Natalie Neureuther

 3.7 Sterne bei 11 Bewertungen

Alle Bücher von Natalie Neureuther

Doppelt gemoppelt

Doppelt gemoppelt

 (11)
Erschienen am 01.05.2017
Doppelt gemoppelt - Großdruck

Doppelt gemoppelt - Großdruck

 (0)
Erschienen am 01.05.2017

Neue Rezensionen zu Natalie Neureuther

Neu
IvonneLs avatar

Rezension zu "Doppelt gemoppelt" von Natalie Neureuther

Doppelt gemoppelt
IvonneLvor 2 Jahren


Ein Debüt-Roman von Natalie Neureuther, erschienen beim AAVAA Verlag im Mai 2017.

Das Cover ist schlicht gehalten, passt aber sehr gut zur Geschichte.

Zum Buch: Carla = Mutter, Hausfrau, Ehefrau…meint sich zu langweilen und vermisst ein wenig Action in ihrem tristen Alltag. Dann kommt die Gelegenheit, einmal was vollkommen Verrücktes zu machen. Doppelleben…Rollentausch

Das Buch ist sehr lebhaft geschrieben. Die sarkastisch angehauchte und spritzige Art fand ich sehr gut. In Carla hat die Autorin eine Protagonistin erschaffen, die wohl jeder schon mal von uns sein wollte. Ich habe mit Carla die ganze Zeit mitgefiebert. Sie nimmt sich selbst auf den Arm und anders wiederum hinterfragt sie ihr Handeln. Die Geschichte ist spannend aufgebaut.

Ein Buch, dass ich guten Gewissens weiterempfehlen kann. Ich bin gespannt, wie der weitere Weg von Natalie Neureuther sein wird. Der Schreibstil hat es mir echt angetan. Weiter so!

Kommentieren0
1
Teilen
abetterways avatar

Rezension zu "Doppelt gemoppelt" von Natalie Neureuther

Doppelt gemoppelt
abetterwayvor 2 Jahren

Das Buch ist ein tolles Buch, wirklich schön zu lesen, die Schreibweise ist einfach und sehr leicht zu lesen. Die Geschichte ist lustig, heiter und toll. Wirklich zu empfehlen.
Bitte bei der nächsten Auflage Cover und Schrift bzw. Layout überdenken.

Kommentieren0
8
Teilen
Siri_quergetipptblogs avatar

Rezension zu "Doppelt gemoppelt" von Natalie Neureuther

Spannend und witzig mit Ungereimtheiten
Siri_quergetipptblogvor 2 Jahren

Im Buch „Doppelt gemoppelt“ von Natalie Neureuther begleiten wir Carla Berthold durch ihren Alltag als Halbtags-Psychotherapeutin, Ehefrau und Mutter zweier Kinder – sowie durch ihr Doppelleben als attraktive Stewardess Jenny.

Cover und Stil

Das Cover mit der Doppeltür passt zum Titel, hätte für meinen Geschmack aber etwas knalliger gestaltet sein können, da die Handlung meist auch eher trivial als tiefgründig ist. Vor allem die Rückseite könnte man in attraktiverer Schrift gestalten. Der Roman ist mit viel Wortwitz und Liebe zum Detail geschrieben. Die Sätze hätten für meinen Geschmack allerdings etwas einfacher gehalten werden können, da die humorvollen Gedanken von Carla und die verschachtelten Sätze nicht so recht zusammen und das Lesen erschweren. Sehr schade ist, dass versehentlich eine Version mit vielen Tipp- und Ausdrucksfehlern gedruckt wurde – manchen Leser wird das aber vielleicht nicht so sehr stören.

Die Hauptfigur

Carla ist unzufrieden mit ihrem gutbürgerlichen Spießerleben, womit sich man sich einerseits identifizieren kann, andererseits fand ich ihr meist egoistisches und kindisches Verhalten eher unsympathisch. Dass sie lieber vom einfältigen Macho Harald Neugebauer schwärmt, statt an ihrer Beziehung mit ihrem wirklich sympathischen Ehemann Michael zu arbeiten, erschloss sich mir nicht. Ich hätte es nachvollziehen können, wenn sich letzterer nicht für sie interessiert oder sie hintergangen hätte. Aber Michael tut alles für sie und sie reagiert mit ständigem Genörgel und oberflächlichen, gehässigen Gedanken (z.B. als ihm beim Essen Reste in den Zähnen hängen) – hier sollte man vielleicht überdenken, ob man Michael nicht unsympathischer darstellen sollte. Denn so versteht man nicht wirklich, warum es Carla zum schnöseligen Harald hinzieht. Und vor allem, warum Michael Carla eigentlich liebt.

Handlungsverlauf

Gut fand ich die kontinuierliche Spannung, die aufgebaut wurde. Nachdem am Anfang für meinen Geschmack zu viel über Carla erzählt wird, statt die Handlung für sich sprechen zu lassen, kommt die Geschichte dann doch in Fahrt. Man will unbedingt wissen, für welchen Mann sich Carla entscheidet und wie weit sie mit ihren Lügen kommt. Manche Abschnitte waren sehr witzig, z.B. die Dating-Pannen beim Joggen oder beim Kochen in einer fremden Wohnung. Vielleicht hätte man die Handlung am Ende noch mehr „eskalieren“ lassen können, alles in allem ist es aber ein stimmiger Plot, der spannend unterhält.

Ausbaufähige Passagen

Was mich beim Lesen gestört hat, waren einige Ungereimtheiten. Zum Beispiel wünscht sich der betont gesundheitsbewusste Michael mehr Disziplin beim Essen von Carla, andererseits isst er dann selbst Fertigpizza und ist von Carlas Diätkost genervt. Das Tagebuch der Tochter Larissa ist eine gute Idee, allerdings habe ich das ganze Buch über gegrübelt, ob Carla wie in der Szene zu Beginn weiß, was darin steht, oder ob der Leser es aus auktorialer Sicht liest. Die Schwester Kira wird zwar als liebenswert beschrieben, ich fand es aber unsympathisch, wie oberflächlich und kindisch sie mit den Sorgen ihrer Schwester umging – und am Ende unverständlicherweise doch plötzlich den Moralapostel spielt. Einmal spricht Harald auf ihren Festnetz-AB, obwohl er doch dann sofort Carla bzw. Jenny enttarnen würde; auch seine Reaktion am Ende fand ich unpassend (die ich hier natürlich nicht verrate). Diese und einige andere unlogischen Passagen ließen mich etwas irritiert zurück.

Fazit

Alles in allem werden sich alle Frauen, die schon einmal mit ihrem Dasein als Hausfrau, Mutter und/oder Ehefrau gehadert haben, mit der Protagonistin identifizieren können und viel Spaß mit dem Roman haben. Für die komplizierte Schreibweise, einige unnachvollziehbare Verhaltensweisen sowie ein paar Ungereimtheiten gibt es Abzug - aber was noch nicht ist, kann in einer Neuauflage oder im nächsten Roman ja vielleicht noch werden ☺ Vielen Dank an die Autorin Natalie Neureuther für das Rezensionsexemplar! 

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Natalie-Neureuthers avatar
Kommt Euch Euer bisheriges Leben auch manchmal ein wenig langweilig vor? Habt Ihr die Rolle der Hausfrau, Mutter und Ehefrau auch satt und träumt davon, in ein ganz neues Leben tauchen zu können?
Dann bewerbt Euch für diese Leserunde, in der Natalie Neureuthers Werk "Doppelt gemoppelt" verlost wird; mit ein wenig Glück könnt ihr schon bald mitverfolgen, wie die Titelheldin Carla dieses Problem löst.

Infos zum Buch:

Eigentlich führt Carla Berthold das reinste Bilderbuchleben mit zwei gesunden Kindern, einem beruflich erfolgreichen Mann, einem beinahe abbezahlten Reihenhaus und einem interessanten Halbtagsjob. Aber reicht das zum Glück? Immer häufiger nagen Zweifel an der Hamburger Psychologin und immer öfter sehnt sich die Hamburger Psychologin nach einem anderen, aufregenderem Leben.

Als eines Tages unvermittelt der attraktive Harald in Carlas Leben tritt, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und stellt sich ihm spontan als die Person vor, die sie schon immer sein wollte: die attraktive, sportliche, tierliebe, spontane und vor allem ungebundene Flugbegleiterin Jenny.

Es entspinnt sich ein chaotisches Doppelleben, in dem sich Carla, mal in der Rolle ihrer eigenen Person, mal als Jenny, auf die Jagd nach dem richtigen Partner, dem richtigen Körpergewicht und vor allem nach der richtigen Lebenseinstellung begibt. Und dabei ganz erstaunliche Entdeckungen macht …


Der Roman erscheint am 01.Mai 2017 beim AAVAA Verlag.

Zur Leserunde

Community-Statistik

in 11 Bibliotheken

Worüber schreibt Natalie Neureuther?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks