Natalie Rabengut 47 - Unklare Absichten - Erotische Liebesgeschichte

(15)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(7)
(7)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „47 - Unklare Absichten - Erotische Liebesgeschichte“ von Natalie Rabengut

Eine Information vorweg: Bei diesem Buch handelt es sich um eine erotische Liebesgeschichte – mit gefühlvoller Handlung, aber auch expliziten Sexszenen. Maja will einen One-Night-Stand, Frank eigentlich lieber gar nichts. Maja mag Frank und Frank mag Maja. Gerechnet hat damit keiner von beiden, obwohl das doch gar nicht schlimm ist. Oder? "47 - Unklare Absichten" ist eine romantisch-erotische Kurzgeschichte voller Irrungen und Wirrungen, sie ist eine (Nicht-)Fortsetzung von »Das erste Date«, »Die zweite Nacht« usw. Alle Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, sind aber durch wiederkehrende Figuren miteinander verbunden. Die Reihe besteht bisher aus: »Das erste Date« (August 2013) »Die zweite Nacht« (Oktober 2013) »Ein halber Kollege« (Kurzgeschichte, November 2013) »Desaster Nummer 3« (Januar 2014) »47 – Unklare Absichten« (Kurzgeschichte, April 2014) Weiter geht es mit: »Zweidrittelmond« (Juni 2014) »Nur vier Wochen« (Oktober 2014)

Schöne Kurzgeschichte, die Lücken in Desaster Nummer 3 schließt.

— raven1711
raven1711

Klasse :)

— JanineN
JanineN
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schöne Kurzgeschichte

    47 - Unklare Absichten - Erotische Liebesgeschichte
    raven1711

    raven1711

    20. October 2014 um 09:37

    Inhalt: Maja will einen One-Night-Stand, Frank eigentlich lieber gar nichts. Maja mag Frank und Frank mag Maja. Gerechnet hat damit keiner von beiden, obwohl das doch gar nicht schlimm ist. Oder?   Meinung: Maya und Frank durften wir schon in Veronika und Don's Geschichte "Desaster Nummer 3" kennen lernen. Diese Kurzgeschichte füllt die viele Lücken zu den Ereignissen von "Desaster Nummer 3" und bietet wieder einige amüsante Momente. Beide sind sehr sympathische Figuren, auch wenn ich Maya ein wenig schräg fand. Gewohnt gut geschrieben, wird die Kurzgeschichte abwechselnd aus Franks und Mayas Sicht erzählt. Die Geschichte wird aus der Ich-Perspektive erzählt. Ich finde die Cover und Titel von Natalie Rabengut’s Büchern toll, da sie immer einen Bezug zu der Geschichte haben.   Fazit: Eine schöne Kurzgeschichte, welche die Ereignisse aus "Destaster Nummer 3" teilweise vervollständigt. Einfach zum Wohlfühlen und abtauchen: 4 von 5 Punkten. (Findet meine Rezensionen auch auf meinem Blog: vanessasbuecherecke.wordpress.com)

    Mehr
  • KLASSE :)

    47 - Unklare Absichten - Erotische Liebesgeschichte
    JanineN

    JanineN

    02. August 2014 um 16:57

    Die Gesichte von Maja und frank hat mir sehr gut gefallen!!! Sie war spannend und auch witzig. Ich liebe die Geschichten von Natalie Rabengut und freue mich schon auf Zweidrittelmond & Nur vier Wochen :)