Natalie Grams Homöopathie neu gedacht

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 8 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(7)
(2)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Homöopathie neu gedacht“ von Natalie Grams

Die Homöopathie ist über 200 Jahre alt und erfährt auch heute noch einen ungebrochenen Zustrom. Viele Patienten und Therapeuten schwören auf die alternative Heilmethode , die mittlerweile auch von vielen Krankenkassen erstattet wird. Kritikern erscheint dies völlig unverständlich ist für sie doch längst klar, dass die Homöopathie hoffnungslos unwissenschaftlich ist und allenfalls einen Placebo-Effekt zu bieten hat.§§Die Positionen von Befürwortern und Gegnern scheinen ebenso unverrückbar wie unvereinbar. Natalie Grams zugleich naturwissenschaftliche Ärztin und offene Homöopathin bemüht sich in ihrem authentischen Buch um einen (überfälligen) Brückenschlag. Sie beantwortet spannende Fragen: Was bleibt in einer Medizin des 21. Jahrhunderts übrig von dem Gedankengebäude der Homöopathie? Wie wirkt sie wirklich? Welche Teile von Hahnemanns Theorien können wir auch heute noch guten Gewissens zum Nutzen der Patienten anwenden? Wo aber hat die Homöopathie Grenzen und muss in der Tat kritisch betrachtet und bewertet werden?§

Ich liebe Zucker...aber nur in Maßen :-)

— Cookie-Monster
Cookie-Monster

Die Homöopathie wird in diesem Buch in ihre Grundbestandteile zerlegt und dann genau betrachtet. Ich habe viele Antworten bekommen!

— Lissy
Lissy

Ehrliche und mutige Auseinandersetzung mit der Homöopathie

— Julitraum
Julitraum

Interessante Auseinandersetzung mit der Homöopathie

— Julia2610
Julia2610

Interessante Erklärung zur Homöopathie. Lesenswert.

— wadelix
wadelix

Ein Buch das mit den Missständen der Homöopathie aufräumt.

— Klarabella
Klarabella

Eine sehr persönliche Abrechnung mit einer medizinischen Irrlehre und deren nicht einlösbaren Heilsversprechen.

— excanwahn
excanwahn

Nicht ganz so mein Fall, viele Wiederholungen

— Svanny
Svanny

Sehr infomative Auseinandersetzung mit der Homöopathie nach Hahnemann ohne erhobenen Zeigefinger

— Edelstella
Edelstella

Stöbern in Sachbuch

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Empfehlenswert

    Homöopathie neu gedacht
    Cookie-Monster

    Cookie-Monster

    05. January 2016 um 18:57

    Ich finde das Buch hervorragend. Ich bin selbst Wissenschaftlerin und ich finde es gut nachvollziehbar. Ich bin nicht gegen Homöopathie, weil ich denke, dass der Plazeboeffekt auch was Gutes ist und was soll's, wenn die süßen Kleinen noch ein paar Zuckerkügelchen mehr bekommen, da haben dann auch die Zahnärzte etwas von (nur um Platz zu schaffen für eine weitere Verschwörungstheorie) :)

  • Fragen zum Buch - Fragen zur Homöopathie

    Homöopathie neu gedacht
    NG2015

    NG2015

    Juhuu, mein Buch "Homöopathie neu gedacht" hat es in die Top 25 der Leserkreis-Nominierungen geschafft - danke an alle Unterstützer. 


    Die Homöopathie ist ja ein heiß diskutiertes Thema. Für und Wider scheinen unvereinbar. Gibt es Fragen von Euch zum Thema, zum Buch, zu meiner Geschichte? Noch bis zum Ende der Platzierungsphase beantworte ich gerne jede davon. 

    LG Natalie

    • 2
  • Leserunde zu "Homöopathie neu gedacht" von Natalie Grams

    Homöopathie neu gedacht
    NG2015

    NG2015

    Homöopathie ist unwissenschaftlich - aber sie wirkt doch?!
     Soeben ist meine neu gedachte Antwort auf die immer ähnliche Frage, wenn es um die Homöopathie geht erschienen. Es versucht eine Position zwischen schwarz und weiß zu finden...
    Ich bin gespannt auf Eure Meinung!
    Eine erste Leseprobe findet sich auf meiner Homepage unter:
    www.homoeopathie-neu-gedacht.de

    • 307
  • Was ist dran an der Homöopathie?

    Homöopathie neu gedacht
    Lissy

    Lissy

    02. July 2015 um 11:42

    Homöopathie - neu gedacht. Bei dem Titel habe ich ein Buch erwartet, dass mir die Homöopathie zeitgemäß erklärt und mir als interessiertem Laien hinterher einen Überblick verschafft hat, was das mit den Kügelchen und Potenzen auf sich hat.  Die Autorin, Natalie Grams ist Ärztin und war jahrelang mit ihrer homöopathischen Privatpraxis erfolgreich. Wir haben es also mit einer Fachfrau zu tun - die im Laufe des Buchs ihre eigene Welt seziert, auseinanderbaut und hinterfragt.  Und das tut sie gründlich: sie erklärt, was Homöopathie ist, wer sie erfunden hat und was es mit für mich unbekannten Dingen wie der Materia medica und den Repertorien auf sich hat. Globuli kennt ja fast jeder, und viele Menschen sind sehr begeistert, da diese kleinen Kügelchen wirken und Linderung verschaffen, wo man sonst vielleicht zum "echten" Arzneimittel gegriffen hätte. Das sind recht spezifische Themen, für mich als "unstudierte" war aber alles gut verständlich und nachvollziehbar.  Ebenso gut konnte ich die Hauptthese von Frau Grams nachvollziehen: Die Homöopathie will ein Teil der Medizin sein... dann muss sich die Homöopathie auch mit den Maßstäben der Medizin betrachten, prüfen und bewerten lassen. Und diese Maßstäbe sind nun mal die naturwissenschaftlichen Gesetze. Möchte die Homöopathie das nicht, gehört sie in eine Klasse mit anderen wirklich alternativen Heilmethoden fernab der klassischen Medizin und der Erstattungsmöglichkeit durch Krankenkassen.  Für mich ist das ein sehr gutes Buch, dass die Homöopathie mehr auseinander nimmt, als es der Titel vermuten lässt. Die deutlicher hinterfragt und prüft, als ich es von einer Homöopathin erwartet habe. Und die wirklich ernsthaft versucht, die beiden Lager Homöopathie und Medizin zusammenzubringen. Dieses Buch ist ein Muss, für alle die, die verstehen möchten, was da passiert beim Homöopathen, und auch für alle super, die sich erstmals mit dem Thema Homöopathie befassen. 

    Mehr
  • Ehrliche und mutige Auseinandersetzung mit der Homöopathie

    Homöopathie neu gedacht
    Julitraum

    Julitraum

    21. June 2015 um 17:45

    Dieses Buch ist sehr empfehlenswert. Die Autorin ist studierte Medizinerin, aber auch Homöopathin. Als solche hatte sie bis vor kurzem eine eigene und dazu gut gehende Praxis. Der Erfolg bei ihren Behandlungen und die Zufriedenheit ihrer Patienten unterstützten sie in dem Glauben, daß die Homöopathie wirkungsvoll sei. Dennoch wollte sie es genauer wissen und ließ sich nicht mit allgemeinen Antworten abspeisen. Was ist wirklich dran an der Homöopathie? Ich hatte zunächst ein Buch erwartet, daß gegen die Vorurteile gegen die Homöopathie wettert und mit Fakten belegt, wie wirkungsvoll diese doch sei. War ich selbst früher der Homöopathie eher skeptisch zugeneigt, so hatten mich in letzter Zeit jedoch die Wirkungsweise von homöopathischen Mitteln bei mir selbst, Nahestehenden oder auch Haustieren überzeugt. Also war doch etwas dran an der Hype um die Homöopathie. Dann kam das Buch der Autorin und ihre sachlichen und belegbaren Feststellungen. Ich mußte schlucken und staunen. In den Globulis ist erwiesenermaßen nichts drin. Gar nichts, außer Milchzucker. Die Autorin stellt uns Thesen des bekannten Vorreiters Hahnemann vor, die unglaublicherweise in unserer heutigen Zeit, in der wir mit wissenschaftlichen Untersuchungen und Forschungen so viel blegen können, noch ernst genommen werden. Unglaublich und unfassbar! Mit der Lektüre dieses Buch eröffnete sich mir ein ganz anderes Verständnis und ein Erkennen, was das wirklich Postive an derHomöopathie ist und wie eben teilweise die Besserung von Beschwerden zustande kommen. Die Homöopathie hat eine ganz andere Arbeitsweise. Sie kann dem Patienten mit Zeit und Empathie begegnen. Faktoren, die wir in unserem derzeitigen Alltag in Arztpraxen und Krankenhäusern wohl nur noch selten vorfinden können. Der Patient kann sich in der Homöopathie, die auch teilweise bereits im Amnamnesegespräch allein schon viel Gutes bewirkt, besser angenommen fühlen. Hier mußte dringend ein Umdenken erfordern und ich hoffe, daß das Buch der Autorin zumindest ein kleinen Teil dazu beitragen kann, endlich kritisch mit der Homöopathie umzugehen. Hervorzuheben ist, daß die Autorin während des ganzen Buches nicht die Homöopathie schlecht macht oder sie verteufelt. Sie geht kritisch damit um und zeigt uns das Fazit auf, daß wir uns von der Homöopathie wie sie bisher betrieben wird, verabschieden sollten. Dennoch sollte das Positive der Homöopathie, u. a. eben die Arbeitsweise, der Umgang mit den Patienten, die Betrachtung des Patienten wie sie in der Homöopathie betrieben wird durchaus in die Schulmedizin einfliessen. Zum Wohle der Patienten wäre das wünschenswert.

    Mehr
  • Was ist drin in den Kügelchen?

    Homöopathie neu gedacht
    Julia2610

    Julia2610

    14. June 2015 um 21:06

    Meine MeinungDas Buch ist aufgeteilt in fünf große Kapitel: - Wie und auf welcher Grundlage behandelt die Homöopathie? - Wovon ist die Rede, wenn wir von Homöopathie sprechen? - Ist die Homöopathie Teil der heutigen Medizin? - Warum wenden sich Patienten der Homöopathie zu? - Was bleibt übrig von der Homöopathie im 21. Jahrhundert? Von dem Buch habe ich etwas ganz anderes erwartet. Bereits auf den ersten Seiten wird man dahingehend belehrt, dass in den kleinen homöopathischen Zuckerkügelchen nicht das enthalten ist, was man als Patient vermutet. Der Rückblick in die Anfänge der Homöopathie finde ich sehr interessant. Schade fand ich allerdings die vielen Hinweise auf Wikipedia. In der Uni lernt man schließlich auch, dass Wikipedia keine zuverlässige Quelle ist. Ich hätte dann als Autorin eines solchen Buches auch eher fachlichere Quellen verwendet. Der Schreibstil von Grams ist leicht verständlich und man kann ihm gut folgen. Lediglich in den sehr fachlichen und theoretischen Kapiteln fiel es mir, als Laien, teilweise schwer zu folgen und ich musste einige Absätze mehrfach lesen, um sie auch richtig zu verstehen. Ich finde es von der Autorin, die jahrelang selbst als Homöopathin praktiziert hat, mutig ein solches Thema so kritisch zu betrachten und die eigenen Zweifel zu äußern. Insgesamt finde ich „Homöopathie neu gedacht“ sehr informativ und es lässt einen seinen eigenen Standpunkt zum Thema Homöopathie überdenken. Besonders das letzte Kapitel ist sehr gut, da dort alles noch einmal komprimiert zusammengefasst wird. Wer sich allgemein für Homöopathie interessiert, der sollte dieses Buch auf jeden Fall lesen und deshalb vergebe ich vier Sterne.

    Mehr
  • Denkschrift einer Homöopathin

    Homöopathie neu gedacht
    Klarabella

    Klarabella

    13. June 2015 um 20:09

    Natalie Grams schreibt in ihrem Buch "Homöopathie neu gedacht Was Patienten wirklich hilft" über die Homöopathie nach Hahnemanns Theorien und was davon heute noch übrig bleibt. Es ist nicht viel, soviel sei schon mal verraten, den Rest lest selbst. ;) Dieses Buch ist keine wissenschaftliche Arbeit sondern eher eine Denkschrift der Autorin. Sie, als Naturwissenschaftlerin und Homöopathin, erklärt darin ihre Zweifel sowie die Grenzen der Homöopathie und stellt aber weiterhin auch klar, das man trotz allem auch heute noch etwas von ihr lernen kann. Ihr Schreibstil ist leicht verständlich und man kann ihm gut folgen. Ihre Quellenangaben sind alle frei zugänglich, so dass man nicht erst Arzt sein muss, um etwas nachlesen zu können. Im Glossar stellt sie die Begriffe der Homöopathie mit ihren Erklärungen den heutigen Erklärungen gegenüber, so dass man die Unterschiede deutlich erkennen kann. Ich fand das Buch sehr gut und als Interessierte habe ich wieder etwas dazugelernt. Dieses Buch ist wirklich lesenswert, wenn man etwas mehr über die Homöopathie wissen möchte, obwohl es die Homöopathie ja eigentlich nicht gibt, wie ich gelernt habe.

    Mehr
  • Zurück vom Holzpfad

    Homöopathie neu gedacht
    excanwahn

    excanwahn

    13. June 2015 um 00:39

    Eine kritische Auseinandersetzung mit der Homöopathie zu schreiben, ist keine allzu schwere Übung, wenn ausschließlich die „Theorie“ der Irrlehre im Fokus der Betrachtung steht. Schließlich gilt jede Säule des Verfahrens, das, basierend auf dem lausigen medizinisch-naturwissenschaftlichen Wissen der napoleonischen Ära, aus Versatzstücken früherer vorwissenschaftlicher „Heilverfahren“, jeder Menge Wahrnehmungsfehler und wenigstens genauso viel Phantasie sprichwörtlich zusammengestrickt wurde, heute als umfänglich widerlegt. Diese krude Mixtur immer wieder auf´s neue auseinanderzupflücken, ist für den Autor wenigstens so langweilig, wie für den Leser. Außerdem gibt es von solchen Publikationen mittlerweile eine ziemliche Menge – und sie haben die Homöopathie praktisch von Anfang an begleitet. Der erste richtig kernige Verriss - das "Anti-Organon oder das Irrige der Hahnemannischen Lehre im Organon der Heilkunst" - aus dem Jahr 1825, stammt von Johann Cristoph August Heinroth, dem ersten Lehrstuhlinhaber für "psychische Therapie" (Psychatrie) in Deutschland, eine der letzten Abrechnungen ist das mittlerweile doch recht bekannt gewordene Buch „Die Homöopathie-Lüge“ von Christian Weymayr und Nicole Heißmann. Dazwischen liegen durchweg fachlich hervorragende und detailreiche Werke vieler Autoren, von denen ich hier stellvertretend Otto Prokop, Wolfgang Hopff, Edzard Ernst/Simon Singh, Irmgard Oepen, Theodor Much oder Norbert Aust nennen möchte. Genauso stehen diese Autoren auch für die vielen Kritiker, die sich in Zeitschriften oder im Internet kritisch mit der Homöopathie und deren intellektuelle Zumutungen formulieren. Fazit ist, und das Ende sämtlicher darüber noch geführten Diskussionen ist längst überfällig: Die Homöopathie ist als pharmakologische Therapie umfänglich gescheitert. Viel bedeutsamer ist deshalb heute, nicht nur im Licht aktueller medizinisch–naturwissenschaftlicher Erkenntnisse, sondern auch aus einer sozialpsychologischen Perspektive, die Beantwortung der Frage, warum, trotz der offensichtlichen Fehlerhaftigkeit des Verfahrens, die Homöopathie eine enorme Zahl von Anhängern hat. Wie und warum also geraten Menschen, selbst solche, deren fachliche Kompetenz sie eigentlich davor bewahren sollte, auf die gleichen Wahrnehmungsfehler hereinzufallen, denen schon der Gründervater Hahnemann und seine Weggefährten und Erben zum Opfer gefallen sind, auf den großen Holzpfad der Therapie mit wirkstoffbefreiten Zuckerkügelchen? Wichtiger erscheint mir noch: Wie schaffen es diese Menschen, hermetisch eingeschlossen im „confirmation bias“ und durch kritische Argumente kaum mehr zu erreichen, wieder heraus aus dem Sumpf des Selbstbetrugs? Natalie Grams, als ehemalige homöopathische Ärztin, gibt auf diese Fragen sowohl eine fachliche, wie auch eine sehr persönliche Antwort: Sie zeigt die Widersprüche der homöopathischen Lehre zum belegbaren naturwissenschaftlichen Wissen auf, sie zeigt, welche Mechanismen zur fälschlichen Annahme führen, die Homöopathie wäre als Pharmakotheraphie wirksam, sie zeigt, wie sie sich mit ihren persönlichen Variante der Homöopathie in ein System von Selbst- und Fremdbestätigung begeben hat - vor allem aber zeigt sie, wie viel Schwierigkeiten es ihr bereit hat, sich aus dem System der systematischen Täuschung zu befreien. Manchmal muss man zwischen den Zeilen lesen, aber Frau Grams Konzept dafür ist so simpel, wie es effizient ist: Denkdisziplin, und die Bereitschaft, der eigenen subjektive Weltwahrnehmung mit einer kritischen Distanz zu begegnen. Einer der großen Denker des 20. Jahrhunderts, der Physiker und Nobelpreisträger Richard Feynman erinnerte an die Notwendigkeit der kritischen Distanz und des Zweifelns: "The first principle is that you must not fool yourself an you are the easiest person to fool." An Frau Grams Büchlein hätte Feynman vermutlich seine Freude gehabt.

    Mehr
  • Homöopathie neu gedacht

    Homöopathie neu gedacht
    Svanny

    Svanny

    12. June 2015 um 13:35

    Buchrückseite Die Homöopathie ist über 200 Jahre alt und erfährt auch heute noch einen ungebrochenen Zustrom. Viele Patienten und Therapeuten schwören auf die „alternative Heilmethode“, die mittlerweile auch von vielen Krankenkassen erstattet wird. Kritikern erscheint dies völlig unverständlich – ist für sie doch längst klar, dass die Homöopathie hoffnungslos unwissenschaftlich ist und allenfalls einen Placebo-Effekt zu bieten hat.   Schon seit ihrer Geburtsstunde sieht sich die Homöopathie äußerst kontroversen Diskussionen ausgesetzt. Die Positionen von Befürwortern und Gegnern scheinen dabei ebenso unverrückbar wie unvereinbar. Natalie Grams – zugleich naturwissenschaftliche Ärztin und offene Homöopathin – geht in diesem authentischen Buch über das bisher Gesagte hinaus. Sie beantwortet spannende Fragen: Was bleibt in einer Medizin des 21. Jahrhunderts übrig von dem Gedankengebäude der Homöopathie? Wie wirkt sie wirklich? Welche Teile von Hahnemanns Theorien können wir auch heute noch guten Gewissens anwenden und zum Nutzen von Patienten und Gesundheitssystem einsetzen? Wo aber hat die Homöopathie Grenzen und muss in der Tat kritisch betrachtet und bewertet werden?   Die Autorin hat sich über Jahre mit den Kritikpunkten an der Homöopathie auseinandergesetzt, nimmt aber gleichzeitig auch die Wünsche und Sorgen ihrer Patienten ernst, die sich in der konventionellen Medizin oft nur unzureichend versorgt fühlen. Ihr Buch versucht einen (überfälligen) Brückenschlag zwischen den zwei traditionell verfeindeten Lagern. Ich muss erhlich sein, ich habe etwas anderes erwartet. Das Buch war nicht so mein Fall, es gab viele Wiederholungen und womit ich mich gar nicht anfreunden kann, sind die sehr häufigen Verweise auf Wikipedia. Ich hatte einen eher wissenschaftlichen Text erwartet, in dem Wikipedia nicht zu suchen hat. Was mir gut gefallen hat, ist die allgemeine Beleuchtung der Homöopathie mir ihren verschiedenen Richtungen und Ausprägungen. Ich denke als Anregung, und dafür war das Buch gedacht, ist es ganz gut geworden, daher gibt es von mir immerhin noch 3 Sterne.

    Mehr
  • Ein neuer Schritt zu offener Auseinandersetzung?

    Homöopathie neu gedacht
    Edelstella

    Edelstella

    10. June 2015 um 19:13

    Dieses Buch ist ein Denkanstoß,eine Erklärung und auch eine neue klare Auseinandersetzung mit der Homöopathie, ohne erhobenen Zeigefinger und ohne die Defizite der naturwissenschaftlichen Medizin aus den Augen zu lassen. Es ist geschrieben von einer mutigen und starken Ärztin, die selbst der Homoöpathie nach mehreren erfolgreichen Jahren, abgeschworen hat, weil sie die Wirksamkeit der hömöopatischen Arznei nicht mehr bestätigen kann. Wo sie aber zugeben muss, dass die Anamnese in der Homöopathie eine besondere Rolle spielt und dem Menschen als Individuum mehr Raum gibt, als in der Anamnese der wissenschaftlichen Medizin. Mehr möchte ich hier nicht verraten. Das Buch ist sehr gut für den Laien verständlich und er wird mit Hilfe eines sehr umfangreichen Glossars unterstützt, um die einzelnen Kapitel gut zu verstehen. Auch erklärt sie, was wir eigentlich unter Homöopathie verstehen können. Und das es nicht nur „Die Homöopathie“ gibt. Hier räumt sie mit allerlei Mißverständnissen auf, dass hat mich persönlich auch ein Stück weitergebracht. Sehr interessant ist auch der zeitliche Ablauf der einzelnen Forschungsergebnisse der Medizin und denen zeitlich vorangestellt die Idee der Homöopathie, praktiziert von dem Mediziner Hahnemann. Ich bekomme eine andere Sicht der Dinge durch exakte Beschreibungen, wie die Arzneimittelprüfung in der Homöopathie abläuft und wie in der Naturwissenschaft. Ich kann mir anhand der anschaulichen Erklärungen und der Querverweise aus der Literatur nun, da ich diese Buch als solide Basis der Auseinandersetzung von Homöopathie und naturwissenschaftlicher Medizin ansehe, weiterführende Quellen zur Festigung meiner neugewonnenen Eindrücke hinzuziehen. Das ist sehr interessant, vor allem, weil dass ja auch eine Chance für eine völlig neue Sichtweise, sei es auf Seiten der Laien, auf Seiten der Homöopathie und auf Seiten der naturwissenschaftlichen Medizin, ist. Frau Grams hat da nochIdeen, die sich sehr interessant und eben „neu gedacht“ anhören. Alles in allem ein sehr offenes, informatives Buch, wovon man sicherlich noch lange reden wird. Ich kann hier eine klare Leseempfehlung aussprechen, wenn man bereit ist, über seinen eigenen Tellerrand hinauszuschauen. Vielen Dank Frau Grams!

    Mehr
  • Debütautoren 2015 - neue Bücher entdecken, lesen & empfehlen!

    elane_eodain

    elane_eodain

    28. January 2015 um 14:21

    Auf in ein neues Jahr, in dem wir gemeinsam deutschsprachige Debütautorinnen und -autoren und ihre Bücher entdecken! ________________________________________________________________  Da Dani vom lovelybooks-Team zeitlich die Betreuung dieser Aktion nicht mehr schafft, übernehme ich das in diesem Jahr und hoffe, dass ich dem gerecht werden kann. Denn diese schöne Aktion soll fortgeführt werden, damit wir wieder gemeinsam Debüts entdecken, zusammen lesen und - wenn sie uns gefallen - weiterempfehlen können. Bei den tausenden Neuerscheinungen in jedem Jahr haben es deutschsprachigen Debütautoren schwer sich zwischen den Bestsellerautoren und vielen Übersetzungen durchzusetzen. Wir möchten das gemeinsam ändern. Bestimmt werden wir wieder besondere Buchperlen entdecken können! ________________________________________________________________  Ablauf der Debütautorenaktion: Es geht darum, möglichst viele Bücher deutschsprachiger Debütautoren zu lesen, also Bücher von Autoren, die erstmalig zwischen 1. Januar 2015 bis Ende 2015 ein Buch/einen Roman in einem Verlag veröffentlichen und gerne selbst aktiv bei der Aktion mitmachen möchten. Von Seiten des lovelybooks-Teams selbst werden wieder Leserunden und Buchverlosungen gestartet, die die Kriterien für die Debütautorenaktion erfüllen, und auch passende Aktionen, die von Verlagen & Autoren gestartet werden, zählen mit. Außerdem dürft Ihr auch selbst gerne Autoren vorschlagen - am besten schickt Ihr dazu eine Nachricht an mich mit dem Namen der Autorin/des Autors und einem direkten Kontakt, dann werde ich sehen, was sich da machen lässt. Wenn Ihr diesem Thema folgt, könnt ihr eigentlich nichts verpassen. Ziel ist es 15 Debüts bis spätestens 29. Januar 2016 zu lesen und zu rezensieren. 'Debütautor/in' ist, wer bisher noch kein deutschsprachiges Buch in einem Verlag veröffentlicht hat und im Jahr 2015 nun das erste Buch bzw. die ersten Bücher in einem Verlag erscheint/erscheinen. Eine Ausnahme bilden Romandebüts sowie das erste Buch unter dem eigenen Namen oder einem neuen Pseudonym. Diese zählen ebenfalls. Alle Bücher, die im Debütjahr der Autorin/des Autors erscheinen und zu denen es Aktionen mit Autorenbeteiligung gibt, sind dabei. Das heißt, es können auch mehrere Bücher einer Autorin/eines Autors zählen, nicht nur der Debütroman. Wichtig: Es werden keine Ausnahmen gemachen, wenn der Erscheinungstermin vor 2015 lag oder das Buch nicht in einem Verlag erscheint. Außerdem muss die Autorin/der Autor in irgendeiner Form selbst an der Aktion teilnehmen, wie beispielsweise die Leserunde begleiten, an einem Tag Fragen beantworten o. ä. Wie kann man mitmachen? Schreibt hier im Thread einen Beitrag, dass ihr mitmachen möchtet. Ich verlinke dann diesen Beitrag unter eurem Mitgliedsnamen in der Teilnehmerliste. Bitte nutzt euren Anmeldebeitrag auch, um euren Lesefortschritt mit allen Rezensionen von gelesenen Debüts festzuhalten - ihr müsst nicht jede Rezension extra posten, sondern es reicht diesen Sammelbeitrag aktuell zu halten. Der Einstieg in die Aktion ist jederzeit möglich. Die Teilnehmer- und die Punkteübersicht werden aber nur alle paar Wochen, in unregelmäßigen Abständen aktualisiert. Wenn ich eine Aktualisierung durchgeführt habe, weise ich in einem neuen Beitrag darauf hin. Weitere Informationen Ihr könnt euch ab sofort hier für die Aktion anmelden, aber auch ein späterer Einstieg ist möglich. Es wird über das Jahr verteilt Leserunden und Buchverlosungen geben, bei denen man Bücher gewinnen kann, die hier zur Debütautorenaktion zählen. Somit kann sich ein Einstieg jederzeit noch lohnen. Es ist nicht schlimm, sollte man sich für die Aktion anmelden und später keine 15 Bücher schaffen. Ziel ist es doch vor allem tolle neue Autoren und Bücher kennen zu lernen. Hörbücherversionen der Bücher zählen ebenfalls. Unter allen, die es schaffen 15 deutschsprachige Debüts (aus den angehängten Büchern) im Jahr zu lesen/zu hören und zu rezensieren, wird am Ende eine kleine Überraschung verlost, gesponsert von lovelybooks. Und wie bei Überraschungen üblich, bleibt der Inhalt bis zum Auspacken geheim. ;-) Bitte listet wirklich nur Rezensionen zu den unten angehängten Büchern auf. Wenn ihr ein Buch entdeckt, von dem ihr denkt, dass es zählen müsste, schreibt mir bitte eine Nachricht und ich überprüfe das (wenn nötig in Rücksprache mit dem lovelybooks-Team). Diese Bücher dann bitte auch erst in Euren Rezensionslinks auflisten, wenn meine Zusage gemacht ist bzw. das Buch im Startbeitrag angehängt ist. Habt bitte Verständnis dafür, wenn meine Antwort auf eine Anfrage mal etwas länger dauert. Ich betreue diese Aktion in meiner Freizeit und habe dementsprechend nicht jeden Tag ausreichend Zeit, um sofort zu reagieren. Aber ich gebe mir Mühe, versprochen! Und sollte ich Leserunden/Buchverlosungen übersehen, die hier eigentlich zählen müssten, dann habt bitte auch da Nachsicht und schreibt mir eine PN. Wenn der Titel tatsächlich passt, werde ich diesen dann an den Starbeitrag anhängen. Jede Unterstützung dahingehend ist mir sehr willkomen! Ich wünsche uns allen viel Spaß & Freude beim Entdecken neuer Autoren und ihren Büchern, sowie beim Plaudern! :-) ________________________________________________________________  Für Autoren: Du bist Autorin/Autor und veröffentlichst in diesem Jahr Dein erstes Buch in einem Verlag? Du möchtest Dich an der Debütautorenaktion beteiligen? Dann schreib eine Mail an Marina.Mueller@aboutbooks.de für weitere Informationen! ________________________________________________________________  PS: Natürlich darf hier im Thread auch munter geplaudert werden - ob über Erfahrungen, Lesewünsche oder Lieblingsautoren usw. - dazu sind alle Leser und (Debüt-)AutorInnen herzlich eingeladen, egal wann ihre Bücher erschienen sind. Ebenso dürft ihr gern Freunde und Autorenkollegen zu dieser Aktion einladen.  ________________________________________________________________  Aktuelle Leserunden und Buchverlosungen: (HINWEISE: Zur besseren Übersicht lösche ich ältere Links nach und nach, alle Bücher bleiben aber unten angehängt, so dass man mit einem Klick auf ein Buch auch leicht die dazugehörige Lese-/Fragerunde/Verlosung finden kann. Die Angaben zur Bewerbungsfrist sind ohne Gewähr.) Teilnehmer: (insgesamt 156 Teilnehmer und bisher 893 gelesene Debüts) Auswertung: 01.02.2016, aktualisiert am 02.02.2016 - 73california 0 von 15 Debüts - Alchemilla 0 von 15 Debüts - Allegra2014 0 von 15 Debüts - Anja_Seb 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - annabchzk 0 von 15 Debüts - Annabel 0 von 15 Debüts - annlu 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Areti 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Arizona 3 von 15 Debüts - Bambi-Nini 4 von 15 Debüts - BeaSurbeck 9 von 15 Debüts - Bellis-Perennis 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Biest 10 von 15 Debüts - birdsong 0 von 15 Debüts - BookfantasyXY 7 von 15 Debüts - Bookflower 1 von 15 Debüts - Brilli 11 von 15 Debüts - Buchblume 3 von 15 Debüts - Bücherwurm 0 von 15 Debüts - Buchraettin 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - BUECHERLESERjw 0 von 15 Debüts - CaptainSwan 0 von 15 Debüts - Caroas 3 von 15 Debüts - Cellissima 2 von 15 Debüts - ChAoT89 0 von 15 Debüts - chatty68 7 von 15 Debüts - Chiara-Suki 0 von 15 Debüts - Chirise 1 von 15 Debüts - ChrischiD 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Condessadelanit 0 von 15 Debüts - Corpus 3 von 15 Debüts - Corsicana 8 von 15 Debüts - Curin 0 von 15 Debüts - DaniB83 0 von 15 Debüts - darkshadowroses 3 von 15 Debüts - DieBerta 2 von 15 Debüts - dieFlo 13 von 15 Debüts - dirk67 1 von 15 Debüts - Donauland 5 von 15 Debüts - dorli 12 von 15 Debüts - dorothea84 0 von 15 Debüts - Drei-Lockenkoepfe 9 von 15 Debüts - elane_eodain 12 von 15 Debüts - elmidi 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Engel1974 2 von 15 Debüts - Eva-Maria_Obermann 0 von 15 Debüts - fabulanta 0 von 15 Debüts - Fluse 0 von 15 Debüts - fredhel 79 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - SIEGER! - Gela_HK 4 von 15 Debüts - Gelinde 28 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Gelsche 0 von 15 Debüts - Gloeckchen_15 0 von 15 Debüts - Gruenente 4 von 15 Debüts - gsimak 1 von 15 Debüts - hannelore259 10 von 15 Debüts - hansemann 0 von 15 Debüts - heidi_59 9 von 15 Debüts - herminefan 6 von 15 Debüts - hexe2408 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - INA80 0 von 15 Debüts - Insider2199 4 von 15 Debüts - Iphigenie34 11 von 15 Debüts - JamiesBookSpot 1 von 15 Debüts - janaka 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - janni_aroha 0 von 15 Debüts - JennyReads 0 von 15 Debüts - Judith1704 2 von 15 Debüts - Karin_Welters 0 von 15 Debüts - Katja_Oe 0 von 15 Debüts - kepplingerbi 1 von 15 Debüts - Kerst 0 von 15 Debüts - Kerstin_Lohde 3 von 15 Debüts - Krimine 22 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Kuisawa 1 von 15 Debüts - LaDragonia 0 von 15 Debüts - LadySamira091062 21 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Lalarissa 0 von 15 Debüts - laraundluca 10 von 15 Debüts - Lese-Bienchen 0 von 15 Debüts - lesebiene27 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - leselea 7 von 15 Debüts - Lesesumm 7 von 15 Debüts - Letanna 9 von 15 Debüts - leucoryx 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - life_of_bookaholic 0 von 15 Debüts - Lighthous23 0 von 15 Debüts - Lilli33 7 von 15 Debüts - LimaKatze 6 von 15 Debüts - LimitLess 2 von 15 Debüts - Lisbeth0412 3 von 15 Debüts - littleblueberry 0 von 15 Debüts - Looony 0 von 15 Debüts - Lotta22 11 von 15 Debüts - mabuerele 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - maria61 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Marion22 0 von 15 Debüts - martina400 1 von 15 Debüts - mary789 0 von 15 Debüts - Marysol14 3 von 15 Debüts - Mausezahn 0 von 15 Debüts - MelE 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - merlin78 7 von 15 Debüts - MichelleRosebird 0 von 15 Debüts - MimiSoot 0 von 15 Debüts - Mini-Dee 0 von 15 Debüts - MiniMixi 0 von 15 Debüts - Mira20 16 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Mone97 0 von 15 Debüts - moorlicht 0 von 15 Debüts - Nachtschwärmer 2 von 15 Debüts - Nele75 11 von 15 Debüts - Neytiri888 0 von 15 Debüts - Nicol74 0 von 15 Debüts - Nisnis 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Paulamybooksandme 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Piddi2385 0 von 15 Debüts - PrinzessinAurora 4 von 15 Debüts - Puppieslesesuebchen 0 von 15 Debüts - Ramazoddl 3 von 15 Debüts - Resaa 0 von 15 Debüts - robberta 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Saruja 0 von 15 Debüts - ScarlettRaven 0 von 15 Debüts - SchwarzeRose 0 von 15 Debüts - seschat 26 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Sick 10 von 15 Debüts - Smberge 0 von 15 Debüts - SmilingKatinka 2 von 15 Debüts - sommerlese 18 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Soulreader 0 von 15 Debüts - Starlet 1 von 15 Debüts - Stinsome 2 von 15 Debüts - sunnessa 0 von 15 Debüts - sursulapitschi 4 von 15 Debüts - Thaliomee 2 von 15 Debüts - The_Reader15 4 von 15 Debüts - thora01 41 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - thoresan 1 von 15 Debüts - Tiana_Loreen 17 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - tierklink 0 von 15 Debüts - Tinkers 0 von 15 Debüts - tizisalazar 0 von 15 Debüts - Topica 0 von 15 Debüts - ubirkel 0 von 15 Debüts - vanessabln 15 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Wayland 0 von 15 Debüts - Wortbluete 0 von 15 Debüts - Wortteufel 8 von 15 Debüts - xxxxxx 1 von 15 Debüts - Yaalbo 0 von 15 Debüts - Yvi33 0 von 15 Debüts - Zsadista 20 von 15 Debüts - CHALLENGE GEMEISTERT! - Zwerghuhn 14 von 15 Debüts - Zwillingsmama2015 0 von 15 Debüts - Zwinkerling 0 von 15 Debüts Es zählen ausschließlich die Bücher, die an diesen Beitrag angehängt sind bzw. im Laufe des Jahres angehängt werden, sowie die jeweiligen Hörbuchversionen davon, soweit vorhanden! Aktiv: Wander- und Tauschthread zur Debütautorenaktion 2015  Aktiv: Votingliste "Beste/r deutschsprachige/r Debütautor/in 2015" 

    Mehr
    • 1469