Natalie Regier Der Klang deines Herzens

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 11 Rezensionen
(4)
(2)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Klang deines Herzens“ von Natalie Regier

In Lous Leben ist zwei Jahre nach dem Tod ihres Mannes wieder Ruhe eingekehrt. Bis zu diesem Tag. Plötzlich steht Ben Davids vor ihrer Tür. Der Mann, dem das Herz ihres Mannes transplantiert wurde. Ihr Leben kommt erneut ins Schwanken. Wie soll Lou mit ihm umgehen? Sie nimmt sich fest vor, ihm aus dem Weg zu gehen. Allerdings hat sie nicht mit Bens Humor und Charme gerechnet. Erst recht nicht mit seiner schicksalhaften Vergangenheit, die ihr Herz berührt.

Überzeugt mich nicht. Dennoch ein nettes Ende

— Sasi1990
Sasi1990

sehr schönes Buch mit problematischer Thematik

— thora01
thora01

Ein schönes Buch, aber es hat wirklich Schwächen, sodass ich nicht vollständig überzeugt bin.. Schade deswegen :/

— AnjaNejem
AnjaNejem

Sehr emotional mit einem sehr realem Thema unserer Zeit!

— rebell
rebell

Berührende Geschichte, manchmal fehlte etwas Tiefe aber trotzdem wunderschön !

— Marlee3007
Marlee3007

nette Liebesgeschichte, manchmal zu oberflächlich, aber dennoch auf jeden Fall lesenswert

— DianaE
DianaE

Zwei Männer ein Herz und die große Liebe! Ein emotionaler Roman über Verlust, Hoffnung und Schicksal... zum heulen schön!

— Jungenmama
Jungenmama

Super Thema! Sehr gewagt, aber super geschrieben. Ich habe Geflucht, geweint und mich gefreut

— iris_knuth
iris_knuth

Das Buch hat mich wegen der gegensätzlichen Themen gereizt und nicht enttäuscht

— Belis
Belis

Stöbern in Liebesromane

Feel Again

Mona Kasten hat meine bisherigen schlechten Erfahrungen mt dieser Art von Büchern mal eben aus dem Weg geräumt. Ein tolles Buch!

ErbsenundKarotten

Sanddornküsse & Meer

Schöne Liebesgeschichte mit tollen Protas und der Liebe zu Norderney.....

steffib2412

Hold on to you - Kyle & Peg

Eine Geschichte der zweiten Chancen, die zeigt, dass die richtigen Menschen das Leben ausmachen

kabig

Trust Again

Einfach nur schrecklich

nevermine

Du + Ich = Liebe

So ein schönes Buch, das mich total bewegt und verändert hat.

laraantonia

Vorübergehend verschossen

Diese wunderbare Mischung aus Witz, Humor und Romantik ergibt wirklich ein tolles Lesevergnügen

vronika22

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • ...seine seegrünen Augen. ❤

    Der Klang deines Herzens
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    28. December 2016 um 13:39

    Ben und Lou, ihre Geschichte ist emotional, berührend, traurig und hoffnungsvoll!Trauer und Lebensfreude sind dicht beieinander.Gefühle, die verwirren und Zweifel hervorrufen."Es hört sich anders an, Ben."Levi hat mir oft ein Lächeln ins Gesicht gezaubert, so süss!"Es war nicht geplant, dass ihr um die Wette schnarcht?" ;-)Wunderbare Charaktere und ein locker leichter Schreibstil.Ein purer Lesegenuß!Sehr empfehlenswert! ❤

    Mehr
  • Der Klang deines Herzens... für mich zu viele Macken

    Der Klang deines Herzens
    Sasi1990

    Sasi1990

    08. July 2016 um 19:10

    "In Lous Leben ist zwei Jahre nach dem Tod ihres Mannes wieder Ruhe eingekehrt. Bis zu diesem Tag. Plötzlich steht Ben Davids vor ihrer Tür. Der Mann, dem das Herz ihres Mannes transplantiert wurde. Ihr Leben kommt erneut ins Schwanken. Wie soll Lou mit ihm umgehen? Sie nimmt sich fest vor, ihm aus dem Weg zu gehen. Allerdings hat sie nicht mit Bens Humor und Charme gerechnet. Erst recht nicht mit seiner schicksalhaften Vergangenheit, die ihr Herz berührt." Natalie Regier, Der Klang deines HerzensAls aller erstes möchte ich mich bei der tollen Leserunde bedanken (bei der ich reichlich spät teilnehmen musste, aufgrund persönlicher Probleme). Vielen Dank daher an den Verlag und die Autorin, die einen nicht dazu gedrängt haben und einem Zeit gelassen haben. Schreibstil: Der Schreibstil ist an sich locker und flüssig. Dennoch sind da manchmal Stellen, die einen stutzen lassen, weil falsche Zeitsprünge angegeben sind oder auch mal ein halber Satz fehlte. Viele Leute können das überlesen... Ich nicht. Ich fühle mich dann im Lesefluss gestört und muss die selbe Stelle dreißig Mal lesen und mich fragen, ob ich doof bin. Da muss die Autorin etwas nacharbeiten. Charaktere: Die Charaktere sind für mich oftmals zu oberflächlich beschrieben. Ich wurde im ganzen Buch nicht wirklich warm mit ihnen. Was mir sehr Leid tat, da es echt gute Ansätze gab. Hätte man diese weiter ausreifen lassen, hätten mich die Personen sehr tief berührt. Inhalt:  Die Idee hinter dem Buch hatte mir so gut gefallen, dass ich natürlich sofort in den Lostopf gesprungen bin. Ich wollte es unbedingt lesen. Doch durch die öfter mal oberflächlichen Handlungen wurde mir die Spannung geraubt. Ich kann mir vorstellen, dass es schwer ist, ein Buch zu schreiben, das einen Verlauf über mehrere Jahre hat. Dennoch hätte ich es mir sehr gewünscht, wenn sich die Autorin mehr Zeit für die einzelnen Kapitel genommen hätte. Sie hätte definitiv an einigen Stellen ausführlicher sein können. Emotionen fehlten teilweise öfter.  Das es mit den Zeitwechseln haperte, habe ich ja schon erwähnt. Lasst euch davon nicht irritieren, wenn plötzlich Zeitabstände auftauchen, die da nicht hätten sein dürfen.  Leider hat es bei mir bis zum Ende gedauert, bis ich das Buch mochte. Eigentlich mag ich nur das Ende. Denn dort sind ausnahmsweise mal wirklich echte Emotionen zu spüren gewesen. Schade eigentlich, das Buch hat echt Potential.  Dennoch möchte ich euch das Buch empfehlen. Denn jeder empfindet es anders. Und einige mögen es vielleicht lieber so, wie es geschrieben ist. Nicht jeder hat den gleichen Geschmack. Und das ist auch gut so. Trotzdem soll ich das Buch aus meiner Sicht bewerten und die Bewertung fällt leider so aus, dass mich das Buch nicht vom Hocker gerissen hat. 

    Mehr
  • Ein Herz verbindet - sehr berührende Geschichte

    Der Klang deines Herzens
    thora01

    thora01

    27. June 2016 um 22:48

    Inhalt/Klappentext:In Lous Leben ist zwei Jahre nach dem Tod ihres Mannes wieder Ruhe eingekehrt. Bis zu diesem Tag. Plötzlich steht Ben Davids vor ihrer Tür. Der Mann, dem das Herz ihres Mannes transplantiert wurde. Ihr Leben kommt erneut ins Schwanken. Wie soll Lou mit ihm umgehen? Sie nimmt sich fest vor, ihm aus dem Weg zu gehen. Allerdings hat sie nicht mit Bens Humor und Charme gerechnet. Erst recht nicht mit seiner schicksalhaften Vergangenheit, die ihr Herz berührt.Meine Meinung:Das Buch hat mich von der ersten Seite weg gefesselt Es gefällt mir sehr gut wie die Autorin mit der doch etwas problematischen Thematik Organspende umgegangen ist. Der Schreibstil gefällt mir sehr gut. Für mich ist er perfekt an die Thematik angepasst. Lous und Ben sind beide sehr starke Protagonisten. Sie sind sehr charaktervoll und detailiert geschrieben. Dabei wird auch auf ihre kleinen Unzulänglichkeiten sehr viel Wert gelegt. Der tagebuchähnliche Aufbau finde ich sehr gut. Auch mag ich es, dass die Protas abwechselnd zu Wort kommen. Der Schluss mit einem schönen Happy End ist für mich perfekt.

    Mehr
  • Eine schöne Geschichte, mit leider zu vielen Schwächen ...

    Der Klang deines Herzens
    AnjaNejem

    AnjaNejem

    27. June 2016 um 11:18

    Erstmal. Worum gings:"In Lous Leben ist zwei Jahre nach dem Tod ihres Mannes wieder Ruhe eingekehrt. Bis zu diesem Tag. Plötzlich steht Ben Davids vor ihrer Tür. Der Mann, dem das Herz ihres Mannes transplantiert wurde. Ihr Leben kommt erneut ins Schwanken. Wie soll Lou mit ihm umgehen? Sie nimmt sich fest vor, ihm aus dem Weg zu gehen. Allerdings hat sie nicht mit Bens Humor und Charme gerechnet. Erst recht nicht mit seiner schicksalhaften Vergangenheit, die ihr Herz berührt."Wie beginnt "Der Klang deines Herzens"?Meiner Meinung nach beginnt das Buch wirklich sehr gelungen. Man erfährt wie Lou und Adrian sich noch einmal kennen lernten und sich entgültig ineinander verliebten, außerdem erfährt man wie ben eigentlich zu seinem Spenderherz gekommen ist. Beide Vorgeschichten sind unglaublich bewegend und rühren einen, bringen einem zum Lachen und treiben einem Tränen in die Augen. ich war für einen kurzen Moment verwirrt gewesen, als es den ersten Wechsel von Lou & Adrian zu Ben gab. Aber das hat sich dann auch wieder gelegt und ich konnte ungetrübt weiterlesen.Die CharaktereJeder hatte seine Einzigartigkeit. Adrian war draufgängerisch, liebevoll und immer für eine Überraschung gut. Man hat ihn eigentlich sofort in sein Herz geschlossen und hat um seinen verlust enorm getrauert. Doch ohne ihn hätte wir Ben nicht kennen gelernt und das wäre schade gewesen.Denn Ben ist eine frohnatur. Als Kinderarzt und ehermaliger Herzpatient weiß er wie man sich in tiefster Verzweiflung fühlt. Immer einen spritzigen Witz auf Lager und um keine Antwort verlegen hat er sich direkt in mein Herz gelacht. Lou ist dafür etwas ernster. Sie hat das Leben versucht zu ordnen, das Adrian mit seinem Tod durcheinander gebracht hat. Einen Sohn groß gezogen, der nicht ihr leiblicher war, doch den sie mehr liebt als alles andere. Ich bewundere sie für ihre Stärke, auch wenn ich sie für ihre Hemmungen oft verpfügeln wollte, konnte ich sie irgendwo nachvollziehen.Die Eltern von Adrian sind toll gewesen. Sie haben Lou noch immer mit offenen Armen empfangen, obwohl sie ihren einzigen Sohn verloren haben und sogar mit Ben sind sie sehr offen und herzlich umgegangen. Gestört hat mich Lou's Mutter. Ihre Aktion mit Gina war unter der Gürtellinie und dadurch war sie bei mir sehr stark runter gerutscht. Ich habe sie vorher schon mit ihrem Misstrauen nicht gemocht, schließlich hat sie nicht einmal versucht Ben kennen zu lernen. Nichts desto trotz tat sie mir am Ende schon ein wenig Leid. Bens Eltern und großeltern hingegen waren richtig süß. Man sieht das Ben den Humor seiner Mutter geerbt hat und sie sich einander sehr lieben. Mir tat einfach Bens Großvater am Ende sehr leid. Leider ist sowas nicht aufhaltbar ... leider ...SchreibstilDer Schreibstil war flüssig. Mal ein Buch das nicht in der Ich-Perspektive geschrieben war und trotzdem sehr viel Spaß gemacht hat. Man hat mit den Charakteren im Buch mitgelitten, aber vor allem mit gelacht. Es war in jedem Fall sehr gut zu lesen, auch wenn mir einige Logik-Aspekte nicht gefallen haben. Das hat beim lesefluss aber eher weniger gestört. Was mir sehr gefallen hat ...... waren die Dialoge zwischen den Charakteren. Sowohl zwischen Ben und Jimmy, zwischen Lou und Adrian, zwischen Lou und Samira aber am meisten zwischen Lou und Ben. Die Sprüche dabei waren fast jedes Mal zum wegschmeißen und ich habe oft aufgehört zu lesen, weil ich vor Lachen einfach nicht mehr konnte.... war Levi. Er ist ja mal der beste Sohn, den man sich wünschen kann, oder? Seine Sicht der Dinge, seine Leidenschaft und seine kindliche Freude. Mit jungen Jahren seinen Vater - seinen Held - verloren und doch hat er sein Lachen nicht verloren. Auf seine Mutter aufgepasst und den "Neuen" seiner Mutter überprüft. Ich sag nur "Herr Richter" - herrliche Szene ♥Was mir nicht gefallen hat ...... und das finde ich sehr Schade - ist der Verlauf der Geschichte. Es ging meiner Meinung manchmal viel zu schnell. Na klar verstehe ich dass es manchmal einfach "BOOM" macht und man sich verliebt und dann geht der Rest auch fix. Doch einige Szene in dem Buch ... Die passierten mir eindeutig zu schnell und zu ... aufgesetzt. Ich denke die, die das Buch gelesen haben werden wissen, welche Szene ich genau meine. Nämlich die erste Sexszene zwischen Lou und Ben. So sehr ich mich für die beiden gefreut habe ... Sex in einem Tulpenbeet ... ehrlich? Warum? Ben erzählt von einem verstorbenen Patienten, gesteht Lou seine Liebe und sie treiben es in einem Tulpenbeet ... das hat dem Buch einen starken Dämpfer verpasst, finde ich zumindest. Hinzu kamen zwar dann noch einige Kleinigkeiten,  die ich jedoch jetzt nicht alle aufzählen möchte ... im allgemeinen sei gesagt, es war zwar süß aber ging eindeutig zu schnell.FazitTrotz der eher mageren 3 Sterne empfehle ich das Buch herzlich weiter. Es hat mich zum lachen gebracht und war wirklich herzergreifend. Es hat zwar seine kleinen (und auch großen) Schwächen gehabt, doch das hat den Lesefluss nicht wirklich beeinträchtig.

    Mehr
  • Leserunde zu "Der Klang deines Herzens" von Natalie Regier

    Der Klang deines Herzens
    bookshouse Verlag

    bookshouse Verlag

    »Es ist kompliziert ..« Ben holte tief Luft und öffnete die ersten Knöpfe seines Hemdes. Die Spitze einer Narbe kam zum Vorschein. »Mir wurde vor genau zwei Jahren ein Spenderherz eingesetzt. Es war das Herz deines Mannes, Adrian Ramazzotti.«  Wir laden euch herzlich zur Leserunde "Der Klang deines Herzens" von Natalie Regier ein! In Lous Leben ist zwei Jahre nach dem Tod ihres Mannes wieder Ruhe eingekehrt. Bis zu diesem Tag. Plötzlich steht Ben Davids vor ihrer Tür. Der Mann, dem das Herz ihres Mannes transplantiert wurde. Ihr Leben kommt erneut ins Schwanken. Wie soll Lou mit ihm umgehen? Sie nimmt sich fest vor, ihm aus dem Weg zu gehen. Allerdings hat sie nicht mit Bens Humor und Charme gerechnet. Erst recht nicht mit seiner schicksalhaften Vergangenheit, die ihr Herz berührt. PDF-LeseprobeFlipping-Book-LeseprobeNatalie Regier freut sich über jeden Besucher auf Facebook, Twitter oder ihrer Homepage. Bei dieser Leserunde gibt es mindestens sieben E-Books von "Der Klang deines Herzens" im Wunschformat* (pdf, mobi, epub) zu gewinnen. Natalie Regier verlost selbst noch eine Tasse mit Cover und 5 Lesezeichen als Goodie. Beantwortet in eurer Bewerbung bitte eine Frage der Autorin.Wo verbrachtet Ihr euer erstes Date?Bitte schreibt in eurer Bewerbung auch gleich euer Wunschformat (pdf, mobi, epub) mit rein.* Wir steuern bei jeder bookshouse-Leserunde 7 Leseexemplare (.pdf, .mobi oder .epub) bei. Ab 15 Interessenten wird ab weiteren 5 Teilnehmern ein weiteres Freiexemplar verlost. Also bei 20 Anfragen 8 E-Books, bei 25 Interessierten 9 E-Books, … Da manche von euch leider keinen E-Book Reader haben, hier ein kleiner Tipp von uns. Amazon bietet auch die Kindle App für PC, Smartphone oder Tablet an. So kann man das Buch auch auf dem Rechner im mobi-Format lesen.Gern könnt ihr euch in unserer Gesamtübersicht umsehen.Oder besucht einfach unseren Blog. Auf Facebook findet ihr uns auch. Wir freuen uns auf eure Bewerbungen und sind gespannt auf die Leserunde. Euer  bookshouse - Team *** Wichtig *** Der Erhalt des Rezensionsexemplares verpflichtet zu der Teilnahme in der Leserunde (posten in den Abschnitten) und dem anschließenden Rezensieren des Buches. Wir versenden nicht an Packstationen und übernehmen keine Haftung für den Postversand. Vielen Dank für euer Verständnis.  Es werden nur Bewerber mit aussagekräftigen Rezensionen berücksichtigt. Die Wiedergabe des Buchinhalts ist keine Rezension.http://www.lovelybooks.de/Leitfaden_Rezensionen.pdf

    Mehr
    • 218
  • Stellenweise emotional aber hätte etwas mehr tiefe vertragen können

    Der Klang deines Herzens
    Lesemietze

    Lesemietze

    25. June 2016 um 03:32

    Was macht man, wenn der Spender vor der Tür steht, der das Herz ihres Mannes bekommen hat? Damit darf sich Lou nach 2 Jahren den Tod ihres Mannes beschäftigen. Das Problem an der Geschichte ist dass Ben was in Lou rührt, doch wie kann sie nur überhaupt drüber nachdenken. Und ist ihr Herz wirklich bereit für eine neue Liebe wenn die Vergangenheit noch nicht mit ihr abgeschlossen hat.Für die Liebesgeschichte wurde sich eine Hintergrundthematik ausgesucht, die ich so noch in keinem andern Roman hatte. Die Organspende steht nicht direkt im Vordergrund spielt aber schone eine gewisse Entscheidung. Ein klein wenig mehr Tiefe hätten die Charaktere haben können. An der einen oder anderen Stelle ging mir etwas zu schnell und war für mich nicht so nachvollziehbar. Aber auch einige Emotionale Stellen gab es.Lou finde ich an sich sehr gut beschrieben aber irgendwie fehlte mir ein gewisses etwas. Ben kam für mich um einiges besser rüber, seinen schrägen Humor fand ich sehr gut. In ihn konnte ich mich besser rein versetzen.Das Buch hätte ein paar Seiten mehr vertragen können, da manche Ansätze ein wenig mehr verfolgt hätte werden können. Zum Schluß ist sehr viel auf einmal zusammengepackt worden, da hätte man das beginnende Drama mehr ausbauen können.An sich aber eine sehr rührende Geschichte.

    Mehr
  • Ein sehr emotionales Buch mit einem sehr prägendem Thema in unserer Zeit...

    Der Klang deines Herzens
    rebell

    rebell

    23. June 2016 um 19:34

    Inhaltsangabe: In Lous Leben ist zwei Jahre nach dem Tod ihres Mannes wieder Ruhe eingekehrt. Bis zu diesem Tag. Plötzlich steht Ben Davids vor ihrer Tür. Der Mann, dem das Herz ihres Mannes transplantiert wurde. Ihr Leben kommt erneut ins Schwanken. Wie soll Lou mit ihm umgehen? Sie nimmt sich fest vor, ihm aus dem Weg zu gehen. Allerdings hat sie nicht mit Bens Humor und Charme gerechnet. Erst recht nicht mit seiner schicksalhaften Vergangenheit, die ihr Herz berührt.Natalie Regier schreibt sehr locker und flüssig, die Seiten fliegen nur so dahin. Ich habe schnell in das Buch reingefunden und mich emotional wegreissen lassen. Das Thema Organspende ist sehr präsent in unserer Zeit und finde es toll wie Natalie Regier das Thema hier aufgegriffen hat. Auch ich selber habe einen Organspendeausweiss und hoffe so irgendwann jemandem das Leben zu retten....Die Geschichte um Lou und Ben ist sehr aufwühlend ud emotional packend. Auch ich habe ab und an geweint oder mir ist das Herz stehen geblieben. Lou und Ben ware mir von den ersten Zeilen an sympathisch. Mit beiden fühlte ich mich wohl und musste immer wieder über ihre Sprüche/Kommentare lachen. Aber auch Lous Mann Adrian war mir sehr willkommen, auch wenn mir seine spontane Ader manchmal etwas unheimlich war. Er wirkte auf mich dadurch etwas haltlos und chaotisch. Es gibt noch ein paar andere Charaktäre die mir sympathisch oder sogar unsympathisch waren, aber ich möchte nicht zuviel vorweg nehmen ;) Das Thema Organspende selber betrifft uns alle, und jeder der darüber nachdenkt, sollte das Buch defintiv lesen! Auch wenn es zum Teil eine Fiktive Geschichte ist, das Thema Organspende ist hier sehr real aufgegriffen worden und regt zum Nachdenken an. Nun warum es trotzdem nur 3 Sterne gab: Zu einem hat Natalie Regier Bei jedem Kapitel ein Datum angegeben damit man weiß in welcher Zeit man sich gerade befindet. Das Buch spielt über mehrere Jahre und stellenweise passten die Daten nicht zusammen. Das ist etwas was mich sehr verwirrt hat am anfang und nochmal überarbeitet werden sollte. Zweiter Kritik-Punkt ist, das manche Handlungen in der Story zu abgehakt gewirkt haben. Manchmal waren die Situationen sehr detailreich, an anderer Stelle etwas oberflächlich. Dadurch war die Geschichte zeitweise nicht ganz stimmig. Trotzder Kritikpunkte ist das Buch einfach Lesenwert! Wer gerne emotionale Achterbahnen fährt ist hier genau richtig! Ebenso wie jemandem der Interesse an dem Thema Organspende hat!

    Mehr
  • Berührende Geschichte, manchmal fehlte etwas Tiefe aber trotzdem wunderschön !

    Der Klang deines Herzens
    Marlee3007

    Marlee3007

    21. June 2016 um 13:55

    Der Klang deines Herzens von Natalie Regier hat mich tief berührt.Die Geschichte dreht sich um Lou, die ihren Mann Adrian durch einen grausamen Zufall verliert und so mit ihrem kleinen Sohn Levi alleine da steht. 2 Jahre nach Adrians Tod, steht plötzlich ein Mann vor ihrer Tür. Es ist Ben, Kinderarzt, und Träger von Adrians Spenderherz. Lou ist geschockt und absolut überfordert mit dieser Situation, aber Ben gibt nicht auf, er braucht Antworten auf seine Fragen. Und außerdem geht ihm die junge Frau, die so stark nach außen wirkt einfach nicht mehr aus dem Kopf. Langsam nähern sich die beiden an, doch die Trauer kommt immer wieder durch.. Die Grundidee ist wirklich schön. Der Schreibstil ist einfach und flüssig, so dass man gut durch das Buch kommt.Die Charaktere sind alle sehr eigen aber liebevoll ausgearbeitet und authentisch. Das Buch hat unwahrscheinlich viele verschiedene Gefühle in mir ausgelöst, also hat die Autorin es geschafft, mich die Protagonisten fühlen zu lassen.Leider fehlte zwischendurch die Tiefe bzw. es wurden viele schöne Ideen und Situationen in das Buch reingebracht, die nachher nicht weiter verfolgt wurden. Bei manchen Dingen hätte es auch eine genauere Recherche geben müssen, aber das sind nur kleine "Störfaktoren", die man auch überlesen kann.Das Ende war etwas abrupt und vollgepackt von Geschehnissen, hat mich aber trotzdem nochmal voll und ganz gepackt !Da hätte das Buch gerne noch 100 Seiten mehr haben können.Alles in allem ist es ein sehr berührender Roman, der wenn man über manche Dinge hin weg sehen kann, einfach wunderschön ist !

    Mehr
  • Nathalie Regier – Der Klang deines Herzens

    Der Klang deines Herzens
    DianaE

    DianaE

    20. June 2016 um 15:06

    Nathalie Regier – Der Klang deines Herzens Lou kennt ihren Adrian seit dem Kindergarten, sie waren schon immer gut befreundet und unzertrennlich, als sich während der Schulzeit ihre Wege dann doch trennen. Als Louisa mit ihrer besten Freundin Samira nach Frankreich in den Urlaub fliegt trifft sie ausgerechnet Adrian wieder, der sofort erneut ihr Herz erobern kann. Doch die gemeinsame Zeit ist nur kurz, denn Adrian stirbt und spendet seine Organe.Ben, der an einem schweren Herzleiden erkrankt ist, braucht ein Spenderherz. Nur noch wenige Stunden trennen ihn vor dem Tod, als das Wunder geschieht. Er bekommt ein gesundes Herz und kann seinen Traum leben: Kinderarzt werden und anderen Kindern helfen.Doch die Schuldgefühle und die Neugier lassen ihn die Familie des Mannes suchen, durch dessen Tod er leben darf.Als er Lou das erste Mal sieht, fühlt er sich zu ihr hingezogen. Als erstes möchte ich mich bei der Autorin Nathalie Regier und dem bookshouse Verlag herzlich für mein Exemplar bedanken, damit ich an der Leserunde teilnehmen durfte. Der Roman ist locker und flüssig, häufig sehr oberflächlich, dann aber auch stellenweise wieder detailreich geschrieben. Die Geschichte um Ben und Lou ist bewegend, auch wenn mir hin und wieder die Emotionen fehlten, an anderer Stelle dann wiederum deutlich zu spüren waren.Leider hat es lange gedauert, bis ich endlich im Roman angekommen war und die letzten 60 Seiten waren absolut gelungen und haben mich berührt und gefesselt.Die Örtlichkeiten sind gut beschrieben, sodass ich mir alles bildlich vorstellen konnte.Die Charaktere sind meistens glaubhaft und detailreich beschrieben und je nach Rollenverteilung sympathisch/unsympathisch.Lou ist eine toughe Journalistin die Adrian von ganzen Herzen liebt und den Verlust ihres geliebten Mannes nur schwer ertragen kann, doch sie kann sich nicht viel Zeit zum trauern nehmen, da sie sich um den Sohn Levi kümmern muss. Unterstützt wird sie von Adrians Familie, die herzlich und einfühlsam ist.Adrian war mir leider nicht so sympathisch, obwohl er sicherlich das Herz am rechten Fleck hatte. Seine forsche, aufgedrehte Art war mir manchmal zu viel, seine Geheimnisse oder Spontanität machten ihn etwas chaotisch und anstrengend, dennoch hat mich der Verlust bewegt.Levi, Adrians Sohn, hab ich sofort in mein Herz geschlossen, mit seinen jungen Jahren hat er manchmal mehr Weisheit an den Tag gelegt, als mancher Erwachsener. Die Gespräche zwischen Lou und ihm oder Ben und ihm sind einfach klasse. In diesem Buch war er auf jeden Fall mein Lieblingscharakter.Ben ist sympathisch, hatte nicht viel Glück mit Frauen, die Herzkrankheit in der Familie hat ihn dazu veranlasst, hart zu studieren, damit er Kinderarzt werden kann. Er hat Ziele und sein Leidensweg hat mich berührt. Leider muss ich auch ein bisschen Kritik üben:Die Grundidee hat mir gut gefallen, doch durch die teils oberflächliche Handlung wurde mir die Spannung oft genommen, was sicherlich auch daran lag, dass das Buch über mehrere Jahre spielt. Hier hätte ich schön gefunden, wenn man sich mehr Zeit für die einzelnen Kapitel genommen hätte, vielleicht etwas ausführlicher geworden wäre, etwas mehr Emotionen eingeflochten hätte. Gerade als der Chirurg den Tod fest gestellt hat, war ich bitter von seiner Reaktion enttäuscht. Auch haperte es ein bisschen mit den Zeitwechseln, da waren auf einmal Zeitabstände, die nicht da hätten sein dürfen oder Handlungen die einfach nicht nachvollziehbar waren. Aber nun gut, hier handelt es sich um eine dramatische Liebesgeschichte und nicht um einen Echtzeit-Bericht. :-) Dennoch ist es eine tolle leichte Liebesgeschichte, die ich jedem ans Herz legen möchte, der sich für ein paar Stunden in ein fremdes Leben (oder besser gesagt zwei) entführen lassen möchte. Das Cover ist ein Blickfang, und neben dem Klappentext ein Grund, dass ich das Buch unbedingt lesen wollte. Der Titel und das Cover passen zum Inhalt des Romans. Von mir gibt es eine Leseempfehlung und 3 Sterne.

    Mehr
  • Zwei Männer ein Herz und die große Liebe! Ein emotionaler Roman über Verlust, Hoffnung und Schicksal

    Der Klang deines Herzens
    Jungenmama

    Jungenmama

    20. June 2016 um 10:45

    Was wäre wenn, du die große Liebe deines Lebens triffst. Dieser Mann durch ein Unglück stirbt, aber sein Herz in einem anderen Menschen weiterlebt und du dem neuen Besitzer dieses Herzens begegnest? In "Der Klang deines Herzens" von Natalie Regier passiert genau dies und noch so viel mehr. Ein wahnsinnig gefühlvoller Roman, mit starken Charakteren und unglaublich vielen Emotionen! Die Autorin Natalie Regier hat einen sehr angenehmen und flüssigen Schreibstil, der die Seiten einfach nur so vorbeifliegen lässt. Ich selbst habe das Buch in nur wenigen Stunden verschlungen und jede Minute genossen. Von der Begegnung von Lou und Adrian, ihrer ganz besonderen Liebe - über die Stolpersteine ihrer Beziehung - den tragischen Tod von Adrian - das Auftauchen von Ben in Lou´s Leben - das zarte erblühen einer neuen Beziehung unterbrochen von weiteren Stolpersteinen - bis zum unausweichlichen Happy End?! - Einfach nur toll! Titel und Cover des Buches sind sehr gut gewählt und passen zur Geschichte! Obwohl durch den Prolog schon etwas Spannung aus dem Buch genommen wurde, passiert einfach unglaublich viel. Manch Realist würde sagen, dass hier zu viele Zufälle und Begebenheiten am Werke sind und nicht alles wirklich Realistisch ist... Da es sich aber nicht um die Erzählung einer wahren Begebenheit handelt und daher nicht alles 100% logisch sein muss, fand ich es zum Mitfiebern, Träumen und Hoffen genau richtig! Trotz der sehr bewegenden Liebesgeschichte, werden im Roman auch verschiedenste Gedanken zur Organtransplantation, sowie zur Bedeutung derselben für Hinterbliebene und Empfänger aufgegriffen. Die Gefühlswelt der Charaktere wird ganz besonders toll dargestellt. So habe ich mit Lou geliebt, gelitten und gezweifelt, mit Ben gehadert und gehofft... Ein wunderbarer Roman der aufzeigt, dass man nie aufgeben sollt und das das Herz manchmal ganz seltsame, eigene Wege zum Glück findet!

    Mehr
  • Tolle Story mit Taschentuchalarm

    Der Klang deines Herzens
    iris_knuth

    iris_knuth

    18. June 2016 um 17:57

    Ich hatte die Möglichkeit, das tolle Buch über eine Leserunde zu lesen. Das Cover und der Titel des Buch haben mich total angesprochen. Und der Klappentext machte einen neugierig. Das Thema war zwar sehr gewagt, aber ich war neugier und musste wissen was dort passiert. Lou ist eine tolle Frau und ist mir von Anfang an total Sympatisch. Ich mochte sie einfach. Ihre Art ist einfach toll. Auch Ben ist super. Auch ihn mochte ich von Anfang an. Ich konnte ihn mir sehr gut vorstellen wie es ihm die ganze Zeit so über erging. Die Geschichte war von Anfang sehr gefühlsvoll und voller Emotionen. Ich war von Anfang an total in der Geschichte drin. Ich habe bei manchen Sachen geheult und mir blieb das Herz fast stehen. Die ersten Kapitel waren immer im Wechsel geschrieben, was ich sehr gut fand. Dazu auch die Jahreszahlen. So konnte man sich den Zeitraum auch gut vorstellen. Ich kann dieses Buch einfach weiter empfehlen. Es ist so voller Liebe, Gefühlen, Emotionen & eine wunderbaren Geschichte.Von der ersten Liebe bis zu einem Klang des Herzens, eines neuen geliebten Menschen.Man darf nur die Taschentücher nicht vergessen, den die brauch man. Klare Kaufempfehlung. 

    Mehr
  • Eine Liebesgeschichte mit Tiefgang die vermittelt was Liebe alles bewerkstelligen kann

    Der Klang deines Herzens
    Belis

    Belis

    25. May 2016 um 19:34

    Anfangs liest sich das Buch wie eine bekannt romantische Liebesgeschichte. Doch dann kommt Spannung durch den Verlust der ersten großen Liebe und das unerwartete Auftauchen von Ben in Lou`s Leben.  Das Gefühlschaos in das Beide stürzen wird absolut gelungen erzählt, die aufflammende Liebe und gleichzeitig aufkommenden Konflikte. Auch die Gefühle der Freunde und Familien sind einfühlsam geschildert. Durch die unterschiedlichen Perspektiven und verschiedenen Charaktere ist die Geschichte nie langweilig erzählt, obwohl eine Liebesroman meist ähnlich aufgebaut ist . Besonders fasziniert hat mich auch wie Adrian, der verstorbene Mann von Lou, immer wieder den Verlauf der Beziehung vom Lou und Ben beeinflusst hat. Obwohl mir der Schluss ein wenig zu kurz erzählt war, bringt Natalie Regier die Gefühle  und Gedanken echter Liebe mit dem oft schwierigen Thema Organspende überraschend gut in Einklang.

    Mehr
    • 2