Natalie Winter

 3,6 Sterne bei 47 Bewertungen
Autorin von Fluch der Schwarzen Dahlie, Die Hexe von Maine und weiteren Büchern.
Autorenbild von Natalie Winter (©privat)

Lebenslauf von Natalie Winter

Ich kann mich an keine Zeit in meinem Leben erinnern, in der Bücher keine Rolle gespielt haben. Schnell war klar, dass auch mein Beruf "etwas mit Büchern" zu tun haben sollte - die Folge waren ein paar glückliche Jahre als Buchhändlerin, in denen ich meine Leidenschaft fürs Lesen mit anderen Menschen teilen durfte. Heute bin ich als Ghostwriterin im Bereich Paranormal Romance tätig. "Die Hexe von Maine" ist das erste Buch, das ich unter einem eigenen offenen Pseudonym veröffentliche. Ursprünglich erschien es als "Die Akte Feuerring" unter dem Namen Claire Frost bei amazon, bevor es das Interesse des Dryas Verlags erregte. Einen Vertrag und zahlreiche Schreibsessions später waren aus knapp 60 Seiten 280 geworden, ich hatte ein neues Pseudonym, und die Shifter Cops sind auf dem Weg, eine ganze Reihe Abenteuer zu erleben.

Alle Bücher von Natalie Winter

Cover des Buches Die Hexe von Maine (ISBN: 9783940855732)

Die Hexe von Maine

 (14)
Erschienen am 18.09.2017
Cover des Buches Fluch der Schwarzen Dahlie (ISBN: 9783940855763)

Fluch der Schwarzen Dahlie

 (14)
Erschienen am 15.05.2018
Cover des Buches Voodoo Nights (ISBN: 9783940855947)

Voodoo Nights

 (8)
Erschienen am 01.08.2019
Cover des Buches Shadow Riders: Die Tochter des Paten (ISBN: 9783864953347)

Shadow Riders: Die Tochter des Paten

 (3)
Erschienen am 07.12.2018
Cover des Buches Die Fälle der Shifter Cops (ISBN: 9783948483678)

Die Fälle der Shifter Cops

 (2)
Erschienen am 02.02.2021
Cover des Buches Im Schatten der Sümpfe (ISBN: 9783941408920)

Im Schatten der Sümpfe

 (6)
Erschienen am 03.01.2018

Neue Rezensionen zu Natalie Winter

Cover des Buches Fluch der Schwarzen Dahlie (ISBN: 9783940855763)K

Rezension zu "Fluch der Schwarzen Dahlie" von Natalie Winter

Ein Roman den ich so nicht erwartet hätte
Kerstin_Lohdevor 2 Monaten

Das Cover finde ich etwas zu düster gehalten. Noch dazu muss ich gestehen, das ich etwas anderes erwartet habe, als ich mit dem Lesen begonnen hatte.


Das Buch ist interessant geschrieben und wie ich feststellen musste, Band 2 der Reihe Shifter Cops.


Es ist spannend und unterhaltsam geschrieben und wenn man so ein Setting mag, bestimmt ein gutes Buch. Aber leider konnte es mich nicht so fesseln, so dass ich es immer wieder aus der Hand legen konnte.


Ich habe etwas komplett anderes erwartet und werde daher diese Reihe nicht weiter verfolgen. Bei dieser Reihe sollte jeder am besten selber entscheiden, ob sie was für ihn wäre.

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Im Schatten der Sümpfe (ISBN: 9783941408920)Y

Rezension zu "Im Schatten der Sümpfe" von Natalie Winter

Gern mehr davon!
Yoyomausvor 6 Monaten

Zum Inhalt:

Kaja Lenoire war schon immer eine Einzelgängerin und hat nicht die Absicht, daran etwas zu ändern. Als ihre Chefin sie gemeinsam mit dem "Neuen" nach Louisiana schickt, um dort den Mord an einem älteren Ehepaar zu untersuchen, ist die Pantherwandlerin nicht gerade begeistert.

 Seth Ives ahnt, dass sein erster Fall als Shifter Cop nicht leicht sein wird, muss er doch zeigen, dass in ihm mehr steckt als ein gewöhnlicher Gestaltwandler. Nicht nur die Aufklärung des brutalen Doppelmords ist eine Herausforderung, sondern auch die Teamarbeit mit seiner neuen Partnerin.

 

 

Cover:

Das Cover gefällt mir so ganz gut, auch wenn es noch nicht viel über den Inhalt der Geschichte verrät. Wir sehen hier im Vordergrund das geheimnisvolle Gesicht von Seth, während wir im Hintergrund Kaja ausmachen können. Nichts weist auf die Geschichte hin, aber es verspricht durch die dunklen Aspekte des Covers eine recht düstere Story zu werden und effektiv bekommt man das ja auch.

 

Eigener Eindruck:

Kaja ist gut in ihrem Job als Profiler bei den Shape Shifters, einer Sonderabteilung für Gestaltwandler die Kriminalfälle unter ihresgleichen aufdeckt. Doch Kaja ist wie ihr Werwesen ein Einzelgänger. Als ihre Chefin ihr einen neuen Partner aufs Auge drückt, ist sie alles andere als begeistert. Doch sie beugt sich der Anweisung uns reist mit dem Shifter Seth nach New Orleans, um einen geheimnisvollen Mord aufzudecken. Während sich Seth und Kaja langsam beschnuppern, schlittern sie inmitten eines perfiden Falls bei den es um einen alten Vodoofluch, Zombies und dunkle Geheimnisse geht, die nicht nur die andersartige Welt in Aufruhr versetzt.

 

Die Schreibweise der Autorin war für mich sehr angenehm zu lesen. Schnell ist man in der Geschichte drin und als Fan von Gestaltwandlergeschichten war das eine wirklich schöne Kurzgeschichte. Es gibt ausreichend Details, um sich in die Situation der Charaktere hinein zu versetzen und den Fall gespannt zu verfolgen. Einzig die Beziehung zwischen Seth und Kaja, auf die es von vornherein hinausläuft, wird ein bisschen stiefmütterlich behandelt und plötzlich sind da Emotionen die man so nicht ganz nachvollziehen kann. Aber das ist der einzige Schönheitsfehler, denn ansonsten bekommt man wirklich spannende Lektüre zum kleinen Preis und das war für mich einfach überraschend gut. Fakt ist, dass ich mit diesem ersten Leckerbissen der Autorin Blut geleckt habe und durchaus gewillt bin mir noch weitere Abenteuer der Shapeshifter Cops zu Gemüte zu führen. Absolut gelungen. Vor allem die Mischung aus Aberglauben und Fantasy, einfach klasse.

 

 

Fazit:

Tatsächlich habe ich hier mehr bekommen als ich erwartet hatte. Die Ideen hier waren sehr erfrischend und wenn man von ein paar Schönheitsfehlern absieht ist es eine absolut spannende und gelungene Geschichte.

 

Idee: 5/5

Charaktere: 4/5

Logik: 4/5

Spannung: 3/5

Emotionen: 4/5

 

 

Gesamt: 4/5

 

Daten:

ISBN: 9783941408920

Sprache: Deutsch

Ausgabe: E-Buch Text

Umfang: 70 Seiten

Verlag: Dryas Verlag

Erscheinungsdatum: 03.01.2018

 

Kommentieren0
0
Teilen
Cover des Buches Die Hexe von Maine (ISBN: 9783940855732)D

Rezension zu "Die Hexe von Maine" von Natalie Winter

mysteriös und spannend
dorothea84vor 7 Monaten

Julie Mireau glaubt nicht an Magie, jedoch hat sie von ihrer Tante eine Esoterikbuchhandlung in Maine mit treuem Kundenstamm geerbt. Plötzlich sterben "Hexen" und Julie wird verdächtig. Madoch Blair arbeiten bei der Einheit der "Shifter Cops" und wird nach Maine geschickt um herauszufinden, was hier vor sich geht. 

Endlich lese ich mal Band 1 der Reihe und bin etwas überrascht, das ein komplett anderes Pärchen hier im Fokus ist. Erst taucht kurz Madoch Blair auf und man lernt ihn kennen. Danach übernimmt Julie das Feld und erzählt uns ihre Geschichte und das ihrer Familie. Danach beginnt auch schon die Spannung, das Mysteriöse und auch die Fesseln schlingen sich langsam um deine Finger. Langsam näher sich Julie und Madoch sich an, doch der Fokus liegt hier eher an dem Krimi / Fantasy Geschichte. Die mich bis zu letzter Seite nicht losgelassen hat. Die Geschichte war spannend, magisch und hatte so einige Überraschungsmoment bei sich. Aber auch Madoch und Julie sind nicht nur interessante Charaktere, sondern ihre Anziehungskraft ist einfach faszinierend. 

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Hallo ihr Lieben,
aktuell haben wir eine neue Reihe im Programm. Konkret ist es das Debut von Natalie Winter und ihrer Shifter Cops. Da ihr die Reihe noch nicht kennt, ein paar Worte zu Beginn. Bei dem Shifter Cops handelt es sich um eine Krimireihe mit Fantasy-Elementen. Für alle Krimifreunde kann ich jedoch anmerken, dass es sich um eine Welt handelt, die mit unserer vergleichbar ist.
Allerdings spielt auch Magie und Tarot eine Rolle.
Um die Reihe kennenzulernen, bieten wir euch nun die Gelegenheit, an unserer geplanten Leserunde teilzunehmen.
Wer hat Interesse? Vielleicht sollte ich euch erst einmal sagen, worum es geht.

Worum es geht

Julie Mireau glaubt nicht an Magie und stammt doch aus einer der bedeutendsten Hexenfamilien. Mit dem Tod ihrer Tante erbt sie zunächst einen Laden für okkulte Gegenstände. Hier kaufen ortsansässige Hexen ihr Zubehör. In diesem Laden beginnt das eigentliche Abenteuer, denn Julie Mireau lernt ihre magische Profession kennen. Diese stellt die Grundlage für alles Weitere dar.


Der Klappentext

Julie Mireau glaubt nicht an Magie. Doch als sie eine Esoterikbuchhandlung in Maine mit treuem Kundenstamm erbt, ahnt sie bald, dass mehr Dinge zwischen Himmel und Erde existieren, als wissenschaftlich erforscht sind. Welche Kräfte ihr Schicksal tatsächlich beherrschen, begreift sie erst, als es beinahe zu spät ist.
Madoc Blair will nur eines: in Ruhe seinen Job als Polizist in der Einheit der „Shifter Cops“ erledigen. Als er in das kleine Nest an der Küste Maines gerufen wird, um einen gewaltsamen Todesfall zu untersuchen, wird ihm schnell klar, dass dies kein Routinefall ist. Jemand hat ein magisches Feuer entfacht, das ihn und seine besonderen Talente vor eine tödliche Herausforderung stellt.



Was ihr tun müsst um euch zu bewerben


Beantwortet uns doch einfach die Frage: Was motiviert euch dieses Buch zu lesen? Worauf freut ihr euch besonders? Was erwartet ihr von diesem Buch? Interessiert ihr euch für Magie und Tarot? Und wie gefällt euch das Cover?


Wir freuen uns auf euch und auf eine aktive Teilnahme an dieser Leserunde, zu der ihr euch mit der Bewerbung um ein kostenloses Exemplar entscheidet.
228 BeiträgeVerlosung beendet

Zusätzliche Informationen

Natalie Winter wurde am 20. Januar 1971 in Deutschland geboren.

Natalie Winter im Netz:

Community-Statistik

in 76 Bibliotheken

von 15 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks