Natalka Sniadanko

(10)

Lovelybooks Bewertung

  • 14 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 7 Rezensionen
(2)
(3)
(1)
(3)
(1)

Lebenslauf von Natalka Sniadanko

Natalka Sniadanko, geboren 1973 in Lemberg, wo sie lebt und arbeitet. Schriftstellerin, Übersetzerin, Journalistin. Ihr Debütroman "Sammlung der Leidenschaften" von 2001 erschien 2007 auf Deutsch. Übersetzungen unter anderem von Elfriede Jelinek, Günter Grass, Herta Müller und Judith Hermann aus dem Deutschen und von Czesław Miłosz und Zbigniew Herbert aus dem Polnischen. Im Frühjahr 2016 erschien bei Haymon ihr Roman "Frau Müller hat nicht die Absicht, mehr zu bezahlen" erstmals auf Deutsch, im Februar 2017 erscheint ihr Kultroman "Sammlung der Leidenschaften" bei Haymon im Premium Paperback.

Bekannteste Bücher

Sammlung der Leidenschaften

Bei diesen Partnern bestellen:

Sammlung der Leidenschaften: Roman

Bei diesen Partnern bestellen:

Sammlung der Leidenschaften

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das ukrainische Leben

    Sammlung der Leidenschaften
    kris006

    kris006

    31. March 2017 um 16:30 Rezension zu "Sammlung der Leidenschaften" von Natalka Sniadanko

    Olessja erzählt in dem Buch über ihr Leben, im besonderen Gesichtspunkt sind immer die Männer. Die in der Ukraine geborene junge und selbstbewusste Frau erzählt wie sie ihren Alltag als Au Pair in Deutschland verbracht hat oder aber wie das zusammenleben mit einem italienischen Macho verläuft. Dabei ist alles mit einem hauch von Humor gespickt. Besonders war ich gespannt auf das Buch, da die Autorin eine Ukrainerin ist. Auch der Titel und das Cover haben mir gleich sehr gut gefallen. Das Buch lässt sich super flüssig lesen und ...

    Mehr
  • Ukrainische Lebensart

    Sammlung der Leidenschaften
    Sabine_Hartmann

    Sabine_Hartmann

    29. March 2017 um 12:37 Rezension zu "Sammlung der Leidenschaften" von Natalka Sniadanko

    Die Ich-Erzählerin Odessja berichtet aus ihrem Leben, das sie von der Ukraine bis ins Badische führen wird. Sie beginnt ihren Bericht als Schülerin, erwähnt erste sexuelle Erlebnisse und beschreibt ausführlich, unter welchen Bedingungen junge Mädchen wie sie groß geworden sind. Ihr Stil ist recht gebildet, sie verwendet zahlreiche Verweise auf Literatur und Musik, mit denen ich nicht immer etwas anfangen konnte. Dabei ist sie häufig sarkastisch und ironisch, was wiederum das Verständnis etwas erschwert, wenn man nicht mit allen ...

    Mehr
  • „Sammlung der Leidenschaften“ von Natalka Sniadanko

    Sammlung der Leidenschaften
    Blubb0butterfly

    Blubb0butterfly

    19. March 2017 um 14:58 Rezension zu "Sammlung der Leidenschaften" von Natalka Sniadanko

    EckdateneBook, auch als Buch erhältlichHaymon VerlagÜbersetzung: Anja Lutter9,99€2016ISBN: 9783709937310CoverDas Cover ist weiß mit roten Blumen und einem schwarzen Rahmen, auf denen schwarze Menschenschatten in Aktion zu sehen (sitzend, am Rahmen hängend etc.). Das Cover sieht frisch und romantisch aus.FazitDen Titel des Buches fand ich sehr interessant und wollte nachlesen, was sich dahinter verbirgt. Leider haben mir das Buch und die einzelnen Geschichten darin nicht gefallen. Ich hatte Mühe mit dem Inhalt, der Schreibstil war ...

    Mehr
  • Buchverlosung zu "Sammlung der Leidenschaften" von Natalka Sniadanko

    Sammlung der Leidenschaften
    Haymon_Verlag

    Haymon_Verlag

    zu Buchtitel "Sammlung der Leidenschaften" von Natalka Sniadanko

    Zwischen Culture-Clash und Gender-Gap - ein multikultureller Roman und ein Angriff auf die Lachmuskeln! Erste Liebe, erstes Glück? Da hat sich die junge Olessja gehörig geschnitten. Ausgerechnet in den uncoolen Mitschüler und Bücherwurm Tolja verliebt sie sich, und der wagt es auch noch, ihre Liebe nicht zu erwidern. Eine schmachvolle Niederlage! Doch Olessja ist intelligent und selbstbewusst. Sie beginnt sich ernsthafte Gedanken über Leben, Liebe, Leidenschaften zu machen und beschließt, der Übersicht halber eine "Sammlung der ...

    Mehr
    • 60
  • Ost und West gesellt sich gern?

    Sammlung der Leidenschaften
    TochterAlice

    TochterAlice

    05. March 2017 um 18:11 Rezension zu "Sammlung der Leidenschaften" von Natalka Sniadanko

    Ost und West gesellt sich gern? Naja, manchmal: und einfach ist es auch nicht immer. Dass Olessja eine Au-Pair-Stelle im Badischen bekommt, ist ein Glückstreffer, dass sie diese auch noch bei einer protestantischen Familie kriegt, die Bildung nicht nur für die eigenen Kreise großschreibt, ist ein Glücksfall.Dabei ist es gar nicht so, dass Olessja auf Gedeih und Verderb in den Westen wollte, nein, über ihre Sozialisierung im heimischen Lemberg erfahren wir zunächst so einiges - bspw. dass die Mädchen dort mehr als behütet ...

    Mehr
  • Tiefgründig

    Sammlung der Leidenschaften
    Buchliebhaberin

    Buchliebhaberin

    01. March 2017 um 08:07 Rezension zu "Sammlung der Leidenschaften" von Natalka Sniadanko

    Ich habe dieses Buch bei einer Buchverlosung gewonnen, herzlichen Dank dafür! Hinter dem locker-leicht wirkenden Cover verbirgt sich eine Geschichte, die aufmerksam und konzentriert gelesen werden muss, die sich mit der Lebenswirklichkeit einer jungen Ukrainerin befasst und strotzt vor Anspielungen auf Literatur und Autoren und die darüber hinaus auch historisch einiges zu bieten hat. Das Buch ist durchaus humorvoll, aber auf eine sehr, sehr subtile Weise, Manches ist vielleicht an mir vorbei gegangen oder ich habe es als ...

    Mehr
  • Olessjas Weg

    Sammlung der Leidenschaften
    raveneye

    raveneye

    28. February 2017 um 13:58 Rezension zu "Sammlung der Leidenschaften" von Natalka Sniadanko

    Geboren und Aufgewachsen im ukrainischen Lemberg macht sich die prakmatische Olessja auf die Suche nach sich selbst und ihren Leidenschaften. Das Cover ist schön gestaltet und ansprechend. Allein vom gestalterischen Aspekt her würde man dahinter eine Locker, leichte Geschichte mit viel Humor erwarten. Aber man soll ein Buch ja nicht nach seinem Cover beurteilen. Die Geschichte wird durch die Ich-Erzählerin Olessja erzählt. Sie neigt zu Bandwurm- und Schachtelsätzen, würzt ihre manchmal trockenen Darlegungen gerne mit Ironie und ...

    Mehr
  • Spannende Soziologiestudie über die ukrainische Frau

    Frau Müller hat nicht die Absicht, mehr zu bezahlen
    skywatcher

    skywatcher

    11. January 2017 um 11:01 Rezension zu "Frau Müller hat nicht die Absicht, mehr zu bezahlen" von Natalka Sniadanko

    Durch das internationale literaturfestival odessa bin ich auf Natalka Sniadanko gestoßen und der Klapptext des Buches hat mich sofort angesprochen. In "Frau Müller hat nicht die Absicht, mehr zu bezahlen" beschreibt Sniadanko das Leben zweier Frauen, die auf dem Weg nach Athen in Berlin hängengeblieben sind und hier das Leben meistern. Ich habe bisher wenige Bücher zu dem Thema gefunden, es wird über Frauen aus anderen Kulturkreisen berichtet, doch eher selten über ukrainische Frauen. Vielleicht, weil sie äußerlich nicht ...

    Mehr