisa sind im richtigen Leben Studenten, doch schnell ist der Alltag vergessen. Als dann auch noch Nikola, Simon und Jens zu dem entlegenen Ort finden und Julia ...

    Mehr
    • 3
  • weitere