Natalie Speer

 4.2 Sterne bei 61 Bewertungen
Autorin von Frostseelen und Waldkind.
Natalie Speer

Lebenslauf von Natalie Speer

Natalie Speer wurde 1981 im Alpenvorland geboren und lebt und arbeitet heute in Nürnberg. Ihre Liebe zur Phantastik spiegelt sich in allen ihren Büchern wider, aber auf ganz unterschiedliche Art. Unter dem Namen Christiane Spies schreibt sie historische Romane mit Werwölfen, als Natalie Speer entwirft sie ganz eigene phantastische Welten. Sie ist verheiratet und hat eine Tochter.

Neue Bücher

Waldkind

Erscheint am 21.12.2018 als Taschenbuch bei Bastei Lübbe.

Alle Bücher von Natalie Speer

Frostseelen

Frostseelen

 (61)
Erschienen am 12.11.2015
Waldkind

Waldkind

 (0)
Erschienen am 21.12.2018

Neue Rezensionen zu Natalie Speer

Neu
ariadnes avatar

Rezension zu "Frostseelen" von Natalie Speer

Für alle Fantasy Fans
ariadnevor 25 Tagen

Hab das Buch jetzt auch schon viel zu lange auf dem SuB und bin sooo froh es endlich gelesen zu haben. Es hat alles gehalten, was es versprochen hat!


Die Protagonistin Thea war mir sehr sympathisch und es gab auch ordentlich viel Geheimnisse und Mysterien, die mich bis zur letzten Seite gefesselt haben. Vor allem die Konfrontation von zwei unterschiedlichen Welten, Norden-Süden, Feuer-Eis, Weltlich-Religiös usw. hat mich besonders fasziniert und die Autorin konnte das sehr gut anhand der Charaktere darstellen.

Einzig die Behandlung, bzw. Abhandlung einiger Nebencharaktere (Ian, Eleni) fiel mir etwas zu kurz und nachlässig aus. Aber dafür wurde ich positiv von der Beziehung (oder was auch immer die da haben) zwischen Thea und Anders überrascht. Es gab zum Glück keine YA-Schnulzen oder sonstige Klischees.

Von der Autorin hatte ich vorher noch nichts gelesen, werde sie mir aber zukünftig auf den Merkzettel setzen.

Kommentieren0
2
Teilen
MonkeyMoons avatar

Rezension zu "Frostseelen" von Natalie Speer

Schwerer Brocken
MonkeyMoonvor einem Jahr


Puhhh, das war mal ein ganz schöner Brocken.
Die Geschichte hatte Stärken und Schwächen und hat sich für mich im Endeffekt eher im unteren Bereich eingependelt.


Was mir gut gefallen hat, war der Schreibstil der Autorin. Sie schreibt aus der Perspektive der Protagonistin Thea, was mir persönlich meist gut gefällt. Der Plot hingegen war leider total mager. Eigentlich passiert auf diesen 550 Seiten erstaunlich wenig. Die Seiten sind gefüllt mit Detailverliebtheit für die Umgebung und die Welt. Das hat mir auch gut gefallen, es war aber einfach zu viel des Guten. Mehr Handlung, weniger Details hätten diesem Buch gut getan.


Was mich wirklich gestört hat waren unter anderem total unsympathische Charaktere. Selbst der Love-Interest war ein richtiger Arsch. Dadurch, dass ich so wie so niemanden mochte, haben mich dann auch Verluste überhaupt nicht gejuckt. Letztendlich hat es der Geschichte an Emotionen gefehlt.


Ich würde das Buch nur Leuten empfehlen die auf un-aufregende Geschichten mit schönen Welt-Beschreibungen Lust haben.

Kommentieren0
1
Teilen
Mary-and-Jocastas avatar

Rezension zu "Frostseelen" von Natalie Speer

Feuer des Krieges und Herzen aus Eis
Mary-and-Jocastavor 2 Jahren


Der Krieg beginnt. Die ehrgeizige Thea meldet sich freiwillig, um an der Grenze im Norden gegen die vordringenden Barbaren zu kämpfen. Als Brennerin – jemand, der Feuermagie nutzen kann – sind ihre Dienste besonders wertvoll, und sie wird ohne Verzug an die Front geschickt. Vor ihrer Ankunft in den eisigen Grenzgebirgen hat sie Gerüchte über die Nordländer und ihre Eismagie gehört. Doch nichts hat sie auf die schreckliche Realität des Krieges vorbereitet. Und auf eine Gefahr, die viel schlimmer ist als jeder Krieg …

Auf diesen Roman habe ich mich sehr gefreut, denn bereits der Roman Mondherz von derselben Autorin hat mir wirklich gut gefallen, weshalb ich nun auch ganz wild darauf war, Thea und ihre Welt kennenzulernen.

Der Roman beginnt an der Akademie, wo man sofort mit Theas Fähigkeiten und ihren Freunden sowie Feinden vertraut wird. Die Art, wie dabei die Magie beschrieben wird, hat mir wirklich gut gefallen, denn sie ist sehr bildlich und somit gut vorstellbar. Auch der Schreibstil insgesamt konnte mich überzeugen und passt zum Inhalt des Buches.

Was nun die Charaktere angeht, bin ich nicht ganz überzeugt. Thea als Hauptcharakter, aus deren Perspektive die Geschichte erzählt wurde, war zuerst einmal sympathisch. Dass sie nicht zu den Besten, sondern eher zu den Schlechtesten gehört und auch kein Mädchen ist, bei dem die Kerle Schlange stehen, hat mir richtig gut gefallen. Ihre offene Art gegenüber der neuen Kultur, die sie im Laufe des Romans kennenlernt, war auch verständlich, doch in manchen Momenten hätte ich mir tatsächlich gewünscht,

Weiterlesen?

Kommentieren0
10
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
NatalieSpeers avatar

Hallo ihr Lieben,

ich freue mich, euch meinen neuen Fantasy-Roman Frostseelen vorstellen zu dürfen und lade euch herzlich zu einer gemeinsamen Leserunde ein!

Mit Frostseelen entführe ich euch in die winterliche Welt der Nørlande und erzähle euch eine Geschichte über Freunde, die auseinandergerissen werden, über Feinde, die zu Verbündeten werden, und über Geheimnisse, die den Tod in sich tragen …


Ein Zitat zum Einstimmen:

„Wenn ich mir den Krieg vorzustellen versuche, sehe ich vor allem Farben. Blut und Schlamm. Rot und braun. Schnee und Feuer. Weiß und rot. Immer wieder rot. Doch bald wird der Krieg nicht mehr nur eine Vorstellung sein, sondern tödliche Wirklichkeit.“

15 Bücher stellt der Verlag Bastei Lübbe zur Verfügung. Ich möchte sie gerne unter euch verlosen. Bis zum 8. November habt ihr Zeit, euch zu bewerben und mir folgende Frage zu beantworten:

„Was mögt ihr am Winter?“

Die Gewinner benachrichtige ich am 9. November – und wenige Tage später erhaltet ihr das Buch, so dass wir hoffentlich pünktlich zum Erscheinungstermin am 12. November mit dem Lesen und Plaudern beginnen können.

Ich freue mich sehr auf euch und bin gespannt auf eure Antworten!

Liebe Grüße

Natalie

Nova7s avatar
Letzter Beitrag von  Nova7vor 3 Jahren
Hier nun meine Rezension: http://www.lovelybooks.de/autor/Natalie-Speer/Frostseelen-1157241657-w/rezension/1222319384/ Ich möchte mich nochmal ausdrücklich dafür entschuldigen, dass ich so lange braucht habe. Aber besser spät als nie, oder? :) P.S.: Rezension wurde auch auf Wasliestdu, Goodreads und Amazon veröffentlicht.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Natalie Speer im Netz:

Community-Statistik

in 205 Bibliotheken

auf 84 Wunschlisten

von 5 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks