Natalie Neureuther Doppelt gemoppelt

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 10 Rezensionen
(1)
(6)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Doppelt gemoppelt“ von Natalie Neureuther

Eigentlich führt die Hamburger Psychologin Carla das reinste Bilderbuchleben: zwei gesunde Kinder, ein beruflich erfolgreicher Mann und ein beinahe abbezahltes Reihenhaus. Aber reicht das zum Glück? Immer häufiger sehnt sie sich nach einem anderen, aufregenderem Leben. Als eines Tages unvermittelt der attraktive Harald in Carlas Leben tritt, ergreift sie die Gelegenheit und stellt sich ihm spontan als die Person vor, die sie schon immer sein wollte: die attraktive, sportliche, tierliebe und vor allem ungebundene Flugbegleiterin Jenny. Es entspinnt sich ein chaotisches Doppelleben, in dem sich Carla in abwechselnden Rollen auf die Jagd nach dem richtigen Partner, dem richtigen Körpergewicht und vor allem der richtigen Lebenseinstellung begibt. Und dabei ganz erstaunliche Entdeckungen macht …

Spannend, spritzig und humorvoll

— IvonneL
IvonneL

Kurzbeschreibung für LovelyBooks: Eine Geschichte zum Grinsen und Grüben, die oft nicht schlüssig war

— Siri_quergetipptblog
Siri_quergetipptblog

Sehr gute Unterhaltung

— Petra1984
Petra1984

Locker leichte aber auch zum Nachdenken anregende Lektüre

— foxydevil
foxydevil

Eine tolle und lustige Geschichte

— buecherwuermli
buecherwuermli

Leichte, witzige Schreibstil, sympathische Protagonistin, heitere Stimmung- gelungenes Debüt

— marpije
marpije

Ein super gelungenes Debüt dass ich auf jedenfall weiterempfehlen kann. Bei einem so tollen Schreibstil, wünscht man sich ganz einfach mehr

— Gelinde
Gelinde

Stöbern in Romane

Der Junge auf dem Berg

Ein Buch aus dem man lernen kann und zwar sowohl Jugendliche als auch Erwachsene

signorinasvenja

Dann schlaf auch du

Eine düstere, sehr realistische Geschichte, die mich komplett in ihren Bann gezogen hat.

Marion2505

Außer sich

Innovativ, nichtsdestotrotz anstrengend mit ganz viel sozialistischem Russland.

wandablue

Vintage

Faszinierende, mitreißende und intensive Reise durch die Musik der 1960er Jahre! Irre gut!!!

Naibenak

Die Phantasie der Schildkröte

Ein gefühlvoller Roman für lange Herbstabende, leichte Lektüre, die sich in einem Rutsch liest.

brenda_wolf

Acht Berge

Ein Buch über die liebe zu den Bergen der eigenen Heimat. Über Vaterschaft, Freundschaft, Liebe und Leben. Wundervoll

papaverorosso

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Doppelt gemoppelt

    Doppelt gemoppelt
    IvonneL

    IvonneL

    14. May 2017 um 18:17

    Ein Debüt-Roman von Natalie Neureuther, erschienen beim AAVAA Verlag im Mai 2017.Das Cover ist schlicht gehalten, passt aber sehr gut zur Geschichte.Zum Buch: Carla = Mutter, Hausfrau, Ehefrau…meint sich zu langweilen und vermisst ein wenig Action in ihrem tristen Alltag. Dann kommt die Gelegenheit, einmal was vollkommen Verrücktes zu machen. Doppelleben…RollentauschDas Buch ist sehr lebhaft geschrieben. Die sarkastisch angehauchte und spritzige Art fand ich sehr gut. In Carla hat die Autorin eine Protagonistin erschaffen, die wohl jeder schon mal von uns sein wollte. Ich habe mit Carla die ganze Zeit mitgefiebert. Sie nimmt sich selbst auf den Arm und anders wiederum hinterfragt sie ihr Handeln. Die Geschichte ist spannend aufgebaut.Ein Buch, dass ich guten Gewissens weiterempfehlen kann. Ich bin gespannt, wie der weitere Weg von Natalie Neureuther sein wird. Der Schreibstil hat es mir echt angetan. Weiter so!

    Mehr
  • Doppelt gemoppelt

    Doppelt gemoppelt
    abetterway

    abetterway

    11. May 2017 um 16:28

    Das Buch ist ein tolles Buch, wirklich schön zu lesen, die Schreibweise ist einfach und sehr leicht zu lesen. Die Geschichte ist lustig, heiter und toll. Wirklich zu empfehlen.
    Bitte bei der nächsten Auflage Cover und Schrift bzw. Layout überdenken.

  • Spannend und witzig mit Ungereimtheiten

    Doppelt gemoppelt
    Siri_quergetipptblog

    Siri_quergetipptblog

    08. May 2017 um 18:15

    Im Buch „Doppelt gemoppelt“ von Natalie Neureuther begleiten wir Carla Berthold durch ihren Alltag als Halbtags-Psychotherapeutin, Ehefrau und Mutter zweier Kinder – sowie durch ihr Doppelleben als attraktive Stewardess Jenny. Cover und Stil
Das Cover mit der Doppeltür passt zum Titel, hätte für meinen Geschmack aber etwas knalliger gestaltet sein können, da die Handlung meist auch eher trivial als tiefgründig ist. Vor allem die Rückseite könnte man in attraktiverer Schrift gestalten. Der Roman ist mit viel Wortwitz und Liebe zum Detail geschrieben. Die Sätze hätten für meinen Geschmack allerdings etwas einfacher gehalten werden können, da die humorvollen Gedanken von Carla und die verschachtelten Sätze nicht so recht zusammen und das Lesen erschweren. Sehr schade ist, dass versehentlich eine Version mit vielen Tipp- und Ausdrucksfehlern gedruckt wurde – manchen Leser wird das aber vielleicht nicht so sehr stören.Die Hauptfigur
Carla ist unzufrieden mit ihrem gutbürgerlichen Spießerleben, womit sich man sich einerseits identifizieren kann, andererseits fand ich ihr meist egoistisches und kindisches Verhalten eher unsympathisch. Dass sie lieber vom einfältigen Macho Harald Neugebauer schwärmt, statt an ihrer Beziehung mit ihrem wirklich sympathischen Ehemann Michael zu arbeiten, erschloss sich mir nicht. Ich hätte es nachvollziehen können, wenn sich letzterer nicht für sie interessiert oder sie hintergangen hätte. Aber Michael tut alles für sie und sie reagiert mit ständigem Genörgel und oberflächlichen, gehässigen Gedanken (z.B. als ihm beim Essen Reste in den Zähnen hängen) – hier sollte man vielleicht überdenken, ob man Michael nicht unsympathischer darstellen sollte. Denn so versteht man nicht wirklich, warum es Carla zum schnöseligen Harald hinzieht. Und vor allem, warum Michael Carla eigentlich liebt.Handlungsverlauf
Gut fand ich die kontinuierliche Spannung, die aufgebaut wurde. Nachdem am Anfang für meinen Geschmack zu viel über Carla erzählt wird, statt die Handlung für sich sprechen zu lassen, kommt die Geschichte dann doch in Fahrt. Man will unbedingt wissen, für welchen Mann sich Carla entscheidet und wie weit sie mit ihren Lügen kommt. Manche Abschnitte waren sehr witzig, z.B. die Dating-Pannen beim Joggen oder beim Kochen in einer fremden Wohnung. Vielleicht hätte man die Handlung am Ende noch mehr „eskalieren“ lassen können, alles in allem ist es aber ein stimmiger Plot, der spannend unterhält. Ausbaufähige Passagen
Was mich beim Lesen gestört hat, waren einige Ungereimtheiten. Zum Beispiel wünscht sich der betont gesundheitsbewusste Michael mehr Disziplin beim Essen von Carla, andererseits isst er dann selbst Fertigpizza und ist von Carlas Diätkost genervt. Das Tagebuch der Tochter Larissa ist eine gute Idee, allerdings habe ich das ganze Buch über gegrübelt, ob Carla wie in der Szene zu Beginn weiß, was darin steht, oder ob der Leser es aus auktorialer Sicht liest. Die Schwester Kira wird zwar als liebenswert beschrieben, ich fand es aber unsympathisch, wie oberflächlich und kindisch sie mit den Sorgen ihrer Schwester umging – und am Ende unverständlicherweise doch plötzlich den Moralapostel spielt. Einmal spricht Harald auf ihren Festnetz-AB, obwohl er doch dann sofort Carla bzw. Jenny enttarnen würde; auch seine Reaktion am Ende fand ich unpassend (die ich hier natürlich nicht verrate). Diese und einige andere unlogischen Passagen ließen mich etwas irritiert zurück.Fazit
Alles in allem werden sich alle Frauen, die schon einmal mit ihrem Dasein als Hausfrau, Mutter und/oder Ehefrau gehadert haben, mit der Protagonistin identifizieren können und viel Spaß mit dem Roman haben. Für die komplizierte Schreibweise, einige unnachvollziehbare Verhaltensweisen sowie ein paar Ungereimtheiten gibt es Abzug - aber was noch nicht ist, kann in einer Neuauflage oder im nächsten Roman ja vielleicht noch werden ☺ Vielen Dank an die Autorin Natalie Neureuther für das Rezensionsexemplar! 

    Mehr
  • Tolles Debüt

    Doppelt gemoppelt
    Petra1984

    Petra1984

    08. May 2017 um 06:54

    Zu Beginn muss ich eines sagen. Bite nicht vom Cover abhalten lassen.Ich finde den Einband nämlich nicht sehr gelungen und auch das Format ist etwas merkwürdig, ABER  Die Geschichte ist einfach nur toll. Das Buch ist heiter, lustig, spannend und nachvollziehbar und vor allem ist Carla total sympathisch. Sie ist mit ihrem Leben nicht zufrieden und versucht daraus zu fliehen, aber dann bemerkt sie, dass es gar nicht so einfach ist und ihr Herz doch noch an ihrem "alten" Leben hängt. FAZIT Unbedingt lesen !!

    Mehr
  • Rezension zu "Doppelt gemoppelt" von Natalie Neureuther

    Doppelt gemoppelt
    Rosen-Rot

    Rosen-Rot

    05. May 2017 um 16:16

    Carla hat eigentlich ein schönes Leben. Sie hat zwei Kinder, einen erfolgreichen Mann und ein schönes Haus. Sie könnte zufrieden sein, und dennoch fehlt ihr etwas. Als sie eines Tages Harald kennen lernt, erfindet sie für sich ein ganz anderes Leben. Sie wird zu der Person, die sie schon immer sein wollte. So beginnt ein aufregendes Doppelleben.Die Geschichte wird schön erzählt, und der Schreibstil ist angenehm und humorvoll.Carla kann man aber oftmals nicht verstehen. Sie hat eigentlich alles, was sich viele Menschen wünschen, und dennoch ist sie nicht zufrieden. Dennoch war die Geschichte sehr schön zu lesen.Das Ende kam dann etwas schnell und war einfach zu glatt.Insgesamt ein schöner Unterhaltungsroman.

    Mehr
  • Doppelt gemoppelt …kanns gehen….?

    Doppelt gemoppelt
    foxydevil

    foxydevil

    03. May 2017 um 15:21

    Ich bin auf dieses Buch aufgrund des Klappentextes aufmerksam geworden, da eine Freundin gerade ihr ganzes Leben umgekrempelt hat und nun total happy ist. Da ich solche Umwandlungen im Leben immer spannend finde musste ich dieses Buch unbedingt lesen! Zum Inhalt: Die Hamburger Psychologin Carla hat eigentlich ein schönes Leben…einen Mann der beruflich erfolgreich ist, 2 Kinder, ein (fast) abbezahltes Reihenhaus aber ist es das wirklich? Sie hat zunehmend das Gefühl ihr Leben ist zu farblos und sie wünscht sich etwas anderes. Als sie mehr oder weniger durch einen Zufall Harald kennenlernt ergreift sie die Gelegenheit beim Schopf und präsentiert sich ihm als Flugbegleiterin Jenny. Jenny hat alle Vorzüge welche Carla bei sich selber vermisst. Es entsteht ein munteres Doppelleben. Ich verstehe die Protagonistin recht gut, denn irgendwann stellt sich wahrscheinlich jeder einmal die Frage ob es so wie es ist gut ist. Ob die meisten Menschen die Traute hätten das auch so umzusetzen wag ich mal zu bezweifeln. Allerdings íst es schön, so einmal in diese Situation einzutauchen und sich vorzustellen was wäre wenn…. Die Geschichte selber ist locker flockig ironisch aber auch mit einem ernsthaften Beigeschmack in einem Tagesbuchstil geschrieben. Leider tat ich mich gerade mit diesem Tagebuchaufbau irgendwie schwer. Die Charaktere waren lebensnah gezeichnet und glaubhaft. Ob man die Frage nach einer Änderung beantworten kann glaub ich nicht, aber das Buch regt diesbezüglich zum Nachdenken an und das ist ja auch schon mal etwas. Eine kleine Anmerkung: Das Happy End ist mir etwas zu einfach gestrickt, da hätte ich mir da es ein Roman ist auch etwas Anderes denken können. Leider sind in der Druckversion leichte Fehlerquellen entstanden die man bei einem erneuten Druck unbedingt beheben sollte. Aber das kann ja bei einem Erstlingswerk passieren ;o) Das Cover mag ich zwar sehr, allerdings so ganz zur Handlung kann ich es nicht zuordnen. Mein Fazit: Trotzdem ein schönes Debüt, flott, witzig , lesenswert und regt zum nachdenken an ;o)

    Mehr
  • Doppelleben

    Doppelt gemoppelt
    MinnieG

    MinnieG

    02. May 2017 um 07:55

    Inhalt: Die Hamburger Psychologin Carla hat alles, was es braucht um glücklich zu sein. Gesunde Kinder, erfolgreicher Mann, Haus. Tja, ihr reicht es nicht, sie findet ihr Leben zu „langweilig“. Und so kommt es, dass sie sich bei einem Treffen mit Harald als jemand anders vorstellt. Das „Doppelleben“ beginnt… Meinung:  Dank Tagebuchform und des tollen Schreibstils macht es Spaß das Buch zu lesen. Die Hauptprotagonistin Carla ist sehr sympathisch. Durch die Selbstironie hat man beim Lesen des Öfteren ein Grinsen im Gesicht. Die Idee ist witzig (wenn auch nicht unbedingt neu), wer hat sich nicht schon mal gewünscht, jemand anders zu sein?! Das Doppelleben ist natürlich nicht einfach und man ist gespannt, wie Carla da wieder raus kommt. Was mich gestört hat, waren der schnelle Anfang (Carla bekommt ein bisschen Kritik und stellt sofort ihr ganzes Leben in Frage) und der ebenso schnelle Schluss („Versöhnung“ – zack, alles gut). Fazit: Locker und witzig geschrieben, für mich allerdings zu schnell am Anfang und Ende.

    Mehr
  • Eine tolle und lustige Geschichte...

    Doppelt gemoppelt
    buecherwuermli

    buecherwuermli

    30. April 2017 um 17:31

    Titel : Doppelt gemoppeltAutor : Natalie NeureutherSeitenzahl : 327Verlag : AAVAA VerlagInhaltsangabe :Eigentlich führt die Hamburger Psychologin Carla das reinste Bilderbuchleben: zwei gesunde Kinder, ein beruflich erfolgreicher Mann und ein beinahe abbezahltes Reihenhaus. Aber reicht das zum Glück? Immer häufiger sehnt sie sich nach einem anderen, aufregenderem Leben. Als eines Tages unvermittelt der attraktive Harald in Carlas Leben tritt, ergreift sie die Gelegenheit und stellt sich ihm spontan als die Person vor, die sie schon immer sein wollte: die attraktive, sportliche, tierliebe und vor allem ungebundene Flugbegleiterin Jenny. Es entspinnt sich ein chaotisches Doppelleben, in dem sich Carla in abwechselnden Rollen auf die Jagd nach dem richtigen Partner, dem richtigen Körpergewicht und vor allem der richtigen Lebenseinstellung begibt. Und dabei ganz erstaunliche Entdeckungen machtWer hat nicht schonmal davon geträumt jemand anderes zu sein? Ich konnte mich sehr gut in Carla , die Hauptperson dieses Romans , hineinversetzen.Eine Geschichte über eine etwas gefrustete Hausfrau die in ein Doppelleben stolpert.Die Geschichte ist in einem leichten und lustigen Schreibstil und in Tagebuchform geschrieben. An manchen Stellen auch leicht ironisch und auch mal ernsthaft.Alle Hauptcharaktere sind sehr sympathisch. Ja, eigentlich auch Harald:-)  Ich hab mich das ein oder anderemal selbst wiedergefunden und mir Gedanken über ein Doppelleben gemacht:-)Oder ob das was Carla macht richtig ist und wie sie wohl aus ihrem Schlamassel wieder rauskommt. Ich fand es schön das es am Ende dann doch noch ein Happy End gab!Fazit :Ein rundum gelungener Lesespaß

    Mehr
  • Leserunde zu "Doppelt gemoppelt" von Natalie Neureuther

    Doppelt gemoppelt
    Natalie-Neureuther

    Natalie-Neureuther

    Kommt Euch Euer bisheriges Leben auch manchmal ein wenig langweilig vor? Habt Ihr die Rolle der Hausfrau, Mutter und Ehefrau auch satt und träumt davon, in ein ganz neues Leben tauchen zu können? Dann bewerbt Euch für diese Leserunde, in der Natalie Neureuthers Werk "Doppelt gemoppelt" verlost wird; mit ein wenig Glück könnt ihr schon bald mitverfolgen, wie die Titelheldin Carla dieses Problem löst.Infos zum Buch: Eigentlich führt Carla Berthold das reinste Bilderbuchleben mit zwei gesunden Kindern, einem beruflich erfolgreichen Mann, einem beinahe abbezahlten Reihenhaus und einem interessanten Halbtagsjob. Aber reicht das zum Glück? Immer häufiger nagen Zweifel an der Hamburger Psychologin und immer öfter sehnt sich die Hamburger Psychologin nach einem anderen, aufregenderem Leben. Als eines Tages unvermittelt der attraktive Harald in Carlas Leben tritt, packt sie die Gelegenheit beim Schopf und stellt sich ihm spontan als die Person vor, die sie schon immer sein wollte: die attraktive, sportliche, tierliebe, spontane und vor allem ungebundene Flugbegleiterin Jenny. Es entspinnt sich ein chaotisches Doppelleben, in dem sich Carla, mal in der Rolle ihrer eigenen Person, mal als Jenny, auf die Jagd nach dem richtigen Partner, dem richtigen Körpergewicht und vor allem nach der richtigen Lebenseinstellung begibt. Und dabei ganz erstaunliche Entdeckungen macht … Der Roman erscheint am 01.Mai 2017 beim AAVAA Verlag.

    Mehr
    • 73
  • Wie im Leben

    Doppelt gemoppelt
    marpije

    marpije

    29. April 2017 um 18:14

    Für alle Fans von SUSANNE FRÖHLICH sehr EMPFEHLENSWERT - hier ist das gleiche witzige , ironische Schreibweise mit viel Stoff zum nachdenken.   Carla hat alles um zu glücklich sein, ein Mann, zwei Kinder, Haus und Arbeit, aber Carla hat auch Zweifeln - ob sie ist zufrieden mit solchen Leben . Sie will ein frisches Wind in ihren Alltag und wenn sie trifft ein hochattraktiven Mann , Harald, Carla denkt nicht zu viel, sie stürzt sich in der Abenteuer und hofft ihre Leben wird nicht mehr langweilig... tja, so eine doppelte leben zu führen ist nicht zu einfach und für Carla kommen heiße Tage.... Die Geschichte ist humorvoll und lustig, bei mir aber hat auch die andere Gedanken hervorgerufen , ein bisschen bittere... Carla trotz ihres gutes Leben und glücklicher , gesunder Familie sucht nach etwas anderen, prickelnden, neuen, statt mit ihren Ehemann, Michael reden, sie verabredet sich mit anderen Mann - ich habe mich ganze Zeit gefragt - Carla , was soll das weiter gehen ?, bist Du bereit die Familie für die anderen lassen ?, bestimmt nicht, weil im Grunde, Carla liebt sehr ihre Mann und ihre zwei Kinder.... ja dann warum sie spielt mit den Feuer? Die Autorin ist sehr gut gelungen unter die obere , lustige Schichte die ernste darunter zu aufbauen, die zwingt mich zum nachdenken und zum überlegen - was wichtiger ist glückliche Langweile oder gefährliche Abenteuer ? Carla als Protagonistin ist 100% getroffen, sie ist so wie ich oder Du, dank die Normalität weckt sie in mich sofort die Sympathie, ich mag lesen über ihre Probleme mit den Gewicht, über die sportlichen Problemen und über die vielen Zweifeln welche begleiten Carla i alltäglichen Leben, das ist ein bisschen wie in ein Spiegel schauen :) Der Schreibstil ist flüssig und einfach , die witzige, ironische Note sorgt beim lesen für die ständige Grinsen auf mein Gesicht - gute Unterhaltung und fröhliche  Stunden- garantiert !!!  

    Mehr
  • Doppelt gemoppelt

    Doppelt gemoppelt
    Gelinde

    Gelinde

    28. April 2017 um 09:05

    Doppelt gemoppelt, ein Debüt von Natalie NeureutherCover:Etwas einfach, kein Eyecatcher und den Bezug zum Buch kann ich auch nicht unbedingt sehen.Inhalt:Eigentlich führt die Hamburger Psychologin Carla das reinste Bilderbuchleben. Finanziell keine Probleme, beruflich erfolgreich zwei gesunde Kinder ein Mann der sie liebt!Aber immer häufiger fühlt sie sich unglücklich und will ein anderes, ein aufregenderes Leben.Als der attraktive Harald in ihr Leben tritt ergreift sie die Gelegenheit und stellt sich als eine ganz andere Person vor. Es beginnt ein Doppelleben, aufregend und neu.Aber ist es wirklich das was sie will?Die Lügen werden immer mehr zum Stress und kann der „Schein“ der Wirklichkeit stand halten?Meine Meinung.Ein tolles Debüt.Die Geschichte ist einfach genial, wer hat sich als Frau nicht schon mal in ein anderes Leben beamen wollen? Die Autorin fängt die Situation von Carla wunderbar ein und als Leserin kann ich mich sehr gut mit ihr identifizieren. Durch den Schreibstil (der Leser wird immer wieder direkt angesprochen), schafft sie eine unglaubliche Nähe.Das Ganze ist herzerfrischend selbstironisch, flott, frech und mit einer gehörigen Portion Sarkasmus und doppelt so viel Humor geschrieben, so dass ich eigentlich ein Dauergrinsen im Gesicht habe.Carla wird beim Lesen wie eine Freundin und ich lebe und leide mit ihr.Wirklich klasse ist, wie Carla sich selbst immer wieder hinterfragt und mit sich selber zu Gericht geht um dann doch wie fremdgesteuert zu agieren.Ihr Doppelleben wird immer anstrengender und sie fällt von einer Lüge in die nächste. Die Spannung wird auch immer größer, wie sie da wohl wieder rauskommen will.Zwei kleine Kritikpunkte habe ich leider doch.1. Leider wurde bei der Druckversion die falsche abgespeichert und so halten die Fehlerteufelchen eine ausgelassene Party ab. (wird bei der nächsten Auflage sicher geändert). Also nicht so schlimm.2. Was mich persönlich mehr stört: Das Ende ist mir dann leider wieder zu platt. Der ultimative Versöhnungssex und alles ist wieder paletti und das Happy End ist perfekt.Autorin:Natalie Neureuther, geboren im mittelfränkischen Erlangen, studierte in Bamberg Psychologie und arbeitet in einer Psychotherapiepraxis.Mein Fazit:Ein super gelungenes Debüt dass ich auf jedenfall weiterempfehlen kann.Bei einem so tollen Schreibstil, wünscht man sich ganz einfach mehr davon.Ich ziehe einen Stern für das Ende ab (denn das ist meine ganz persönliche Ansicht und das sieht wohl jeder anders), und so kann ich aber immer noch ganz hervorragende 4 Sterne vergeben.

    Mehr