Natalie Luca Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 17 Rezensionen
(15)
(4)
(2)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.“ von Natalie Luca

Fritz ist vierundzwanzig, Buchhalter, und wohnt noch bei seinen Eltern. Er hat kein Glück bei Frauen, ebenso wenig wie seine besten Freunde, Programmierer Berni und Computerspiel-Tester Willi. Doch das soll sich jetzt ändern! Inspiriert von einem aktuellen Blockbuster melden sich die drei liebenswerten Chaoten bei einer Online-Datingplattform an und geben sich als Mr Lightgrey, Mr Mediumgrey und Mr Darkgrey aus: die angeblich dominanten, finanziell großzügigen Herren der Lust. Als sich tatsächlich Frauen auf ihre Anzeige melden, wird schon beim ersten Chat klar, dass die drei Nerds keine Ahnung von SM haben. Um sich fortzubilden, bestellen sie ein SM-Einsteigerset – und das Chaos nimmt seinen Lauf … Ein humorvoller Kurzroman. Über die Autorin Natalie Luca lebt in Österreich. Seit 2013 veröffentlicht sie Fantasy-Jugendromane und ist regelmäßig auf den Amazon-Bestsellerlisten zu finden. Bei Carlsen Impress sind bisher die ‚Nathaniel & Victoria‘-Reihe und die ‚Dschinn‘-Reihe erschienen. ‚Alias Mr Grey‘ ist ihre erste Selbstveröffentlichung. Der satirische Kurzroman richtet sich an erwachsene Leser. Mehr über Natalie Luca finden Sie im Internet unter: www.natalieluca.wordpress.com www.facebook.com/pages/Natalie-Luca/505842096155479 (Quelle:'E-Buch Text/16.04.2015')

Lustiges Buch für Zwischendurch, man sollte nur nicht all zu viel Tiefe erwarten...

— GrOtEsQuE

Eine urkomische und kurzweilige Lektüre

— Dada-Kiara

witzig und unterhaltsam

— Buffy2108

Ein sehr witziger Kurzroman, der satirischer kaum sein könnte

— MrsDarcys

Bei dieser Kurzgeschichte bekommen die Lachmuskeln ordentlich was zu tun....

— thoresan

Super witzige Story, in einem Rutsch durchzulesen. Hat mich köstlich unterhalten!

— Mara_Lang

Ich find es Super und vor allem lustig! :D

— Solara300
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Super umgesetzt :)

    Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

    Dada-Kiara

    Urig komisch kommen die drei Junggesellen daher und ihre typisch nerdige Denkweise bereitet dem Leser ein Dauergrinsen. Spätestens, als Fritzi von den ersten Versuchen der drei berichtet, auf einer Partnervermittlungs-Website Frauen zu finden, konnte ich mich kaum noch halten vor Lachen. Dann der neuerliche Versuch, weil ja dieses komische Buch mit dem Mr. Grey von den Weibern so geliebt wird, sich als dominante HERREN auszugeben.. einfach genial… und so stolpern drei vollkommen unerfahrene Kerle in die „Welt“ des SM… oder so ähnlich könnte es sein, wenn sie nicht so chaotisch wären… Eine witzige, kurzweilige Geschichte

    Mehr
    • 2

    Moorteufel

    14. April 2016 um 11:30
  • Unbedingt mehr!!!!

    Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

    Buechersalat_de

    24. August 2015 um 22:38

    Meine Meinung Das Cover ist gut gewählt. Es passt zum Inhalt, weist schon darauf hin, dass es ein witziger Roman ist finde ich. Ansonsten verrät es aber nichts.  Die Grundidee wird natürlich von vielen Klischees unterstützt. Allerdings muss ich sagen, sind das auch die Dinge über die man einfach am herzhaftesten lachen kann. Leider war das Buch viel zu kurz. Ich hoffe sehr, dass die Autorin diese Protagonisten noch einmal heraus holt und in eine neue Aufgabe verwickelt. Die drei Protagonisten Fritz, Berni und Willi hatten bisher kein Glück bei Frauen, doch das soll sich jetzt ändern. Mit dem Anmelden in einem Dating Portal öffnen sich für die drei Männer ebenso wie für die Leser ganz neue Welten.  Ich habe sooooo viel gelacht und war echt traurig, dass dieses Vergnügen nur so kurz angehalten hat. Ich wünsche mir mehr von diesem Humor und vielleicht von diesen Protagonisten.  Ich gehe nicht näher auf sie ein, da es eine Kurzgeschichte ist und der Klappentext echt schon viel verrät. Ich möchte das Lesevergnügen nicht schmälern, das tut die Seitenzahl schon. ;) Fazit  Unbedingt mehr!!!!

    Mehr
  • witzige, kurzweilige Geschichte für aufgeschlossene, tolerante (den Nerds gegenüber :-) )Leser

    Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

    Buchfeeling

    09. July 2015 um 08:18

    Urig komisch kommen die drei Junggesellen daher und ihre typisch nerdige Denkweise bereitet dem Leser ein Dauergrinsen. Spätestens, als Fritzi von den ersten Versuchen der drei berichtet, auf einer Partnervermittlungs-Website Frauen zu finden, konnte ich mich kaum noch halten vor Lachen. Dann der neuerliche Versuch, weil ja dieses komische Buch mit dem Mr. Grey von den Weibern so geliebt wird, sich als dominante HERREN auszugeben.. einfach genial… und so stolpern drei vollkommen unerfahrene Kerle in die „Welt“ des SM… oder so ähnlich könnte es sein, wenn sie nicht so chaotisch wären… Eine witzige, kurzweilige Geschichte für aufgeschlossene, tolerante (den Nerds gegenüber :-) )Leser..

    Mehr
  • Leserunde zu "Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern." von Natalie Luca

    Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

    NatalieLuca

    Lust auf einen Leserunden - Quickie? ;-) "Alias Mr Grey - Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern" ist ein satirischer Kurzroman für Erwachsene.  Die Kurzsatire lässt sich leicht an einem Abend in einem Rutsch durchlesen. Wenn ihr Lust habt, herzhaft zu lachen, dann seid ihr hier richtig! Fritz ist vierundzwanzig, Buchhalter, und wohnt noch bei seinen Eltern. Er hat kein Glück bei Frauen, ebenso wenig wie seine besten Freunde, Programmierer Berni und Computerspiel-Tester Willi. Doch das soll sich jetzt ändern! Inspiriert von einem aktuellen Blockbuster melden sich die drei liebenswerten Chaoten bei einer Online-Datingplattform an und geben sich als Mr Lightgrey, Mr Mediumgrey und Mr Darkgrey aus: die angeblich dominanten, finanziell großzügigen Herren der Lust. Als sich tatsächlich Frauen auf ihre Anzeige melden, wird schon beim ersten Chat klar, dass die drei Nerds keine Ahnung von SM haben. Um sich fortzubilden, bestellen sie ein SM-Einsteigerset – und das Chaos nimmt seinen Lauf … Die Autorin Mein Name ist Natalie Luca und ich lebe in Österreich. Meine Fantasy-Jugendromane sind seit 2013 regelmäßig auf den Amazon-Bestsellerlisten zu finden. Bei Carlsen Impress sind bisher die ‚Nathaniel & Victoria‘-Reihe und die ‚Dschinn‘-Reihe erschienen. Mit 'Alias Mr Grey' habe ich mich an ein neues Genre gewagt. Der satirische Kurzroman ist meine erste Selbstveröffentlichung und richtet sich an erwachsene Leser - kein Jugendbuch! Mehr über Natalie Luca finden Sie im Internet unter: www.natalieluca.wordpress.com www.facebook.com/pages/Natalie-Luca/505842096155479 Ich suche 10 Leser, die den Kurzroman gerne in der Leserunde besprechen und anschließend rezensieren möchten. Das Buch gibt es als E-Book im mobi (für Amazon Kindle) oder ePub (z.B: Tolino) Format. Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Rezensionen anschließend auch auf euren Blogs, bei Amazon oder einer ähnlichen Verkaufsplattform veröffentlicht. Wenn ihr euch beweben möchtet, wäre es schön, wenn ihr schon aussagekräftige Rezensionen in eurem Profil habt. Als Bewerbung wüsste ich gern von euch, wie euch das Buchcover gefällt! Ich freue mich auf eure Bewerbungen und wünsche euch viel Glück! Natalie Luca

    Mehr
    • 67
  • witzig und unterhaltsam

    Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

    Buffy2108

    13. June 2015 um 15:06

    Da auch das Buch recht kurz ist, möchte ich auch meine Meinung kurz und knapp halten! Ich habe selten so gelacht, wie bei diesem Buch. Ich konnte mir die drei Freunde leibhaftig vorstellen, wie sie von einem Fettnäpfchen ins nächste getreten sind. Auch wenn diese Situationen teilweise überspannt waren, so haben gerade diese Ereignisse zu meinem Amusement beigetragen. Die Geschichte ist flüssig geschrieben, und man kann, einmal angefangen, einfach nicht mehr aufhören zu lesen. Wer zwischendurch etwas zum schmunzeln sucht liegt mit diesem Ebook genau richtig. Ich kann es nur weiter empfehlen!

    Mehr
  • Sehr Unterhaltsam

    Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

    viktoria162003

    12. June 2015 um 05:17

    Meinung Die Autorin Natalie Luca hat mit dieser Geschichte bewiesen, dass sie nicht nur tolle Fantasy-Jugendromane schreiben kann sondern auch unterhaltsame Geschichten für „Erwachsene“. Auch hier behält sie ihren tollen Schreibstil bei was das Buch richtig Amüsant werden lässt und ich finde es zum Ende hin auch durchaus romantisch. Als ich mit dem lesen begonnen habe, muss ich gestehen das ich bei der Beschreibung der „Nerds“ gleich ein klein wenig an die Männer von The Big Bang Theory denken musste, was ja nicht schlimm ist. Das ganze Benehmen der Männergruppe fand ich wunderschön beschrieben und ihre Gedankengänge waren einfach nur fantastisch und haben mich mehrmals zum lachen gebracht. Ich saß einfach gespannt an meinem Kindle und fragte mich, was ihnen wohl als nächstes einfällt oder in welchen Schlamassel sie sich jetzt bringen. So passierte es, dass ich das Buch in einem „Happen“ verschlungen habe. Was ich wirklich erwähnen möchte ist, das selbst Leser die vor „Erwachsenen Bücher“ vielleicht zurückschrecken oder so etwas einfach nicht mögen, dieses Buch TROTZDEM geeignet ist.  Die Autorin verpackt die ganze SM Sache eher spielerisch und hierbei muss man auch sagen, dass es sich um Anfänger handelt die der ganzen Sache erst auf die Spur gehen und die ganze Szene auch erst entdecken wollen. So richtig rein kommen sie auch nie wirklich, viel eher finden sie heraus was man mit einer Brust**klemme noch alles machen kann :D. Also lieber Leser, ihr müsst keine Angst haben das hier wirklich hintern versohlt werden ;).  Was ich aber an dem Buch besonders klasse gefunden habe sind einfach die Charaktere. Sie sind unverwechselbar, bringen das ganze super herüber und geben dem Buch das gewisse Extra was es besonders mach.  Jeder hat hier eine kleine Geschichte was ihnen eine tiefe gibt und sie überhaupt nicht Grau erscheinen lässt. Was ich hier auch noch sehr mochte ist, dass sich die drei Männer langsam weiter entwickeln und so auch nie langweilig werden. Ebenfalls fand ich die Freundschaft die darin zu finden ist auch sehr schön und wo ich schon beim Loben und schwärmen bin… das ENDE ist ganz nach meinem Geschmack! FazitEin Fantastische Geschichte die mich sehr oft zum Lachen gebracht hat, durch die unmöglichsten Situationen in die sich die Jungs bringen oder sie sie sich einfallen lassen.  Natalie Luca hat ihren tollen Schreibstil beibehalten und überzeugte mich, dass sie eben auch Geschichten für „Erwachsene“ schreiben kann. Alias Mr. Gray erhält von mir 5 Sterne und ich kann es nur weiter empfehlen, gern auch an Leser die KEIN Mr. Grey Fan sind ;). 

    Mehr
  • sehr empfehlenswert!!!

    Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

    MrsDarcys

    22. May 2015 um 21:17

    Die drei Nerds, Fritz, Bernie und Willi sind es Leid kein Liebesleben zu haben. Deswegen beschließen sie sich auf einer Online-Dating-Seite der anderen Art anzumelden. Sehr schnell bekommen sie Nachrichten von Frauen die mit ihnen chatten wollen und damit beginnen auch die Probleme. Wie funktioniert denn SM eigentlich? Was macht man da und womit? Als sie schließlich zu einer Party einladen bei der sie die Frauen kennenlernen wollen, läuft alles etwas aus dem Ruder. Als ich das erste Mal auf Natalie Lucas Seite von diesem Kurzroman gelesen habe, wollte ich ihn unbedingt lesen. Der Klappentext klingt einfach herrlich satirisch und entspricht ganz meinem Geschmack. Und ich wurde nicht enttäuscht, ganz im Gegenteil, es war sogar noch besser als erwartet. Eigentlich wollte ich nur mal kurz reinlesen, doch dann schwuppdiwupps war ich auch schon durch. Der Schreibstil der Autorin ist durchweg flüssig leicht und packend. Sie legt sehr viel Humor, Witz und Sarkasmus in ihre Geschichte und verwandelt das ganze dadurch zu einem fesselnden Kurzroman den ich gar nicht mehr aus der Hand legen konnte. Trotz der Kürze, sind die Figuren ausgearbeitet und gut zu fassen. Ich fühlte mit ihnen und war von ihren Erlebnissen gleichzeitig belustig wie auch mit Scham erfüllt. Natürlich wirken die drei Jungs und auch Fritzis Eltern völlig überzogen, aber das ist gut so, passt perfekt in die Geschichte und macht die satirische Geschichte noch ausdrucksvoller. Meiner Meinung nach macht genau diese Mischung aus Humor, Fremdschämen, überzogenen Charakteren aber auch dass man sich ein bisschen wiedererkennt in den Nerds, das ganze so spannend und lesenswert. Lediglich Annemarie mag ich nicht. Sie steht mir zu sehr im Kontrast zu den Nerds, wirkt ein wenig zu überzogen. Aber das ist nicht weiter schlimm, ich hab Seitenweise Tränen gelacht und wäre nie auf solche Ideen gekommen. Fazit: Ein sehr witziger Kurzroman, der satirischer kaum sein könnte. Durch den flüssigen Schreibstil, die gut ausgearbeiteten Charaktere und die absolut humorvollen Ideen und Beschreibungen kann Natalie Lucas Geschichte nicht nur überzeugen sondern auch fesseln und einen sogar zum Tränen lachen bewegen. Alle Däumchen hoch!

    Mehr
  • Nerds zum Schmunzeln

    Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

    hexe2408

    13. May 2015 um 20:30

    Fritz, Berni und Willi sind das, was man sich als typische Nerds vorstellt. Spartanisch eingerichtet bzw. noch bei den Eltern wohnhaft, unerfahren bei Frauen, vertieft in Computerspiele oder ähnliche Dinge und nur in ihren Fachgebieten in der Lage, wirklich ausführliche Gespräche zu führen. Nun stelle man sich diese drei Herren als Meister der Lust vor! Unmöglich? Ja das würde wohl am Anfang jeder sagen. Doch die drei haben sich in den Kopf gesetzt, die Frauenwelt zu erobern. Allerdings kommt ein Unglück da nur selten allein.   Der Schreibstil von Natalie Luca ist sehr angenehm und flüssig. Da ich bereits einige Bücher der Autorin kenne, war ich sehr gespannt einen Ausflug in eine ganz andere Richtung zu unternehmen. Und ich kann sagen: Experiment gelungen. Dieses Buch hat mich ganz ohne Fantasyelemente überzeugt. Die Charaktere sind sehr detailliert und bildlich beschrieben. Man kann sich die drei Nerds gut vorstellen, wie sie vor dem Laptop sitzen und verzweifelt überlegen, was sie in ihrem Online-Portal schreiben sollen. Damit sie nicht ganz so unerfahren wirken, versuchen sie zu recherchieren und besorgen sich kleine SM Hilfsmittel. Doch anstatt es wirklich besser zu machen, jagt ein Unglück das nächste. Für die drei Männer total peinliche Situationen, aus denen sie sich oft nur haarscharf befreien können, für mich beim Lesen dafür umso lustigere Momente. Und wenn man denkt, mehr kann nicht schief gehen, dann wird man eines besseren belehrt – schlimmer geht immer!   Obwohl die Geschichte viele Passagen zum Schmunzeln hat, kann man doch auch etwas Tiefgründigeres mitnehmen. Sich zu verstellen und als etwas auszugeben, was man nicht ist, ist meistens schon im Vorfeld zum Scheitern verurteilt. Und nicht alle werden so viel Glück haben, wie Fritz, Berni und Willi. Wie die Geschichte ausgeht und was alles passiert, wähernd die drei Männer versuchen, die reichen Herren der Lust zu werden, wird an dieser Stelle natürlich nicht verraten. Lesen lohnt sich, ich hatte meinen Spaß!   Ein schöner Kurzroman, der einem mit sympathischen Nerds zeigt, was alles schief gehen kann, wenn man sich ungewöhnliche Dinge in den Kopf setzt.   Vielen Dank an die Autorin Natalie Luca für das Rezensionsexemplar!  

    Mehr
  • Ich, die drei Nerds von nebenan und die ganz ganz große Party ….

    Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

    finchen181989

    Was dich hier erwartet „Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.“ von Natalie Luca Kleine Einstimmung auf die Story Fritz ist vierundzwanzig, Buchhalter, und wohnt noch bei seinen Eltern. Er hat kein Glück bei Frauen, ebenso wenig wie seine besten Freunde, Programmierer Berni und Computerspiel-Tester Willi. Doch das soll sich jetzt ändern! Inspiriert von einem aktuellen Blockbuster melden sich die drei liebenswerten Chaoten bei einer Online-Datingplattform an und geben sich als Mr Lightgrey, Mr Mediumgrey und Mr Darkgrey aus: die angeblich dominanten, finanziell großzügigen Herren der Lust. Als sich tatsächlich Frauen auf ihre Anzeige melden, wird schon beim ersten Chat klar, dass die drei Nerds keine Ahnung von SM haben. Um sich fortzubilden, bestellen sie ein SM-Einsteigerset – und das Chaos nimmt seinen Lauf … Ich, die drei Nerds von nebenan und die ganz ganz große Party …. Ach her Gott ich weiß gar nicht, wo ich anfangen soll …. Erst mal ich fand das Buch klasse! Nach dem Klappentext hatte ich eine lustig angehauchte Satire erwartet, die mir meinen Nachmittag versüßt. Tja und bekommen habe ich eine fantastische, mitreisende und urkomische Geschichte mit drei zuckersüßen aber auch leicht schrulligen Nerds … sehr sehr toll! ^^ Unsere drei Bilderbuch Nerds geben sich in dem knapp 63 Seiten starken Kurzroman von Natalie Luca wirklich die größte Mühe das auch ja kein Auge trocken bleibt! Und meine lieben sie schaffen es auch so viel sei gesagt! Die drei Helden unserer Geschichte ziehen also in den Krieg bewaffnet mit jeder Menge ungenutzten Testosterons, Charm, Witz, einer Peitsche, Handschellen, Brustklemmen, einem Bondage-Seil, sündigen Badewannenstöpseln und nicht zu vergessen Sekt und Knabberzeug von Aldi … Tschakka holt sie euch Jungs ^^ ! Ich habe wirklich mitgefiebert mit den Dreien vom Anfang bis zum Ende! Ohne Frage … Aber ganz besonders möchte ich für euch jemanden ganz anderen hervorheben, und zwar Priscilla! (Alias die Barbiepuppe für Erwachsene) Arme arme Priscilla so hast du dir dein Gummipuppen Leben wohl eher nicht vorgestellt … Bestellt von drei Nerds, verleugnet, in einer Mülltonne entsorgt und zu guter Letzt landest du aufgehangen neben Benjamin Blümchen im Vorgarten von den Sandmanns. Tstststs wirklich tragisch .. Wie es zu all dem gekommen ist, verrate ich euch jetzt mal nicht das müsst ihr schon selbst rausbekommen! Aber ich glaube es wird euch gefallen ^^ ! Meine persönliche Lieblingsszene … Okay, sie halten mich also nicht für einen Perversen. Bloß für den Sohn von Perversen. Großartig. Fazit Für mich war „Alias Mr. Grey“ eine Tüte voller Überraschungen, die mich wirklich gut unterhalten hat. Ich kann das Buch nur empfehlen und vergebe deshalb auch 5 Sterne!

    Mehr
    • 3
  • Drei Nerds entdecken die Welten den Mr. Grey

    Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

    Angel1607

    10. May 2015 um 20:43

    Zum Inhalt: Fritz und seine zwei Freunde Willi und Berni haben keine Freundinnen und sind Nerds, wie sie im Buche stehen. Um diesen Umstand zu ändern meldet sich das Trio bei einer Dating-Seite der etwas anderen Art an und haben prompt Erfolg. Jedoch verläuft eine Party, die sie dann veranstalten nicht ganz nach ihren Vorstellung und wird ihnen zum Verhängnis. :-) Meine Meinung: Leider habe ich festgestellt, dass eine Satire vielleicht doch nicht ganz meine Welt ist, konnte nicht sooo 100%ig lachen wie meine Mitleser, da für mich manche Szenen voraussehbar waren, jedoch habe ich sonst eine durchwegs positive Meinung von dem Buch. Der Schreibstil der Autorin ist sehr flüssig, man lernt die drei Nerds in ihrem "natürlichen" Umfeld kennen und ab dem Zeitpunkt, ab dem sie sich mit dem Thema SM beschäftigen, werden die Lachmuskeln "stimuliert" ;-) Das Buch hat mich an einen meiner Lieblingsfilme (American Pie) erinnert. Die drei Freunde geraten von einer peinlichen Situation in die nächste während sie tiefer in die SM-Szene eintauchen und in Kontakt mit "gleichgesinnten" treten. Man kann sich durch die lebhafte Schreibweise der Autorin gut in die verschiedenen Situationen reinversetzen und möchte den dreien am liebsten dauernd aus der Patsche helfen. Freunde von Satiren werden dieses Buch denke ich lieben!

    Mehr
  • Alias Mr.Grey:Von drei Nerds,die ausgezogen,die Frauenwelt zu erobern

    Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

    madamecurie

    Buchcover:Alias Mr Grey – Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern. Fritz ist vierundzwanzig, Buchhalter, und wohnt noch bei seinen Eltern. Er hat kein Glück bei Frauen, ebenso wenig wie seine besten Freunde, Programmierer Berni und Computerspiel-Tester Willi. Doch das soll sich jetzt ändern! Inspiriert von einem aktuellen Blockbuster melden sich die drei liebenswerten Chaoten bei einer Online-Datingplattform an und geben sich als Mr Lightgrey, Mr Mediumgrey und Mr Darkgrey aus: die angeblich dominanten, finanziell großzügigen Herren der Lust. Als sich tatsächlich Frauen auf ihre Anzeige melden, wird schon beim ersten Chat klar, dass die drei Nerds keine Ahnung von SM haben. Um sich fortzubilden, bestellen sie ein SM-Einsteigerset – und das Chaos nimmt seinen Lauf … Ein humorvoller Kurzroman Das ist ein so toller kurz Roman ich mußte sowas von Lachen was die drei so alles anstellen.Es ist gut geschrieben vor allem läßt es sich flüssig Lesen.Die drei bestellen im Internet ein Sm -einsteiger Set,Benis Eltern wollen am Wochenende vereisen weil sie ihr 25 jähriges haben.Mit was die jungs nicht rechnen das Paket kommt in der früh ,Beni leugnet das er was bestellt hat,und Mutter meint ihr Mann möchte sie überaschen.Sie öffnet das Paket und ist ensetzt als sie den ihnhalt sieht und jagt ihren Mann mit der Peitsche durch das Zimmer.Aber leßt es selber es ist wirklich gut.Danke das ich es lesen durfte.

    Mehr
    • 2

    AmberStClair

    06. May 2015 um 20:18
  • Lachmuskeltrainig vom Feinsten!

    Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

    Sophie333

    04. May 2015 um 18:39

    „Alias Mr. Grey“ die neuste Kurzgeschichte von Natalie Luca hält was sie verspricht! „Männer, wir brauchen mehr Sex“ - der erste Satz der Story zeigt gleich die Richtung an in die sich jene bewegt. Bernie, Fritz und Willi – Nerds wie sie im Buche stehen haben eine Mission: Frauen müssen her! Nur leider sind sie so gar nicht das, auf das Frauen stehen und mit ihren Sozialkompetenzen ist es auch nicht weit her. Eine Internetplattform ist da für sie doch genau das Richtige! Beim letzten Mal hat es nicht wirklich geklappt – ihr Profil muss erst mal ordentlich gepimpt werden. Und gab es da nicht so einen Kinofilm auf dessen Hauptdarsteller die Frauen alle stehen?! Mr. Lightgrey, Mr. Mediumgrey und Mr. Darkgrey haben eine Mission – und auf der geht alles schief, was nur schief gehen kann. Der Titel sagt eigentlich schon, um was für eine Satire es sich hier handelt. Die drei Nerds um die die Geschichte kreist haben keine Ahnung von Frauen – und genauso viel Erfolg bei ihnen. Auch das Cover fällt einen sofort ins Auge und passt perfekt zur Story. Wenn man das Cover sieht und schon lachen muss – kann doch schon gar nichts mehr schief gehen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Die Dialoge sind witzig – wirken keinesfalls gewollt und sind so wie man sich Unterhaltungen dieser Art Männer vorstellt. Der eine überschätzt sich ein wenig, der andere hat sowieso von alles Ahnung und der andere tritt von einem Fettnäpfchen ins nächste. Herrliche Situationskomik, bei der man sich entweder vor Lachen kugelt oder sich an die Stirn schlagen möchte. Je nachdem wie absurd die Situation mal wieder war. So gut wie alles was schief gehen kann geht schief – ob nun unverschuldet oder ihrer eigenen Blödheit heraus. Aber immer wieder zum Totlachen! Diese Kurzgeschichte lässt sich problemlos in einem Rutsch lesen – man möchte auch einmal angefangen gar nicht mehr aufhören. Zum Schluss geht zwar alles ziemlich schnell und etwas zu glatt, aber das ist bei Kurzgeschichten ja so gut wie immer der Fall und schmälerte jetzt mein Lesevergnügen nicht nachhaltig. Eine wunderbar humorvolle Geschichte, die meine Lachmuskeln arg strapaziert hat und die ich uneingeschränkt weiter empfehlen kann!

    Mehr
  • Alias Mr. Grey - Kann noch mehr schiefgehen ? Einfach herrlich !

    Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

    MATOLE

    04. May 2015 um 13:35

          Kurzbeschreibung Fritz ist vierundzwanzig, Buchhalter, und wohnt noch bei seinen Eltern. Er hat kein Glück bei Frauen, ebenso wenig wie seine besten Freunde, Programmierer Berni und Computerspiel-Tester Willi. Doch das soll sich jetzt ändern! Inspiriert von einem aktuellen Blockbuster melden sich die drei liebenswerten Chaoten bei einer Online-Datingplattform an und geben sich als Mr Lightgrey, Mr Mediumgrey und Mr Darkgrey aus: die angeblich dominanten, finanziell großzügigen Herren der Lust. Als sich tatsächlich Frauen auf ihre Anzeige melden, wird schon beim ersten Chat klar, dass die drei Nerds keine Ahnung von SM haben. Um sich fortzubilden, bestellen sie ein SM-Einsteigerset – und das Chaos nimmt seinen Lauf … Meine Meinung: Als ich mir die Kurzbeschreibung durchgelesen habe, habe ich einen lustigen Kurzroman erwartet. Allerdings wurden meine Erwartungen übertroffen. Ich habe schon lange nicht mehr so gelacht bei einem Buch. Die Autorin schreibt so bildhaft ,das das Kopfkino auf vollen Touren läuft. Durch ihre Unbedarftheit geraten die Protagonisten von einer skurrilen Situation in die nächste. Wer hätte schon gedacht wofür man Brustwarzenklemmen und einen Analplug alles verwenden kann ? Wer satirische Kurzgeschichten mag und mal wieder etwas witziges lesen möchte, kommt bei diesem Buch voll auf seine Kosten. Das Buch hätte gerne noch etwas länger sein dürfen, den nach nur 116 Seiten ist der Spaß leider schon vorbei. Liebe Frau Luca , gerne mehr davon !

    Mehr
  • Ein Wasserrohrbruch kann auf vielerlei Hinsicht behoben werden, wer hätte das gedacht ;)

    Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

    thoresan

    02. May 2015 um 23:43

    Die drei Nerds Fritz, Willi und Berni wollen die Frauenwelt erobern. Sie legen sich einen Account auf einer einschlägigen Webside zu und treten in die Fußstapfen des berühmten Mr. Grey. Es gelingt ihnen, Damenbesuch zu sich nach Hause zu holen. Sie wollen die Damen gentlemanlike mit Sekt vom Discounter und Gummibärchen verführen... Bis dahin ist es ein wirklich anstrengender Weg, bei denen ihnen nicht nur Steine sondern auch ein Elefant namens Benjamin Blümchen in den Weg geworfen werden ;) Ein ganz besonderes Augenmerk sollte der aufmerksame Leser auf Analplugs in Kombination mit einem geplatztem Rohr legen... ;) Die Autorin Natalie Luca hat mit ihrem satirischen, humorvollen Kurzroman für Erwachsene meine Lachmuskeln bis aufs Äußerste gereizt. Es vergeht keine Seite im Buch, die mich nicht zum Lachen gebracht hat. Ich habe das Buch in einem Rutsch durchgelesen und mich wirklich sehr amüsiert, ich glaube, die Nachbarn hatten auch ihren Spaß - da ich mit offener Terrassentür gelesen hab und meine Lacher sicherlich bis draußen zu hören waren ;) Ich empfehle das Buch jedem der sich einfach gerne köstlich amüsieren und lachen möchte. Bitte mehr davon !!!

    Mehr
  • Drei Nerds = Die Herren der Lust

    Alias Mr. Grey: Von drei Nerds, die auszogen, die Frauenwelt zu erobern.

    Blonderschatten

    26. April 2015 um 19:43

    Cover: Das Cover ist toll gemacht. Einerseits ist klar, dass es sich bei den drei Herren nicht um die Nerds in der Geschichte handelt, da einer schon knappe 130 Kilo auf die Wage bringt. Das Bild scheint eine Mischung aus Wunschdenken der Nerds und Realität zu sein, was die unsichere Haltung dieser gut verdeutlicht. Meinung: Um das Trio am besten beschreiben zu können, ist mir schon zu Beginn der Geschichte das Wort "Nerds" in den Kopf gekommen. Die drei sind unheimlich sympathisch, doch überhaupt nicht realistisch. Sie sind von ihrer Idee als Frauen-Magnete Mr. Grey zu imitieren so begeistert, dass sie gar nicht bedenken, was das für sie bedeutet. Wie lebt man Dominanz? Wie bringt man eine Frau dazu sich zu unterwerfen? >>Sie nennt sich Ledermaus69 und will wissen, ob wir auf BDSM stehen<<, lese ich vor. >>Ich stehe auf UMTS<<, erklärt Willi. "Da ist die Datenübertragungsrate viel höher als bei 2G.<< >>Ich glaube, sie meint Sado-Maso<<, [...] Die drei haben mir schon leit getan, sie sehnen sich nach einem Partner und versuchen auf ihre ungewöhnliche Art wenigstens ein wenig mit Frauen in Kontakt zu kommen. Gut gemeint ist jedoch lange noch nicht gut gemacht. Bei den Vorbereitungen läuft allerhand schief, Fritz löst einen Streit bei seinen Eltern aus und scheint zugleich die Nachbarstochter mit seinem "frühmorgendlichen Yoga" einen Schock fürs Leben verpasst zu haben. >>Jede von euch kommt an die Reihe!<<, tippt er hastig. >>Beugt euch schon mal vorne über und wartet, bis wir euch rart hannehmen!<< >>Bis wir auch drannehmen.<<, korrigiere ich Bernis-Tippfehler. >>Bis wir euch drannehmen?<< fragt Berni entsetzt. >>Wer bist du, ihr Zahnarzt?<< Die Problematik ist eindeutig, dass sich die drei in keinster Weise im Bereich des BDSM auskennen und so nicht einmal ansatzweise wissen, was von ihnen erwartet wird. Eine heikle Situation folgt der anderen und ehe sie sich versehen, stecken sie mitten im Schlamassel. Die drei sind recht intelligent, doch in dieser Situation schalten sie ihr Gehirn aus und sehen schlicht weg ihren Erfolg als die "Herren der Lust" untergliedert in Mr. Lightgrey, Mr. Mediumgrey und Mr. Darkgrey. Die Party scheint schneller zu Ende als sie angefangen hat, den jeder weiß, im Internet kann man sein wer man will. >>Wir brauchen mehr Kerzen<<, sage ich. >>Kein elektrisches Licht! Vertraut mir, im Dunkeln sehen wir drei am besten aus.<< Gibt es am Ende für die drei doch ein Happy End? Charaktere: Willi (Wizzzard-Willi) testet beruflich Computerspiele und hat in der virtuellen Welt auch Kontakt zu anderen, doch der Umgang mit Frauen liegt ihm so gar nicht. Doch was er nicht bedacht hat, in der virtuellen Welt lässt sich anhand der ausgedachten Namen nicht immer erkennen, ob der "gegenüber" wirklich Mann oder Frau ist. Berni (BitByteBerni) oder in seinen Augen auch der Frauenversteher, ist Programmierer. Fritzi (Fischaugen-Fritzi) ist 24, Buchhalter und hat, auch wenn es ihm zu Beginn selbst nicht wirklich klar war, einen Auge auf die Nachbarstochter geworfen. Schreibstil: Der Stil der Autorin Natalie Luca fesselt mich immer wieder. Auch in dieser Geschichte hat sie überzeugt, dass ihr auch andere Genre sehr gut liegen. Abwechslungsreich, witzig und immer wieder neue Ideen machen die Geschichten von Natalie zu etwas besonderem. Auch wenn mir die Geschichte gefallen hat und ich oft von Lachkrämpfen geschüttelt wurde, fehlt es mir hier einfach an der Romantik. Die Bewertung von 2,5 Eulchen soll dieses Buch im keinstem Fall ins negative Licht rücken, hier liegt eher die Problematik, dass ich zu sehr an einem Genre klammer. Ich bin sicher viele werden dieses Buch lieben =) Diesmal ist mein Geschmack nicht getroffen worden, doch das hält mich nicht davon ab weiterhin die Bücher dieser Autorin zu verschlingen. Deshalb auch hier, Danke für diese Geschichte liebe Natalie.

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks