Natalie Matt , Silas Matthes Kings & Fools. Verstörende Träume

(84)

Lovelybooks Bewertung

  • 90 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 0 Leser
  • 43 Rezensionen
(29)
(32)
(21)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Kings & Fools. Verstörende Träume“ von Natalie Matt

Eine verlorene Liebe. Ein Plan, der im Verborgenen wächst. Neun Internatsschüler, ein geheimer Zirkel. Band 2 der modernen High-Fantasy-Reihe mit Mysteryelementen. Für alle, die von "Game of Thrones" nicht genug bekommen können! Ein einzigartiges Projekt von Silas Matthes und Natalie Matt, unterstützt von Bestsellerautor Bernhard Hennen (Elfen-Serie). Mehr zum Inhalt: Estelle will nur eins: weg! Weg von Favilla, weg von den Visionen, die sie heimsuchen. Sie traut schon lange niemandem mehr. Denn eins ist sicher: Auch ihre Mitschüler haben dunkle Geheimnisse.

genial, super spannend

— Faolon
Faolon

Leider nicht so überzeugend wie der erste Band..

— rainag
rainag

Guter 2. Teil. Leider bekommt man nicht viel mehr Infos zu allem drumherum. :/

— Madlenchen
Madlenchen

Besser als Teil eins! Estelle ist viel greifbarer und sympathischer als Lucas.

— Wortlaut
Wortlaut

Nette Lektüre für zwischendurch!

— ShineOn
ShineOn

tolle Fortsetzung!

— Federschrift
Federschrift

Insgesamt viel spannender und bessere Charaktere als in Band 1.

— ankee_00
ankee_00

Tolle Fortsetung.Ich muss unbedingt wissen wie es weiter geht. Die Story fand ich sogar noch besser & spannender als den ersten Teil! LESEN!

— rosaazuckerwatte
rosaazuckerwatte

Die Reihe hätte das Potential zum süchtig machen, wenn es auch Nebenhandlungen gäbe - so bleibt es leider nur mittelmäßig.

— Lila-Buecherwelten
Lila-Buecherwelten

Es bleibt undurchsichtig und spannend

— Lausbaer
Lausbaer

Stöbern in Jugendbücher

Wir zwei in fremden Galaxien

Nette aber recht klischeehafte Weltraumromanze.

ConnyKathsBooks

Goldener Käfig

Enttäuschend, auch wenn ich die Reihe ins Herz geschlossen habe. Schwacher Anfang, lang gezogene Mitte, gutes Ende... Ich bleib gespannt!

bookerfly

Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind

Man ist sofort wieder in dieser tollen Zauberwelt und würde am liebsten selbst die ganzen magischen Geschöpfe kennen lernen!

buchgerede

Glücksspuren im Sand

Ein tolles Sommerbuch, welches mir gezeigt hat, dass man sein Leben leben und mehr Mut im Leben haben soll. Ich fand es sehr schön.

Jazznixe

Fangirl

Nett für zwischendurch, aber mir hat der Tiefgang gefehlt.

jackiherzi

Perfect – Willst du die perfekte Welt?

Sehr gelungenes Finale des Zweiteilers von Cécilia Ahern:)

Emily_louu

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension - Kings & Fools 2

    Kings & Fools. Verstörende Träume
    AnonymerWombat

    AnonymerWombat

    30. December 2016 um 10:59
  • Kombirezension Band 1 und 2

    Kings & Fools. Verstörende Träume
    LillianMcCarthy

    LillianMcCarthy

    04. November 2016 um 13:33

    Inhalt: Leuchtend rote Farbe an der Hüttentür: das Symbol der verhüllten Männer! Um Mitternacht werden sie Lucas holen. Wer sie sind und wohin sie ihn bringen, weiß niemand. Nur, dass noch nie jemand zurückgekommen ist, um davon zu berichten. (Quelle: Verlag) Estelle will nur eins: weg! Weg von Favilla, weg von den Visionen, die sie heimsuchen. Sie traut schon lange niemandem mehr. Denn eins ist sicher: Auch ihre Mitschüler haben dunkle Geheimnisse. (Quelle: Verlag) Meine Meinung: Ich war sehr gespannt auf eine der ersten Reihen des Oetinger 34 Labels und habe vor einiger Zeit den ersten Band der Kings & Fools Reihe gelesen und vor kurzem dann mit Teil 2 weitergemacht. Ich habe beschlossen. Diese beiden möchte ich euch heute vorstellen. Was mir zunächst aufgefallen ist, das ist die liebevolle und aufwändige Gestaltung der Bücher, wie sie für Oetinger 3 kennzeichnend ist. Alles ist sehr düster und geheimnisvoll gehalten und kaum hat man das Buch geöffnet, ist man sehr gespannt auf den Inhalt, der sich dahinter verbirgt. Jedes Buch der aktuell sechsbändigen Reihe wird aus der Sicht von einem der vier Jugendlichen erzählt, um die es primär geht. In Band 1 erhält Lucas das Wort, der neu nach Favilla kommt und sich erst mit den Regeln und Gewohnheiten dieses merkwürdigen Ortes bekanntmachen muss. Im zweiten Teil ist es Estelle, die schon länger dort ist und schon einiges mehr an Eindrücken gewinnen konnte, jedoch längst noch nicht alles weiß. Ich mochte beide sehr gerne, kam aber häufig nicht mit Lucas‘ Einstellung und Denkweisen zurecht. Estelle hingegen war mir noch einmal ein ganzes Stück sympathischer und ich kann auch ihre Handelsweisen, Wünsche und Sorgen sehr gut nachvollziehen. Überhaupt hat jeder der Jugendlichen ein eigenes Ziel und ein eigenes Vorgehen, welche sehr viel Spannung und Fahrt in die Geschichte bringen und einen großen Teil des Buches ausmacht. Favilla liegt im Königreich Lavis, welches von einem geheimnisvollen König beherrscht wird. Es hat seine eigene Gesellschaft, eigene Klassen, Regeln und Gebräuche, von denen man schon in Teil 1 einen sehr guten ersten Einblick bekommt. In Teil 2 fühlt man sich mit ihnen sehr vertraut und man hat den Eindruck dort nun durchzublicken. Das kann ich jedoch nicht unbedingt bezüglich der gesamten Geschichte behaupten. Ich hatte sehr oft das Gefühl, dass die einzelnen, doch recht kurzen Bände mich bisher bezüglich des roten Fadens der Reihe noch nicht so ganz aufgeklärt haben. Ich hoffe hierauf im nächten Band mehr Hinweise zu bekommen. Denn bisher steht über allem noch ein großes Fragezeichen. An dieser Stelle muss auch gesagt werden, dass man ein Buch irgendwie nicht ganz als etwas Abgeschlossenes sehen kann. Mir kam es häufiger so vor, als hätte man ein langes Manuskript einfach in sechs etwa gleich große Teile geteilt. Dies kann auch der Grund sein, weshalb man nach zwei Bänden noch nicht wirklich den leitenden roten Faden gefunden hat, was ich ein wenig schade finde. Nichtsdestotrotz leiten die beiden Bände eine Reihe ein, bei der man merkt, wie viel Arbeit im Text steckt. Er ist sehr schön geschrieben, flüssig zu lesen und birgt eine Menge Spannung. Das Buch wird häufig als etwas beworben, was man lesen kann, wenn man nicht genug von Game of Thrones bekommt. Diesen Eindruck hatte ich noch nicht, denn es ist deutlich harmloser. Eines hat es aber mit der Kultserie gemeinsam: Das Setting einer düsteren mittelalterlichen Welt und einem König, der drohend über allem steht. Fazit:  Komplett begeistern konnte mich die Reihe nicht, denn die Geschichte steht noch komplett am Anfang und trotz zwei gelesener Bücher, gab es nur sehr wenige Informationen für den Leser. Eine liebevolle Gestaltung und ein toller Schreibstil konnten mich aber sehr überzeugen und ich bin neugierig auf mehr. 

    Mehr
  • Ich hätte mehr erwartet..

    Kings & Fools. Verstörende Träume
    rainag

    rainag

    03. November 2016 um 19:38

    Worum geht es wirklich?Es geht um Estelle - ihre Vergangenheit und ihr Leben in Favilla.Estelle fühlt sich mehr als unwohl in Favilla. Sie ist ein Mitglied des inneren Zirkel, eine vorbildliche Schülerin und die beste im Bogenschießen - aber dennoch will sie nur eins. Weg aus Favilla.(Spoiler!)Estelle denkt oft an ihre Zeit vor dem Internat zurück und ihre Gedanken drehen sich fast immer um ihren Freund, Leo.Sie wurden getrennt, als Leo eines Abends von den schwarz verhüllten Männern abgeholt wurde. Estelles größter Wunsch war es, Leo wiederzusehen und so setzte sie sich eines Abends vor ein Haus, das mit den drei roten Streifen markiert wurde, und ging freiwillig an Stelle eines fremden Mädchens fort. Sie hatte die Hoffnung, dass die schwarz verhüllten Männer sie auch dorthin bringen würden, wo sie Leo hingebracht haben. Doch dem ist nicht so.Es gibt zwei verschiedene Möglichkeiten, wenn man von den schwarzen Männern abgeholt wird. Entweder es sind die verhüllten Männer des brennenden Königs - was bedeutet, man wird als Sklave in ein anderes Königreich gebracht.Oder es sind die verhüllten Männer des Internates - so verschafft sich das Internat neue Schüler, ohne die Aufmerksamkeit des Königs auf sich zu ziehen.Estelle kam nach Favilla. Leo wurde als Sklave verkauft.Während Estelle oft an die traurige Vergangenheit denkt, ist auch ihre Gegenwart alles andere als glücklich. Ihre vorherige Mitbewohnerin Alexis war ebenfalls ein Mitglied des inneren Zirkels, doch sie verschwand eines Tages und Estelle weiß nicht, was mit ihr passiert ist. Sie fängt an am inneren Zirkel, dem Internatsleiter und überhaupt dem ganzen Internat zu zweifeln. Ob das was sie tuen, wirklich das richtige ist und welchem Zweck alles dient. Zu ihrer Frustration bekommt sie auch noch Sam als neue Mitbewohnerin, wovon sie nicht besonders begeistert ist.Jedoch freunden sich die beiden mit der Zeit immer mehr an und werden Freundinnen. Zudem wird Estelle in ihren Träumen immer wieder von einem Mann heimgesucht. Sie sieht, wie er vor etwas weg rennt und Angst hat. Estelle fühlt sich durch diese Träume nicht mehr wie sie selbst, da sie so Real sind und ihr Angst machen. Sie weiß nicht wer dieser Mann ist und vor was er flieht, aber er geht Estelle nicht mehr aus dem Kopf und sie bekommt immer öfters schreckliche Kopfschmerzen.Dadurch wird sie auch im Unterricht immer unkonzentrierter und befürchtet, das es Jonathan auffällt und er sie nicht mehr für gut genug hält, um in Favilla zu bleiben.Die verstörenden Träume, die Angst, nicht mehr gut genug zu sein, und wie die anderen einfach zu verschwinden, die Sehnsucht nach Leo und die Schmerzen in ihrem Kopf hält Estelle nicht mehr aus und beschließt vorzugehen.Wenige Tage später, kommt Aron auf sie zu und erzählt ihr, dass er und einige andere Schüler fliehen wollen. Estelle schließt sich ihnen an und hilft ihnen bei der Flucht, bis Aron plötzlich zwei unschuldige Wachen tötet. Estelle ist geschockt und bleibt an Ort und Stelle, ohne mit den anderen zu fliehen. Als Jonathan von der Flucht erfährt, schickt er den inneren Zirkel los, die Geflohenen Schüler zurückzuholen. Als sie draußen im Wald nach den anderen suchen, sieht Estelle ihre Chance zu verschwinden. Ihre Gruppe findet jedoch die Geflohenen und ein Kampf beginnt, den die Geflohenen verlieren. Der Kampf ist vorbei und Estelle sieht ihre Chance zu gehen, als plötzlich Aron auftaucht und Sam töten will.Estelle muss sich entscheiden - entweder sie rennt fort um Leo zu suchen oder sie kehrt zurück und rettet Sam.Sie kehrt zurück und überwältigt Aron. Sie hat ihre Chance verpasst.Zurück in Favilla, fällt auf, das Lucas während des Kampfes verschwunden und nicht wieder aufgetaucht ist. Keiner versteht, wo er hingegangen sein könnte.Und auch die Geflohenen wurden nachdem sie zurückgebracht wurden, nie wieder gesehen.Estelle hat sich von den Ereignissen noch immer nicht ganz erholt, doch ihr Drang wegzurennen, ist nicht mehr so stark.Auch die Schmerzen sind weniger geworden und im Unterricht kann sie wieder mithalten.Als sie eines Abends in ihre Zelle geht, ist Sam bereits da.Die beiden unterhalten sich und als Estelle ihr eine Strähne aus dem Gesicht streift, wird sie mit voller Wucht von einer Erkenntnis erfasst.Estelle kennt Sam, aus der Zeit vor Favilla.Meine Meinung zum BuchMir hat der zweite Teil leider nicht so gut gefallen, wie der erste.Der Schreibstil und der Aufbau sind zwar genau wie beim ersten Band, jedoch gab es kaum Handlung im Buch.Natürlich ist nicht in jeder Szene das gleiche passiert, aber irgendwie drehte es sich immer um das gleiche und man kam nicht voran. Zum Schluss passierte zwar endlich etwas mehr, aber dafür war das Ende wieder sehr ernüchternd. Durch die fehlende Abwechslung und keine vorankommende Handlung, war Band 2 eher langweilig und träge.Man lernt Estelle etwas besser kennen, ihre Vergangenheit und ihre Gedanken, aber sie wirkt sehr monoton. Ihre Gedanken sind immer die gleichen, sie denkt nicht weiter und bleibt auf der Stelle, außer es kommt ein Einfluss von anderen. Daher konnte sie mir leider überhaupt nicht ans Herz wachsen oder eine Verbindung herstellen.Und auch die Fragen, die am Ende des ersten Buches offen blieben, wurden hier nicht beantwortet. Gefühlt, kam die Geschichte nicht voran, sondern eher ins Stocken.Gefühl nach der letzten SeiteErnüchternd.Der zweite Band kommt nicht an den ersten ran und auch die Handlung konnte mich leider nicht überzeugen.Ich hoffe, dass der dritte Teil mich wieder von der Serie überzeugen kann!eine Weiterempfehlung?Nicht wirklich.Ich kann noch nicht einschätzen, ob das Buch eine wichtige Rolle spielt, für den weiteren Verlauf der Serie. (Was ich mir jedoch kaum vorstellen kann)Falls nicht, würde ich den zweiten Band einfach überspringen.offene FragenDa es in meinem Augen kaum Veränderungen und Handlungen gab, stellen sich mir nicht viele Fragen, außer:Woher kennt Estelle Sam? War sie in ihrem Dorf?

    Mehr
  • Kings and Fools Band 2

    Kings & Fools. Verstörende Träume
    NancysWorld

    NancysWorld

    09. August 2016 um 10:30

    Mein Name ist Estelle und ich bin die beste Bogenschützin. Ich gehöre zum Zirkel und wurde ausgewählt , da sie vertrauen zu mir gefasst haben, aber kann ich ihnen vertrauen?Estelle ist in diesem Band die Hautprotagonistin. Sie gehört zum Zirkel und ist besonder gut im Borgenschützen, doch eigentlich war es nicht ihr Ziel in Favilla zu landen. SIe hatte sich damals aus einem ganz anderem Grund vor die Tür gesetzt und den Platz eines Mädchens aus ihrer Nachbarschaft eingenommen.Sie kann den Menschen im Internat nicht trauen, glaubt daran, dass ihnen nicht die komplette Wahrheit erzählt wird, auch wenn sie zu den wenigen gehört, die wirklich wissen für was sie überhaupt ausgebildet werden. Sie will die Schule verlassen, so schnell wie möglich. Doch ihr Fluchtplan dort zu scheitern und ihre neuen Verbündeten sind auch eher fragwürdig.Der zweite Teil von Kings and Fools hat mir noch wesentlich besser gefallen als der erste, DIe Geschichte nimmt fahrt auf und das Zeitfenster, in dem sich das Geschehen abspielt ist auch realistischer. Man hat einen Moment gebraucht, um von Lucas auf Estelle umzuschalten. Ich persönlich finde es aber sehr interessant, einmal die Sichtweise eines anderem Mitglieds aus dem Zirkel zu betrachten. Letztendlich haben Lucas und Estelle jedoch das gleiche Ziele. Sie wollen raus aus Favilla und das so schnell wie möglich. Die Frage ist nur: Wird der Plan aufgehen?!

    Mehr
  • Viel spannender als Band 1.

    Kings & Fools. Verstörende Träume
    ankee_00

    ankee_00

    Inhalt: Estelle will nur eins: weg! Weg von Favilla, weg von den Visionen, die sie heimsuchen. Sie traut schon lange niemandem mehr. Denn eins ist sicher: Auch ihre Mitschüler haben dunkle Geheimnisse. Jugendliche wurden in ein Internat gebracht und keiner von ihnen weiß wieso so sie dort sind, was sie dort tun sollen und ob sie jemals von dort wegkommen. Selbst die 9 Mitglieder des Zirkels wissen längst nicht alles, so auch Estelle, aus deren Perspektive der zweite Band geschrieben ist. Meine Meinung: Das besondere dieser Reihe ist, dass die Perspektive in jedem Buch wechselt. Im ersten erfährt man die Sicht von Lucas und im zweiten dann die von Estelle. Im Vornherein muss ich sagen, das Estelle mir sehr viel sympathischer ist. Im ersten Band erfährt man kaum etwas über sie, weil die Handlung nur auf Lucas konzentriert war, aber das ganze wird im zweiten Band nachgeholt, ohne die Spannung der Handlung zu vernachlässigen. Es ist aber ein bisschen komisch in einem Moment noch aus der Sicht von Lucas zu lesen und dann im nächsten über ihn lesen, wobei er einem wie eine ganz andere Person vorkommt. Im ersten Band ist er eigentlich ziemlich korrekt, jetzt nicht der tollste Typ der vom Himmel gefallen ist, aber doch konnte man sich recht gut mit ihm anfreunden. Doch mit der Perspektive von Estelle haben sich einige Charaktere einfach mal um 360° gedreht. Es ist als ob mit dem Perspektivenwechsel ein Schalter umgelegt wurde und die meisten Chraktere ihre Persönlichkeit verändert haben. Vielleicht habe ich auch einfach den Moment verpasst, in dem Lucas zu einem Vollidiot mutiert ist, Sam nicht mehr die Unnahbare sondern eine gute Freundin ist und Jon eine ähnliche Verwandlung wie Lucas gemacht hat. Was Lucas angeht konnte man aber sein Verhalten besser nachvollziehen, auch wenn es für Estelle weniger Sinn gab, da man ja schon vom ersten Band ziemlich viel über Lucas wusste. Man kann das ganze natürlich auch anders sehen, dass man mal sieht, wie die Charaktere auf andere Personen wirken oder wie andere sie wahrnehmen. Mir was es jedenfalls suspekt. Jetzt aber mal zur Handlung selbst. Im Gegensatz zu Band 1 (irgendwie rezensiere ich ihn gerade ein bisschen mit) wirken die Handlungen im zweiten Band nicht so erzwungen, sondern waren natürlicher, glaubwürdiger und alles in einem schlichtweg spannender. Die ganze Reihe lebt von dieser Spannung, die Fragen die man sich stellt, auf die auch im Buch niemand Antworten hat und von überraschenden Handlungen. Die vielen Kampfszenen, so wie die Albträume und Gefühle von Estelle waren real und greifbar für den Leser. Auch die Randpersonen bekamen eine größere Rolle und ich konnte sie besser einschätzen, zumindest was gut und böse anging. Prinzipiell hat mir die Perspektive von Estelle besser gefallen und ich konnte mich schnell mit ihr anfreunden und ihre Gefühle nachvollziehen. Das Ende war nicht das berauschendste aber auch keine Weltuntergang. Nach dem ersten Band dachte ich mir, dass das Ende wieder offen gehalten wird. Da das ganze Buch so viele Fragen aufwirft, auf die man nach und nach erst Antworten bekommt, überrascht es nicht, dass noch eine unbeantwortete Frage hinzukommt. Ich bin auf die Auflösung gespannt. Fazit: Dieser Band konnte mich sehr viel mehr überzeugen als der erste. Das wichtigste, die Spannung, war die ganze Zeit da und konnte überzeugen. Ich bin schon sehr auf den nächsten Band gespannt, in dem die Perspektive zu Noel wechselt, der einer der wenigen ist, der durchgehend sympathisch war. Alles in einem ist es eine sehr spannende Buchreihe, die ich allen Fantasy-Fans empfehlen kann.

    Mehr
    • 2
  • Mittelmäßig

    Kings & Fools. Verstörende Träume
    ShineOn

    ShineOn

    19. April 2016 um 13:13

    Schon der erste Teil der Reihe konnte mich nicht gan überzeugen und auch der zweite ist nicht viel besser. Da die Bücher mit rund 200 Seiten recht kurz sind, kann man sie schnell mal zwischendurch lesen, aber irgendwie werde ich mit der Geschichte nicht richtig warm.Das zweite Buch ist aus der Sicht von Estelle geschrieben und mich stört es ein wenig, dass sie ziemlich oft an ihren alten Freund Leo denkt. Ein wenig zu oft, für meinen Geschmack.Und wieder häufen sich die Fragen, was es mit den Charakteren und dem Ort auf sich hat, doch die Antworten fallen selten und auch ziemlich knapp. Es sind viel zu viele Fragen und zu wenige Antworten. Der Cliffhanger am Ende hat mich ein wenig überrascht. Normalerweise finde ich so etwas sehr gut, zumal man dann gerne den nächsten Band sofort lesen möchte, doch irgendwie mache ich mir keine Hoffnungen mehr, dass es im nächsten Buch mehr Antworten gibt. Ich würde mich wirklich bald gerne mal über Antworten freuen und nicht noch mehr Fragen anhäufen.

    Mehr
  • Fesselnd, spannend und düster geht es weiter

    Kings & Fools. Verstörende Träume
    Lesemietze

    Lesemietze

    08. April 2016 um 17:49

    Der zweite Band handelt von Estelle, die wie Lucas im Zirkle ist. Estelle ist schon länger im Zirkel und sieht mache Sachen kritischer, gerade das was ihr Schulleiter Jonathan sagt. Doch sie darf sich nichts anmerken lassen, denn Estelle hat nur ein Ziel vor Augen, bei ihrer ersten Aussenmission ab zu hauen.Jeder Charakter scheint etwas zu verbergen und hat andere Beweggründe, dies merkt man sehr deutlich im zweiten Band. Die Stimmung bleibt weiter etwas bedrückend. Passend dazu hat Estelle merkwürdige Träume die stark an ihren Nerven zerren. Die Geschichte hat einen unglaublichen Sog, dem man nicht entkommen kann.Auch hier endet die Geschichte wieder mit einem Cliffhänger.

    Mehr
  • Lesemarathon zu Ostern vom 25. - 28. März 2016

    LovelyBooks Spezial
    Marina_Nordbreze

    Marina_Nordbreze

    Mit LovelyBooks durch die Oster-Feiertage! Nach dem großartigen Lese-Endspurt zum Ende des Jahres, haben wir von LovelyBooks schon lange nach einer Gelegenheit gesucht, wieder gemeinsam mit euch ein langes Lese-Wochenende zu veranstalten! Glücklicherweise steht Ostern vor der Tür und wir finden, das ist die perfekte Gelegenheit für eine Wiederholung! Deswegen heißt es nun: Weg mit den Ostereiern, her mit den Büchern! Wir starten einen Lesemarathon zu Ostern! Was ist ein Lesemarathon?Bei unserem Lesemarathon vom 25. - 28. März (Karfreitag bis Ostermontag) möchten wir uns ganz bewusst Zeit dafür nehmen, endlich einmal längere Zeit am Stück zu lesen. Sonst kommt ja doch immer wieder was dazwischen und plötzlich hat man die schöne Lesezeit mit Putzen, Fernsehen usw. verbracht. Natürlich müsst ihr nicht die gesamten 4 Tage durchlesen, sondern es ist so gedacht, dass jeder mitmachen kann, wann und wie er möchte. Hier haben wir dann einen gemeinsamen Platz, an dem wir uns über unsere Lesefortschritte und die gelesenen Bücher austauschen können.Wie kann man mitmachen?Jeder ist herzlich willkommen hier jederzeit mitzumachen. Einfach drauflosschreiben und dabei sein - wir freuen uns über jeden, der uns ein kleines oder auch großes Stück unseres Lesemarathons begleiten möchte. Für die Abwechslung zwischendurch, werden wir hier im Zeitraum der 4 Tage kleine Fragen oder Aufgaben stellen, bei denen ihr gern mitmachen könnt. Natürlich ist das kein Muss, aber es macht immer wieder viel Spaß, auf diese Weise andere Leser kennen zu lernen, neue Bücher zu entdecken und sich sein eigenes Leseverhalten näher anzuschauen. Selbstverständlich könnt ihr gern auch über eure Blogs und Social Media Kanäle teilnehmen. Verwendet hierbei bitte den Hashtag #lblm - so können wir unsere Beiträge leicht wiederfinden.Jetzt heißt es nur noch, ein paar Tage warten und schon ist unser Lesemarathon da. Wir freuen uns auf viele spannende, berührende, lustige und einfach nur schöne Lesestunden mit euch!

    Mehr
    • 988
  • Spannend & Überraschend

    Kings & Fools. Verstörende Träume
    Ciel11

    Ciel11

    01. February 2016 um 16:55

    Cover Die Cover sind ja alle sehr düster, genau wie auch der Inhalt, und ich finde, dass sie sehr gut passen. Besonders schön finde ich sie zugegebenermaßen aber nicht – nicht hässlich oder so, einfach nur kein Buch, das ich wegen dem Cover kaufen würde. Irgendwie gefällt mir diese knallige Farbe in der Mitte nicht (vor allem beim 3. Band). Und – das hat zwar nichts mit dem Cover zu tun, aber mit der Aufmachung – am Ende befindet sich wieder jede Menge Zusatzmaterial und eine Leseprobe vom Folgeband, Außerdem gibt es zwei Karten am Anfang und Endes des buchs. Charaktere Während der erste Band von Lucas erzählt, wird im zweiten aus Estelles Sicht geschrieben. Ich mochte Estelle nicht besonders – weder im ersten noch im zweiten Buch, aber hier war es eindeutig auch so gewollt. Man versteht sie nicht wirklich, aber das macht nichts, denn sie versteht sich selbst ja auch nicht. Sam wurde mir hier viel sympathischer, da man mehr von ihr erfährt und Einblicke in ihren Charakter erhält. Genau das Gegenteil ist bei Lucas der Fall. Er taucht nur wenig auf, und wenn, dann wirkt er arrogant und unsympathisch, was ich sehr schade finde. Nur an einer Stelle habe ich wieder den Lucas in ihm gesehen, der er im ersten Band war. Der wohl einzige, über den man nach wie vor gleich denkt, ist Noel. Man muss ihn einfach mögen, er ist mit Abstand mein Lieblingscharakter und ich freue mich schon darauf, dass Band 3 aus seiner Sicht erzählt wird! Außerdem erfährt man etliche weitere Dinge über die verschiedenen Lehrer und auch der Brennende König wird genauer vorgestellt. Er ist jetzt nicht mehr nur ein Schatten, der irgendwo herumgeistert und dass erleichtert es unglaublich, sich in die Welt hineinzuversetzen. Handlung Es passiert nicht wirklich viel, aber was passiert ist spannend, unterhaltsam und verwirrend (und ja, das ist hier im positiven Sinne gemeint!). Ich konnte das Buch nicht zu Seite legen, während ich gelesen habe und obwohl mich Estelle manchmal mit ihren blöden Gedankengängen in den Wahnsinn getrieben hat, war ich sofort wieder vom Geschehen in Favilla eingelullt. Ach ja und am Ende: CLIFFHANGER! *breath* Schreibstil Wie auch schon im ersten Band war alles fantastisch beschrieben – ausführlich und detailreich, aber nicht langatmig. Die Gänge von Favilla erstrecken sich vor meinen Augen wie die Gänge meiner eigenen Schule – okay, vielleicht nicht ganz so genau, Favilla ist sehr verwirrend ;) Ich liebe dieses Buch einfach und es hat mich, nachdem ich gerade „Entführt in der Dämmerung“ gelesen habe, wieder davon überzeugt, dass Bücher toll sein können :D Der einzige Dämpfer war, dass ich mit Estelle nicht wirklich zurechtkam, aber das war wie gesagt auch so beabsichtigt. Wirklich ein absolutes Liebligsbuch! Ich empfehle die komplette Reihe allen, die zwar High Fantasy mögen, aber nicht immer Lust haben zu dem 800 Seiten- Wälzer zu greifen. Kings & Fools 2 – Verstörende Träume bekommt von mir knapp 5 von 5 Punkten Lg Theresa

    Mehr
  • Warum nur ein Erzählstrang?!

    Kings & Fools. Verstörende Träume
    Lila-Buecherwelten

    Lila-Buecherwelten

    19. January 2016 um 11:36

    Die Idee, die Handlung aus der Perspektive eines anderen Zirkelmitglieds des Internats fortzusetzen, fand ich sehr gelungen. Nachdem wir im ersten Band aus Lucas' Sicht alles erleben durften, ist im zweiten Teil nun Estelle dran. Zunächst habe ich mir schon ein bisschen schwer getan plötzlich mit den Augen einer anderen Figur auf das Geschehen zu blicken, doch wenn man sich daran gewöhnt hat, scheint es als gute Lösung. Leider finde ich auch hier wie im ersten Teil der Reihe wieder, dass man als Leser so gut wie gar keine Verbindung zu den Figuren aufbauen kann. Alles ist immer nur sehr oberflächlich beschrieben und wieder fehlen mir die zwischenmenschlichen Entwicklungen völlig. Plötzlich sind Sam und Estelle die besten Freunde - warum?! Hier wird keine Gefühlsentwicklung beschrieben, es steht einfach auf einmal dort, dass es nun eben so sei. Das stört mich ehrlich gesagt gewaltig. Auch würde das Internatsleben enorm viel Potential bieten, um ausführlicher darüber zu berichten. Über das Agieren der Charkatere untereinander, ihre Gefühle zueinander, ihre Abneigungen, ihre Sorgen usw. Aber das wird einfach (wie auch schon in Band 1) ausgeblendet und nur der Hauptstrang der Handlung wird bedient. Nur das Nötigste wird geschildert, gerade so viel, dass man als Leser nicht wütend das Buch zuschlagen möchte. Der Schreibstil an sich ist trotzdem toll und fesselnd - daran will ich gar nicht rütteln. Man hätte nur so unendlich viel mehr aus dieser Reihe machen können! 200 Seiten mehr, mehr Zwischenmenschliches, mehr Internatleben und schon hat meinen einen richtigen Bestseller, den ich geradezu verschlingen würde. Wie die Dinge aber nun mal liegen, konnte mich das Buch nicht so recht überzeugen, trotz so umwerfender Möglichkeiten, die allerdings zum Großteil nicht ausgeschöpft wurden. Auch dass dieses Mal der Hauptstrang nicht sonderlich ergiebig ist, trägt nicht gerade dazu bei, dass ich das Buch als Lesehighlight bezeichnen würde. Es passiert nicht sonderlich viel, wenn man genauer über die Handlung nachdenkt, was sehr schade ist. Auch die Rückblenden, die von Estelles Leben vor Favilla erzählen, hätte man viel detaillierter und ausführlicher beschreiben können, ihre Liebe zu Leo viel mehr hervorheben. So wirkt es mehr wie eine Schwärmerei, was es ja offensichtlich nicht war. Insgesamt ist mir ein wenig zum Heulen zumute, da ich die Idee der Reihe so großartig finde, die Umsetzung jedoch leider gar nicht. Ich will krampfhaft das Positive finden, aber das Negative ist leider zu stark. Deshalb kann ich nicht mehr als 3 Sterne geben und einfach nur beten und hoffen, dass das Autorenduo in den Folgebänden endlich auch Nebenhandlungen einführt, die doch den wahren Charme eines Buches ausmachen.

    Mehr
  • Kings & Fools (2): Verstörende Träume - Natalie Matt, Silas Matthes

    Kings & Fools. Verstörende Träume
    Lausbaer

    Lausbaer

    17. January 2016 um 13:32

    Inhalt:Estelle will nur eins: weg! Weg von Favilla, weg von den Visionen, die sie heimsuchen. Sie traut schon lange niemandem mehr. Denn eins ist sicher: Auch ihre Mitschüler haben dunkle Geheimnisse. Meine Meinung: Es bleibt undurchsichtig und spannend Den ersten Teil fand ich sehr vielsprechend. Er hat eine gute Basis gelegt und man kann gut darauf aufbauen. Im 2. Teil wechselt der Erzähler. Statt Lucas berichtet nun Estelle aus ihrer Sicht. Ich finde Diesen Teil ein wenig schwächer als den ersten. Die Spannung ist zwar noch da, aber nicht so sehr wie in Teil 1. Man weiß jetzt, was Favilla ist und die größten Fragen haben sich geklärt. Teil 2 wirft allerdings neue Frage auf: was bedeuten die Visionen, schafft Estelle eine Flucht, was ist mit Lucas los.... Die Leseprobe für Teil 3 ist seeehr interessant und wirft noch mehr Fragen auf, als wie man so schon hat. Viel Spaß beim Lesen! Julia

    Mehr
  • Aus der Sicht eines zweiten Protagonisten geschrieben - Estelle

    Kings & Fools. Verstörende Träume
    Karen_Nielsen

    Karen_Nielsen

    10. January 2016 um 15:50

    Ich fand auch diesen Band sehr fesselnd, maan schlüpft in die Figuren und Ruck Zuck ist man mittendrin im Geschehen. Für echte Serienfans dürfte es kein Problem sein, wenn die Story an der spannensten Stelle aufhört. Dieser 2. Band hat eienen extremen Cliffhanger, den man auch etwas feiner hätte gestalten können. Das Ende riss für mich absolut aprubt ab. deshalb nur die drei Sterne. Ich denke, ich werde diese Reihe dann auch nicht weiter verfolgen. Schade eigentlich - aber bei TV Serien halte ich es ähnlich, nur Braking Bad hat es geschafft mich von Anfang bis Ende zu fesseln.

    Mehr
  • Regenbogen-Bücher-Challenge 2016

    Regenbogentänzer
    BlueSunset

    BlueSunset

    Regenbogen-Bücher-Challenge 2016 Hallo liebe Lesebegeisterte! Euch ist die Buchwelt zu trist? Kein Problem, wir helfen euch! Lest zusammen mit uns einen Regenbogen, damit das Jahr 2016 bunt und fröhlich wird! Ihr wollt dem Regenbogen noch einen Topf voll Gold verpassen? Das ist eine Herausforderung, aber auch die kann gemeistert werden!Wie auch in den vergangenen Jahren findet die Regenbogen-Challenge hier auf Lovelybooks statt. Das Besondere an dieser Challenge ist, dass wir hier nicht nur Bücher mit bestimmten Farben lesen, sondern auch die Herausforderung suchen und zusätzliche Aufgaben bearbeiten. Neugierig? Es gibt keine Anmeldefrist und ihr könnt jederzeit einsteigen! Allerdings wird nur die aktuelle Monatsaufgabe bearbeitet. Ihr braucht euch nicht über das Bewerbungsformular hier anzumelden. Erstellt einfach einen Sammelbeitrag in dem zugehörigen Unterthema.  Die Regeln Jeden Monat steht eine andere Farbe im Zentrum. Lest ein Buch dessen Cover zu mehr als 2/3 aus dieser Farbe besteht. Es gibt zudem noch Jahresaufgaben: Für diese Aufgaben habt ihr das ganze Jahr Zeit. Diese Aufgaben können nur mit Büchern der Monatsfarbe gelöst werden. Pro Buch kann eine Jahresaufgabe bearbeitet werden. Jeder der 6 Aufgaben sollte EINMAL gelöst werden (mehrfach gibt keine Punkte).Dann gibt es auch noch die Herausforderung!Jeden Monat gibt es eine Herausforderung, die gelöst werden sollte. Die Aufgabe wird einen Monat vorher angekündigt, sodass ihr Zeit habt ein passendes Buch zu finden. Die Herausforderung kann nur im jeweiligen Monat erfüllt werden! Eine Besonderheit ist, dass ihr diese Aufgabe auch mit einem zusätzlichen Buch, das nicht der Monatsfarbe entspricht, lösen könnt. Bitte verlinkt in eurem Sammelbeitrag auch eure Rezension oder den Lesestatus (mit Kurzmeinung). Es besteht keine Rezensionspflicht, aber ich möchte gerne einen "Nachweis" sehen, dass ihr das Buch gelesen habt. Eine Kurzmeinung reicht da. Es dürfen alle Bücher gelesen werden: vom SuB, neu gekauft, ausgeliehen, eBook und auch Hörbücher. Allerdings sollten die Bücher eine Mindestlänge von 80 Seiten haben! Manga, Comic und Graphic Novels zählen nicht! Die Aufgaben Monatsfarben:Januar: SchwarzFebruar: BraunMärz: Gelb April: OrangeMai: RotJuni: Lila / Rosa / PinkJuli: BlauAugust: Metallic / Gold / Silbern / GlitzerSeptember: WeißOktober: TürkisNovember: GrünDezember: BuntJahresaufgaben (nur mit dem Buch der richtigen Farbe zu erfüllen! Und jeweils nur 1x)Lese ein Buch, ……des Genres Fantasy oder Historisch oder Krimi....des Genres Liebesroman oder Thriller oder Dystopie…von einem Debütautor…das verfilmt wurde…das weniger als 300 Seiten hat…das mehr als 500 Seiten hat.► Hinweis zu "Debütautor": Hierbei beziehen wir uns auf den Autor und nicht auf das Buch. Das heißt der Autor hat zu dem Zeitpunkt, wenn ihr das Buch lest, nur dieses eine Buch veröffentlicht. Es darf sich auch nicht um ein Pseudonym eines Autors handeln, der bereits Bücher veröffentlicht hat. Sollte ein weiteres Buch des Autor bereits angekündigt sein, so kann dieser trotzdem gezählt werden, solange ihr das Buch tatsächlich vor dem Erscheinungstermin seines zweiten Buches erscheint. ► Hinweis zu Verfilmungen: Es zählen alle Bücher, die bereits als Serie oder Film verfilmt wurden oder 2016 ausgestrahlt werden (also so wie z.B. "ein ganzes halbes Jahr", "Girl on the Train", "Die Bestimmung 3", ...) . Bitte das Erscheinungsdatum angeben!Hier werden nach und nach die Monatsaufgaben/Herausforderungen gepostet:Januar: Lese ein Buch mit einer Stadt oder einem Haus auf dem CoverFebruar: Lese ein Buch mit 4 oder mehr Wörtern im Titel. Untertitel zählen auch. März: Lese ein Buch mit Blumen oder Blüten auf dem Cover.April: Lese ein Buch, dessen Titel kursiv oder in GROßSCHRIFT ist. Mai: Lese ein Buch, dessen Handlung außerhalb Deutschlands, den USA und Großbritannien stattfindet.  Punkte Hast du ein Buch mit der Monatsfarbe gelesen? Ja =1 PunktHast du die Herausforderung erfüllt? Ja, mit dem gleichen Buch, wie die Farbe = 2 Punkte. Ja, aber ich habe ein anderes Buch dafür genommen = 1 PunktHast du eine Jahresaufgabe erfüllt? Ja = 1 Punkt(In manchen Monaten wird es möglich sein zusätzliche Punkte zu sammeln)Am Ende des Jahres wird ein/e Gewinner/in ermittelt.  Teilnehmer:  Neue Regel: Falls ihr in einem Monat die Aufgaben nicht geschafft habt, schreibt das bitte dazu. Sollte ich 2 Monate in Folge keine Änderung eures Beitrages sehen wird in dieser Liste >inaktiv< neben eurem Namen stehen und ich gucke nicht mehr in eure Listen. Solltet ihr trotzdem noch dabei sein, dann schreibt mir bitte eine PN und aktualisiert euren Beitrag. WICHTIG Ihr habt jeweils bis zum 3. des Folgemonats Zeit eure Bücher und Links einzutragen. Anschließend mache ich die Monatsauswertung und trage die Punkte in meine Tabelle ein. Alles was noch später eingetragen wird kann erst bei der nächsten Wertung berücksichtigt werden.  Wichtig bei der Rezension/Lesestatus (inkl. Kurzmeinung) ist mir, dass ich sehe, dass ihr das Buch wirklich gelesen habt, zusätzlich kann ich da sehen, wann das Buch gelesen wurde. Solltet ihr also einen Monat versäumt haben, eure Links einzutragen ist das nicht so wild, solange ich sehen kann, dass das Buch trotzdem im richtigen Monat gelesen wurde.  STAND: JuniAnendien ........................ 14 Annlu  .............................. 24 ban-aislingeach  ............. 18BlueSunset ....................  11BookW0nderland .......... 23Buchgespenst  ............... 21 _Buchliebhaberin_ ......... 12 {INAKTIV} christarira ......12 ChubbChubb  ................. 16Code-between-lines ...... 21 ConnyKathsBooks ......... 19 czytelniczka73 ................ 23 {INAKTIV}DasBuchmonster .....1dia78 ............................... 11 fairybooks ...................... 11 Igela ................................ 16 {INAKTIV}janaka ..............7jenvo82 ........................... 17JuliB ................................. 21LadySamira091062 ....... 16Lesebiene27 ................... 15 Lisa11 .............................. 21{INAKTIV} littlebanshee ... 4Luzi92 .............................. 22louella2209 ..................... 21mabuerele ...................... 15{INAKTIV} MalinaIda ........8mareike91 ....................... 18marpije ............................ 23MissSnorkfraeulein ....... 17Mrs_Nanny_Ogg ............. 17PMelittaM ........................ 20QueenSize ........................ 21rainbowly ......................... 16Sansol ............................... 22schafswolke ..................... 17{INAKTIV} sternblut ..........11SomeBody ....................... 17suggar .............................. 16sursulapitschi ................. 18Tatsu ................................ 11Thalathiel ......................... 13Vucha ................................ 22Wolly ................................. 12

    Mehr
    • 1392
  • Es geht spannend weiter

    Kings & Fools. Verstörende Träume
    MaryKate

    MaryKate

    31. December 2015 um 16:51

    Klappentext: Mehr zum Inhalt: Estelle will nur eins: weg! Weg von Favilla, weg von den Visionen, die sie heimsuchen. Sie traut schon lange niemandem mehr. Denn eins ist sicher: Auch ihre Mitschüler haben dunkle Geheimnisse. Meine Meinung zum Inhalt: In diesem Buch geht es um Estelle ein junges Mädchen das aus einer hoch angesehenen Familie kommt. Sie gehört zu den Schwarzgewändlern da ihr Vater ein enger Vertrauter des Brenndenden Köngis ist. Estelle hat immer öfter Träume die sie in der Nacht und im Schlaf heimsuchen. Sie hat nur ein Ziel fliehen um ihren Freund Leo zu retten. Der wie sie später herausfindet als Skave in ein anderes Königreich verkauft wurde. Sie hat immer mal Gelegenheit zu fliehen nur kneift sie am Ende immer. Was mich sehr verwundert hat. Das sie nichts anders will als abzuhauen. Es gehen immer mehr rätselhafte Ereignisse im Internat vor. Keiner weiß warum auf einmal ihre Zimmerkollegin spurlos verschwindet und durch eine andere ersetzt wird. Estelle ist sehr in sich gekehrt und schüchtern und ist immer nur für sich. Sie redet nicht viel mit den anderen Schülern. Als auf einmal bekannt wird das sie Visonen hat, bekommt sie Einzelunterricht. Damit sie die Visionen in den Griff bekommt. Da es schon mal ein Mädchen gab das solche Visionen hatte und sie ist dadurch verrückt geworden. Sie hat nätürlich Angst das sie auch verrückt werden wird. Was an ihr aber überraschend ist das sie am besten mit Pfeil und Bogen umgehen kann und eine gute Kämpferin ist. Bis sie auf einmal nach lässt und sich nicht mehr so anstrengt. Sie zieht sich immer mehr zurück und hat nur noch ein Ziel Leo zu finden. Mal sehen ob es ihr gelingt. Mein Fazit: Es geht spannnend weiter und man lernt Estelle ganz gut kennen. Die Autoren verstehen es in den richtigen Momenten Spannung auf zu bauen. Aber auch mal ruhige Momente beim lesen aufkommen zu lassen. Einfach der Hammer ich will mehr davon ;)

    Mehr
  • Und noch schauriger geht es weiter

    Kings & Fools. Verstörende Träume
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    15. December 2015 um 13:21

    Zusammenfassung: Band 1: Lucas Bruder soll von den verhüllten Männern geholt werden, wo ungewiss ist wo sie die Kinder hinbringen, jedoch soll Lucas an seiner Stelle sich von ihnen mitnehmen lassen. Die Männer bringen ihn in eine unterirdische Schule, mit dem Namen Favilla. Froh das er überlebt, macht er sich dennoch Sorgen um seinen Bruder, welchen er bei dem übel launigen Vater gelassen hat. Um seinen Vater trotzten zu können hat er nur eine Wahl, er muss der Beste Kämpfer der Schule werden.  Band 2: Estelle hat ihre wahre Liebe verloren um ihm zu folgen nimmt sie den Platz einer anderen ein um sich von den verhüllten Männern zu ihrem Geliebten bringen zu lassen, jedoch wird sie nach Favilla gebracht. Wo sie in einen geheimen Zirkel aufgenommen wird und sie sich sicher ist, dass man ihr und ihren Mitschülern nicht alles erzählt oder jeder ein Geheimnis hütet. Meinung: Das in Schwarz und Rot gehalten Cover überliefert einen wieder diese düster Stimmung die man bereits aus dem ersten Band kennt. Im Hintergrund erkennt man ein Gebäude was mir, wenn ich ehrlich bin ein wenig Gänsehaut bereitet. Der Einstieg ist mir etwas schwer gefallen, man wurde in eine Situation reingeschmissen und fühlte sich erst mal wehrlos und hat nicht so ganz gewusst wo man sich befindet. Auch das es nicht mit Lucas weiter geht, sondern mit Estelle hat mich erst mal ein wenig aus der Lesebahn geworfen. Aber nach dem 3 Kapitel ging es dann, und konnte mich dann wieder ganz auf die Geschichte einlassen. Der Hauptteil war wieder sehr rassand und Action geladen erzählt. Man kann das Buch kaum weglegen. Besonders die sehr genau beschrieben Kampfszenen, welche etwas brutaler geworden sind, lassen einen nicht mehr los und machen alles ein wenig realer. Das Ende hört mit einem Cliffhanger auf und lässt einen mit genug Fragen zurück. Schreibstil/ Form: Auf dem ersten Blick scheint es ein unscheinbarer Schreibstil zu sein, ist es irgend wie auch, aber hier wird mit den Gefühlen der Leser nur so jongliert. Denn es hat den Anschein, dass man nicht unbewusst in die Geschichte geschmissen wird. Denn Lucas, Estell und auch die anderen Schüler finden sie sich genau in solch einer Situation wieder, welche sie nicht überblicken können und oft hilflos alles dulden müssen. Mit dem Reinschmiss in die Geschichte bekommt man ein sehr reales Gefühl, dafür wie es den Figuren geht. Desweiteren wird einem durch dem Blickwinkelwechsel, von Lucas auf Estell, der Sympathieträger genommen und ist gezwungen das große Ganze besser betrachten zu können. In 1 Band fieberte man noch Lucas mit, der jedoch bereits im zweiten Band nicht mehr wirklich gut dasteht. Außerdem bekommt man durch den Blickwinkel wechsel neue Fakten geliefert, die man jedoch selbst verarbeiten und zusammen bauen muss. Gefühle während des Lesens: Ich fühlte mich hilflos, verlassen, missverstanden, dumm und auch wie ein Außenstehender der einfach schon mehr weiß. Besonderheiten: Ich möchte euch nun gerne die Webseite von Kings & Fools vorstellen. Hier findet ihr Aktionen, einen Trailer, Gewinnspiele und vieles mehr. Schau doch da mal vorbei. Ist recht intressant. Fazit: Ich bin mir immer sicherer, dass ich dabei bin etwas ganz ganz Großes zu lesen. Ich bin zwar dennoch der Meinung das sie wohl Schreibtrategien wie in Game of Thrones sich zu eigen machen, jedoch noch nicht an so einem Epos heranreicht. Aber ich bleibe dran und lasse mich eines besseren Belehren. Für alle die lieber einen Protagonisten mitfiebern wollen und verzwickte und verwinkelte Fantasy nicht mögen, ist diese Reihe nicht unbedingt was.  Diese und andere Rezensionen finde ihr bei Buechertraum

    Mehr
  • weitere