Natalie Frank Doktorfick

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Doktorfick“ von Natalie Frank

Die schüchterne, orgasmusunfähige Carole wird von ihrem Ehemann in eine französische Luxus-Privatklinik eingewiesen, in der die Patientinnen von allen sexuellen Hemmungen befreit werden. Ihre nymphomanische Freundin Nicolette begleitet sie und kann ihre Neigung dort endlich einmal voll ausleben! Und auch Carole entdeckt ganz neue Seiten der körperlichen Liebe, wobei sie dort mehr lernt, als ihrem Ehemann eventuell lieb sein könnte.

Stöbern in Romane

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr unterhaltsamer, warmherziger und informativer Briefroman!

takabayashi

Swing Time

Interessantes Thema schwach umgesetzt

Leseprinzessin1991

Heimkehren

Beeindruckender Roman über das Leben zweier ghanaischer Familien, die untrennbar mit der Sklaverei und ihren Folgen verbunden sind.

Xirxe

Als die Träume in den Himmel stiegen

Man vermutet zunächst ein Happy End, liest aber immer mehr die tragische Geschichte eines jungen Mädchens.

Loooora

Das Mädchen aus Brooklyn

Guillaume Musso versteht es wie kein anderer Autor Genres verschmelzen zu lassen.

Almilozi

Der Sandmaler

Leider wieder viel zu aktuell.

Faltine

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Doktorfick" von Natalie Frank

    Doktorfick
    FranzIska

    FranzIska

    04. October 2011 um 11:52

    witzig und erotisch: Als Carole von ihrem Mann in eine Klinik für orgasmusunfähige Frauen in eine französische Luxusklinik eingewiesen wird, ahnt sie noch nicht, was sie dort alles erwartet. Zusammen mit ihrer Freundin Nicolette, die so ganz anders als ihre scheue und schüchterne Freundin ist, erkundet sie Klinik, Personal und Klinikgäste. Durch verschiedene Übungen und fantasievolle Spiele soll Carole wieder mehr Lust im Bett empfinden. Was sich auch nicht als allzu schwierig erweist, solange es sich bei ihren Spielpartnern nicht um ihren Mann Gerard handelt. Als dieser schließlich in die Klinik kommt, um sich von Caroles Fortschritten zu überzeugen, droht die ganze Sache im Fiasko zu enden. Auf jeder Seite erwartet den Leser ein neues erotisches Highlight, sei es ein neuer lustvoller Spielpartner oder ein anderes nettes Spielzeug – und schließlich eine hübsche Überraschung am Ende des Buches.

    Mehr
  • Rezension zu "Doktorfick" von Natalie Frank

    Doktorfick
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ich habe heute morgen mit diesem Buch angefangen, damit mir die Straßenbahnfahrten nicht zu lang werden, aber ich musste wissen wie es weiter geht und habe heute volle 8 Stunden an diesem Buch gelesen, während ich Schulung hatte. Viele stehen ja nicht auf diese Art von Erotikromanen, da sie es zu vulgär und primitiv finden, aber ich für meinen Teil mag diese Bücher sehr. Wenn ich Erotikbücher lese, dann richtige und nicht diese mit dem drum herum gerede um die eigentliche Sache. Die Charaktere fand ich alle ziemlich treffend und gut beschrieben. Alle passen wunderbar zusammen und es fügt sich alles prima. Die Idee mit der Geschichte finde ich zwar etwas an den Haaren herbei gezogen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass es so eine Art von Klinik gibt, aber als Buch und Geschichte fand ich es gut und unterhaltsam. Das Buch bekommt von mir 3 Sterne, da es unterhaltsam, amüsant und sehr erotisch war.

    Mehr
    • 2