Natalie Luca

 4.2 Sterne bei 485 Bewertungen
Autorin von Im Herzen der Vollmond, Unter goldenen Schwingen und weiteren Büchern.
Natalie Luca

Lebenslauf von Natalie Luca

Natalie Luca lebt und arbeitet in Österreich. Seit dem Abschluss ihres Wirtschaftsstudiums widmet sie sich vermehrt dem Schreiben, ihrer Leidenschaft seit früher Jugend. Auf ausgedehnten Reisen lässt sie sich für ihre Fantasygeschichten inspirieren. “Unter goldenen Schwingen” war ihr erster Roman.

Neue Bücher

Im Zauberbann des Herbstmonds (Zauberbann-Saga 4)

 (3)
Neu erschienen am 31.10.2018 als E-Book bei .

Alle Bücher von Natalie Luca

Sortieren:
Buchformat:
Im Herzen der Vollmond

Im Herzen der Vollmond

 (97)
Erschienen am 14.01.2015
Unter goldenen Schwingen

Unter goldenen Schwingen

 (76)
Erschienen am 08.08.2013
Gefährliche Wünsche

Gefährliche Wünsche

 (51)
Erschienen am 05.03.2015
Unter höllischem Schutz

Unter höllischem Schutz

 (44)
Erschienen am 07.11.2013
Von der Dunkelheit geliebt

Von der Dunkelheit geliebt

 (36)
Erschienen am 31.03.2017
Wunschlos verliebt

Wunschlos verliebt

 (29)
Erschienen am 02.07.2015
Unter irdischem Siegel

Unter irdischem Siegel

 (26)
Erschienen am 08.05.2014

Neue Rezensionen zu Natalie Luca

Neu
hexe2408s avatar

Rezension zu "Im Zauberbann des Herbstmonds (Zauberbann-Saga 4)" von Natalie Luca

turbulent, spannend, fieses Ende
hexe2408vor 2 Tagen

Da es sich um den vierten Band der Reihe handelt, kann meine Rezension Spoiler enthalten, Vorwissen ist erforderlich!

 

Natalie Luca versteht es wirklich, den Leser an einer spannenden Stelle in der Luft hängen zu lassen. Man möchte am Ende eines jeden Bandes einfach weiterlesen und wissen, wie es mit Ari und Lykos weitergeht.

Inzwischen hat Ari viel über die Verhältnisse in Neuwald gelernt, doch nach wie vor scheint es so viele Geheimnisse und Verstrickungen zu geben, dass sie immer wieder überrascht wird – leider nicht unbedingt auf eine positive Weise. Neue Probleme und Herausforderungen stehen an und wie immer ist die Zeit knapp.

 

Damit man alle Zusammenhänge und Verstrickungen zwischen den Figuren gut verstehen kann, ist es sinnvoll die ersten drei Bände der Reihe zu kennen. Einige Hinweise auf die vorangegangene Handlung werden zwar gegeben, so dass man kleine Erinnerungslücken wieder schließen kann und die ganzen Namen der Charaktere sortieren kann, es wird aber nicht reichen, um die vollständige Handlung der letzten Bände aufzuholen. Mir gefällt auch die Entwicklung der Hauptfiguren sehr gut, daher würde ich jedem empfehlen, die Reihe am Anfang zu beginnen.

 

Die Geschichte ist wieder aus der Ich-Perspektive von Ari geschildert. Dadurch ist man immer sehr intensiv bei der jungen Protagonistin, die zahlreiche Herausforderungen meistern muss. Man merkt bereits jetzt, dass Ari erwachsener wird im Verlauf der Bände. Dabei ist sie aber nicht von jetzt auf gleich reif, erfahren und macht alles richtig, ganz im Gegenteil. Sie macht Fehler, sie trifft falsche Entscheidungen, die sagt nicht immer das richtige, aber sie lernt stetig dazu, erkennt, wie wichtig manche Dinge sind und hat noch dazu das Herz am rechten Fleck. Ihre Geduld und Zuversicht wird immer wieder auf harte Proben gestellt. Es geht in Neuwald ziemlich drunter und drüber, die Verzweiflung, die Ari da packt, ist sehr verständlich. Die kurzen Glücksmomente, die ihr gegönnt werden, zerplatzten immer recht schnell wieder, wie Seifenblasen, die schön anzuschauen, aber eben nicht von Dauer sind. Die Ruhephasen für Ari in diesem vierten Band sind wirklich gering. Die Situation zwischen den Jägern und Wölfen spitzt sich erneut zu, obwohl so lange Frieden herrschte. Intrigen, Machtkämpfe, Lügen und alte Rachegedanken bringen immer wieder Unruhe, Streit und Provokation mit sich.

 

Durch die Einblicke in Aris Gedanken- und Gefühlswelt, kann man immer gut einschätzen, was in ihr vorgeht, was sie sich wünscht, erhofft und wofür sie kämpft. Dadurch ist man aber auch immer dabei, wenn sie scheitert oder sie Entscheidungen trifft, die nicht alle gut heißen werden.

 Auch Lykos spielt weiterhin eine große Rolle in der Geschichte, für Ari persönlich und auch im Kampf der Jäger und Wölfe. Seine Erlebnisse aus dem dritten Band haben ihn geprägt und verändert, eine Situation, die für Ari nicht immer leicht zu ertragen ist. Ich bin gespannt, wie er sich weiterhin entwickeln wird.

Nachdem man nun schon eine Weile in Neuwald unterwegs ist, dachte man, man wüsste das meiste über die eingeschworene Gemeinschaft, doch immer wieder gibt es Neues zu entdecken, alte Geheimnisse, die bisher nicht thematisiert wurden, alte Rivalitäten, die jetzt aktuell wieder aufgerollt werden. Es ist immer etwas los in dem Ortsteil, besonders jetzt, da ein erneuter Wendepunkt bevorsteht.

Das Ende von Band vier ist wieder sehr gemein. Man möchte an dieser Stelle einfach nicht aufhören zu lesen, sondern wissen, wie es weitergeht, am besten sofort.

 

Fazit

Ein toller vierter Band, der noch intensivere Einblicke in das Leben in Neuwald gibt und zeigt, wie sehr sich die Figuren im Laufe der Zeit entwickelt haben bzw. entwickeln mussten. Es gibt gefühlvolle Momente aber auch viele turbulente, temporeiche Passagen, in denen die Protagonisten kaum zur Ruhe kommen. Besonders durch den fiesen Cliffhanger bin ich nun wieder extrem gespannt, wie es weitergehen wird und was noch alles passiert in Neuwald, denn inzwischen scheint wieder alles möglich.

 

Vielen Dank an Autorin Natalie Luca für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

Kommentieren0
1
Teilen
EulenzaubersBuecherkistes avatar

Rezension zu "Im Zauberbann des Herbstmonds (Zauberbann-Saga 4)" von Natalie Luca

Rezension und Leseempfehlung zu „Im Zauberbann des Herbstmonds“ von Natalie Luca
EulenzaubersBuecherkistevor 11 Tagen

Zum Inhalt: Ari ist überglücklich, dass Lykos zurückgekehrt ist – auch wenn sie sich eingestehen muss, dass er nicht mehr derselbe ist. Lykos ist gefährlich, wild und unberechenbar geworden; dabei braucht sein Vater Maximilian die Unterstützung seines Sohns jetzt mehr denn je zuvor, denn skrupellose Gegner machen ihm die Alpha-Position streitig …

 Meine Meinung: Unglaublich spannend geht es im vierten Teil der Zauberbann – Saga weiter. Nach den vorangegangenen, aufregenden Ereignissen in Neuwald versuchen Ari und Dominik in der Schule die Wogen zu glätten. Doch die Stimmung zwischen den Jäger – und den Wolfskids ist mehr als explosiv. Und auch bei den Erwachsenen brodelt es immer noch gewaltig. Der Machtkampf um die Vorherrschaft in den Clans ist immer noch in Gange, und Artemis sitzt zwischen allen Stühlen und muss immer wieder versuchen, allen gerecht zu werden. Auch Lykos völlig verändertes Wesen macht es nicht gerade einfach, mit ihm zurecht zu kommen. Der einst so ausgeglichene Mann ist inzwischen ein Alpha-Anwärter, und zeigt das auch sehr deutlich. Zusätzlich liegt die Bürde, irgendwann als Nachfolgerin ihres Großvaters Vorsteherin der Gilde zu sein, auf ihren Schultern. Und genau das macht eine Beziehung zwischen ihr und Lykos unmöglich. Ein unverhofftes Wiedersehen, die Rückkehr eines verbannten Jägers, der geforderte Anspruch eines weiteren Jägers auf den Vorsteherposten und das Gefühlschaos, dass diese Geschehnisse in ihr auslösen, sind nicht so einfach zu bewältigen. Verpflichtungen und Verantwortungsgefühl sind eine schwere Last, und die bindenden Gesetze fordern einen schrecklichen Machtkampf. Ari setzt alles daran, den Frieden zu erhalten und muss eine folgenschwere Entscheidung treffen. Natalie Luca hat mit diesem Band der Spannung eine neue Spitze gegeben. Einige offene Fragen aus den vorherigen Bänden haben sich hier beantwortet, während wieder andere Handlungsstränge dafür sorgen, dass die Geschichte auf ihren Höhepunkt zusteuert. Mut, Tapferkeit und diplomatisches Geschick einer tollen Protagonistin vereinen sich mit einer wunderbar ausgearbeiteten Handlung, deren Erzählstil mich wieder mitgerissen hat. Hoffentlich dauert es bis zum fünften Teil nicht allzu lange, denn ich bin mehr als neugierig darauf, wie die Abenteuer in Neuwald weitergehen. Meine volle Leseempfehlung auch für diesen Teil der Zauberbann-Geschichte!

Kommentieren0
1
Teilen
hexe2408s avatar

Rezension zu "Im Zauberbann des Sommermonds (Zauberbann-Saga 3)" von Natalie Luca

schöne Fortsetzung, es bleibt noch viel offen/4,5 Sterne
hexe2408vor 2 Monaten

Da es sich um den dritten Band handelt, kann meine Rezension kleine Spoiler enthalten! Vorwissen ist zu empfehlen, auch wenn einige wichtige Dinge noch mal aufgegriffen werden.

 

Die Ereignisse rund um Lykos waren für Ari ein Schock. Verletzt, entsetzt und verzweifelt hält sie an jeder Hoffnung fest, die es möglicherweise noch geben könnte. Doch umso mehr Zeit verstreicht, umso schlechter stehen die Chancen, dass es noch Erfolg geben kann. Und als wäre das alles noch nicht schlimm genug, wachsen die Konflikte zwischen Jägern und Wölfen auf ein explosives Maß an. Die kleinste Situation könnte das Fass zum Überlaufen bringen…

 

Nach dem fiesen Cliffhanger am Ende des zweiten Bandes wollte ich unbedingt wissen, wie es nun weitergeht und ob es noch eine Chance gibt, die Geschehnisse, die so unabwendbar scheinen, aufzuhalten. Dieser Aspekt ist großer Mittelpunk im gesamten dritten Band, was einen nicht wundert, da es Aris Leben beeinflusst und prägt. Noch dazu ist es der Auslöser für neue Streitigkeiten zwischen den verfeindeten Lagern. Die Situation spitzt sich immer weiter zu und man kann sich kaum vorstellen, dass es noch lange möglich sein wird,  erneute Auseinandersetzungen aufzuhalten.

 

Die Geschichte wird wieder aus der Ich-Perspektive von Ari erzählt. Dadurch ist man nah am Geschehen rund um die junge Protagonistin und bekommt intensiv mit, wie aufgewühlt sie durch all die unerwarteten Ereignisse der letzten Monate ist. Obwohl alles so neu ist und sie niemals vermutet hätte, was da auf sie zukommt, wenn sie zu ihrem Großvater zieht, so schlägt sie sich doch langsam immer besser. Besonders gut gefällt mir, dass sie versucht, sich selbst treu zu bleiben, aber nicht nur an die anderen denkt. Ihr ist auch wichtig, was sie denkt und fühlt und dafür steht sie ein, auch wenn es gegen die Regeln und Vorschriften verstößt. Dadurch wirkt sie auf mich immer sehr authentisch und selbst wenn man manchmal denkt, man könnte einiges auch anders angehen oder anders reagieren, so darf man auch nie vergessen, wie jung sie noch ist und wie erwachsen sie da schon sein muss, bei all dem Streit und den Problemen um sie herum. Teilweise ist ihre etwas naive Herangehensweise auch sehr erfrischend und für die mürrischen Erwachsenen ein Wachrüttler.

Die Fronten sind sehr verhärtet und alles wirkt festgefahren. Nur Ari, die eben nicht in Neuwald aufgewachsen ist, geht an viele Dinge anders heran und kann sich Lösungen vorstellen, die für alle undenkbar scheinen, da sie befürchten, ihr „Gesicht“ dabei zu verlieren.

Im Verlauf der Geschichte werden die Beziehungen zwischen den Figuren noch mal aufgegriffen, so dass man bei der komplexen Personenkonstellation nie den Überblick verliert und gut zuordnen kann, wer zu wem gehört, wer welche Absichten und Ziele hat und wer vielleicht noch eine Hilfe werden könnte. Auch einige Geschehnisse aus den ersten beiden Büchern werden noch mal angerissen, da sie wichtig sind für die Zusammenhänge und Entwicklungen. So sollte man sich in der Geschichte auch gut zurecht finden, wenn das Lesen der anderen beiden Bücher schon eine Weile zurück liegt.

 

Der Schreibstil ist sehr angenehm und ich habe mich von Beginn an gut mitgenommen gefühlt in der Handlung. Umso weiter das Buch voranschreitet, umso aussichtloser und gleichzeitig spannender werden die Entwicklungen. Am Ende des dritten Bandes ist einiges passiert, Wendungen und ungeahnte Möglichkeiten bringen Überraschungen mit sich und lassen einen auf der einen Seite aufgewühlt, auf der anderen Seite aber auch zufrieden zurück. Es ist deutlich geworden, dass noch immer ein langer Weg vor den Charakteren liegt und es wohl nicht möglich sein wird, die Streitigkeiten und egoistischen Wünsche schnell aus der Welt zu schaffen. Auch für die persönliche Entwicklung einiger Figuren steht ein sehr steiniger Weg an, auf dem viel geschehen kann. Ich bin wirklich neugierig, wie es jetzt weitergeht und ob sich einige meiner Gedanken und Hoffnungen erfüllen werden.

 

Fazit

Ein sehr schöner dritter Band, der den gemeinen Cliffhanger des vorherigen Buches im Laufe der Geschichte auflöst – auf eine Weise, die ich so nicht erwartet hätte. Trotz der Puzzleteile, die an ihren Platz fallen, bleiben viele Dinge ungelöst und die Streitigkeiten zwischen den Lagern liefern neue Herausforderungen, die im nächsten Band unter Kontrolle gebracht werden müssen, damit es nicht doch noch eskaliert. Auch auf die persönlichen Entwicklungen der Protagonisten bin ich sehr gespannt.


Vielen Dank für das bereitgestellte Rezensionsexemplar!

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
NatalieLucas avatar

Im Zauberbann des Herbstmonds

Band 4 der Zauberbann-Saga ist da! Es handelt sich um einen spannenden und romantischen Jugend-Fantasyroman.

Autoren oder Titel-CoverAri ist überglücklich, dass Lykos zurückgekehrt ist – auch wenn sie sich eingestehen muss, dass er nicht mehr derselbe ist. Lykos ist gefährlich, wild und unberechenbar geworden; dabei braucht sein Vater Maximilian die Unterstützung seines Sohns jetzt mehr denn je zuvor, denn skrupellose Gegner machen ihm die Alpha-Position streitig …

Ein spannender Jugendroman.

Achtung: Der Roman endet mit einem Cliffhanger!


Es handelt sich um Band 4 der Zauberbann-Saga rund um die Geheimnisse von Neuwald.

Band 1: Im Zauberbann des Schneemonds
Band 2: Im Zauberbann des Frühlingsmonds
Band 3: Im Zauberbann des Sommermonds
Band 4: Im Zauberbann des Herbstmonds

Zur Autorin

Autoren oder Titel-CoverMein Name ist Natalie Luca, ich lebe in Österreich und schreibe romantische Jugend-Fantasieromane. Bei Carlsen Impress sind von mir bisher die "Nathaniel und Victoria"-Reihe und die "Dschinn"-Reihe erschienen; sowie "Von der Dunkelheit geliebt" bei Carlsen Dark Diamonds.
Mein Indie-Roman "Im Zauberbann des Schneemonds" ist der Auftakt meiner aktuellen Jugendbuchreihe: Eine romantische und spannende Fantasiegeschichte, die in Wien spielt. Ich lade euch ein, euch als kleinen Vorgeschmack den Buchtrailer auf meiner Webseite  www.natalieluca.com anzusehen!

Ich suche max. 5 Leser, die das Buch gerne in der Leserunde besprechen und anschließend rezensieren möchten.

Das Buch gibt es als E-Book im mobi (für Amazon Kindle) oder ePub (z.B: Tolino) Format.

Achtung: Da es sich um Band 4 einer Buchreihe handelt, ist die Voraussetzung dafür, an dieser Leserunde teilzunehmen, dass ihr die anderen Bände schon gelesen habt! Also bitte nur bewerben wenn ihr die Reihe schon kennt :-)


Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Rezensionen anschließend auch auf euren Blogs, bei Amazon oder einer ähnlichen Verkaufsplattform veröffentlicht. Wenn ihr euch bewerben möchtet, wäre es schön, wenn ihr schon aussagekräftige Rezensionen in eurem Profil habt.

Als Bewerbung wüsste ich gern von euch, wie euch das Buchcover gefällt!

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und wünsche euch viel Glück!

Natalie Luca
Zur Leserunde
NatalieLucas avatar

Im Zauberbann des Frühlingsmonds

Band 2 der Zauberbann-Saga ist da! Es handelt sich um einen spannenden und romantischen Jugend-Fantasyroman.

Autoren oder Titel-CoverDer zerbrechliche Frieden in Neuwald währt nur kurz, denn der Hass zwischen Jägern und Wölfen ist ungebrochen. Als Ari und ihr Großvater bei einem brutalen Angriff um ein Haar ums Leben kommen, flammt die alte Fehde wieder auf – doch wer steckt hinter dem hinterhältigen Anschlag?
Ari weiß nicht mehr, wem sie noch vertrauen kann. Zu allem Überfluss entdeckt sie auch noch ein schreckliches Geheimnis aus der Vergangenheit ihrer Familie, das einen endgültigen Keil zwischen sie und Lykos treiben könnte …

Ein spannender Jugendroman. Achtung: Der Roman endet mit einem Cliffhanger!

Es handelt sich um Band 2 der Zauberbann-Saga rund um die Geheimnisse von Neuwald.

Band 1: Im Zauberbann des Schneemonds
Band 2: Im Zauberbann des Frühlingsmonds

Zur Autorin

Autoren oder Titel-CoverMein Name ist Natalie Luca, ich lebe in Österreich und schreibe romantische Jugend-Fantasieromane. Bei Carlsen Impress sind von mir bisher die "Nathaniel und Victoria"-Reihe und die "Dschinn"-Reihe erschienen; sowie "Von der Dunkelheit geliebt" bei Carlsen Dark Diamonds.
Mein neuer Indie-Roman "Im Zauberbann des Schneemonds" ist der Auftakt meiner aktuellen Jugendbuchreihe: Eine romantische und spannende Fantasiegeschichte, die in Wien spielt. Ich lade euch ein, euch als kleinen Vorgeschmack den Buchtrailer auf meiner Webseite  www.natalieluca.com anzusehen!

Ich suche max. 10 Leser, die das Buch gerne in der Leserunde besprechen und anschließend rezensieren möchten.

Das Buch gibt es als E-Book im mobi (für Amazon Kindle) oder ePub (z.B: Tolino) Format.

Achtung: Da es sich um Band 2 einer Buchreihe handelt, ist die Voraussetzung dafür, an dieser Leserunde teilzunehmen, dass ihr Band 1 schon gelesen habt! Also bitte nur bewerben wenn ihr Band 1 schon kennt :-)


Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Rezensionen anschließend auch auf euren Blogs, bei Amazon oder einer ähnlichen Verkaufsplattform veröffentlicht. Wenn ihr euch bewerben möchtet, wäre es schön, wenn ihr schon aussagekräftige Rezensionen in eurem Profil habt.

Als Bewerbung wüsste ich gern von euch, wie euch das Buchcover gefällt!

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und wünsche euch viel Glück!

Natalie Luca
Zur Leserunde
NatalieLucas avatar

Im Zauberbann des Schneemonds

"Im Zauberbann des Schneemonds" ist ein spannender und romantischer Jugend-Fantasyroman von Natalie Luca, der seit 31. Januar 2018 auf Amazon erhältlich ist. 

Neuwald - ein nobler Stadtteil in den Weinbergen des Wienerwalds: Hierher muss die siebzehnjährige Ari nach einem Schicksalsschlag ziehen, um bei ihrem Großvater zu leben, den sie nie zuvor kennengelernt hat. Als wäre das nicht schon schlimm genug, wird Ari in der neuen Privatschule schnell klar, dass etwas sehr Merkwürdiges in Neuwald vorgeht. Die alten Adelsfamilien der Gegend scheinen ein dunkles Geheimnis zu hüten ...
Wie viel weiß der gutaussehende, aber verschlossene Schüler-Counselor Lykos darüber? Ari beginnt nachzuforschen und gerät dabei selbst in größte Gefahr ...


Zur Autorin 

Mein Name ist Natalie Luca, ich lebe in Österreich und schreibe romantische Jugend-Fantasieromane. Bei Carlsen Impress sind von mir bisher die "Nathaniel und Victoria"-Reihe und die "Dschinn"-Reihe erschienen; sowie "Von der Dunkelheit geliebt" bei Carlsen Dark Diamonds.
Mein neuer Indie-Roman "Im Zauberbann des Schneemonds" ist der Auftakt meiner aktuellen Jugendbuchreihe: Eine romantische und spannende Fantasiegeschichte, die in Wien spielt. Ich lade euch ein, euch als kleinen Vorgeschmack den Buchtrailer auf meiner Webseite www.natalieluca.com anzusehen!


Ich suche 15 Leser, die das Buch gerne in der Leserunde besprechen und anschließend rezensieren möchten.

Das Buch gibt es als E-Book im mobi (für Amazon Kindle) oder ePub (z.B: Tolino) Format.


Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Rezensionen anschließend auch auf euren Blogs, bei Amazon oder einer ähnlichen Verkaufsplattform veröffentlicht. Wenn ihr euch bewerben möchtet, wäre es schön, wenn ihr schon aussagekräftige Rezensionen in eurem Profil habt.

Als Bewerbung wüsste ich gern von euch, wie euch das Buchcover gefällt!

Ich freue mich auf eure Bewerbungen und wünsche euch viel Glück!

Natalie Luca




Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 385 Bibliotheken

auf 79 Wunschlisten

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 19 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks