Natalie Luca Wunschlos verliebt

(29)

Lovelybooks Bewertung

  • 27 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 21 Rezensionen
(16)
(8)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wunschlos verliebt“ von Natalie Luca

Wer hätte gedacht, dass wenn ein Flaschengeist seine blaue Pluderhose gegen ein paar Motorradklamotten austauscht, ein vollkommen anderer … tja, Dschinn herauskommen würde! Lori ist jedenfalls nicht wenig verblüfft, als ihr gerade erst befreiter Flaschengeist plötzlich als »Austauschschüler« an ihre Schule kommt und sämtliche Mädchenherzen zum Schmelzen bringt. Leider auch Loris, obwohl sie doch eigentlich in festen Händen ist und seit Neuestem sogar Avancen vom Schulschwarm bekommt. Dass dies jedoch ihr kleinstes Problem ist, merkt sie erst, als eine weitere verstaubte Lampe auftaucht und ein neuer Dschinn ins Spiel kommt…

Süß und witzig. Doch vom Ende hätte ich bisschen mehr erwartet

— violetteRose

Witziger toller 1. Teil!

— Luna0501

Das Buch war bis kurz vor Schluss ein absolutes Meisterwerk. Am Ende gab es zu viele offene Fragen, weshalb es von mir nur 3 Sterne bekam.

— Liasanya

Auch Teil 2 überzeugt sofort mit ihren witzigen Dialogen. Neue Nebencharaktere wirbeln das Leben der Protagonisten mächtig durch. TOP!

— Nuemi

Auch Teil 2 punktet mit witzigen Dialogen, fällt aber auch wieder durch seine Klischeehaften Figuren auf, die sich aber gebessert haben.

— ZeilenSprung

Noch lustiger als der erste Band!!! Fantastisch!!!! <3

— Artemis98

Humorvoll, stark, leider nicht 100 Pro spannend, jedoch voller Liebevoller Szenen! Natalie ist einfach eine klasse Autorin!

— Seelensplitter

Locker, leichte Lektüre für zwischendurch! Ein Chaos Buch der einen zum Schmunzeln bringt! Ein Buch über Dschinns der etwas anderen Art ^^.

— Tiana_Loreen

Gute Fortsetzung mit einem leicht vorhersehbaren Ende. Genauso witzig, wie der erste Teil!

— Buchblume

Ich liebe diese Reihe und ein absolut Klasse zweiter Teil der mich aus dem Grinsen nicht mehr herausbrachte! :D

— Solara300

Stöbern in Jugendbücher

GötterFunke - Hasse mich nicht!

Auf jeden Fall fand ich es besser als Band 1 und ich mag die griechische Mythologie

Wiebke_K

Wolkenschloss

Recht spät fängt das Buch an spannend zu werden vorher wird nur vom Alltag erzählt aber das wird richtig gut beschrieben

Wiebke_K

Auf ewig mein

Finde ich persönlich nicht so gut wie die Vorgänger

Wiebke_K

Die fünf Gaben

Manchmal ein bisschen schwach auf der Brust aber dennoch eine sehr schöne Geschichte

_Kim_

Iron Flowers / Iron Flowers – Die Rebellinnen

Seit langem hat mich ein Buch nicht mehr so atemlos und aufgewühlt zurückgelassen. 5 Sterne sind zu wenig!

Shauna_D

Dreamkeeper. Die Akademie der Träume

Gute Story, hat mir gut gefallen.

shari77

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Romantisch & lustig

    Wunschlos verliebt

    Romanticbookfan

    01. September 2015 um 10:05

    Zum Inhalt: Lori hat das erste Abenteuer gerade hinter sich gebracht und hofft auf ruhige Tage. Deswegen traut sie ihren Augen auch nicht, als der Dschinn sich plötzlich als Austauschschüler in ihrer Schule einschreibt und sich kurzerhand Jim nennt. Lori hat alle Hände voll zu tun, eine Katastrophe zu verhindern. Ihre Gefühle fahren ebenfalls Achterbahn, denn neben Omar, sucht auch Schulschwarm Alex ihre Nähe und da wäre natürlich noch der Dschinn... Meine Meinung: Wunschlos verliebt ist ein charmanter zweiter Teil, der mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat! Lori schlittert hier von einer Katastrophe in die Nächste und oft ist der Dschinn Schuld, der natürlich erst mal keine Ahnung hat, wie er sich als normaler Schüler verhalten soll. Auch Loris Gefühlschaos sorgt für viel Aufregung. Omar ist der festen Überzeugung, dass sie zusammen sind. Lori jedoch ist sich unsicher, denn ihr Herz schlägt auch bei Alex, ihrem Schwarm, und auch bei dem Dschinn schneller, der in seinen Motorradklamotten verdammt heiß aussieht. Das Chaos wird ganz perfekt, als plötzlich ein weiterer Dschinn auftaucht und diverse Märchengestalten vor Loris Tür stehen. Vor allem Letzteres hat mich oft lauthals lachen lassen, denn der Kontrast zwischen Märchengestalt und Loris bodenständiger Mutter war dann doch zum Schießen. Toll war auch, dass sich alle Charaktere weiter entwickelt haben. Das fällt vor allem bei Alex auf, der nun nicht mehr mit seinem "coolen" Freunden rumhängt, sondern gezielt Loris Nähe und die ihrer Clique sucht und sich dort sehr wohlfühlt! Fazit: Wunschlos verliebt bietet viele amüsante Szenen und ein gekonntes Liebeswirrwarr. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen! :-D

    Mehr
  • Romantisch & lustig

    Wunschlos verliebt

    Romanticbookfan

    01. September 2015 um 10:01

    Zum Inhalt: Lori hat das erste Abenteuer gerade hinter sich gebracht und hofft auf ruhige Tage. Deswegen traut sie ihren Augen auch nicht, als der Dschinn sich plötzlich als Austauschschüler in ihrer Schule einschreibt und sich kurzerhand Jim nennt. Lori hat alle Hände voll zu tun, eine Katastrophe zu verhindern. Ihre Gefühle fahren ebenfalls Achterbahn, denn neben Omar, sucht auch Schulschwarm Alex ihre Nähe und da wäre natürlich noch der Dschinn... Meine Meinung: Wunschlos verliebt ist ein charmanter zweiter Teil, der mich immer wieder zum Schmunzeln gebracht hat! Lori schlittert hier von einer Katastrophe in die Nächste und oft ist der Dschinn Schuld, der natürlich erst mal keine Ahnung hat, wie er sich als normaler Schüler verhalten soll. Auch Loris Gefühlschaos sorgt für viel Aufregung. Omar ist der festen Überzeugung, dass sie zusammen sind. Lori jedoch ist sich unsicher, denn ihr Herz schlägt auch bei Alex, ihrem Schwarm, und auch bei dem Dschinn schneller, der in seinen Motorradklamotten verdammt heiß aussieht. Das Chaos wird ganz perfekt, als plötzlich ein weiterer Dschinn auftaucht und diverse Märchengestalten vor Loris Tür stehen. Vor allem Letzteres hat mich oft lauthals lachen lassen, denn der Kontrast zwischen Märchengestalt und Loris bodenständiger Mutter war dann doch zum Schießen. Toll war auch, dass sich alle Charaktere weiter entwickelt haben. Das fällt vor allem bei Alex auf, der nun nicht mehr mit seinem "coolen" Freunden rumhängt, sondern gezielt Loris Nähe und die ihrer Clique sucht und sich dort sehr wohlfühlt! Fazit: Wunschlos verliebt bietet viele amüsante Szenen und ein gekonntes Liebeswirrwarr. Ich hatte sehr viel Spaß beim Lesen! :-D

    Mehr
  • Wunschlos verliebt – verrückt, chaotisch, bunt – genial!

    Wunschlos verliebt

    herminefan

    15. August 2015 um 15:58

    Meinung: Wunschlos verliebt – verrückt, chaotisch, bunt – genial! Ich habe mich sehr auf den zweiten Teil der „Wunschlos“ Reihe gefreut, da ich das erste Buch schon super fand. Man ist sehr schnell wieder in die Geschichte rein gekommen, nach wenigen Seiten hatte man ein genaues Bild davon, was im ersten Teil passiert ist. Dieser Teil setzt relativ nah an Teil eins an, der Dschinn lebt mittlerweile bei Lori und Omar ist immer noch verletzt. Und Alex steht endlich zu seiner Freundschaft zu Lori und ihren Freunden und schließt sich fest ihrer Clique an, doch dann taucht der Dschinn als „neuer Austauschschüler“ an Loris Schule auf und bringt alles durcheinander. Ein Chaos nach dem nächsten entsteht, bekannte Figuren wie Aladin tauchen auf und ein neuer Dschinn in einer Lampe erscheint auch noch auf der Bildfläche. Ihr könnt euch also vorstellen, das Buch war alles andere als langweilig. Diese tolle Idee von Natalie Luca wurde in dem Teil weiter ausgebaut, man hat mehr über die Dschinns erfahren, die Orden und weitere Geheimnisse von Beiden. Dschinns und Aladin und Co. sind zwar nicht ihre Erfindung, aber sie hat sie perfekt aufgegriffen und eine super Geschichte daraus gestrickt. Die Handlung war ziemlich aufregend, vor allem weil Loris normales Leben ständig mit dem magischen Leben vermischt wurde und sie in Schwierigkeiten gebracht hat. Sie tut alles, damit das Ganze nicht aufgedeckt wird und muss dafür mehr als oft erfinderisch sein. Ich erwähne nur: Eine Horde Affen, Räuber, Schätze und verlorene Schiffe. Zudem kommen in diesem Teil ein paar neue Charaktere dazu, die nicht nur magisch sind. Sondern zum Beispiel auch der Enkel von ihrer Vermieterin, der zwar auf den ersten Blick sehr versnobt wirkt, aber ein guter Kerl ist und schon bald zur Clique gehört. Auch die Verliebtheit spielt in diesem Teil eine Rolle, es hört sich zwar verrückt an, aber Lori wird von drei völlig unterschiedlichen Jungs umschwärmt. Sie alle haben andere Methoden, mehr oder weniger offensichtlich und sie alle haben Vor und Nachteile. Normalerweise mag ich solche komplizierten Liebesbeziehungen nicht, aber in dieses verrückte Chaos passte es hervorragend rein und machte es nur noch verrückter. Lori tat mir echt leid, zwischen diesen drei Jungs zu wählen, würde keinem Mädchen leicht fallen. Ich mochte alle drei gerne, der Dschinn mit seiner Unerfahrenheit, er wirkt einfach süß, wie er versucht ein Mensch zu sein; Omar, der recht ernst ist, aber vieles für Lori riskiert und Alex, der ganz normal ist, aber jetzt endlich zur Lori steht.  Wie gesagt, sind alle völlig unterschiedlich. Natalie Lucas Schreibstil hat mir wieder richtig gut gefallen, sie schafft es einen super durchs Buch zu führen, locker&flockig, witzig und spannend. Fazit:  Von mir gibt es 5 Sterne für den zweiten Teil einer Reihe, die ich bisher wirklich mag und von der ich noch viel erwarte!

    Mehr
  • eine Fortsetzung mit emotionalem und magischem Chaos /4,5 Sterne

    Wunschlos verliebt

    hexe2408

    04. August 2015 um 13:24

    „Wunschlos verliebt“ ist der zweite Band der Dschinn-Reihe, daher kann meine Rezension Spoiler in Bezug auf den ersten Band „Gefährliche Wünsche“ enthalten. Es ist zu empfehlen, die Reihe von Beginn an zu lesen, da einem sonst doch Informationen fehlen könnten und einem ein sehr gutes Buch entgehen würde. Als kurze Einschätzung für diese Reihe: tolle Figuren, ein lockerer, erfrischender Schreibstil und eine gute Portion Magie sorgen für schöne Lesestunden.   Lori hat in der letzten Zeit viele skurrile Dinge erlebt und hat vermutlich geglaubt und gehofft, dass es kaum noch verrückter kommen könnte. Großer Irrtum. Wenn ein Dschinn, der sich in der heutigen Welt nicht besonders gut auskennt, plötzlich zum Austauschschüler wird, ist das Chaos nicht weit. Und als wäre dieses Durcheinander noch nicht genug, fahren auch noch Loris Gefühle Achterbahn. Das sind viele Probleme, die da auf Lori und ihre Freunde zukommen.   Im Buch gibt es stellenweise kleine Hinweise und Rückblenden auf die Handlung, die in Form von Gesprächen oder Erinnerungen mit eingestreut werden. Große, ausgedehnte Verweise auf die Vorhandlung gibt es allerdings nicht. Mich persönlich hat das nicht gestört, da ich die Geschehnisse noch gut in Erinnerung hatte und mir die kleinen Anstöße gereicht haben, um mich an alles weitere zu erinnern. Ohne „Gefährliche Wünsche“ zu kennen, könnte es aber manchmal vielleicht etwas schwierig werden, wirkliche alle Zusammenhänge zu verstehen.   Der Schreibstil von Natalie Luca ist leicht, flüssig und sehr erfrischend. Es gibt viele Situationen im Buch, die einen zum Schmunzeln bringen, auch wenn der Protagonistin wohl eher weniger nach Lachen zu Mute ist. Durch die Ich-Perspektive bekommt man als Leser einen sehr intensiven Einblick in Loris Gedanken- und vor allem auch in die durcheinander gebrachte Gefühlswelt. Ihre Gedankengespräche, die sich vor allem um die unsortierten Emotionen drehen, sind herrlich zu verfolgen. Es ist nachvollziehbar, wie schwer es ist, wenn man nicht so recht weiß, was bzw. wen man will und wie alles weiter gehen soll. Ihre teilweise ironische-sarkastische, stellenweise aber auch sehr hoffnungsvolle Art sich selbst zu Recht zu weisen und anzutreiben, hat mir besonders gut gefallen. Manchmal ist Lori etwas naiv und gutgläubig. Sie hat einfach ein zu gutes Herz und möchte lieber an die guten Dinge glauben, als den möglichen Gefahren den Vortritt zu lassen. Leider führt sie das nicht immer zum Erfolg und sorgt für unerwartete Wendungen.   So ein Dschinn bringt einiges durcheinander und zieht weitere magische Wesen an, die in der normalen Welt nicht so viel zu suchen haben. Gar nicht so leicht, da einen kühlen Kopf zu behalten, erst Recht, wenn man seinen Freunden nicht die Wahrheit sagen darf. Die Ausreden und Ausflüchte müssen da gut durchdacht und abgesprochen sein, damit keiner auffliegt. Lori hat auf jeden Fall tolle Freunde, die viel Spaß und Chaos vertragen, teilweise auch ohne Fragen zu stellen, die bei all den Ereignissen angebracht wären. Sehr gut gefallen hat mir, dass es neben den magischen Sorgen auch immer wieder um die privaten, eher alltäglichen Probleme der jungen Figuren geht. So entsteht ein sehr angenehmer Mix aus Realität und Fantasywelt. Die Mischung der Charaktere ist sehr abwechslungsreich. Viele der Personen kennt man bereits und weiß, wie sie zueinander stehen. Einige Figuren sind neu, bringen noch mal frischen Wind mit und sorgen teilweise auch für etwas Durcheinander. Einige zwischenmenschliche Entwicklungen deuten sich bereits an und ich bin gespannt, ob es im nächsten Band so kommen wird, wie ich es im Moment erwarte.   Eine schöne, abwechslungsreiche Fortsetzung, in der das Chaos dominiert. Kaum ist eine Sache sortiert, gerät die nächste aus der Bahn. Langweilig wird es mit Lori und ihrer Clique definitiv nie.

    Mehr
  • Dschinn

    Wunschlos verliebt

    Seelensplitter

    28. July 2015 um 17:11

    Meine Meinung zum Buch: Wunschlos verliebt Wie ihr gerne lesen möchtet: Wie ich zum Buch fand einfach die Original Rezension hier lesen -> http://goldkindchen.blogspot.de/2015/07/107-wunschlos-verliebt.html Inhalt in meinen Worten: Lori hat wieder mit ihrem Dschinn so einige Abenteuer zu bestreiten, das dann auch noch Ali Baba und die 40 Räuber sowie diverse andere Figuren auftauchen, die man eigentlich nur aus dem Buch kennt, macht das ganze noch mal reizvoller. Doch nicht alles ist nur heiter, denn dazu lauert eine Gefahr im Hintergrund die einfach zu gefährlich ist. Humor im Buch: Ich hab einen Fehler gemacht, ich habe in der Öffentlichkeit dieses Buch gelesen und dabei mich immer wieder kringelig gelacht, das bedeutet, die Leute schauten mich teilweise wirklich etwas komisch an. Also Humor hat das Buch! Spannung im Buch: Natalie hat einen interessanten und spannenden Bogen in ihre Geschichte eingebaut, einerseits eben wegen der dezenten Gefahr im Buch, aber dann auch deswegen, das die Liebe die sie empfindet auch nicht unbedingt klar ist, für wen, erst am Ende ist das wirklich klar, doch dort ist das nächste und schlimmste Abenteuer zu entdecken, wird diese Liebe bestand haben?  Tiefgründig: Ich empfinde das Buch einfach zu lesen, viele Dinge begegnen mir im Buch, mit denen ich so am Anfang nicht rechnete aber dennoch waren sie nicht zu tiefgehend, sondern machten dadurch noch mal etwas eigenes aus.  Warum ich euch das Buch empfehle? Ich mag Natalie´s Schreibstil und ihre Ideen, deswegen muss ich euch einfach sagen, lest es :-). Auch finde ich einfach ihre Figuren in diesem Buch ganz besonders und sie haben sich schnell in mein Herz geschmuggelt, vor allem der Dschinn. Warum ich euch dennoch rate nicht zu viel zu erwarten? Wie schon gesagt: Es ist nicht total tiefgründig, sondern ist teilweise schon auch leider Oberflächlich, dennoch ist es wunderschön! Fazit: Ein ganz besonderes Buch aus der Reihe des Dschinns, voller besonderem Charme und dabei stets humorvollen Szenen. Sterne: Ich gebe dem Buch 4. 

    Mehr
  • ein toller zweiter Teil der Dschinn-Reihe

    Wunschlos verliebt

    Manja82

    25. July 2015 um 18:01

    Kurzbeschreibung Wer hätte gedacht, dass wenn ein Flaschengeist seine blaue Pluderhose gegen ein paar Motorradklamotten austauscht, ein vollkommen anderer … tja, Dschinn herauskommen würde! Lori ist jedenfalls nicht wenig verblüfft, als ihr gerade erst befreiter Flaschengeist plötzlich als »Austauschschüler« an ihre Schule kommt und sämtliche Mädchenherzen zum Schmelzen bringt. Leider auch Loris, obwohl sie doch eigentlich in festen Händen ist und seit Neuestem sogar Avancen vom Schulschwarm bekommt. Dass dies jedoch ihr kleinstes Problem ist, merkt sie erst, als eine weitere verstaubte Lampe auftaucht und ein neuer Dschinn ins Spiel kommt… (Quelle: Impress) Meine Meinung Lori ist gerade dabei das ganze Chaos zu verdauen, da taucht in ihrer Schule ein neuer Schüler auf. Und dabei handelt es sich ausgerechnet um ihren Dschinn, der nun versucht unter dem Namen Jim ein Mensch zu sein. Die Mädchenherzen erobert er im Flug und auch Loris Herz ist nicht sicher vor ihm. Dabei ist sie doch aber vergeben. Während sie versucht ihre Gefühle unter Kontrolle zu bringen und das Chaos zu ordnen taucht unverhofft ein weiterer Dschinn auf … Der Roman „Wunschlos verliebt“ stammt aus der Feder der Autorin Natalie Luca. Es ist der zweite und letzte Teil der „Dschinn – Reihe“ und ich empfehle vorab den ersten Teil „Gefährliche Wünsche“ zu lesen, damit man die Zusammenhänge versteht. Lori ist bereits aus Teil 1 bekannt. Sie hat hier aber eine quasi 180 Grad Drehung durchgemacht. Mittlerweile ist sie sportlich, taffer und auch optisch macht sie nun was her. Sie wirkt selbstständiger und schlagfertiger als noch zuvor und ich muss sagen diese Wandlung passt zu Lori. Jim, der Dschinn, ist endlich frei. Allerdings kann er sich nur schwer von Lori fernhalten. Er ist ihr zutiefst dankbar und möchte ihr das auch zeigen. Auch die anderen Charaktere, wie beispielsweise Ori, der Ordensmann, der auch mal ein Risiko eingeht, oder auch Alex, der endlich bemerkt hat wer seine wirklichen Freunde sind, sind soweit auch gut gestaltet. Sie passen gut und haben ihren festen Platz im Geschehen. Der Schreibstil der Autorin ist flüssig lesbar. Ich bin flott und leicht durch die Seiten gekommen und hatte dabei auch noch Spaß. Geschildert wird das Geschehen aus Sicht von Lori. Hierfür hat Natalie Luca die Ich-Perspektive verwendet. So ist man immer bei ihr und erlebt alles hautnah mit. Die Handlung schließt an Teil 1 an. Ich hatte gedacht ich wüsste was mich hier erwartet aber dem ist nicht so. Die Handlung entwickelt sich komplett anders und man weiß als Leser auch nicht war wirklich noch folgt. Die Geschichte ist eine Mischung aus Liebe, Humor, Spannung und Abenteuer kommt auch in der Handlung vor. Diese Mischung macht das Buch einzigartig und unverwechselbar. Das Ende kommt leider viel zu schnell. Vorher wirkt alles undurchschaubar und plötzlich wird alles einfach so aufgelöst. Mir ging es ein wenig zu einfach und zu flott. Allerdings das Ende passt zur Gesamtgeschichte und macht diese rund. Fazit Zusammenfassend gesagt ist „Wunschlos verliebt“ von Natalie Luca ein toller zweiter Teil der „Dschinn – Reihe“. Die gut gezeichneten glaubhaft dargestellten Charaktere, der gut zu lesende flüssige Stil der Autorin und eine Handlung, die eine perfekte Mischung aus Liebe, Humor aber auch Spannung und Abenteuer ist haben mir hier Spaß gemacht und mich wunderbar unterhalten. Wirklich zu empfehlen!

    Mehr
  • Leserunde zu "Wunschlos verliebt" von Natalie Luca

    Wunschlos verliebt

    NatalieLuca

    Wunschlos verliebt - Band 2 der Dschinn-Reihe "Wunschlos verliebt" ist ein Jugendbuch von Natalie Luca und erscheint am 02. Juli 2015 bei Carlsen Impress. Wer hätte gedacht, dass wenn ein Lampengeist seine blaue Pluderhose gegen ein paar Motorradklamotten austauscht, ein vollkommen anderer … tja, Dschinn herauskommen würde! Lori ist jedenfalls nicht wenig verblüfft, als ihr gerade erst befreiter Lampengeist plötzlich als »Austauschschüler« an ihre Schule kommt und sämtliche Mädchenherzen zum Schmelzen bringt. Leider auch Loris, obwohl sie doch eigentlich in festen Händen ist und seit Neuestem sogar Avancen vom Schulschwarm bekommt. Dass dies jedoch ihr kleinstes Problem ist, merkt sie erst, als eine weitere verstaubte Lampe auftaucht und ein neuer Dschinn ins Spiel kommt… Zur Autorin: Mein Name ist Natalie Luca und ich lebe in Österreich. 2013 ist mein erster Roman erschienen: ‚Unter goldenen Schwingen‘. Aus dem Überraschungserfolg wurde die 5-bändige Nathaniel & Victoria – Reihe. 'Wunschlos verliebt' ist der zweite Band meiner neuen Dschinn-Reihe. Schaut gerne mal bei meiner Homepage vorbei! Ich suche 15 Leser, die das Buch gerne in der Leserunde besprechen und anschließend rezensieren möchten. Das Buch gibt es als E-Book im mobi (für Amazon Kindle) oder ePub (z.B: Tolino) Format. Ich würde mich freuen, wenn ihr eure Rezensionen anschließend auch auf euren Blogs, bei Amazon oder einer ähnlichen Verkaufsplattform veröffentlicht. Wenn ihr euch beweben möchtet, wäre es schön, wenn ihr schon aussagekräftige Rezensionen in eurem Profil habt. Als Bewerbung wüsste ich gern von euch, wie euch das Buchcover gefällt! Ich freue mich auf eure Bewerbungen und wünsche euch viel Glück! Natalie Luca

    Mehr
    • 141
  • Witzige Fortsetzung

    Wunschlos verliebt

    cyrana

    22. July 2015 um 13:14

    Dies ist der zweite und letzte Teil der Reihe. Ich war schon ganz gespannt, wie es mit Lori, dem Dschinn, Omar, Alex, aber auch Julia und Becky weitergehen wird. Die Probleme sind auch nun nicht alle gelöst, Lori steht zwischen 3 Jungen (von denen einer ein Dschinn ist), aber das steht für mich nicht im Mittelpunkt, sondern mich haben vor allem mal wieder die vielen witzigen Aktionen und Personen (freut euch z.B. auf Sindbad) überzeugt. Natalie Luca ist es auch hier wieder gelungen, mir so einige Lachanfälle zu entreißen und ihr sind immer wieder überraschende Wendungen gelungen. Schade, dass das Buch schon vorbei ist - ich hoffe auf eine Geschichte mit Becky in der Hauptrolle.

    Mehr
  • Zum Lachen schön

    Wunschlos verliebt

    eclipse888

    21. July 2015 um 22:19

    *Achtung, Teil 2 einer Dilogie!* Wer hätte gedacht, dass wenn ein Flaschengeist seine blaue Pluderhose gegen ein paar Motorradklamotten austauscht, ein vollkommen anderer … tja, Dschinn herauskommen würde! Lori ist jedenfalls nicht wenig verblüfft, als ihr gerade erst befreiter Flaschengeist plötzlich als »Austauschschüler« an ihre Schule kommt und sämtliche Mädchenherzen zum Schmelzen bringt. Leider auch Loris, obwohl sie doch eigentlich in festen Händen ist und seit Neuestem sogar Avancen vom Schulschwarm bekommt. Dass dies jedoch ihr kleinstes Problem ist, merkt sie erst, als eine weitere verstaubte Lampe auftaucht und ein neuer Dschinn ins Spiel kommt… Genau wie der erste Teil der Dilogie ist Wunschlos verliebt einfach nur zum wegschmeißen witzig. Ich hatte zwar auch einige Kritikpunkte, aber das Buch ist so ein tolles Wohlfühlbuch, dass ich die zum Großteil vernachlässigen kann. Das Beste zuerst: Mein Lieblingscharakter, Becky, hat ordentlich Konkurrenz für diesen Titel bekommen. Den supergenialen und schlagfertigen Physikstudenten Heinz-Peter Heinzpeter! (Ja, er heißt wirklich so!) Nun hatte ich also zwei tolle Lieblinge in der Geschichte und das aller, aller Beste ist: Sie sind zusammen gekommen! Für mich sind sie DAS Traumpaar schlechthin. Also sorry, wenn das etwas zu überschwänglich rüber kommt, aber die zwei gehören zusammen und dazu gibt es keine Diskussion. Lori ist nach wie vor die Protagonistin der Reihe, jedoch muss ich sagen, ich mochte sie im vorherigen Band um einiges mehr. Lori ist zwar trotzdem liebenswert, aber stellenweise ist mir ihre Naivität ziemlich auf den Keks gegangen. Das beste dafür ist, wie ich finde, das Liebesviereck, mit dem wir uns aus dem ersten Teil verabschiedet haben. Damals fand ich es noch in Ordnung und nicht sooo schlimm. Lori hatte keinerlei Erfahrungen mit Jungs und gerade echt wichtigeres im Kopf. Aber in Wunschlos verliebt hatte ich das Gefühl, dass sie alle drei Typen die ganze Zeit bloß hinhält. Ich weiß, ich weiß, zwischen Teil 1 und Teil 2 liegt genau ein Wochenende und wo hätte Lori in dieser Zeit genug Erfahrungen herbekommen sollen, um anders zu reagieren? Aber mich hat es trotzdem gestört, dass sie sich bis fast zum Ende gar nicht entscheiden konnte. Wobei die zwei Jungs, die sie nicht gewählt hat, recht früh durch ihr Verhalten raus fielen... Ein Highlight war wieder der Dschinn. Total niedlich, wie er ist, kann man ihn nur mögen. Er ist zwar weder eine Becky, noch ein HP, aber auch er ist große klasse. Ein Dschinn, der sich plötzlich wie ein Mensch benimmt, ohne eine Ahnung von der modernen Menschenwelt zu haben? Muss ich dazu noch extra erwähnen, dass das zu ein paar sehr genialen Situationen führt? Meine Hauptkritik betrifft eigentlich das Ende des Buches. Es bleibt noch ziemlich viel offen und da die Dschinn-Reihe nur als Dilogie geplant ist, werden wir wohl auch nicht mehr erfahren, was mit der einen oder anderen Figur noch geschieht. Außerdem hat die Geschichte die meiste Zeit keine erkennbare Richtung. Von allen Seiten werden Lori und ihren Freunden Steine in den Weg gelegt, obwohl man keine Ahnung hat, wohin der Weg führt. Was ist der rote Faden, wird es überhaupt ein großes Showdown geben? Ziemlich lange war das eben nicht klar, auch wenn am Ende rauskommt, dass der rote Faden tatsächlich die ganze Zeit da war, nur so gut verpackt, dass man ihn nicht erkennen kann und am Ende wurde es zu einfach. Aus diesen Gründen ließ mich das Ende eher unzufrieden zurück. Über die Autorin: Natalie Luca lebt und arbeitet in Österreich. Seit dem Abschluss ihres Wirtschaftsstudiums widmet sie sich vermehrt dem Schreiben, ihrer Leidenschaft seit früher Jugend. Auf ausgedehnten Reisen lässt sie sich für ihre Fantasygeschichten inspirieren. “Unter goldenen Schwingen” war ihr erster Roman. Fazit Zwar finde ich Wunschlos verliebt ein wenig schwächer als Gefährliche Wünsche, trotzdem ist es einfach ein Wohlfühlbuch. Die Stunden, die ich mit ihm verbracht habe, waren echt schön und wenn man etwas zum Lachen sucht, dann ist die Dschinn-Reihe genau das Richtige.

    Mehr
  • Die Chinesische Kalenderchallenge 2015/2016

    Die Chinesische Astrologie. So erstellen Sie Ihr chinesisches Horoskop selbst.

    stebec

    Willkommen zu unserer Challenge des Chinesischen Kalenders. Wir kattii und stebec haben uns ein paar nette Aufgaben überlegt, an deren Erfüllung ihr hoffentlich genauso viel Spaß haben werdet, wie wir bei der Erstellung. Natürlich dreht sich hier alles um den Chinesischen Kalender. Wir stellen euch Aufgaben für dessen Erfüllung ihr Punkte sammeln könnt, wenn ihr fleißig lest, aber alles der Reihe nach. Die Regel: Die Challenge findet vom 01.Mai 2015 bis zum 30.April 2016 statt. Einsteigen könnt ihr jederzeit und die verpassten Aufgaben auch nachholen.  Wir stellen euch jeden Monat zwei Aufgaben, die einem Tier des chinesischen Tierkreiszeichens passen. Die Aufgaben werden immer frühzeitig veröffentlicht, damit ihr genug Zeit habt, um euch eure Bücher herauszusuchen. Zusätzlich könnt ihr jeden Monat Elementaufgaben erfüllen, die Zusatzpunkte einbringen. Hier solltest ihr allerdings auf ein Gleichgewicht zwischen den Elementen sorgen. d.h. das jedes Element nur 6 mal verwendet werden darf. Die Elementaufgaben sind immer gleich. Natürlich müsst ihr auch darauf achten Yin&Yang im Gleichgewicht zu halten. D.h. das jedes Yin oder Yang nur 16 mal verwendet werden darf. Auch die Yin&Yang Aufgaben bleiben gleich. Erstellt bitte einen Sammelbeitrag, den wir verlinken können und in dem ihr eure Punkte aktuell haltet. Das hilft uns die Übersicht nicht zu verlieren.  Haltet euch hierbei bitte an das Beispiel, was wir unten erstellt haben. Die Aufgaben: Jeden Monat gibt es zwei Hauptaufgaben für euch, die von kattii im Monat vorher veröffentlicht werden. Eine zu einer schlechten und eine zu einer guten Eigenschaft des Tieres. Es geht sich also also darum für jeden Monat zwei Bücher zu lesen.  Die Elementzusätze können mit den Hautpaufgaben vereinbart werden. Die Elementzusätze sind keine Pflicht. als Beispiel: Ich lese ein Buch zu einer Hauptaufgabe, das über 450 Seiten hat und kann mir Wasserpunkte auf mein Konto schreiben. Feuer, heiß, leidenschaftlich und zerstörerisch. Um die Feuerpunkte zu bekommen, müsst ein Buch aus dem Genre Liebesroman, Thriller oder Dystopie lesen Wasser, 71% der Erde sind mit Wasser bedeckt. Das ist ganz schön viel. Deswegen müsst ihr für die Wasserpunkte ein Buch lesen, dass über 450 Seiten hat.  Luft, bedeutet Leichtigkeit. Man ist losgelöst von allem, deswegen lest ein Buch aus dem Genre: Fantasy, historischer Roman oder etwas humorvolles . Erde, ist ein sehr festes Element. Für die Erdenpunkte müsst ihr ein Hardcover lesen. Metall, steht für Fortschritt und deswegen müsst ihr für die Metalpunkte ein Buch lesen, dass nicht vor 2015 erschienen ist. Die Yin&Yang-Aufgaben sind simpel. Auch hier gilt, dass diese mit den Hauptaufgaben vereinbart werden können.  Yin => Ein helles Cover Yang => Ein dunkles Cover Ihr könnt euch hier entscheiden, ob ihr nur die Hauptaufgaben erfüllt oder die Zusätze auch abarbeiten möchtet.  Pro Buch könnt ihr eine Hauptaufgabe, einen Elementzusatz und einmal Yin oder Yang anrechnen. als Beispiel: Wenn ich ein Buch für eine Hauptaufgabe lesen, das über 450 Seiten hat und ein helles Cover besitzt, dann habe ich alle möglichen Aufgaben erfüllt. Sollte ich die Hauptaufgabe im Monat des Aufgabenstellung erfüllen, habe ich die höchstmögliche Punktzahl erreicht.  Die Punkte: Pro erfüllte Tieraufgabe gibt es 1 Punkt Pro erfülltes Element gibt es 1 Punkt Pro erfülltem Yin/Yang gibt es 1 Punkt Wenn ihr im Jahr des aktuellen Tieres geboren wurden seit:  Punktzahl mal 2 Wenn ihr die Aufgabe im Monat lest, in dem sie gestellt wurde: 1 Zusatzpunkt pro Aufgabe. Als Beispiel: Richtige Aufgabe + Element + Yin/Yang = 3 Punkte Ihr könnt also im Monat, wenn ihr beide Aufgaben und Zusatzaufgaben erfüllt habt 6 Punkte sammeln. Bei richtigem Geburtsjahr verdoppeln sich die Punkte auf 12. Und wenn ihr die Aufgabe im richtigen Monat lest gibt noch jeweils 1 Punkt pro Aufgabe dazu. Ihr könnt also bei richtigem Geburtsmonat 14 Punkte sammeln. Und in den anderen Monaten 8 Punkte. Am Ende der Challenge bekommt ihr noch einmal ein paar Bonuspunkte, wenn ihr fürs Gleichgewicht gesorgt habt. Punkte werden im folgenden Verhältnis verteilt. Yin&Yang: Jedes Yin&Yang mindest 8mal: 4 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 10mal: 8 Punkte Jedes Yin&Yang mindest 12mal: 12 Punkte Elemente: Jedes Element mindestens 3mal: 8 Punkte Jedes Element mindestens 4mal: 12 Punkte Bonus für die Katzenaufgabe: 12 Punkte Am Ende des Jahres könnt ihr somit maximal 138 Punkte erreichen. Wenn wir euch jetzt mit unseren Regeln und Aufgaben nicht total durcheinandergebracht haben, freuen wir uns, wenn ihr uns ein Jahr lang auf dem Weg des chinesischen Kalenders begleitet. Selbstverständlich stehen wir euch immer mit Rat und Tat zur Seite.  Teilnehmer: 123sarah321 [inaktiv?] AberRush AnnaWaffel Anruba ban-aislingeach Bellastella BlueSunset Buchgeborene [inaktiv?] Buchgespenst clary999 DasBuchmonster DieBerta fabulanta [inaktiv?] Federzauber Galina86 hannelore259 Hikari Honeygirl96 [inaktiv?] janaka Jecke JuliB kattii Kitayscha Krimine LadySamira091062 Lavieenverre louella2209 lunaclamor [inaktiv?] mabuerele MiHa_Lore MiniMixi  mrsapplejuiice monana88 [inaktiv?] Niob Paulamybooksandme raphael-edward Regina99 samea Sandra251 scarlett59 Sick stebec sursulapitischi [inaktiv?] Tatsu Tiana_Loreen TigorA weinlachgummi Willia Wolfhound zazzles

    Mehr
    • 2100
  • Rezension zu "Dschinn-Reihe Band 2: Wunschlos verliebt"

    Wunschlos verliebt

    Tiana_Loreen

    21. July 2015 um 12:43

    Locker, leichte Lektüre für zwischendurch! Ein Chaos Buch der einen zum Schmunzeln bringt! Ein Buch über Dschinns der etwas anderen Art ^^. Inhalt: Wer hätte gedacht, dass wenn ein Flaschengeist seine blaue Pluderhose gegen ein paar Motorradklamotten austauscht, ein vollkommen anderer … tja, Dschinn herauskommen würde! Lori ist jedenfalls nicht wenig verblüfft, als ihr gerade erst befreiter Flaschengeist plötzlich als »Austauschschüler« an ihre Schule kommt und sämtliche Mädchenherzen zum Schmelzen bringt. Leider auch Loris, obwohl sie doch eigentlich in festen Händen ist und seit Neuestem sogar Avancen vom Schulschwarm bekommt. Dass dies jedoch ihr kleinstes Problem ist, merkt sie erst, als eine weitere verstaubte Lampe auftaucht und ein neuer Dschinn ins Spiel kommt… meine Meinung: Chaos. Kein Wort kann das Buch besser beschreiben als diese: Chaos. Dieses Buch beinhaltet jede Art des Chaos. Liebeschaos. Zauberchaos. Chaos verursacht durch Dritter. An sich eine wirklich gute Idee, immerhin muss man wegen dem ganzen Chaos fast unentwegt grinsen, aber dennoch war es sehr vorausschauend...und teilweise einfach zu „leicht“. Lori...schon im Vorgängerteil waren wir keine besten Freunde. Sie war nett, aber leider auch furchtbar naiv. Und das hat sich – leider – nicht verändert. Ich habe sogar das Gefühl, dass es noch schlimmer mit ihr geworden war. Klar, Lori ist ein Gutmensch und glaubt immer an das Gute im Menschen/in Dschinns, aber teilweise übertreibt sie maßlos. Dann kam auch noch das Problem hinzu, dass sie sich nicht entscheiden konnte...wen liebt sie nun am meisten? Und es ging alles zu schnell! Kaum war Typ A abgeschrieben, war Typ B startklar! Und für Lori war das ganz normal...ähm...klar. Das kaufe ich Lori jetzt einfach mal so ab *.* Aber auch wenn Lori – wie im ersten Teil – nicht so mein Fall war, gab es großartige andere Charaktere. Becky. Dschinn. Hans-Peter. Becky ist mit ihrer besonderen Art einfach nur ein Unikat! So jemanden hätte ich auch gerne zur Freundin. Verrückt hin und her, immerhin ist niemand normal ^^. Dschinn ist mir schon im ersten Teil ans Herz gewachsen, er ist einfach toll <3. Sein Versuch menschlicher zu werden und die heutige Technologie zu verstehen ist einfach nur zum Schreien komisch xP. Hans-Peter ist ein neuer Charakter, der sich meine Sympathie hart erkämpfen musste, aber schlussendlich war er anders, als zu Beginn gedacht! Genie und Träger eines Namens, der ihm das Leben an der Uni nicht gerade erleichtert, ABER für was hat man den (neue) Freunde, die einen zeigen, wie wertvoll man selbst ist! Die Schreibweise ist angenehm. Flüssig und locker. Loris Ich-Erzählersicht lässt mich aber sehr oft den Kopf schütteln, denn so viel Naivität kann eine Person doch gar nicht besitzen. Man fühlt sich zwar nicht immer in Loris Sicht wohl, aber man kann sie oft dennoch verstehen, ihre Ansichten und ihre Meinungen zu diversen Dingen nachvollziehen. Man kann der Handlung gut folgen und amüsante Ereignisse gibt es oft genug. Schmunzeln tut man oft. Lachen auch, aber Kopfschütteln ist ebenfalls nicht ausgeschlossen. Fazit: Ein tolles Buch für Zwischendurch und zum Ausschalten des Alltages. Es liest sich schnell von der Hand, aber Lori war als Hauptprotagonistin einfach etwas anstrengend. Die Idee und der Inhalt sind gut, aber oft auch sehr vorausschauend. Ein Buch, dass mich zum Schmunzeln gebracht hat und auch wirklich schnell und locker zu lesen ist, aber es ging mir teilweise alles viel zu leicht. Zu Beginn häuft sich Chaos an Chaos und plötzlich ist alles gelöst? Zu einfach. Ich gebe dem zweiten Teil der Dschinn-Reihe 3,5 von 5 Federn, da es schnell zu lesen ist, aber der Vorgänger mir persönlich eine Spur besser gefallen hat.

    Mehr
  • Tolles Finale der Dschinn Reihe

    Wunschlos verliebt

    Swiftie922

    20. July 2015 um 17:37

    Inhalt : Wer hätte gedacht, dass wenn ein Flaschengeist seine blaue Pluderhose gegen ein paar Motorradklamotten austauscht, ein vollkommen anderer … tja, Dschinn herauskommen würde! Lori ist jedenfalls nicht wenig verblüfft, als ihr gerade erst befreiter Flaschengeist plötzlich als »Austauschschüler« an ihre Schule kommt und sämtliche Mädchenherzen zum Schmelzen bringt. Leider auch Loris, obwohl sie doch eigentlich in festen Händen ist und seit Neuestem sogar Avancen vom Schulschwarm bekommt. Dass dies jedoch ihr kleinstes Problem ist, merkt sie erst, als eine weitere verstaubte Lampe auftaucht und ein neuer Dschinn ins Spiel kommt… Meine Meinung : Im zweiten Band der Dschinn Reihe von Natalie Luca geht es mit Lori weiter. Nun ist ihr Flaschengeist befreit und kommt nun in ganz anderen Klamotten als Austauschschüler an ihre Schule und schon wird er zum Mädchenschwarm und bringt auch Loris Herz in Gefahr. Aber auch der Schulschwarm ist auf Lori aufmerksam geworden und als sie dann noch eine verstaubte Lampe in die Hände bekommt wird das Chaos mit einem neuen Dschinn perfekt. Lori (Hannelore Kozlowski – Swoboda) hat in so kurzer Zeit eine Menge erlebt und hätte nie gedacht das sie so viel erlebt. Sie hat sich aber auch verändert und treibt nun Sport und ernährt sich anders. Auch ist nicht mehr so schüchtern und geht mehr aus sich heraus. Jim Yamamoto ist jetzt kein Dschinn mehr sondern ein Mensch und frei. Er versucht nun als Mensch zu leben und alles Neue kennenzulernen. Alle neuen Dinge wie die Bräuche der Menschen die er versucht zu lernen und bringt nicht nur die Herzen in Gefahr. Omar ist noch verletzt seit dem Ende vom ersten Buch und hat immer noch einen starken Willen und will Lori auf seine Seite ziehen Er merkt aber nicht, dass es ihn viel mehr abverlangen könnte als er hat. Alex Ritter Loris alter Schwarm hat sich seit dem ersten Teil verändert und will nun seine eigenen Dinge selbst entscheiden und sich nicht mehr so beeinflussen lassen. Vielleicht kann er auch Lori für sich gewinnen. Der Schreibstil von Natalie Luca hat mich wieder in den Bann des Buches gezogen und ich habe mit besonderer Spannung verfolgt wie sich die Charaktere verändert haben und dann wieder diese Magie von den Dschinn mit zu erleben macht es wieder zu einem tollen Erlebnis Die Spannung hat mich allein schon durch das Thema „Dschinns“ wieder in das Buch gezogen und auch weil die Autorin den ersten Band toll gestaltet hatte und ich mich sehr auf diesen hier gefreut habe. Für mich hat Natalie Luca mit diesem Thema wieder eine interessante Welt eröffnet und man erfährt viel über den Orient und vieles über die Dschinns und den Orden, der geheim ist. Diese sind hinter den Wünschen her und möchten sie mit alle Kraft haben. Auch sind in diesem Band Figuren aus anderen Orient Geschichten vertreten und Ali Baba und die 40 Räuber und auch abtrünnige Dschinn, die Lori und Jim verfolgen. Auch viele neue Figuren waren mit dabei und ich habe mich mit diesem Band wieder gut aufgehoben gefunden. Die Spannung blieb natürlich auch nicht aus und Romantik gehört einfach zu diesem Buch dazu. Das Cover ist wieder ein Hingucker und die Farben sind wieder wunderschön geworden und haben mich gleich wieder angezogen in das Buch. Alles zusammen ein Buchcover das auffällt. Das Ende hat mich bis zum Ende an dem Buch festhalten lassen und ich freue mich schon auf Neues von der Autorin und welches Genre es dann sein wird. Alles zusammen ein Abschluss den ich mir für die Reihe gewünscht habe. Fazit : „Wunschlos verliebt“ ist ein toller Abschluss der Reihe von Natalie Luca und ich kann jedem Fantasy Fan nur empfehlen hineinzuschauen und sich in diese Welt entführen zu lassen. Interessante Charaktere , Spannung und für jeden etwas dabei.

    Mehr
  • Den Geschichten der Autorin wird man einfach nicht müde =3

    Wunschlos verliebt

    Blonderschatten

    17. July 2015 um 14:12

    Cover: Das Cover finde ich klasse. Die Farbmischung von lachsrosé zu apricot ist edel, wirkt beinahe wie das Verliebtsein mit dem Blick durch eine rosa-rote Brille. Die Lampe setzt ein Highlight, das eine herzförmige Rauchschwade verströmt. Das Herz passt zu vielen Situationen in der Geschichte - Herzschmerz, Liebe und Offenheit. Meinung: In "Gefährliche Wünsche" ist Lori von einem Dilemma ins nächste geschlittert. Schlimmer kann es nicht mehr kommen, dass habe ich zumindest gedacht, doch das Sprichwort "Schlimmer geht's immer" findet hier eine ganz neue Bedeutung. >>Ernsthaft, Lori? Ich rede von Jim, deinem Flaschengeist!<< >>Lampengeist. Er wird immer sauer, wenn man ihn als Flaschengeist bezeichnet. Keine Ahnung warum.<< Der Dschinn - Undercovername Jim - ist eine unglaublich liebenswerte Persönlichkeit. Er möchte Anschluss finden und Lori seine Dankbarkeit für ihre Tat zeigen, die voller Nächstenliebe zeugt. Seine Taten rühren von Wohlwollen, doch fasziniert ihn die neue Welt so sehr, dass es gar nicht so einfach ist, seine wahre Identität zu verbergen. Woher soll Jim auch wissen, wie man sich normal verhält. Kleinigkeiten sind für ihn ein Wunder und selbst Zähneputzen wird zu einem aufregenden Erlebnis-Trip ^^ Ich weiß nicht mehr, wie ich mich rausreden soll. Die Katze ist aus dem Sack. Oder der Geist aus der Lampe - gewissermaßen. Lori tut mir in der Geschichte schon ziemlich Leid. Eine Verschnaufpause wird ihr nicht gegönnt, immer mehr Probleme türmen sich und dann steckt sie mitten im einem Gefühlschaos zwischen drei jungen Männern. Ihre Gutgläubigkeit wird in der Geschichte beinahe zum Verhängnis, doch mit ihren Freunden an ihrer Saite, scheint kein Hindernis zu groß. Der Zusammenhalt der Freunde hat mich sehr gerührt. Auch wenn Probleme und Streitigkeiten untereinander auftreten, konnten sie sich doch immer auf die anderen verlassen und dieses wertvolle Geschenk der Freundschaft ist wohl auch der Grund, warum sie die Hürden, die ihnen auferlegt wurden so gut gemeistert haben. >>Dann musst du es ihm eben sofort mitteilen. Schick ihm eine Nachricht. Hat er ein Handy?<< [...] >>Ist das dein Ernst? Bis vorhin hatte er noch nicht mal einen Namen.<< >>Oh. Okay. Dann eben per Schneckenpost.<< [...] >>Das ist jetzt ein Scherz, oder?<< Besonders in diesem zweiten Band kommt zum Vorschein, welche tollen Freunde Lori an ihrer Saite hat, doch besonders beeindruckt bin ich von Becky. Sie mag einem mit ihrer offenen und gutgläubigen Art vielleicht ein wenig "verpeilt" vorkommen, doch ist es gerade ihr Vertrauen in andere der Mut und Zuversicht in schwierigen Situationen schenkt. Hans-Peter hat es einem am Anfang nicht leicht gemacht, ihn zu mögen. Anders zu sein finde ich nicht schlimm, doch schiebt er sich praktisch in die Schublade, für die ihn andere verurteilen. Ein Genie zu sein ist toll, doch wenn man es wie er zu Beginn raushängen lässt, wirkt es doch eher distanzierend und abschreckend. Andererseits glaube ich, dass dieses Auftreten nur daher rührt, weil er so oft von Menschen verletzt wurde, dass er eine Unnahbarkeit ausstrahlen wollte, die zeigt, dass er auch ohne Freunde glücklich sein kann. Becky hingegeben schließt den ganz eigenen jungen Mann in ihr Herz und bringt Saiten an ihm zum Vorschein, die ich nicht vermutet hätte. Lori hat sich vom unauffälligen Mauerblümchen zu einer selbstbewussteren Frau entwickelt. Sie trägt viel Verantwortung und stellt sich auch unangenehmen Situationen. Ihre Gutgläubigkeit ist ein großes Geschenk, doch ein neuer Feind legt diese Stärke als Schwäche aus. Große Opfer müssen gebracht werden und am Ende ist nichts mehr so, wie es vorher war. Charaktere: Lori hat nicht nur optische eine Wandlung durchzogen. Die junge Frau ist selbstbewusster und schlagfertiger geworden. Hürden steht sie gegenüber und lässt den Dschinn auch nicht im Stich wenn es für sie Ärger bedeutet. Dschinn [Jim] kann nun endlich seine Freiheit genießen, doch fällt es ihm schwer Abstand von Lori zu halten. Er möchte seiner Dankbarkeit Ausdruck verleihen und stellt ihren Alltag dabei wieder gehörig auf den Kopf. Omar lebt für den Orden und hat sich an Regeln zu halten. Mit Lori konnte er sich das erste Mal jemandem öffnen und ganz er selbst sein. Für sie riskiert er viel, denn Liebe kennt keine Grenzen. Alex bereut es so viel Zeit in der falschen Clique vergoldet zu haben. Erst mit Lori, Becky und Julia weiß er, worauf es wirklich ankommt. Zu lange hat er das Fehlverhalten seiner vermeintlichen Freunde hingenommen und unternimmt nun alles um sein schlechtes Gewissen gegenüber Lori zu bereinigen. Schreibstil: Natalie Lucas Geschichten werde ich einfach nicht müde. Die Autorin vereint alle Komponenten die eine gelungene Geschichte ausmachen - Liebe, Humor, Spannung, Abenteuer - präsentiert sie in einem Gespann aus tollen Charakteren. Ich freue mich auf weitere Geschichten von ihr =3

    Mehr
  • ... wunschlos verliebt ...

    Wunschlos verliebt

    Levenya

    13. July 2015 um 18:53

    Die Dschinn-Reihe - Wunschlos verliebt 2/2 Natalie Luca lebt und arbeitet in Österreich. Seit dem Abschluss ihres Wirtschaftsstudiums widmet sie sich vermehrt dem Schreiben, ihrer Leidenschaft seit frühester Jugend. Dabei inspirieren sie besonders ihre ausgedehnten Reisen in ferne Länder. »Unter goldenen Schwingen« war Natalie Lucas Debütroman und bald schon so beliebt, dass Nathaniel und Victoria zu einer ganzen Reihe angewachsen sind. Mit den Dschinn-Romanen startet sie eine neue Serie. Quelle „Wunschlos verliebt“ ist der Abschluss der „Dschinn“-Reihe. Website der Autorin! Erster Satz: „Ich trete in die Pedalen und schlängele mich mit dem Rad zwischen den hupenden Autos durch.“ Klappentext: Wer hätte gedacht, dass wenn ein Flaschengeist seine blaue Pluderhose gegen ein paar Motorradklamotten austauscht, ein vollkommen anderer … tja, Dschinn herauskommen würde! Lori ist jedenfalls nicht wenig verblüfft, als ihr gerade erst befreiter Flaschengeist plötzlich als »Austauschschüler« an ihre Schule kommt und sämtliche Mädchenherzen zum Schmelzen bringt. Leider auch Loris, obwohl sie doch eigentlich in festen Händen ist und seit Neuestem sogar Avancen vom Schulschwarm bekommt. Dass dies jedoch ihr kleinstes Problem ist, merkt sie erst, als eine weitere verstaubte Lampe auftaucht und ein neuer Dschinn ins Spiel kommt… Cover: Das Cover finde ich wieder richtig schön. Zu sehen ist das Gesicht eines jungen Mädchens. Eine orientalische Öllampe ist ebenfalls zu sehen, aus der Rauch in Herzform aufsteigt. Sowohl die Farben wie auch die Motive finde ich wunderschön, sehr stimmig und sowohl zum Titel wie auch zum Inhalt sehr passend. Dieses Cover hat mich sofort neugierig gemacht und ich musste einfach dieses Buch lesen. Ganz toll finde ich auch, dass es ganz wunderbar zum ersten Teil passt. Super schön, wie eigentlich alle Impress-Cover. Es ist wieder einmal sehr schade, dass mein Kindle nicht in Farbe ist. Leseprobe Meinung: An dieser Stelle meinen herzlichsten Dank an Impress für das Rezensionsexemplar. Die Geschichte erfahren aus wieder Sicht von Hannelore - Lori -, die extrem schüchtern ist und mit sich selber nicht wirklich zufrieden. Nachdem sie eine Wette gegen ihre Freundinnen verloren hat, muss sie als Wettschuld die hässlichste Lampe auf dem Flohmarkt kaufen. Die Wahl fällt auf eine orientalische Öllampe. Doch das unscheinbare Ding steckt voller Geheimnisse, wie Lori sehr schnell herausfindet. Die Ereignisse setzen gleich nach dem 1. Teil an. Ich mochte Lori und besonders nachdem sie sich so toll im ersten Teil weiterentwickelt hat. Sie ist über sich hinausgewachsen, hat gelernt, sich selbst zu mögen und zu sich selbst zu stehen. Aus dem schüchternen Mädchen ist eine selbstbewusste junge Frau geworden, die einzig in Liebesdingen noch etwas unbeholfen ist. Was bei dem Liebeschaos auch gar kein Wunder ist. Ich mochte ihren eisernen Willen, endlich etwas an ihrem Unmut zu ändern und ich bin ein Fan von ihrem großen Herzen. Sie hat wirklich für jeden etwas übrig und hilft, wo sie kann. Sehr authentisch entwickelt sie sich weiter und man ist als Leser hautnah dabei. Ich bin in diesem Teil noch mehr Fan von ihr geworden. Auch die übrigen Charaktere mochte ich alle sehr. Der geheimnisvolle Dschinn hat es mir vom ersten Moment an angetan. Er hat schon einiges durchgemacht und kann nicht wirklich glauben, dass Lori anders sein sollte, als seine übrigen Herren. Sie ist die Erste, die ihn freundlich und mit Respekt behandelt. Nachdem sie ihn freigewünscht hat, bleibt er bei ihr und besucht als Jim sogar ihre Schule. Er möchte lernen, wie es ist, ein Mensch zu sein. Mit allem drum und dran. Auch mit den ganz großen Gefühlen. Loris beste Freundinnen, Becky und Julia, mochte ich auch sehr und das ungleiche Trio passt gerade deswegen so gut zusammen, weil sie so unterschiedlich sind. Super witzig! Dann wäre da noch der ebenfalls sehr geheimnisvolle Omar, der sich sehr für Lori einsetzt und ihr das Gefühl gibt, etwas Besonderes zu sein. Neu dazu kommt noch Heinz-Peter, der ebenfalls etwas anders ist und deswegen so gut zu der Clique passt. Die Charaktere mochte ich wieder alle durchweg sehr. Sie sind sehr liebevoll ausgearbeitet worden und jeder für sich ist sehr individuell, kreativ und einfach charmant. Die Thematik rund um „Dschinns“ hat mich gleich zu Beginn fasziniert und es war einer der Gründe, warum ich das Buch unbedingt lesen wollte. Ich finde „Dschinns“ ziemlich cool und habe noch kein Buch über sie gelesen. Für mich hat Natalie Luca uns sehr charmant und mit viel Spannung in die Welt der „Dschinns“ und der Wünsche eingeführt. Wir erfahren etwas über den Orient, über „Dschinns“ im Allgemeinen und über geheime Orden, die hinter den Wünsche her sind. In diesem Teil bekommen wir es noch mit anderen Figuren aus „1001 Nacht“ zu tun. So lernen wir Sindbad kennen, Ali Baba und die 40 Räuber und einen abtrünnigen Dschinn, der es auf Jim und Lori abgesehen hat. Die Begegnungen mit den neuen Figuren waren wirklich witzig und ich musste ziemlich viel lachen. Aber auch Spannung wurde aufgebaut und natürlich ganz viel Romantik. Es war einfach alles dabei! Den Schreibstil der Autorin habe ich in ihrem BitterSweets „Im Herzen der Vollmond“ kennen und lieben gelernt. Auch in diesem Werk war ich sofort von ihrem Schreibstil überzeugt. Sehr angenehm und flüssig schafft sie es, eine fast greifbare Atmosphäre aufzubauen. Mit ganz viel Witz und Humor baut sie die Geschichte weiter aus und entführt den Leser sehr glaubhaft in den Alltag einer Siebzehnjährigen, die sich neben den alltäglichen Problemen nun auch noch mit einem Dschinn und anderen Figuren aus 1001 Nacht herumschlagen muss. Die Geschichte ist wirklich sehr fesselnd und spannend geschrieben. Ich habe es kaum aus der Hand legen können und wollte unbedingt wissen, wie es weitergeht. Loris Gefühlswelt ist das reinste Chaos. Schon ewig schwärmt sie für Alex. Nur leider ist sie viel zu schüchtern und unsicher, um ihn einmal anzusprechen. Als sie dann den Dschinn kennen lernt, fühlt sie plötzlich ganz anders, als bei Alex und kann ihre Gefühle nicht einordnen. Und Omar, der ihr ganz eindeutig sein Herz zu Füßen legt, macht das Gefühlschaos bei Lori komplett. In diesem Teil muss sie sich endlich entscheiden und Klarheit in ihre Gefühlswelt bringen. Dafür braucht sie ganz viel Mut und natürlich den Rat ihrer besten Freundinnen, den es führt kein Weg daran vorbei, zwei Jungen das Herz zu brechen. Ich bin mit Loris Wahl mehr als einverstanden und mochte die sehr gefühlvollen und romantischen Szenen. Den beiden kann man nur das Beste wünschen. „Wunschlos verliebt“ war für mich ein grandioser Abschluss zu der „Dschinn - Reihe“. Ich kann diese Buchreihe wirklich jedem empfehlen, der in eine Welt voller Magie, Dschinns und den Orient eintauchen möchte und zudem auf eine gewaltige Portion Liebe, ganz viel Humor, tolle und sehr sympathische Charaktere und Spannung steht. Ich persönlich finde es sehr schade, dass das Abenteuer von Lori und Jim jetzt vorbei ist und ich hoffe einfach, dass wir vielleicht noch mal was von ihnen hören. Lg Levenya http://levenyasbuchzeit.blogspot.de/ Vielen DANK für ein Rezensionsexemplar! Hier kaufen! Fakten: Format: Kindle Edition Dateigröße: 2245 KB Seitenzahl der Print-Ausgabe: 294 Seiten Verlag: Impress (2. Juli 2015) Sprache: Deutsch Preis: 3,99€ 

    Mehr
  • Leichte Sommerlektüre mit einer prise Magie

    Wunschlos verliebt

    Taria

    Wunschlos verliebt Der Dschinn ist befreit, der Orden wird nicht wieder kommen und niemand kennt ihr Geheimnis. Jetzt kann das Leben wieder ganz normal weiter gehen, denkt sich Lori. Doch da hat sie weit verfehlt. Denn der Dschinn – Deckname Jim – hat sich in den Kopf gesetzt, jetzt wo er bei Lori wohnt, auch mit ihr in die Schule zu gehen. Dank Zauberkräfte und dem mangelnden Verständnis an der Menschheit sind da Problem vorprogrammiert. Als dann auch noch andere magische Figuren auftauchen und nicht eher gehen, bis der Dschinn ihnen geholfen hat, macht alles nur noch schwerer. Und wer ist der neue, grüne Dschinn, der sich plötzlich mit seiner Lampe in Loris Post befindet? Sie und ihre Freunde haben alle Hände voll zu tun das Chaos zu bewältigen und dabei ja nicht aufzufliegen. Meine Meinung Band 2 der Reihe rund um Lori und ihren Dschinn steht dem ersten Teil definitiv um nichts nach. Natalie Luca fährt noch einmal alle Geschütze auf und bringt geschickt Probleme ein, die es Lori besonders schwer machen ihr Leben 'normal' weiter zu leben. Wie im ersten Teil konnte ich mich sofort mit Lori identifizieren und habe mich sofort wieder in all ihre Freunde verliebt. Man hat gemerkt wie durchdacht Natalie mit ihren Charakteren umgegangen ist, sodass sie nie von ihrem eigentlich Muster abwichen – trotzdem war es keinesfalls vorhersehbar. Die Interaktionen zwischen den Figuren waren manchmal einfach so leicht und lustig, dass ich an mehreren Stellen aufhören musste zu lesen, weil ich einfach nicht mehr aus dem Lachen raus kam. Ich habe die ganze Zeit mit Lori und ihren Freunden mitgefiebert, dass ihr Geheimnis nicht auffliegt und sie trotzdem jedem helfen konnten. Trotzdem fande ich es an manchen Stellen etwas zu 'leicht'. Besonders am Ende - wo ich mir vorstellen kann, dass es wohl hätte verzwickt sein sollen - habe ich von Anfang an drei weniger schlechte Ansätze gesehen das Problem zu lösen, als der, der geplant war. Ich hätte mir etwas gewünscht, das schwieriger zu lösen ist. Und auch Loris Vierecksbeziehung war zwischen drin etwas anstrengend, mal mochte sie ihn, dann wieder nicht. Ich fande es auf Gefühlsebene noch zu sehr an der Oberfläche gekratzt. Da ich kein Fan von offenen Enden bin – und das hier für mich leider der Fall war -, muss ich leider auch da einen kleinen Kritikpunkt anbringen. Ich hätte gerne mehr von Omar oder Becky gelesen, wie es bei ihnen weiter ging. Fazit Trotzdem war Wunschlos verliebt eine schöne, leichte Lektüre, die sich gut lesen lässt. Natalie Lucas Schreibstil ist sehr schön, ich hatte keine Stelle an der ich sagen würde, dass ich nicht mit kam. Ich empfehle das Buch jedem der gerne über magische Wesen liest und sich nicht an komplizierten Liebesgeschichten mit viel hin und her stört. Von mir gibt es vier von fünf Sternen und ein großes Dankeschön, dass ich an der Leserunde teilnehmen durfte!

    Mehr
    • 2
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.