Natascha Artmann

(9)

Lovelybooks Bewertung

  • 18 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(1)
(4)
(2)
(1)
(1)

Bekannteste Bücher

Der unbezwingbare Kämpfer

Bei diesen Partnern bestellen:

Lukes Verwandlung

Bei diesen Partnern bestellen:

Tareks Versprechen

Bei diesen Partnern bestellen:

Der teuflische Lord

Bei diesen Partnern bestellen:

Der widerspenstige Ritter

Bei diesen Partnern bestellen:

Himbeereis mit Aussicht

Bei diesen Partnern bestellen:

Tränen aus Feenstaub

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einfühlsame Geschichte über das Sterben

    Tränen aus Feenstaub
    MikkaG

    MikkaG

    01. July 2013 um 10:47 Rezension zu "Tränen aus Feenstaub" von Natascha Artmann

    Pina ist sechzehn Jahre jung. Sie ist in ihrer Klasse beliebt, zeichnet gerne Mangafiguren, liebt das Meer und möchte noch so viel erleben! Sie steht gerade erst am Anfang eines vielversprechenden Lebens, aber sie leidet an einer seltenen Form der Leukämie, die fast immer tödlich verläuft. Seit Monaten liegt sie im Krankenhaus und es sieht zunehmend schlecht aus. Vor dieser grausamen Realität flüchtet sie sich immer öfter in die heile, freundliche Traumwelt, die sie sich erschaffen hat. Aber eines Tages ist sie dort nicht mehr ...

    Mehr
  • Rezension zu "Tränen aus Feenstaub" von Natascha Artmann

    Tränen aus Feenstaub
    Alena_Tess

    Alena_Tess

    15. February 2013 um 07:19 Rezension zu "Tränen aus Feenstaub" von Natascha Artmann

    Durch seine knapp 90 Seiten ist dieses Buch locker für zwischendurch geeignet auch wenn es eigendlich ein bisschen ernstern Hintergrund hat trotzdem ist es einfach nur schön geschrieben.Ich mochte es gerne lesen.

  • Rezension zu "Himbeereis mit Aussicht" von Natascha Artmann

    Himbeereis mit Aussicht
    Mara3

    Mara3

    25. January 2013 um 15:19 Rezension zu "Himbeereis mit Aussicht" von Natascha Artmann

    Mit einem lockeren Schreibstil, der gut zu der sommerlichen Atmosphäre des Buches passt, leitet die Autorin durch dieses ziemlich kurze Buch, dass eine kleine Liebesgeschichte beeinhaltet. Thea und ihre Freundin waren mir sehr symphatisch, auch wenn ich bemängeln muss, dass die Charaktere ziemlich oberflächlich blieben, was wohl auch an der Kürze der Geschichte liegt. Auch fand ich z.B. die Sichtweise von Theas Mutter nicht sehr authentisch, und etwas unpassend. Sehr klischeehaft fand ich den Italiener Bruno, dem das Eiscafe, ein ...

    Mehr