Natalie Salkin Ein Werwolf zum Frühstück: Dexter und Catherine (Werwolf-Erotik) (Ein Werwolf zum ... 1)

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 5 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(1)
(1)

Inhaltsangabe zu „Ein Werwolf zum Frühstück: Dexter und Catherine (Werwolf-Erotik) (Ein Werwolf zum ... 1)“ von Natalie Salkin

Catherine findet mitten in der Nacht einen verletzten Hund und nimmt ihn mit nach Hause. Am nächsten morgen ist der Hund weg. Stattdessen steht ein nackter Mann in ihrer Küche. Er hat nur drei Wünsche: Ihren Körper, eine Hochzeit und fünf bis sechs Kinder. Mit dem ersten Wunsch ist Catherine durchaus einverstanden, aber der Rest .... Keine Chance! Dieses Buch ist der Auftakt zu einer neuen Werwolf-Reihe rund um die Geschwister, Dexter, Samantha, Philipp, Jordan, sowie den Zwillingen Angeline und Lillith. Die Geschichten sind kurz und knackig und sollen für kurzweilige Unterhaltung sorgen! Ein Werwolf zum Lunch (Samantha & Tyler) ist ebenfalls erhältlich. Ebenfalls erhältlich: Timofei - Süßes Blut (Vampir -Erotik) Timofei - Blutschuld Timofei - Blutrache Timofei Sammelband (Süßes Blut & Blutschuld) Dating Ratgeber: Tipps fürs erste Date mit Hexen, Werwölfen, Vampiren & Co. Nicht ganz ernstgemeinte (über)-lebenswichtige Tipps! .

Eine Enttäuschung. Mehr braucht man nicht sagen

— Rieke93
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • witzig

    Ein Werwolf zum Frühstück: Dexter und Catherine  (Werwolf-Erotik) (Ein Werwolf zum ... 1)

    dorothea84

    21. November 2016 um 14:47

    Catherine findet mitten in der Nacht einen verletzten Hund. Sie nimmt ihn mit in ihre Wohnung. Als sie am nächsten Morgen aufwacht und da steht ein nackter Mann in ihre Küche. Der Sie heiraten will, Kinder und ihren Körper.Das ist doch mal eine interessante erste Begegnung. ;) Ob ich so cool reagiert hätte. mhhh. Nein, eher nicht. Doch dadurch ist die Geschichte, sehr spannend, witzig und leidenschaftlich. Auch die Wortgefechte zwischen den beiden ist sehr interessant und lassen einen mehr als einmal einen kleinen Lachanfall bekommen. Doch war es mir etwas zu kurz, gerne hätte ich mich über die beide gelesen und erlebt.

    Mehr
  • Leider eine sehr enttäuschene Kurzgeschichte!

    Ein Werwolf zum Frühstück: Dexter und Catherine  (Werwolf-Erotik) (Ein Werwolf zum ... 1)

    Rieke93

    Von diesem E-Book hatte ich mir mehr erwartet. Selbst aus einer Kurzgeschichte kann man mehr rausholen! Inhalt: Catherine findet mitten in der Nacht einen verletzten Hund und nimmt ihn mit nach Hause. Am nächsten Morgen ist der Hund weg. Stattdessen steht ein nackter Mann in ihrer Küche. Er hat nur drei Wünsche: Ihren Körper, eine Hochzeit und fünf bis sechs Kinder. Mit dem ersten Wunsch ist Catherine durchaus einverstanden, mit dem Rest - Keine Chance! Meine Meinung: Ganz ehrlich? Ich weiß nicht, wie ich das bewerten soll. Das war wirklich schlecht! Wenn man sich den Inhalt durchliest, könnte es eine amüsante Kurzgeschichte mit toughen Charakteren und einem schönen Ende sein. Allerdings konnte ich nichts positives finden - aber so überhaupt nichts! Fangen wir mal mit dem Schreibstil an. Ja, ok, der war in Ordnung. Keine Höchstleistung, ein wenig abgehackt vielleicht, jedoch für die restlichen Umstände noch das Beste am ganzen Buch. Dies ist auch der einzige Grund, warum das Buch 1 Stern bekommt. Das und weil ich hier keine 0 Sterne angeben kann. Denn das hätte ich schon ganz gerne gegeben, weil ich richtig enttäuscht wurde! Denn nun geht es los mit der Kritik: Ich habe mir die Leseprobe durchgelesen und fand es ganz in Ordnung. Schließlich musste ich ja einen Grund haben, um das Buch zu kaufen. Die Leseprobe hörte sich nach jeder Menge Spaß an, allerdings konnten diese Erwartungen nicht weiter erfüllt werden. Die Handlung und Story an sich wurde gegen Ende immer flacher und unrealistischer. Und das Ende des Buches war dann meines Erachtens ein abruptes und plötzliches Ende, wo ich das Gefühl hatte, es ginge noch weiter. Für mich waren noch zu viele Fragen offen und eine richtige Bindung zu dem Buch konnte ich nicht entwickeln. Außerdem muss ich sagen, dass ich zu den Charakteren keine Bindung aufbauen konnte, weil ich keine Informationen über sie erhalten habe. So ganz habe ich nicht wirklich verstanden, warum Dexter unbedingt bis zu seinem nächsten Geburtstag seine Gefährtin finden muss. Ok, es wurde zwar erklärt, aber das Warum und Weshalb wurde weggelassen. Bei Catherine genau das gleiche! ich kenne sie nicht wirklich, weil ich zwar ihre momentanen Gefühle durch die Perspektive kenne, aber den Rest, also die Vergangenheit ist mir unbekannt. Sehr schade! Des Weiteren waren die Charaktere absolut unterirdisch! Da war die tyrannische Vermieterin von Catherine noch am besten und die war wirklich ein Drache! Dexter war für mich nur arrogant, unsympathisch und total oberflächlich. Ich hab von ihm keine Hintergrundinformationen erhalten und so konnte ich seine Handlungen nicht nachvollziehen. Catherine war für mich einfach zu naiv! Ok, sie verliert ihre beiden Jobs mit denen sie sich über Wasser hält und das ist auch ganz furchtbar... trotzdem schmeiße ich mich nicht dem nächstbesten Kerl an den Hals und fahre zu ihm nach Hause, um seine Frau zu werden! Ich mein, da steht ein nackter Unbekannter in meiner Küche! Da gehe ich doch nicht mit ihm ins Bett, egal, wie gut er aussieht, sondern stelle erst ein mal Fragen oder werfe ihn aufgrund seiner Unverschämtheiten raus und belohne ihn nicht auch noch! Also ganz ehrlich: Die Beziehung zwischen den beiden ist für mich vollkommen unverständlich, denn die wissen nichts voneinander, gehen eigentlich nur und ständig miteinander ins Bett und dennoch kommen sie am Ende zusammen und sind glücklich? Wie glaubwürdig ist das bitte? Ihr merkt schon, ich kann mich da im Moment richtig hineinsteigern. Aber ich bin einfach nur enttäuscht, weil sich die Leseprobe gut angehört hat und der Rest jetzt einfach nur vollkommen an den Haaren herbeigezogen ist! Auch wenn es nur eine Kurzgeschichte von gerade mal 80-100 Seiten ist, je nachdem welchen Reader ihr habt. Man kann da trotzdem sehr viel mehr rausholen und einen einen vernünftige Beziehung, eine glaubhafte Handlung und ein tolles Ende präsentieren! Das ging hier leider vollkommen in die Hose, tut mir ja für die Autorin leid, dass ich das hier so sage, aber das war nix! Fazit: Bloß nicht kaufen und auch nicht lesen! Es ist einfach nicht gelungen und somit leider nur ein einziger Punkt! Spaß kann ich auch nicht wünschen. Reihenfolge: 1. Ein Werwolf zum Frühstück 2. Ein Werwolf zum Lunch 3. Ein Werwolf zum Tee 4. Ein Werwolf zum Dinner 5. Ein Werwolf zum Dessert 6. Ein Werwolf zum Nachtisch

    Mehr
    • 5

    lesebiene27

    04. October 2015 um 15:40
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks