Natalie Rabengut Mein neuer Mitbewohner - Erotische Kurzgeschichte

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Mein neuer Mitbewohner - Erotische Kurzgeschichte“ von Natalie Rabengut

In dem schwulen Niklas hat Elisabeth den perfekten Mitbewohner gefunden. Das Zusammenleben ist harmonisch, er packt im Haushalt mit an und sie verstehen sich blendend. Doch als sie beginnt, mit dem unscheinbaren Oliver auszugehen, verwandelt Niklas sich in ein launisches Ungeheuer … "Mein neuer Mitbewohner" ist der Auftakt zur Serie um die Albert Gessler-Fachhochschule. Jede Episode ist in sich abgeschlossen und kann unabhängig von den anderen gelesen werden. Weiter geht es mit "Mit allen Mitteln".

Toller Serienauftakt: Unterhaltsam, witzig und gut geschrieben!

— raven1711
raven1711
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • wunderschön

    Mein neuer Mitbewohner - Erotische Kurzgeschichte
    dorothea84

    dorothea84

    20. November 2014 um 08:04

    In dem schwulen Niklas hat Elisabeth den perfekten Mitbewohner gefunden. Das Zusammenleben ist harmonisch, er packt im Haushalt mit an und sie verstehen sich blendend. Doch als sie beginnt, mit dem unscheinbaren Oliver auszugehen, verwandelt Niklas sich in ein launisches Ungeheuer … Eine wunderschöne Kurzgeschichte mit vielen Lachen. Witzig, prickelnd und einfach viel zu kurz, was meisten bei Kurzgeschichten der Fall ist.

    Mehr
  • Toller Serienauftakt

    Mein neuer Mitbewohner - Erotische Kurzgeschichte
    raven1711

    raven1711

    11. September 2014 um 12:36

    Inhalt: In dem schwulen Niklas hat Elisabeth den perfekten Mitbewohner gefunden. Das Zusammenleben ist harmonisch, er packt im Haushalt mit an und sie verstehen sich blendend. Doch als sie beginnt, mit dem unscheinbaren Oliver auszugehen, verwandelt Niklas sich in ein launisches Ungeheuer …   Meinung: Diese Kurzgeschichte ist der Auftakt zu einer neuen Serie von Natalie Rabengut. Elisabeth ist genervt von ihrer Mitbewohnerin, da diese sie mit ihren sexuellen Eskapaden um den Schlaf bringt. Deshalb sucht sie einen neuen Mitbewohner und wird bei Niklas fündig, der laut ihrer Freundin schwul ist. Die Charaktere sind einem direkt sympathisch. Elisabeth ist wie Niklas ein Serienjunkie und beide verstehen sich sehr gut. Die Harmonie zwischen den beiden ist wirklich schön zu lesen und auch die Geschichte ist flüssig und eingängig geschrieben. Weil es eine Kurzgeschichte ist, ist man dementsprechend auch schnell durch. Kurzum gesagt: Mit Natalie Rabenguts Geschichten kann man nichts verkehrt machen.   Fazit: Ein toller Auftakt für die Gessler-Fachhochschule-Serie. Die Kurzgeschichte hat alles was man braucht: Witz, Sex, sympathische Figuren und eine gute Story. Ich war sehr gut unterhalten worden und deshalb gibts hierfür auch volle Punktzahl: 5 von 5 Punkten.

    Mehr