Natalie Luca Unter venetischer Sonne

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 19 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(10)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Unter venetischer Sonne“ von Natalie Luca

Fünf Monate sind seit Victorias Entführung und ihrer dramatischen Rettung vergangen, bei der sich Nathaniel und der Dämon Lazarus endlich Auge in Auge gegenüberstanden. Jetzt hätten sie und ihr Schutzengel einen romantischen Erholungsurlaub gut gebrauchen können, aber trotz einer Einladung nach Italien verspricht ihre Reise keineswegs ruhig zu werden. Der scheinbar harmlose Auftrag entpuppt sich nämlich sehr bald als höllisch gefährlich, und es dauert nicht lange, da fliegen den beiden mehr als nur echte Kugeln um die Ohren… Dies ist der vierte Band der Geschichte über Nathaniel und Victoria. Der fünfte Band erscheint am 6. November 2014.

Der Folgeband steht dem Vorgänger in nichts nach, ist sogar noch spannender und durchtriebener. Mit Einblicken in Lazarus Vergangenheit uvm.

— NussCookie

Spannende, kurzweilige Fortsetzung

— Rineth

...bin langsam etwas von Nathaniel genervt. Entweder schmalzt er als Weichei rum oder geht im nächsten Moment jähzornig in die Luft.

— Marakkaram

Dieses Buch geht rasant weiter und doch so liebevoll gestaltet. Ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

— Seelensplitter

Stöbern in Jugendbücher

Iskari - Der Sturm naht

Geniales Setting, fesselnder Schreibstil, wunderbare Charaktere - und DRACHEN!! Definitiv ein persönliches Jahreshighlight von mir! 10/5 ;-)

Weltenwandlerin98

Luna

Ein wunderschöne und süße Geschichte, die ich nicht aus der Hand legen konnte. Eine Welt die bezaubert und einfach vollkommen mitreißt

aly53

Ich und die Heartbreakers

Eine zuckersüße Geschichte mit sympathischen Charakteren. Perfekt für etwas leichtes zwischendurch.

igbuchblueten

Blutrosen

total kranker Typ, bei dem die Frau da gelandet ist

kidcat283

Scherben der Dunkelheit

Einfach magisch. Ich wurde in ein Gefühlswechsel hier geschmissen vom feinsten. Düsteres Zirkus Feeling. Leider das Ende etwas verhauen.

KayvanTee

Ich wollte nur, dass du noch weißt ...

Wundervoll illustriert

melaniehella

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Freie Fahrt

    Unter venetischer Sonne

    Rineth

    01. May 2015 um 13:33

    _Inhaltsangabe lasse ich aus_ Es sind einige Monate vergangen seit ich den letzten Teil beendet hatte, dennoch bin ich direkt wieder mitten drin in der Geschichte rund um Victoria und Nathaniel gewesen. Die Beiden sind endlich mal zur Ruhe gekommen, als Macellus die zwei um einen Gefallen bittet. Victoria ist ihm gegenüber immer noch etwas skeptisch, dennoch fahren die Zwei los um zu helfen. Dieser Erzengelauftrag hat es in sich, müssen sie nicht die Geschehnisse rund um Verona aufdecken, sondern auch nich wortwörtlich gegen ihren eigenen Fluch ankämpfen. Dieser Teil überzeugt von Anfang bis Ende mit rasanten, spannungsgeladenen Passagen und ich konnte es beinahe nicht aus der Hand legen. Was mir ebenfalls sehr gefallen hat, ist die Chronik von Lazarus durch Victoria mit zu lesen. Ich verstehe ihn, wie sie, nun viel besser, auch auf das Erlebte der letzten Teile wirft es im Nachhinein ein ganz anderes Licht. Unter venetischer Sonne ist wieder in sich weitestgehend abgeschlossen, dennoch dient er auch als Wegbereiter für den nächsten und finalen Band um den Schutzengel und sein Schützling. ....welchen ich mir im Übrigen direkt besorgt habe. Von mir gibt es daher überzeugte 4**** Sternchen.

    Mehr
  • Ein vierter Band der gelungen ist! <3

    Unter venetischer Sonne

    Rezensionen-isabel0607

    01. October 2014 um 15:50

    Buch: Nathaniel und Victoria, Band 4: Unter venetischer Sonne Autor: Natalie Luca (genaueres über sie lest ihr unten) Buchdetails: Erscheinungsdatum Erstausgabe : 07.08.2014 Verlag : Impress ISBN: 9783646600681 Genre: Jugendbuch Buch über Amazon kaufen Autor: Natalie Luca lebt und arbeitet in Österreich. Seit dem Abschluss ihres Wirtschaftsstudiums widmet sie sich vermehrt dem Schreiben, ihrer Leidenschaft seit früher Jugend. Auf ausgedehnten Reisen lässt sie sich für ihre Fantasygeschichten inspirieren. “Unter goldenen Schwingen” war ihr erster Roman. Klappentext: Fünf Monate sind seit Victorias Entführung und ihrer dramatischen Rettung vergangen, bei der sich Nathaniel und der Dämon Lazarus endlich Auge in Auge gegenüberstanden. Jetzt hätten sie und ihr Schutzengel einen romantischen Erholungsurlaub gut gebrauchen können, aber trotz einer Einladung nach Italien verspricht ihre Reise keineswegs ruhig zu werden. Der scheinbar harmlose Auftrag entpuppt sich nämlich sehr bald als höllisch gefährlich, und es dauert nicht lange, da fliegen den beiden mehr als nur echte Kugeln um die Ohren… Dies ist der vierte Band der Geschichte über Nathaniel und Victoria. Der fünfte Band erscheint am 6. November 2014. Fazit: Die fantastische Reihe geht weiter. Ach so toll *schwärm* Eigentlich dachte ich was kann jetzt noch kommen? Die Reihe war sozusagen fertig. So dachte zumindest ich und doch habe ich mich getäuscht. Die Geschichte geht weiter und wie sie weiter geht. Ich liebe das Buch. Es geht packend und fesselnd weiter und dich so voller liebe. Die Autorin liebt ihre Bücher (so wie jeder) aber hier merkt man es. So wie sie es schreibt merkt man das sie liebt was sie tut. Und das ist eine Gabe. Sie bringt die Gefühle richtig Klasse rüber. Wer kennt von ihre Bücher noch gar nicht? Jeder kennt sie. Es muss einen Grund haben. Der Grund ist. Sie ist so toll <3 Euch ganz ganz viel spaß bei dieser Reihe und psst einen fünften Teil wird es sogar auch noch geben, also freut euch weiter, denn es geht weiter. Schöne Lesestunden und geniest die Sonne.

    Mehr
  • gelungene Fortsetzung

    Unter venetischer Sonne

    Ignatia

    28. August 2014 um 10:32

    Klappentext Fünf Monate sind seit Victorias Entführung und ihrer dramatischen Rettung vergangen, bei der sich Nathaniel und der Dämon Lazarus endlich Auge in Auge gegenüberstanden. Jetzt hätten sie und ihr Schutzengel einen romantischen Erholungsurlaub gut gebrauchen können, aber trotz einer Einladung nach Italien verspricht ihre Reise keineswegs ruhig zu werden. Der scheinbar harmlose Auftrag entpuppt sich nämlich sehr bald als höllisch gefährlich, und es dauert nicht lange, da fliegen den beiden mehr als nur echte Kugeln um die Ohren… Dies ist der vierte Band der Geschichte über Nathaniel und Victoria. Der fünfte Band erscheint am 2. Oktober 2014. Autor Natalie Luca lebt und arbeitet in Österreich. Seit dem Abschluss ihres Wirtschaftstudiums widmet sie sich vermehrt dem Schreiben, ihrer Leidenschaft seit früher Jugend. Auf ausgedehnten Reisen lässt sie sich für ihre Fantasygeschichten inspirieren. "Unter goldenen Schwingen" war ihr erster Roman. Website: www.natalieluca.wordpress.com Facebook Fanseite: https://www.facebook.com/pages/Natalie-Luca/505842096155479 http://fan-lounge.carlsen.de/natalie-luca Meine Meinung Nachdem ich die vorherigen Bände schon verschlungen habe war dieser teil natürlich ein absolutes MUSS. Ich muss sagen, ich wurde nicht enttäuscht. Natalie Luca ist ihrem leichten, flüssigen und lockeren Schreibstil treu geblieben und man fliegt förmlich durch das Buch. Es wird weiterhin aus der Sicht von Victoria geschrieben und man taucht in Handlungen, Gefühle und Ereignisse hinein. Kann sich deswegen gut mit den Personen identifizieren. Die beiden wachsen weiterhin mit Ihren Aufgaben. Sie sind sehr verliebt ineinander, das merkt man richtig. Trotz allem ist es keine kitschige Liebesgeschichte, sondern spiegelt das Vertrauen der beiden zueinander wieder. Das sie sich zu 100% auf den anderen verlassen, auch wenn sie die Handlungen des anderen nicht immer befürworten. Aber genau das ist es was eine Beziehung ausmacht und das kommt hier auch wunderbar rüber. Sie stellen sich den Herausforderungen die an sie gestellt werden, ohne groß zu hinterfragen und befolgen Anweisungen die sie erhalten. Sie versuchen alles zu tun, das Frieden herrscht. Durch die Ereignisse die auf die beiden zukommen, ist man sofort wieder in der Geschichte drin und es ist ein ständiges auf und ab. Mal ruhige Passagen wo man denkt: bisschen Atempause für die beiden, um danach sofort wieder anzusteigen das man förmlich den Atem anhält und einfach nur hofft, das alles gut ausgehen wird. Man erfährt in diesem Band sehr viel über Lazarus, warum er so geworden ist wie er ist. Vieles aus den früheren Bänden bekommt nun, bei mir zumindest, eine andere Sicht- und Verständigungsweise. Viele Handlungen kann ich nun eher nachvollziehen die bisher im dunklen verborgen lagen. Wobei dies kein Entschuldigung für seine Handlungen sein kann und soll. Es ist schlimm was er den beiden angetan hat und wird auch nicht vergessen werden. Seine Situation wird ganz toll durch die Chronik erklärt, die immer stellenweise weiter erzählt wird. Man erfährt nicht alles auf einmal sondern macht sich zwischendurch seine eigenen Gedanken. Hervorgehoben durch eine kursive Schrift erkennt man sie auch sofort heraus. Ansonsten einige Passagen aus einem ganz normalen Teenagerleben. Freunde die natürlich auch eigene Probleme haben die gelöst werden wollen, Spass mit den anderen und einfach mal alles geniessen. Fazit Eine absolut klasse Fortsetzung die den vorherigen Teilen in nichts nachsteht!

    Mehr
  • Venedig von der Schatten sowie von der Sonnenseite

    Unter venetischer Sonne

    Seelensplitter

    Inhaltsangabe laut Impress: Fünf Monate sind seit Victorias Entführung und ihrer dramatischen Rettung vergangen, bei der sich Nathaniel und der Dämon Lazarus endlich Auge in Auge gegenüberstanden. Jetzt hätten sie und ihr Schutzengel einen romantischen Erholungsurlaub gut gebrauchen können, aber trotz einer Einladung nach Italien verspricht ihre Reise keineswegs ruhig zu werden. Der scheinbar harmlose Auftrag entpuppt sich nämlich sehr bald als höllisch gefährlich, und es dauert nicht lange, da fliegen den beiden mehr als nur echte Kugeln um die Ohren… Dies ist der vierte Band der Geschichte über Nathaniel und Victoria. Meine Meinung zu diesem Buch: Cover: Das Cover zeigt das von dem Engel immer weniger vorhanden ist und das Licht wird immer heller. Auch sieht man Victoria immer mehr im Vordergrund. Die Farben sind gelb und rötlich. und so ungefähr könnte ich mir Italien und Venedig vorstellen :) Das Buch in meinen Worten: Victoria und Nathaniel haben Osterferien, diese verbringen sie aber nicht Wien sondern in Venedig. Denn ein Auftrag von Marcello´s muss ausgeführt werden. Dort ist Nathaniel erst einmal in Bedrängnis des Höllenfluches. Somit muss Victoria erst einmal einen Weg finden um ihren geliebten zu befreien, dabei treffen sie auf eine Erdengängerin die ihnen helfen kann. Das ganze nimmt aber ziemlich tramatische Formen an. Gleichzeitig müssen sie den Auftrag erfüllen, den man Nathaniel übergeben hat. Wie finde ich das, was ich gelesen habe: Wahnsinnig spannend, und vor allem konnte ich es wieder nicht aus der Hand legen, Ereignis über Ereignis ereignet sich und zum Schluss musste ich ziemlich mit Nathaniel und Viktoria bangen. Es hatte irgendwie einen leichten Thriller Anhauch, was ich aber richtig klasse gefunden habe. Auch konnte ich es nicht fassen wie die Erzengel schon wieder abhausten. Armer Nathaniel. Natalie Luca schafft es einfach mit ihrem Buch mich zu begeistern. Die ganze Serie ist für mich spannend und ich finde es aufregend wie sie schreibt. Also irgendwie ist es so ein kleines Jahreshighlight, denn ich finde in jedem Buch ist sie überzeugend als Schriftstellerin. Was ich selten in Reihen finde, das alle Bücher gut sind. Es ist die vierte Geschichte in der Reihe und ich freue mich schon richtig darauf das nächste Buch von ihr zu lesen. Ganz klare 5 Sterne. Achja: Der fünfte Band erscheint am 2. Oktober 2014.

    Mehr
    • 2

    Floh

    18. August 2014 um 11:54
  • Fantastischer 4. Teil der mich in seinen Bann gezogen hat!!! :D

    Unter venetischer Sonne

    Solara300

    17. August 2014 um 13:18

    Kurzbeschreibung Fünf Monate sind seit Victorias Entführung und ihrer dramatischen Rettung vergangen, bei der sich Nathaniel und der Dämon Lazarus endlich Auge in Auge gegenüberstanden. Jetzt hätten sie und ihr Schutzengel einen romantischen Erholungsurlaub gut gebrauchen können, aber trotz einer Einladung nach Italien verspricht ihre Reise keineswegs ruhig zu werden. Der scheinbar harmlose Auftrag entpuppt sich nämlich sehr bald als höllisch gefährlich, und es dauert nicht lange, da fliegen den beiden mehr als nur echte Kugeln um die Ohren… Dies ist der vierte Band der Geschichte über Nathaniel und Victoria. Der fünfte Band erscheint am 2. Oktober 2014.  Cover Das Cover ist für mich eindeutig ein Band der Reihe und auch als solcher zu erkennen. Der Engelsflügel und die Frau dahinter die sich wie ich finde suchend umblickt macht Lust auf mehr, was der Titel nur noch unterstreicht. Charaktere Victoria ist mittlerweile sehr glücklich mit Nathaniel. Was daran liegt das Sie Ihre Liebe Genießen können. Aber Sie kann auch sehr stur sein und steht in diesem Punkt Nathaniel in nichts nach. Nathaniel hat ein Problem bei dem er sich selbst helfen will, aber sein Starrsinn bringt Victoria auf die Palme und so kommt es zu einer heftigen Debatte wer wenn beschützen sollte. Ramiel ist wieder mit von der Partie und weiß von Nathaniels Plänen, Viktoria sein Geheimnis das ihn belastet geheim zu halten. Marcellus ist immer noch sehr undurchsichtig und gibt aber Nathaniel immer wieder zu verstehen dass er zu seiner Familie dazugehört. Sophie, Marcellus Ehefrau und Nathaniels Mutter in spe ist traurig das Ihr Mann mal wieder auf eine Mission der Erzengel gesendet wird, aber war das der Grund für Ihren lautstarken Streit? Schreibstil Die Autorin Natalie Luca hat hier einen fantastischen 4 Teil hingelegt oder in dem Fall geschrieben, der mir noch besser gefällt als seine Vorgänger. Hier scheint es das Victoria und Nathaniel sich beide noch mehr verändert haben oder in dem Fall die Geschichte und es mich noch neugieriger macht. Nathaniel hat jetzt Ecken und Kanten was er am Anfang noch nicht so durchscheinen ließ und er kann sich auch mal schmollend ins Eck verziehen. Finde ich gut. :D Meinung Wenn Ferien in einem spannungsgeladenen Abenteuer landen dann sind wir bei Nathaniel & Victoria richtig!!! :D Denn Seit Tagen verhält sich Nathaniel anders als sonst und wirkt auch teilweise sehr gereizt. Victoria bekommt aber auf Ihre Fragen keine Antwort und so nutzt Sie die Chance Adalbert zu interviewen. Was dieser natürlich sich nicht zweimal sagen lässt.   Denn Victoria berichtet Adalbert das sie einen dunklen Schatten um Nathaniel gesehen hat und das er dann immer vorm explodieren ist. Adalbert denkt dass es ein Fluch ist und Nathaniel von Höllengeistern heimgesucht wird. Aber noch ehe sie sich weiter darüber unterhalten können werden Sie wieder beschlagnahmt. Denn Adalbert der Griesgram ist frisch verliebt in Annes Oma. Sein Rat Sie sollen Melinda aufsuchen und  das obwohl sich Nathaniel sträubt, setzt sich doch Victoria durch. Die gibt Ihnen den Rat sich an Ihre Freundin Isabella Biasini zu wenden die in Venedig wohnt und keltische Mythologie der Druiden studiert hat. denn ein Höllenfluch kann für beide liebenden zur Gefahr werden. Nur Nathaniel so stur wie er ist, denkt das er es alleine hinbekommt und das er Victorias Beschützer sei und nicht umgekehrt. Nachdem sich Victoria aber damit nicht abfinden will, überbringt Ramiel eine Nachricht von Marcellus, Nathaniels Mentor dass er sie sehen will wegen einer wichtigen Angelegenheit. Kaum sind Sie der Aufforderung gefolgt bekommen sie einen Streit zwischen Sophie und Marcellus mit der aber angeblich wegen der gecancelten Reise war...jedenfalls behaupten das die beiden. Aber für Victoria bleibt ein ungutes Gefühl in der Nähe von Marcellus zurück, seit er sie damals angelogen hat. Dann geht alles ganz schnell den Marcellus hat einen neuen Auftrag der Erzengel und Nathaniel und Victoria sollen anstatt seiner und Sophie nach Verona fliegen und einen alten Freund namens Vito aufsuchen der dringend Hilfe benötigt. Nathaniel ist nicht begeistert und hat Angst um Victoria da er nicht weiß was ihn dort erwartet und obwohl er es ablehnen will kommt Victoria ihm zuvor und freut sich, natürlich nicht ohne Hintergedanken denn dort findet sich nicht nur viel Geschichtliches von Romeo und Julia sondern Isabella Biasini. In der Zwischenzeit hat sich Ihre beste Freundin Anne mit Tom und Chrissy und Mark in den Skiurlaub aufgemacht und ist gespannt was sie dort erwartet. Denn Tom ist ein Snowboard Ass und Mark hat ein Alkoholproblem und freut sich schon aufs Apres Ski... Und auch Ramiel der immer sehr erfreut ist wenn Palomela in seiner Nähe auftaucht und die Geschichte um Lazarus Chronik geben Einblicke, den Alexandra Lazarus Liebe musste vieles erdulden, bis..... Aber lest selbst! ;) Fazit Einfach Klasse und für mich bis jetzt der beste band der Reihe!!! :D Sehr empfehlenswert!!! ;) 5 von 5 Sternen 

    Mehr
  • himmlisch-höllische Abenteuer unter italienischer Sonne

    Unter venetischer Sonne

    hexe2408

    08. August 2014 um 23:00

    Dieses Buch ist der vierte Band der „Nathaniel und Victoria-Reihe“ von Natalie Luca, die Rezension könnte also kleine, inhaltliche Spoiler zu den ersten drei Bänden enthalten. Ich würde auch empfehlen die Reihe im Ganzen zu lesen, da es sich auf jeden Fall lohnt und man die Handlung und die Denkweise der Personen einfach besser nachvollziehen kann. Die Bücher sind spannend, abwechslungsreich, immer wieder überraschend und sehr liebevoll gestaltete Charaktere führen einen durch die Handlung, überzeugt euch einfach selbst! Schon viele Herausforderungen und Gefahren liegen hinter Nathaniel und Victoria, nun hätten die beiden wirklich sehr gern entspannte, ruhige, ereignislose Osterferien! Ihr könnt es euch vielleicht denken, es kommt mal wieder ganz anders, als erwartet. Obwohl die beiden sogar nach Italien fliegen und damit weit weg von der Heimat Wien sind, hören die Probleme einfach nicht auf. Aus dem erholsamen Trip wird ein Kampf um Leben und Tod, der sowohl für die Protagonisten, als auch für die Leser einige Überraschungen bereit hält. Kleine Rückblicke, die in Gesprächen oder Erinnerungen eingebaut sind, helfen dabei, die Handlung der anderen Bücher wieder parat zu haben, falls einem die eine oder andere wichtige Information in der Zwischenzeit entfallen sein sollte. Besonders gut gefällt mir, dass diese Hinweise so geschickt eingebaut sind, dass sie die Szene unterstützen und erklären, ohne dabei störend oder langatmig zu sein. Viele der bekannten Charaktere sind auch in diesem Band wieder mit von der Partie. Trotzdem gibt es immer wieder neue Erdengänger, Engel und Dämonen, die auftauchen und Nathaniel und Victoria das Leben entweder versüßen oder zur Hölle machen. Besonders Anne und Adalbert sind mir in den letzten Bänden sehr ans Herz gewachsen. Zwar erfahren wir in diesem Buch nicht so sehr viel über ihre weitere Entwicklung, was sicher auch der räumlichen Trennung geschuldet ist, die kleinen Einblicke, die man bekommt, haben mich aber wieder sehr gefreut. Auch ihre Geschichte geht weiter und ich hoffe, dass sie uns im nächsten Band erhalten bleiben. Nathaniel und Victoria haben bereits im Verlauf der Gesamtgeschichte unglaubliche Entwicklungen durchgemacht. Sie sind durch ihre gemeinsamen Probleme stärker geworden und genießen jede ruhige Minute, um auch ihre Liebe weiter wachsen zu lassen. Die beiden Protagonisten sind unglaublich sympathisch, ich begleite sie gern bei ihren Abenteuern, fieber mit und möchte ihnen manchmal auch einen Wink mit dem Zaunpfahl geben, wenn sie selbst ein wenig auf der Leitung stehen. Wie bereits in den ersten drei Büchern überzeugt Natalie Luca auch hier mit einem angenehmen, leichten Schreibstil, der durch Witz, Ironie und Sarkasmus durchsetzt und von viel Gefühl geprägt ist. Detaillierte Beschreibungen der neuen Schauplätze sorgen für eine enorme Anschaulichkeit und machen Lust, selbst nach Italien zu reisen – nur vielleicht ohne die dämonischen Gefahren. Obwohl man als Leser Vermutungen und Ideen hatte, wie es weitergehen könnte und welche neuen Probleme sich auftun, habe ich in keiner Weise mit den tatsächlichen Schwierigkeiten gerechnet. Mit unerwarteten Ereignissen wurde ich immer wieder überrascht und eines besseren belehrt: Ruhe ist und bleibt für die beiden einfach ein Fremdwort. Es ist faszinierend, wie viel es immer noch zu entdecken gibt. Obwohl Victoria schon eine ganze Weile mit ihren Engel, den Erdengängern und, leider, auch mit den Dämonen zu tun hat, weiß sie längst noch nicht alles über diese fremden Welten, die Gesetze und Zusammenhänge. Erst nach und nach klärt sich für sie auf, wie einige der Handlungen zu bewerten, einzuordnen und zu verstehen sind. Interessant fand ich auch die Einblicke in Lazarus Leben, die hier intensiviert werden. Auch wenn man schon Einiges über ihn wusste, hat man ihn hier doch noch einmal von einer neuen, viel einfühlsameren Seite erlebt, die man häufig gar nicht für möglich gehalten hätte. Eine weiterhin spannende, abwechslungsreiche Handlung, tolle, liebgewonnene Charaktere und ein Ende, das alle Möglichkeiten offen hält, machen mich sehr neugierig auf den fünften Teil der Reihe, der im Herbst erscheinen soll. Vielen Dank an Impress (Carlsen) für dieses Rezensionsexemplar!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks