Natacha Bustos , Francisco Sánchez Tschernobyl - Rückkehr ins Niemandsland

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Tschernobyl - Rückkehr ins Niemandsland“ von Natacha Bustos

Am 26. April 1986 explodierte der vierte Reaktor des Kernkraftwerks in Tschernobyl. Der kleine Ort im Norden der Ukraine gilt seitdem als Synonym für die Gefahren der Kernenergie. Diese Graphic Novel erzählt aus den Blickwinkeln verschiedener Generationen einer Familie, die über Nacht gezwungen war, alles zurückzulassen. In Rückblenden wird das Leben vor dem Unglück gezeigt, die Träume, Wünsche und Hoffnungen, bis die Kernschmelze einsetzte und die Evakuierung begann … Ist eine Rückkehr in die alte Heimat möglich?

Ein Graphic Novell, das bewegt, Emotionen auslöst und auch fesselt und nachdenklich macht

— Buchraettin

Stöbern in Comic

Helden der östlichen Zhou-Zeit - Band 1

Beindruckendes Werk über die chinesische Antike - in verschiedensten Zeichenstilen wird dem Leser Geschichte in Geschichten erzählt

Ratzifatz

Timeless - Retter der verlorenen Zeit

LIEBLINGSBUCH! ICH BRAUCHE EINE FORTSETZUNG!

Glitterbooklisa

Überlebende. Band 1

Spannender SF, Emotionale Zeichnungen, wirkliches Abenteuer, macht neugierig auf Band 2

Buchraettin

Touch my Jackass

Grrrrr 😉

EnysBooks

Sherlock 2

Interessant zusammengeführte Stränge

Niccitrallafitti

Zwei Espresso

Kurzweilige Geschichte über DAS Lebenselexier schlechthin.. ^^

Vanii

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ein Graphic Novell, das bewegt, Emotionen auslöst und auch fesselt und nachdenklich macht

    Tschernobyl - Rückkehr ins Niemandsland

    Buchraettin

    24. June 2016 um 11:01

    Radioaktivität- man kann sie nicht riechen, schmecken, hören oder sehen. Eine unsichtbare Gefahr. Diese Graphic Novell erzählt die Geschichte einer Familie. Die Mutter, der Vater, der Sohn, die Tochter und die Großeltern. Im April 1986 passiert es. In Tschernobyl explodiert ein Atemkraftwerk. Unsichtbar, gefährlich ist die Gefahr, die davon ausgeht. Wie erging es der Familie in diesen Tage rund um das Unglück und den weiteren Jahren?Eine Katastrophe, die ein Gesicht bekommt mit dieser Graphic Novell. Für mich kommt hier dieses Sprichwort zum Tragen, dass Bilder mehr als Worte aussagen. Das Buch unterteilt sich in mehrere kleine Geschichten, die jeweils die verschiedenen Generationen dieser Familie in den Mittelpunkt stellen. Die Zeichnungen sind schwarz-weiß gehalten und ziehen mich als Betrachter und Leser in ihren Bann. Es gibt nur wenig Text.Zu Beginn wird die Geschichte der Großeltern erzählt, die zurückgelehrt sind in ihr Haus. Sie bewirtschaften ihren Garten, sammeln Pilze und dann erkrankt die Großmutter. Es sind die Bilder, die Zeichnungen, die mich als Betrachter ergreifen, die Emotionen ausschütten. Bilder, die mich erschrecken lassen, die mich ängstigen, die Mitleid erregen, die einen auch wortlos zurücklassen. Ich brauchte eine Pause, bevor ich die nächste Geschichte der Eltern, also der Tochter der beiden lesen konnte, die dann vor dem Ereignis spielt, anschauen konnte.Ein Graphic Novell, das bewegt, Emotionen auslöst, Erschrecken und auch fesselt und nachdenklich macht.Hinten im Buch findet sich noch ein Anhang. Ein handgeschriebener Brief , vom Enkel. Es gibt ein paar Fotos aus Tschernobyl und auch einen Einblick in das Arbeitstagebuch der Illustratorin und auch noch eine Art Nachwort des Autors.

    Mehr
    • 2
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks