Das Erwachen der Senorita Prim

von Natalia Sanmartin Fenollera 
3,8 Sterne bei53 Bewertungen
Das Erwachen der Senorita Prim
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Positiv (33):
Lissys avatar

Ein tiefgründiges und genussvolles Buch, das mir bei den Protagonisten aber zu unscharf und unübersichtlich war.

Kritisch (8):
PaulaAbigails avatar

Tolle Idee und schöne Story, allerdings nervige Protagonistin

Alle 53 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Das Erwachen der Senorita Prim"

Angelockt durch eine ungewöhnliche Stellenanzeige kommt Prudencia Prim, eine unabhängige, gebildete, moderne und mit zahlreichen Titeln versehene junge Frau in San Ireneo de Arnois an, um dort 'einem höflichen Mann und seinen Büchern als Bibliothekarin zu Seite zu stehen'. Zwar hat Prudencia Prim, die Bücher liebt und selbst auf der Flucht ist vor dem Getöse der Welt, das gute Gefühl, dass dies der Tag ist, auf den sie ihr Leben lang gewartet hat. Doch wie nachhaltig sich ihr Leben verändern wird, weiß sie nicht. Denn in San Ireneo ist nichts, wie es scheint.

Das Erwachen der Señorita Prim erzählt die wundersame Geschichte eines kleinen Dorfes, das der modernen Welt den Rücken gekehrt hat und wieder zu den essentiellen Dingen zurückgekehrt ist. Ein außergewöhnlicher Roman, eine ganz bezaubernde und kluge Geschichte über Zeit und alte Werte, Literatur, Freundschaft und vor allem Liebe.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783851792522
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:368 Seiten
Verlag:Thiele & Brandstätter Verlag
Erscheinungsdatum:27.08.2013

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,8 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne21
  • 4 Sterne12
  • 3 Sterne12
  • 2 Sterne6
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    Amber144s avatar
    Amber144vor einem Jahr
    Kurzmeinung: Schönes Buch mit Schwächen
    Schönes Buch mit Schwächen

    Das Buch fing toll an, allerdings hört es auf, wenn es gerade spannend wird. Deswegen ziehe ich auch Punkte ab. Es ist eine schöne Geschichte und erinnert mich ein bisschen an "Die fabelhafte Welt der Amelie" ich mag die Szenen mit den Büchern sehr gerne. Ein Buch das ich in Teilen empfehlen kann.

    Kommentieren0
    14
    Teilen
    tragalibross avatar
    tragalibrosvor 2 Jahren
    Rezension zu "Das Erwachen der Senorita Prim" von Natalia Sanmartin Fenollera

    Senorita Prim, eine gebildete und schöne junge Frau mit genauen Vorstellungen und Erwartungen vom Leben, nimmt eine Stelle als Bibliothekarin in einem verträumten kleinen Örtchen an. Hier herrscht Ruhe und Frieden und das Städtchen bietet seinen Bewohnern Schutz vor der lauten, hektischen Welt.
    Die Senorita schließt neue Freundschaften, macht interessante Bekanntschaften und beginnt ihr bisheriges Leben zu hinterfragen...

    "Das Erwachen der Senorita Prim" ist eigentlich nur auf meiner Leseliste gelandet, weil ich mir immer vornehme, jedes Jahr mindestens ein Buch zu lesen, dessen Klappentext mich nicht sofort umhaut. Ich habe immer die Hoffnung, dass ich so auf ein ganz außergewöhnliches Buch stoße, das sich als wahrer Leseschatz erweist.
    Leider hatte ich auch bei diesem Roman kein Glück.
    Zwar werden hier die Charaktere ganz besonders hervorgehoben und viele gesellschaftliche Themen in angenehmem Rahmen und Maße von den handelnden Personen diskutiert, aber mir fehlte es an Handlung. Was mich auch gestört hat war, dass einige Charaktere, im Besonderen der neue Arbeitgeber der Senorita Prim, keinen Namen bekamen. Wenn von diesem Mann die Rede war, wurde er immer nur als "Der Mann im Armsessel" bezeichnet. Zudem ist die Protagonistin ein äußerst anstrengender Charakter, denn scheinbar besteht ihr Lebensinhalt darin, grundsätzlich alles zu hinterfragen. Manchmal kam sie mir vor, als wäre sie ein kleines Kind, dass auf jede Erklärung hin "Warum?" fragen muss. Etwas auf den Grund gehen zu wollen ist ja grundsätzlich nicht schlecht, aber in diesem Falle war es einfach zu viel.
    Bis zum letzten Kapitel war mir auch nicht ganz klar, wieso dieses Buch "Das Erwachen (...)" heißt.  Auch hier hätte ich mir irgendwie mehr gewünscht.
    Obwohl es teils sehr schöne Orts- und Landschaftsbeschreibungen gibt und auch alle Personen, die in diesem Buch erwähnt werden sehr detailträchtig hervorgehoben werden, konnte mich das Buch nicht überzeugen.

    Da ich mir diesem Roman als Hörbuch zu Gemüte geführt habe, muss ich leider auch die Leserin kritisieren. Hätte sie einfach nur vorgelesen, wäre hier nichts auszusetzen, aber der klägliche Versuch manchen Handelnden eine andere Stimme zu geben, hat in meinen Augen viel zerstört, da mir diese Stimmimitationen zu lächerlich vorkamen.

    Mein Fazit ist daher nicht besonders gut.
    Auch wenn die Geschichte sehr tiefsinnig ist und viele poetische und philosophische Passagen enthält, konnte mich der Roman nicht überzeugen. Die Personen haben mich in keiner Weise berühren oder überzeugen können. Von manchen Ansichten der Protagonistin war ich irgendwann schlichtweg genervt. Auch ihre scheinbare Hochnäsigkeit ging mir teils gehörig gegen den Strich.

    Daher möchte ich das (Hör-)buch wie folgt bewerten:

    Sprecherin: ein Stern.
    Handlung: zwei Sterne.

    Kommentieren0
    20
    Teilen
    schokoloko29s avatar
    schokoloko29vor 3 Jahren
    Kurzmeinung: Das Buch, welches sehr anstrengend zu lesen war. Doch das Ende hat mich ausgesöhnt.
    Senorita Prim

    inhalt des Buches:
    Senorita Prim erhält eine Stellung als Bibliothekarin bei einem Mann im Sessel. Dieser Herr wohnt in einem spanischen Dorf, wo die Uhren anders ticken. Das Leben ist dort viel langsamer und die Menschen können ihre Arbeitszeiten so legen, dass sie auch ihre Familie sehen können.
    Eigene Meinung:
    Mir hat das Buch anfangs nicht so gefallen. Die Protagonistin war mir unsympatisch und die Erzählweise war mir sehr langatmig. Doch mit der Zeit gefiel mir das Buch immer mehr und auch die Protagonistin fand ich auch mit der Zeit immer sympatischer.

    Fazit:
    Ich brauchte für dieses Buch einen langen Atem. Für mich hat es sich gelohnt durchzuhalten: Das Ende hat mich ausgesöhnt.

    Kommentare: 2
    47
    Teilen
    Sterndiebins avatar
    Sterndiebinvor 3 Jahren
    Kurzmeinung: In dieses kleine Dorf, das die Senorita Prim kennenlernt, kann man immer wieder neu eintauchen!
    Tausend kleine Perlen

    Die Senorita Prim kommt als Bibliothekarin in ein außergewöhnliches Dorf. Verträumt, intelligent und vor allem sehr anziehend werden die Ortschaft und die Menschen, die darin leben, beschrieben. In diesem Buch gibt es viel zu entdecken: Weisheiten, Philosophie, Kunst, die Liebe zu Büchern und zum Träumen.
    In manchen Abschnitten aber ist es ein bisschen zu belehrend. Es drängt dem Leser eine Weltsicht auf, obwohl jeder selbst entscheiden können sollte, was der richtige Weg ist.
    Meiner Meinung nach kann diese Geschichte immer wieder gut gefallen.  "Das Erwachen der Senorita Prim" bleibt im Gedächtnis.

    Kommentieren0
    18
    Teilen
    Kaisus avatar
    Kaisuvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Eine kleiner zauberhaft Geschichte.
    "Das Erwachen der Senorita Prim"

    Serie: Einzelband
    Region: Spanien

    Eine junge gebildete Frau entflieht ihrer eigenen alten Welt und wagt einen Neustart in der kleinen Stadt San Irenei de Arnois. Anlass war eine Stellenanzeige, auf die sie sich beworben hat und weswegen sie nun auf ein wenig Abwechslung hofft. Dieser Wunsch scheint sich auch prompt zu erfüllen. Zwar wusste sie nicht, dass sie sich als Bibliothekarin auch mit 15 Kindern herumschlagen muss, aber nachdem sie diese kleinen Wesen besser kennenlernt, stört sie das nicht mehr. Viel mehr hat sie Sorge, dass sie mit ihren Chef, dem "Mann im Armsessel" auf Dauer nicht zurecht kommt. Doch die Dorfgemeinschaft belehrt sie rasch des Besseren und so bleibt sie und freut sich endlich eine neue Herausforderung gefunden zu haben.

    Schnell kristallisiert sich heraus, dass die junge Senorita Prim etwas verheimlicht. Irgendetwas hat sie tief in sich vergraben und lässt es nicht heraus. Ihr Arbeitgeber merkt dies und versucht entsprechend Informationen aus hier herauszukitzeln. Sonderlich erfolgreich ist er dabei nicht. Eher im Gegenteil. Fast jeden Gespräch endet in einer Diskussion, bei der Frau Prim mit rotem Kopf das Zimmer verlässt und in das Dorf flüchtet. Die älteren Damen dort haben sie nämlich auch rasch durchschaut und versuchen sie ebenfalls zu ermutigen, endlich etwas zu ändern. Doch der Weg ist steinig und holprig.  Lieber versteckt sich die Bibliothekarin hinter ihrer freundlichen Maske, als endlich aus sich herauszukommen.

    Anfangs fragt man sich als Leser auch, was denn die junge Frau die aussprechen will. Je mehr man aber den Gesprächen und ihrer Reaktion lauscht, umso schneller wird einem klar, warum der Buchtitel den Begriff "Erwachen" in sich trägt. Die Frauen von San Ireneo schließt man verdammt schnell in sein Herz. Zu putzig sind ihre ewigen Diskussionen über Männer, Veranstaltungen und das Leben. Alles gemischt mit zahlreichen Zitaten aus alten Klassikern, die die Sprache zeitweise recht gehoben wirken lässt. Doch man kann eigentlich alles nachvollziehen und besonders ihre Vergleiche mit Mr Darcy aus "Schuld und Vorurteil" und der derzeitigen Männerwelt sind witzig umgesetzt.

    Zunächst hatte ich Sorge, dass die Sprache der Autorin mir zu steif wird. Ein Buch, in dem haufenweise griechische, römische, deutsche Klassiker zum Vergleich herangezogen werden, klingt nicht aufregend. Doch zum Glück habe ich mich nicht davon beirren lassen und ein kleines Büchlein auf hohem Niveau gelesen, was am Ende die wichtigen Fragen des Lebens behandelt. Senorita Prim muss hierbei als Vorzeigeobjekt voran gehen. Sie beschreitet den langen Weg der Selbstfindung und bekommt dank des sympathischen Dorfes viele Anregungen, die sie eigentlich nur noch umsetzen muss.

    Besonders loben muss ich an dieser Stelle die bildhafte Sprache. Trotz staubiger Geschichten, möchte man am liebsten in das ruhige Städtchen einziehen. Grüne Gärten, blühende Landschaften, erholsame Rückzugsorte, immer hat jemand ein offenes Ohr, niemand verurteilt dich, Stress ist quasi unbekannt. Zwar gibt es hier kleine Ecken und Kanten, aber die nehmen nicht das Leben der Bewohner ein.
    Am Ende wird mir dann alles etwas zu blumig und rosa, was man zwar ahnte, aber nicht gehofft hat. Aber so muss ich es letztlich doch als einen Frauenroman abstempeln. Es nahm ein wenig den Zauber der vorherigen Ereignisse weg.

    Alles in allem tanzt dieses Buch ein wenig aus der Reihe, was meinen sonstigen Lesegeschmack angeht. Dennoch habe ich mich gut unterhalten gefühlt, konnte einige Minuten in diese kleine fiktive Welt abtauchen und bereue es nicht, die Geschichte um Senorita Prim gelesen zu haben.


    7 von 10 Punkten

    Kommentieren0
    4
    Teilen
    CorinnaSmiless avatar
    CorinnaSmilesvor 5 Jahren
    Kurzmeinung: Zauberhaft oder seltsam? Senorita Prim sucht die Schönheit der Welt und findet die Exzentrik eines kleinen Ortes.
    Die Welt der schönen Dinge

    In dem kleinen Ort San Ireneo de Arnois ticken die Uhren bzw. Bewohner etwas anders. Dies ist eine „Kolonie glücklicher Menschen (…), die auf der Suche nach einem einfachen ländlichen Leben aus der modernen Welt geflohen waren“. Hier tritt die Senorita Prudencia Prim, eine hübsche, junge Frau mit Prinzipien und einer ganzen Reihe akademischer Titel, eine Stelle als Bibliothekarin an. Auch sie ist auf der Suche – sie träumt von der Schönheit, die sie in unserer Welt fast verloren glaubt. Doch das Leben im Haushalt ihres Arbeitgebers, einem „sehr seltsamen Mann, der offenbar extrem religiös war, über nicht besonders viel Feingefühl verfügte und unangenehm dominant auftrat“ und seinen vier hochgebildeten Ziehkindern stellt sie vor Herausforderungen, die sie in ihren Grundsätzen über Bildung, Religion und Gesellschaft ins Schwanken bringen. Sie verstrickt sich in erhitzten Wortgefechten mit ihrem Arbeitgeber; provozierend und streitlustig an der Oberfläche, während sich darunter Gefühle für diesen so eigenartigen Mann entwickeln.

    In diesem Buch begeben sich auch die LeserInnen auf eine Suche. Sind die Bewohner von San Ireneo nun archaisch, verschroben, exzentrisch oder zauberhaft? Ein Ort, in dem die Suche nach einem passenden Ehemann zu den üblichen Aufgaben der „Vereinigung der Feministinnen“ gehört, ist für uns moderne Leserinnen zumindest einmal gewöhnungsbedürftig (demnach nachvollziehbar, wie Senorita Prim sich fühlt). So bildet San Ireneo einen bemerkenswerten Mikrokosmos, wobei die eigentliche Geschichte eine Abfolge intellektueller, oftmals recht kryptischer (Streit)Gespräche ist, deren „eklektische Haarspaltereien“ früher oder später eher nervenzehrend als angenehm zu lesen sind. Insbesondere als die Handlung gegen Ende zudem in eine jammernde Herz-Schmerz-Geschichte abdriftet. Immerhin: Wer hofft, etwas über das Geheimnis einer glücklichen Ehe herauszufinden, wird in diesem Buch einige Denkanstöße finden.  

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    czytelniczka73s avatar
    czytelniczka73vor 5 Jahren
    Schönheit wird die Welt retten

    "Aber ,Prudencia,wollen Sie mir etwa sagen,dass Sie nicht wissen,dass San Ireneo ein Rückzugsort für alle diejenigen ist,die vor Wirren und der Unruhe der modernen Welt fliehen wollen?"(seite 85)


    Inhalt:
    "Angelockt durch eine ungewöhniliche Stellenanzeige kommt prudencia Prim,eine unabhängige,gebildete und moderne junge Frau in San Ireneo an,um dort"einem höflichen Mann als Bibliothekarin zu Seite zu stehen""


    Meinung:
    Senorita Prim,eine "perfekte"junge Frau zieht nach San Ireneo de Arnois ein,um als Bibliothekarin für den Mann im Armsessel(der wird wirklich nur so genannt) zu arbeiten.Mit der Zeit lernt sie die Dorfbewohner kennen und stellt überascht fest,da sie ganz anders sind,als Menschen die sie bisher gekannt hat.Es braucht einwenig Zeit bis Senorita Prim erkennt,dass San Ireneo ein besonderer Ort ist und die Menschen dort sich bewusst dazu entschlossen haben so zu leben.Erst als sie San Ireneo verlässt,begeift sie,wie Recht sie eigentlich haben.
    Anfangs fand ich Senorita Prim nicht ganz sympathisch.Sie versucht krampfhaft perfekz zu sein und ist dabei sehr herablassend und anmaßend,manchmal benimmt sie sich wie ein kleines trotziges Kind.Über den Mann im Armsessel wird nicht viel verraten,obwohl er eine sehr wichtige Rolle in diese Geschicht spielt.Nur durch seine Gespräche mit Senorita Prim und die Gespräche der anderen über ihn erfährt man,was für ein Mensch der Mann in Armsessel ist,es reicht aber um ihm zu mögen.Und die Bewohner von San Ireneo-die liebe ich einfach!Die philosophieren den ganzen Tag,reden über Literatur(Wie kann man Frauen nicht lieben,die Meinung sind,dass Mr.Darcy der perfekete Mann ist?)und lassen sich Zeit für die kleinen Dinge.
    Der Schreibstill ist ein bisschen altmodisch und poetisch angehaucht und macht diese Geschichte zum Genuss.
    Ein wunderbarer Roman über selbstfindung mit vielen Botschaften zwischen den Zeilen-Macht einfach langsamer!Statt die Schönheit immer nur zu suchen nimmt euch Zeit sie einfach zu sehen!Haltet an Traditionen fest!Die Liebe hat die Macht uns zu veränden!


    Fazit:
    Eine wunderschöne,außergewöhnliche Geschichte,die viel mehr als "nur"5 Sterne verdient.

    "Sehen Sie sich um,betrachten Sie ihr eigenes Leben,begutachten Sie ihr zwischenmenschlichen Beziehungen.Denken Sie nich,dass das Leben eine immerwährende Diskussion ist?"(seite 189)

    Kommentare: 1
    57
    Teilen
    HarIequins avatar
    HarIequinvor 5 Jahren
    Rezension "Das Erwachen der Senorita Prim"

    "Der Roman folgt Senorita Prudencia Prim, einer unabhängigen, exquisiten und sehr perfekten Dame, die gerade eine Stelle als Bibliothekarin in San Ireneo de Arnois angenommen hat - einem bezaubernden kleinen Ort, an dem nichts so ist, wie es den Anschein hat"

    Natalia Fenollera erzählt sehr wortgewandt und schön von San Ireneo, man würde am liebsten selbst dorthin reisen. Das besondere an dem kleinen Dorf ist beispielsweise das freundschaftliche Nachbarschaftsverhältnis, die Kinder sind gebildeter als manch Erwachsener und dann gibt es auch noch den Feministenclub - der ist allerdings nicht allzu wörtlich zu nehmen, dort unterstützt man sich einfach gegenseitig, bespricht die Weihnachtsdeko oder hilft auch gerne bei der Suche nach einem Ehemann.

    In diese kleine Welt wird also Prudencia Prim unvorbereitet hineingeworfen, als sie beginnt für einen (namenlosen) Mann als Bibliothekarin zu arbeiten. Das Verhältnis der beiden blieb für mich während dem lesen irgendwie verworren – die meiste Zeit kabbeln sie sich eigentlich, aber irgendwie mögen sie sich doch. Nur ist mir nie ersichtlich gewesen wieso sich Prudencia die ganze Zeit bei jeder Kleinigkeit aufgeregt hat und am Ende dann errötend weggegangen ist (wurde irgendwie zur Routine). Ansonsten waren die Streitereien mit „dem Mann im Armsessel“ (so wird der namenlose Chef bezeichnet) ganz amüsant, wenn nicht sogar die Highlights des Romans.

    Wenn ich grad beim Mann im Armsessel bin, muss ich anmerken, dass er um einiges älter wirkte, als er wirklich war – sein Verhalten und alles lies mich meistens an einen Rentner denken. Trotzdem (oder deswegen?) war er sehr sympathisch.

    Zur Handlung gibt es nicht zu viel zu sagen. Man begleitet Prudencia 6 Monate durch San Ireneo, während sie sich mit den Bewohnern des Dorfs anfreundet und irgendwann beschließt, dass sie einen Ehemann suchen möchte. Was ich sehr mochte war, dass es trotzdem kein normaler Liebesroman war und für mich der Schwerpunkt auch nicht wirklich darauf lag, sondern sich das einfach aus der normalen Handlung heraus entwickelte. 

    Alles in allem hat mir das Buch sehr gut gefallen und ich werde es sicher noch mal lesen. Es gibt liebenswürdige Charaktere, geistreiche und amüsante Dialoge, ein sehr idyllisches Dorf und das alles verpackt in einer wunderbaren, etwas altertümlichen Sprache, die den Roman perfekt unterstreicht.

    Kommentieren0
    15
    Teilen
    Lissys avatar
    Lissyvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein tiefgründiges und genussvolles Buch, das mir bei den Protagonisten aber zu unscharf und unübersichtlich war.
    Kommentieren0
    PaulaAbigails avatar
    PaulaAbigailvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Tolle Idee und schöne Story, allerdings nervige Protagonistin
    Kommentieren0

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Daniliesings avatar


    Ihr lest gern Bücher aus den verschiedensten Genres? Ihr sucht nach einer Leseherausforderung für 2014? Dann seid ihr hier genau richtig!

    Der Ablauf ist ganz einfach:
    Bei der Themen-Challenge geht es darum, passend zu 20 vorgegebenen Themen mindestens 15 Bücher aus 15 unterschiedlichen Themen zu lesen. 5 Themen können also ausgelassen werden. Wenn ihr ein Thema erfüllt habt, schreibt hier mit welchem Buch ihr das geschafft habt und postet einen Link zu eurer Rezension oder aber verfasst eine Kurzmeinung auf der Buchseite. Bitte sammelt alle eure gelesenen Bücher mit den passenden Themen in einem einzelnen Beitrag, den ich oben in einer Teilnehmerliste bei eurem Namen verlinken werde. Schickt mir dazu eine Nachricht mit dem Link zu eurem Sammelbeitrag. Diese Challenge läuft vom 1.1.2014 bis 31.12.2014. Alle Bücher, die in diesem Zeitraum und passend zu den Themen gelesen wurden, zählen. Wer am Ende des Jahres die 15 Bücher zu 15 verschiedenen Themen geschafft hat, nimmt automatisch an einer Verlosung eines schönen Überraschungspakets teil. Es zählen Bücher aus allen Genres und mit allen Erscheinungsjahren, sofern sie die Themen erfüllen. Sie dürfen gern vom SuB (= Stapel ungelesener Bücher) oder neu gekauft, geschenkt bekommen oder geliehen sein. Man kann jederzeit noch in die Challenge einsteigen und auch passende Bücher zählen, die man zuvor im Jahr 2014 gelesen hat.

    Zu diesen Themen wollen wir passende Bücher lesen:
    Ich habe jedes Thema auch zu einem extra Beitrag hier auf LovelyBooks verlinkt, in dem ihr euch jeweils über die passenden Bücher austauschen könnt.
    Für jedes Thema hänge ich ein Beispielbuch in der Reihenfolge der vorgegebenen Themen an, ihr könnt aber gern andere lesen!
    1. Bücher, die erstmalig vor 2010 erschienen sind
    2. Bücher, die Teil einer Reihe sind (alles ab mindestens 2 Bänden)
    3. Bücher, die ein vorranging rotes Cover haben
    4. Bücher, deren Buchtitel eine Zahl enthalten
    5. Bücher, die ausschließlich als Taschenbuch / Broschur erschienen sind (nicht als Hardcover, E-Book zusätzlich ist ok)
    6. Bücher, bei denen der Vor- oder der Nachname des Autors mit dem gleichen Buchstaben beginnt, wie der Buchtitel
    7. Bücher, die bisher noch keine Rezension auf LovelyBooks haben (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns)
    8. Bücher, in denen es ums Essen geht und das auch durch den Buchtitel, das Cover o.Ä. ausgedrückt wird
    9. Bücher von deutschsprachigen Autoren
    10. Bücher, die weniger als 250 Seiten haben
    11. Bücher, auf denen hauptsächlich Schrift und kein vordergründiges Covermotiv zu sehen ist
    12. Bücher von Autoren, die schon mindestens 5 Bücher veröffentlicht haben
    13. Bücher, die in der Hardcover-Ausgabe einen Schutzumschlag haben
    14. Bücher, deren Buchtitel aus mindestens 5 Wörtern bestehen
    15. Bücher, die aus einer anderen Sprache als dem Englischen oder Französischen übersetzt wurden
    16. Bücher, die in einer Stadt mit mehr als 1 Mio. Einwohner spielen
    17. Bücher, die in einem unabhängigen Verlag erschienen sind (keine Verlagsgruppen / Konzerne)
    18. Bücher, auf deren Cover mindestens 3 Lebewesen zu sehen sind (es zählen Menschen & alle Tierarten)
    19. Bücher, die auf LovelyBooks mit 4,5 - 5 Sternen bewertet sind (es zählt der Zeitpunkt des Lesebeginns)
    20. Bücher, deren Hauptfigur mindestens 10 Jahre jünger oder älter als ihr selbst ist (wer dieses Thema erfüllen möchte, müsste hier sein Alter verraten - in meinem Fall müsste die Figur 17 oder jünger bzw. 37 oder älter sein)

    Ich wünsche uns allen ganz viel Spaß & ich bin gespannt, welche Themen sich am leichtesten und welche als am schwierigsten heraustellen! Wer ist dabei?

    Antworten auf häufig gestellte Fragen:

    * Bezieht euch bei der Zuordnung des Buches zu einem der Themen immer auf die Ausgabe des Buches, die ihr selbst besitzt!
    * Wenn es in der Aufgabenstellung keine spezielle Eingrenzung gibt, zählt wirklich alles, was dazu passt. Zahlen zählen also auch als Zahlen, egal ob ausgeschrieben oder nicht usw.
    * Ich kann diese Challenge nicht in Unterthemen gliedern, da das nur bei Leserunden geht.
    * Sprache, Format etc. sind egal - auch Hörbücher gelten, außer es ist für das Thema von Bedeutung
    * Unabhängige Verlage sind solche, die nicht zu einer Verlagsgruppe / einem Konzern gehören. Wenn ihr unsicher seid, schreibt mir eine Nachricht mit dem entsprechenden Verlag.
    * Man kann diese Challenge mit anderen kombinieren, als auch Bücher hierfür und gleichzeitig für andere Challenges zählen.
    * Die Zuordnung der Bücher zu bestimmten Themen kann auch nachträglich noch geändert werden.
    * Wichtig ist, dass man das Buch 2014 beendet. Wann man es angefangen hat, ist egal.
    * Postet euer jeweiliges Buch bitte erst, wenn ihr es wirklich komplett gelesen & eine Rezension oder Kurzmeinung geschrieben habt.
    * Ein paar Beispiele für Verlage,  die als unabhängig zählen - es gibt aber wirklich ganz viele, fragt mich im Zweifel einfach per Nachricht: Hanser Verlag (und Unterverlage), Aufbau Verlag (und Unterverlage), dtv, Coppenrath Verlag, Diogenes Verlag, usw.
    * Falls Bücher, die eine ISBN habe, noch bei LovelyBooks fehlen, geht in eure Bibliothek und sucht es oben unter "Bücher hinzufügen". Dort wählt ihr für deutschsprachige Bücher die Suche bei Amazon.de aus, für fremdsprachige alternativ Amazon.co.uk oder .com
    * Bei Themen, für die der Stand bei Lesebeginn entscheidend ist (Bücher, die noch keine Rezension haben / Bücher, mit Bewertung zwischen 4,5 - 5 Sternen) vertraue ich einfach darauf, dass ihr wirklich nur welche angebt, wo das stimmt.
    * Keine Mangas & Comics, außer für Thema 10 - Graphic Novels zählen überall, sofern sie dem Thema entsprechen

    Teilnehmer:

    19angelika63
    4cloverleaf

    78sunny
    aba
    Aduja
    Ajana
    Alchemilla
    AlinchenBienchen
    allegra
    Alondria
    Amara
    Anendien
    Aniston81
    AnnaMK
    Anneblogt
    Annilane
    Anniu
    anushka
    Arizona
    Asu
    AuroraBorealis
    baans
    Bambi-Nini
    Baneful
    battlemaus88
    BethDolores
    BiancaWoe
    Bluebell2004
    bluebutterfly222
    bookgirl
    Bookmarble
    books_and_senses
    bookscout
    brudervomweber
    BuchblogDieLeserin
    Bücherwurm
    Buchgeborene
    Buchrättin
    Buecherfee82
    Buecherfreak321
    Buecherschmaus
    Buecherwurm1973
    callunaful
    Carina2302
    carooolyne
    CaryLila
    Cattie
    christiane_brokate
    Clairchendelune
    Clouud
    coala_books
    Code-between-lines
    Curin
    czytelniczka73
    daneegold
    DaniB83
    Daniliesing
    danzlmoidl
    darigla
    Deengla
    Deirdre
    dieFlo
    Dini98
    Donata
    Donauland
    DonnaVivi
    Dreamworx
    Dunkelblau
    El.
    Elke
    Emma.Woodhouse
    Eskarina*
    Evan
    fabalia
    FantasyDream
    Fay1279
    Felilou
    Finesty22
    Florenca
    fireez
    Fraenzi
    Freakshowactress
    fredhel
    funkyreadinggirl
    garfieldbuecher
    Gela_HK
    Geri
    GetReady
    Ginevra
    ginnykatze
    Girdie
    glanzente
    Glanzleistung
    gra
    grinselamm
    GrOtEsQuE
    Gruenente
    gst
    Gulan
    guybrush
    hannelore259
    HarIequin
    Heldin-mit-Happy-End
    hexe2408
    HibiscusFlower
    Hikari
    Honeygirl96
    IraWira
    isipisi
    jahfaby
    janaka
    jasminthelifeispretty
    Jeami
    Jecke
    Julia_Ruckhardt
    Juliaa
    JuliaSchu
    juliaslesewelt
    Juya
    Kaiaiai
    Kajaaa
    kalligraphin
    Kanjuga
    Karin_Kehrer
    Karoliina
    Karottenjunkie
    KatharinaJ
    Kendall
    Kerstin-Scheuer
    Kidakatash
    Kiki2000
    Kirschbluetensommer
    Kiwi_93
    Kleine1984
    Kleine8310
    kleinechaotin
    kleinfriedelchen
    Krinkelkroken
    krissiii
    KTea 
    Kurousagi
    LaDragonia
    LadySamira091062
    LaLecture
    LaLeLu26
    Lalena
    Laupez
    lcsch30
    LeJardinDuLivre
    LenaausDD
    Leochiyous
    lesebiene27
    Lesefee86
    Lese-Krissi
    Leselotteliese
    lesemaus
    LeseMaus
    Lesemaus_im_Schafspelz
    leseratte69
    lesewurmteri
    Lialotta
    Libramor
    LibriHolly
    liebling
    Lienne
    LilaLady
    lilja1986
    lille12
    Lilli33
    LillianMcCarthy
    lilliblume
    LimitLess
    lisam
    Lissy
    Literatur
    literaturleben
    Lizzy_Curse
    LMisa
    Loony_Lovegood
    Looony
    Lucretia
    Lukodigilit
    Luna16
    Lyla11
    mabuerele
    Madlenchen
    Maggi90
    maggiterrine
    mamenu
    mareike91
    Maryanna
    mecedora
    merlin78
    mieken
    Miia
    MiniBonsai
    minori
    Mira123
    miss_mesmerized
    MissErfolg
    MissMisanthropie
    MissPaulchen
    MissTalchen
    mona0386
    Mone80
    monerl
    moorlicht
    Moosbeere
    mrs-lucky
    Mrs_Nanny_Ogg
    Nabura
    Naddlpaddl
    NaGer
    Narr
    Nenatie
    Nik75
    Niob
    Nirena
    nj-sun
    noellecatherine
    Normal-ist-langweilig
    Nova7
    Nyoko
    PaperPrincess
    papertowns
    Papsat
    ParadiseKiss1988
    parden
    passionelibro
    Pelippa
    Penelope1
    PetitaPapallona
    Phoebe
    PMelittaM
    Prisha
    prudax
    Queenelyza
    QueenSize
    readandmore
    RicardaMarie
    Ritja
    rikku_revenge
    RoteZora
    RottenHeart
    rumble-bee
    SakuraClow
    Salzstaengel
    samea
    Samy86
    Sandy7
    sarlan
    Sarlascht
    Sauhund01
    scarlett59
    Schafswolke
    Scheherazade
    Schneckchen
    Schneeeule129
    Schnuffelchen
    schokolade29
    schuhbidu
    SchwarzeRose
    Seelensplitter
    serpina
    shadow_dragon81
    Shadowgirl
    sibylle_meyer
    Si-Ne
    SofiaMa
    Solitary77
    solveig
    Solvejg
    Somaya
    Sommerleser
    sonjastevens
    Sophiiie
    Spleno
    Starlet
    Staubwolkex
    SteffiFeffi
    SteffiR30
    sternblut
    Stjama
    summi686
    Sun1985
    sunlight
    Sunny87
    sunrisehxmmo
    sursulapitschi
    Suse*MUC
    Sweesomastic
    sweetyente
    Synic
    Taku
    Tamy_s
    tanjuschka
    Tatsu
    taylaa
    Thaliomee
    The iron butterfly
    TheBookWorm
    thenight
    tigger
    Tini_S
    Traeumeline
    Trashonaut
    uli123
    unfabulous
    urlaubsbille
    vb90
    Venj98
    vielleser18
    Vitus
    Watseka
    weinlachgummi
    Weltverbesserer
    werderaner
    wiebykev
    Wildpony
    Winterzauber
    World_of_tears91
    WortGestalt
    Wortwelten
    wuschelana
    xaliciaxohlx
    Xirxe
    YvetteH
    Yvonnes-Lesewelt
    zazzles
    Zeilenreichtum
    Zeliba
    zitrosch

    Punkteübersicht

    Winterzaubers avatar
    Letzter Beitrag von  Winterzaubervor 3 Jahren
    Das ist ja toll, ich freue mich für Dich !!
    Zum Thema

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks