Natascha Kribbeler Küsse niemals einen Rockstar

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 9 Rezensionen
(2)
(5)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Küsse niemals einen Rockstar“ von Natascha Kribbeler

Luna und Leon sind schon ewig zusammen. Doch Luna merkt, dass sie nicht mehr glücklich damit ist, an den Wochenenden auf Leon zu warten, während er mit seinen Freunden feiert. Als er sie dann auch noch betrügt, und das nicht zum ersten Mal, macht sie endgültig Schluss. Schließlich hat sie gerade auch den attraktiven Mika kennen gelernt, der so ganz anders ist als der spießige Leon. Er ist entspannt, lustig und zu allem Überfluss auch noch ein begnadeter Gitarrist. Und als Luna mit ihrer besten Freundin Kiki zum Konzert ihrer Lieblingsrockband fahren, traut Luna ihren Augen nicht: Mika steht auf der Bühne und sieht mit seiner Gitarre einfach unheimlich gut aus! Doch Kiki predigt ihr: Küsse niemals einen Rockstar, denn sie sind alle Bad Boys. Schließlich will Luna auch kein x-beliebiges Groupie sein. Aber sie fragt sich, ob sie den Ratschlag ihrer Freundin wirklich befolgen kann … Von Natascha Kribbeler sind bei Forever bisher erschienen: Der kalte Kuss der Wölfe Der geheime Ruf des Raben Die Tränen des Bären Das Lied der Eule Küsse niemals einen Rockstar

Viel auf und Ab aber eine solide Geschichte, die Spaß macht

— peggy
peggy

Sehr schöne Geschichte, jedoch für auch etwas zu chaotisch. Gehört wohl zum Konzept aber hat mich leider nicht überzeugt.

— Buch_Versum
Buch_Versum

Eine unterhaltsame und leichte Sommerlektüre zum Abschalten und Entspannen. Leseempfehlung.

— laraundluca
laraundluca

Guter Lesestoff für Zwischendurch.

— book_nerd1310
book_nerd1310

Gute Geschichte, auch wenn die Charakter nicht sympatisch sind.

— iris_knuth
iris_knuth

Stöbern in Liebesromane

Rock my Soul

Das Buch war wieder einmal perfekt und jeder einzelne Charakter ist zum verlieben.

Julia-booklove307

Kopf aus, Herz an

Ein gutes und leichtes Buch für zwischendurch.

Naseweis05

Du + Ich = Liebe

Diese Liebesgeschichte ist etwas ganz Besonderes. Sie ist sehr lebensbejahend und hat bei mir noch lange nachgewirkt.

Esme--

Wie das Feuer zwischen uns

Sprachlich zum Glück nicht ganz so "over the top" wie der Vorgänger und auch die Geschichte der Beiden ging mir mehr ans Herz . - 3,5 Sterne

AmiLee

Stars Over Castle Hill - Schicksalhafte Begegnung

Wunderschön, will mehr!!!!!!

ELN

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Ob sich das ändert?

    Küsse niemals einen Rockstar
    Buch_Versum

    Buch_Versum

    18. August 2016 um 01:28

    Schade das die ersten 3 Kapitel mich so aufgeregt haben, so macht es kennen Spaß mehr weiter zu lesen.

    Ob sich das ändert?


    Sehr schöne Geschichte, jedoch für auch etwas zu chaotisch. Gehört wohl zum Konzept aber hat mich leider nicht überzeugt.

  • Küsse niemals einen Rockstar

    Küsse niemals einen Rockstar
    laraundluca

    laraundluca

    27. July 2016 um 11:30

    Inhalt: Luna und Leon sind schon ewig zusammen. Doch Luna merkt, dass sie nicht mehr glücklich damit ist, an den Wochenenden auf Leon zu warten, während er mit seinen Freunden feiert. Als er sie dann auch noch betrügt, und das nicht zum ersten Mal, macht sie endgültig Schluss. Schließlich hat sie gerade auch den attraktiven Mika kennen gelernt, der so ganz anders ist als der spießige Leon. Er ist entspannt, lustig und zu allem Überfluss auch noch ein begnadeter Gitarrist. Und als Luna mit ihrer besten Freundin Kiki zum Konzert ihrer Lieblingsrockband fahren, traut Luna ihren Augen nicht: Mika steht auf der Bühne und sieht mit seiner Gitarre einfach unheimlich gut aus! Doch Kiki predigt ihr: Küsse niemals einen Rockstar, denn sie sind alle Bad Boys. Schließlich will Luna auch kein x-beliebiges Groupie sein. Aber sie fragt sich, ob sie den Ratschlag ihrer Freundin wirklich befolgen kann. Meine Meinung: Der Schreibstil ist sehr einfach, leicht, locker und dadurch schnell zu lesen. Die Seiten sind nur so dahingeflogen. Der Einstieg in die Geschichte ist mir durch den flüssigen Schreibstil sehr leicht gefallen. Die Charaktere waren sehr unterschiedlich gezeichnet. Luna ging mir allerdings zwischendurch gehörig auf die Nerven. So gutmütig, naiv und blauäugig kann man wirklich nicht sein. Manchmal hätte ich sie einfach nur gerne mal so richtig durchgeschüttelt und wachgerüttelt. Ihre Tollpatschigkeit, ihre Misere, immer wieder in alle Fettnäpfchen zu treten machte sie aber trotzdem sympathisch. Mika war mir für einen Rockstar fast schon zu soft. Er war ein überaus zuvorkommender, netter, humorvoller Typ, gutaussehend, dem aber das Bad Boy Image ein bisschen gefehlt hat, das für diese Szenen so typisch ist. Er war mir etwas zu gutmütig und rücksichtsvoll, hat Lunas Launen, ihre Eifersucht und ihre Gefühlsausbrüche zu leicht hingenommen. Trotzdem mochte ich ihn sehr gerne. Leon war ja einfach nur unmöglich, ein Lügner, ein Betrüger, der sich Lunas Liebe ziemlich sicher war. Ein arroganter, selbstzufriedener Typ, der bei mir nicht punkten konnte. Der Autorin ist es gelungen, die Gefühle, vor allem das Knistern, die erotische Stimmung zwischen den Protagonisten, sehr gut einzufangen und zum Leser zu transportieren. Zwischendurch wurde mir ja richtig warm. Lunas Gefühlschaos, ihre Achterbahn der Emotionen, die der Leser hier durchlebt, fand ich aber etwas zu übertrieben dargestellt. Das hat mich vor allem am Schluss etwas genervt. Dennoch hat mich die Geschichte gut unterhalten. Sie hat mich gefesselt und von der ersten Seite an gepackt. Gerade durch die Lebendigkeit, die Frische und Spritzigkeit konnte sie mich überzeugen. Die Emotionen waren so überaus greifbar, egal ob es nun positive oder negative waren, sie haben mich mitgerissen und den Charakteren dadurch viel Leben und Lebendigkeit eingehaucht. Eine schöne, leichte Sommergeschichte zum Abschalten und Versinken, die mich gefesselt und mir eine unterhaltsame Lesezeit beschert hat. Fazit: Eine unterhaltsame und leichte Sommerlektüre zum Abschalten und Entspannen. Leseempfehlung.  

    Mehr
  • Ganz gut aber nicht überragend

    Küsse niemals einen Rockstar
    Books-like-Soulmate

    Books-like-Soulmate

    26. July 2016 um 21:30

    „Küsse niemals einen Rockstar“ von Natascha KribbelerPreis eBook: € 3,99 [D]ca. 300 Seiten lt. VerlagsangabeISBN-13 9783958181038Erschienen am 17.06.2016 bei Forever by Ullstein======================Klappentext:Luna und Leon sind schon ewig zusammen. Doch Luna merkt, dass sie nicht mehr glücklich damit ist, an den Wochenenden auf Leon zu warten, während er mit seinen Freunden feiert. Als er sie dann auch noch betrügt, und das nicht zum ersten Mal, macht sie endgültig Schluss. Schließlich hat sie gerade auch den attraktiven Mika kennen gelernt, der so ganz anders ist als der spießige Leon. Er ist entspannt, lustig und zu allem Überfluss auch noch ein begnadeter Gitarrist. Und als Luna mit ihrer besten Freundin Kiki zum Konzert ihrer Lieblingsrockband fahren, traut Luna ihren Augen nicht: Mika steht auf der Bühne und sieht mit seiner Gitarre einfach unheimlich gut aus! Doch Kiki predigt ihr: Küsse niemals einen Rockstar, denn sie sind alle Bad Boys. Schließlich will Luna auch kein x-beliebiges Groupie sein. Aber sie fragt sich, ob sie den Ratschlag ihrer Freundin wirklich befolgen kann…======================Achtung Spoilergefahr!!!======================Zum Inhalt:Viel bleibt zum Inhalt nicht mehr zu sagen, da der Klappentext das meiste schon gut zusammenfasst. Luna und Leon sind seit 5 Jahren ein Paar. Während Luna insgeheim von Haus, Kinder und Hochzeit träumt, denkt Leon nur an seine Freunde und seine Angelleidenschaft. Vor einem Jahr hat Leon Luna betrogen, seitdem ist sie immer öfter misstrauisch. Als Leon Luna dann auch noch an ihrem 5. Jahrestag versetzt ist sie enttäuscht. Sie bemerkt immer öfter, dass sie nicht mehr richtig glücklich mit Leon ist. Als sie dann auch noch erfahren muss, dass er sie erneut betrogen hat, trennt sie sich von ihm. Da begegnet sie auch noch durch einen unglücklichen Zufall Mika, nichtsahnend, dass es sich dabei um den Rockstar ihrer Lieblingsband handelt. Ihre beste Freundin Kiki hat dazu nur eins zu sagen: Küsse niemals einen Rockstar! Wird Luna sich daran halten können?=====================Mein Fazit:Das Cover gefällt mir ganz gut und zusammen mit dem Titel springt es natürlich sofort ins Auge. Der Klappentext macht natürlich auch neugierig. Für mich war es das erste Buch dieser Autorin. Der Schreibstil war relativ flüssig, sodass sich die Geschichte hat schnell durchlesen lassen. Von der Charakterisierung der Protagonisten war ich ein klein wenig enttäuscht. Luna war mir zu naiv. Sie hatte zwar auch nette Eigenschaften, aber ganz überzeugt hat sie mich nicht. Wie leicht sie sich hat immer um den Finger wickeln lassen. Leon war genauso charakterisiert wie ich es mir vorgestellt hatte. Mika hatte ich mir etwas anders vorgestellt. Für einen Rockstar war er mir zu soft. Dennoch waren die Charaktere mir sympathisch. Das hätte man sicherlich etwas besser machen können. Was mich besonders zu Beginn der Geschichte gestört hat, war das ewige hin und her und die Naivität von Luna. Jedoch wurde es im Verlauf der Geschichte wesentlich besser. Die Entwicklung hat mir auf jeden Fall gut gefallen. Man hätte sicherlich einiges mehr raus holen können. Dennoch muss ich sagen, dass ich für den relativ günstigen Preis auf jeden Fall eine Leseempfehlung geben kann. Leider kann ich keine 3,5 Kleeblättchen geben, deswegen habe ich mich für 3 Kleeblättchen entschieden.3 von 5 🍀 🍀 🍀

    Mehr
  • Rockstars, Liebe , Drama was will man mehr ??

    Küsse niemals einen Rockstar
    Swiftie922

    Swiftie922

    21. July 2016 um 20:27

    INHALT :Luna und Leon sind schon ewig zusammen. Doch Luna merkt, dass sie nicht mehr glücklich damit ist, an den Wochenenden auf Leon zu warten, während er mit seinen Freunden feiert. Als er sie dann auch noch betrügt, und das nicht zum ersten Mal, macht sie endgültig Schluss. Schließlich hat sie gerade auch den attraktiven Mika kennen gelernt, der so ganz anders ist als der spießige Leon. Er ist entspannt, lustig und zu allem Überfluss auch noch ein begnadeter Gitarrist. Und als Luna mit ihrer besten Freundin Kiki zum Konzert ihrer Lieblingsrockband fahren, traut Luna ihren Augen nicht: Mika steht auf der Bühne und sieht mit seiner Gitarre einfach unheimlich gut aus! Doch Kiki predigt ihr: Küsse niemals einen Rockstar, denn sie sind alle Bad Boys. Schließlich will Luna auch kein x-beliebiges Groupie sein. Aber sie fragt sich, ob sie den Ratschlag ihrer Freundin wirklich befolgen kann …Von Natascha Kribbeler sind bei Forever bisher erschienen:Der kalte Kuss der WölfeDer geheime Ruf des RabenDie Tränen des BärenDas Lied der EuleKüsse niemals einen RockstarMEINUNG: In " Küsse niemals einen Rockstar" geht es um Luna, die in ihrer Beziehung nicht mehr glücklich ist und nicht mehr auf ihren feiernden Freund warten will. Als sie Mika kennen lernt, ist sie sofort gefesselt von ihm. Doch er ist in einer Band und ihre Freundin Predigt Ihr sich auf lenke Bad Boys einzulassen....Luna ist schon lange nicht mehr glücklich in ihrer Beziehung zu ihrem Freund. Er feiert lieber und sie wartet auf ihn. Als er sie dann betrügt ist das Fass über gelaufen und sie trennt sich. Als dann Mika in ihr Leben tritt wird alles anders.Mika ist ein begnadeter Gitarrist und spielt in einer Band. Er ist ganz anders als ihr Ex und zieht sie in seinen Bann. Ist er nur ein Bad Boy oder kann mehr werden zwischen ihm und Luna ? Er war zu Beginn noch etwas mysteriös für mich und ich bin erst im Verlauf des Buches aus ihm Schlau geworden.Der Schreibstil ist angenehm und hat mich schon nach ein paar Seiten in Lunas und Mikas Geschichte gezogen. Es wird aus der Sicht von Luna erzählt und der Leser kann so noch mehr über sie und ihre Gedanken und Gefühle erfahren. Auch hinter den Kulissen mit der Band, fand ich sehr interessant. ES zeigt, das dass Star leben nicht immer perfekt ist und man gewisse Regeln hat.Die Spannung und Handlung hat mich schon bei ersten Treffen von Mika und Luna ins Buch gerissen. Zuerst ist Luna noch mit ihrem damals noch Freund beschäftigt und trennt sich später. Als sie später Mika auf dem Konzert trifft, das sie mit ihrer Freundin besucht, ist sie erstaunt Ihn als neues Mitglied zu sehen. Die beiden nähern sich an und es sprühen gewaltig die Funken. Es gibt aber Dinge, die er Luna nicht erzählt und diese in Form seiner Ex auftauchen. Dabei gerät das Vertrauen etwas ins Wanken bei beiden und Luna muss zuerst immer wieder an die Regeln von ihrer Freundin und ihr denken : Küsse niemals einen Rockstar. Doch diese Grenze hat sie schon längst mit ihm überschritten. Auch Lunas Ex will zuerst wieder auflaufen, doch Luna hat einfach genug immer wieder enttäuscht zu werden. Es gibt zu einem spannenden Punkt an dem man nur noch mitfiebern kann und auf ein Happy End hofft.Das Cover ist sehr schön gestaltet und die Farben passen sehr gut zusammen. Es macht es zu einem tollen Hingucker.Das Ende hat mich bis zuletzt mit Luna mitfiebern lassen ob sie ein Happy End bekommt oder nicht. Beide sind tolle Charaktere, die ich gerne begleitet habe im Buch.FAZIT : Mit " Küsse niemals einen Rockstar " schafft die Autorin einen tollen Roman, der mich wieder in die Welt der Rockstars führt. Luna und Mika sind zwei Protagonisten, die das Buch abgerundet haben und zusammen mit dem Schreibstil von Natascha Kribbeler zu einem schönen Lesevergnügen machen.

    Mehr
  • Rockstar oder Angler?

    Küsse niemals einen Rockstar
    Mira08

    Mira08

    07. July 2016 um 10:21

    Danke an Forever und Netgalley für das Rezensionsexemplar!Inhalt:Luna und Leon sind schon ewig zusammen. Doch Luna merkt, dass sie nicht mehr glücklich damit ist, an den Wochenenden auf Leon zu warten, während er mit seinen Freunden feiert. Als er sie dann auch noch betrügt, und das nicht zum ersten Mal, macht sie endgültig Schluss. Schließlich hat sie gerade auch den attraktiven Mika kennen gelernt, der so ganz anders ist als der spießige Leon. Er ist entspannt, lustig und zu allem Überfluss auch noch ein begnadeter Gitarrist. Und als Luna mit ihrer besten Freundin Kiki zum Konzert ihrer Lieblingsrockband fahren, traut Luna ihren Augen nicht: Mika steht auf der Bühne und sieht mit seiner Gitarre einfach unheimlich gut aus! Doch Kiki predigt ihr: Küsse niemals einen Rockstar, denn sie sind alle Bad Boys. Schließlich will Luna auch kein x-beliebiges Groupie sein. Aber sie fragt sich, ob sie den Ratschlag ihrer Freundin wirklich befolgen kann …(Quelle: Verlag)Meinung:Das Cover gefällt mir mehr als sehr gut und vermittelt einem gleich Konzertfeeling pur.Man findet sehr schnell ins Geschehen und lernt Luna und ihr Problem mit Leon (wobei er das ganze Problem wohl ist) kennen.  Die Autorin hat einen angenehm zu lesenden Schreibstil und die Seiten fliegen nur so dahin.Erzählt wird das Geschehen aus der dritten Person aus Lunas Sicht, wobei  einige Male in Kikis oder Mikas Sicht gewechselt wird. Ich finde die Ich-Perspektive eigentlich schöner, weil ich so das Gefühl habe, die Geschichte noch direkter mitzuerleben.Die Charaktere haben mir gut gefallen. Kiki und auch die Bandmitglieder waren mir sehr sympathisch. Mika ist Gitarrist, sieht mehr als gut aus, hat Humor…was will Frau mehr? Auch die Chemie zwischen ihm und Luna stimmt von Anfang an, man kann das Knistern  förmlich spüren.Luna ist sehr schüchtern und anfangs ziemlich naiv und blauäugig was Leon betrifft. Durch sein Verhalten ist sie sehr unsicher geworden, was sich, je tiefer ihre Beziehung mit Mika wird, bessert. Allerdings denkt sie mir ein bisschen zu viel nach. Jede Handlung, alles wird von Luna hinterfragt und durchanalysiert und bis zum Ende geht sie immer vom Schlechtesten aus. Diese negative Haltung hätte sich etwas früher wandeln können.Toll fand ich auch, dass das Setting in Hamburg angesiedelt ist.Fazit:Ein schöner Liebesroman mit einem Rockstar, den man einfach gern haben muss. Klare Leseempfehlung!

    Mehr
  • Amüsante Geschichte mit ansehnlichem Rockstar

    Küsse niemals einen Rockstar
    Phoenicrux

    Phoenicrux

    26. June 2016 um 17:01

    Inhalt:Luna und Leon sind schon ewig zusammen. Doch Luna merkt, dass sie nicht mehr glücklich damit ist, an den Wochenenden auf Leon zu warten, während er mit seinen Freunden feiert. Als er sie dann auch noch betrügt, und das nicht zum ersten Mal, macht sie endgültig Schluss. Schließlich hat sie gerade auch den attraktiven Mika kennen gelernt, der so ganz anders ist als der spießige Leon. Er ist entspannt, lustig und zu allem Überfluss auch noch ein begnadeter Gitarrist. Und als Luna mit ihrer besten Freundin Kiki zum Konzert ihrer Lieblingsrockband fahren, traut Luna ihren Augen nicht: Mika steht auf der Bühne und sieht mit seiner Gitarre einfach unheimlich gut aus! Doch Kiki predigt ihr: Küsse niemals einen Rockstar, denn sie sind alle Bad Boys. Schließlich will Luna auch kein x-beliebiges Groupie sein. Aber sie fragt sich, ob sie den Ratschlag ihrer Freundin wirklich befolgen kann …Cover:Sehr passend zum Titel, man sieht eine tobende Menge die ausgelassen feiert und am obere Rand sieht man einen Mann mit Gitarre von hinten. Dunklere Farben die dennoch zum Rockstar-Thema sehr gut passen und eine gewisse Atmosphäre erzeugen.Zum Buch:Man kann sofort in der Geschichte versinken und ist gefesselt. Der Klappentext macht schon so neugierig das man nur auf den Moment wartet indem sich alles zum Guten wendet.Protagonisten:Luna ist oft zu gutmütig und sollte mehr auf ihr Gefühl vertrauen. Schön zu sehen das sie sich selbst wieder mehr findet. Etwas unbeholfen beim Flirten, manchmal tollpatschig und wird schnell mal rot. Das man sie schlussendlich aber nur noch sympathischer.Mika fällt sofort durch seinen Humor auf, der mein einer Prise Dreistigkeit gemischt ist. Durch sein verschmitztes Lächeln wirkt er schnell attraktiv. Das er charmant, lustig und auch etwas tollpatschig sein kann, mogelt ihn nochmehr in die Herzen der Leser / innen, das er unheimlich talentiert und bodenständig ist, ist ein weitere PluspunktMeine Meinung:Man muss sofort laut auflachen, was wirklich viel Spaß beim Lesen macht. Die Unbeholfenheit von Luna ist so amüsant und menschlich, dass man sich öfters leicht mit ihr identifizieren kann. Auch von Mika bin ich hin und weg, seine Art und der Humor haben mich gleich dazu gebracht begeistert von ihm zu sein. Gegen einen eigenen Mika hätte ich nichts einzuwenden. Ein wirklich super Buch das viel Spaß bringt beim Lesen und keine Minute langweilig wird.

    Mehr
  • Küsse niemals einen Rockstar

    Küsse niemals einen Rockstar
    book_nerd1310

    book_nerd1310

    20. June 2016 um 09:38

    Cover:eine volle Konzerthalle, Hände von Fans, Rockstars auf der BühneSchreibstil:fesselnd, spannend, moderne SpracheMeine MeinungDieses e-Book habe ich als Rezensionsexemplar von der Plattform NetGalley, bereitgestellt vom Ullstein-Verlag. Erst einmal Danke dafür. Luna ist nun schon fünf Jahre mit Leon zusammen. Leon gräbt alles Blonde an, was nicht bei drei auf dem Baum ist, allerdings bekommt dies Luna überhaupt nicht mit. Luna's beste Freundin Kiki kommt gerade aus einer hitzigen Affäre mit dem Sänger einer Rockband und gibt Luna den gut gemeinten Rat: "Küsse niemals einen Rockstar", denn die sind ja alle gleich und haben es nicht mit der Treue. Luna will ja auch gar nichts mit Rockstars anfangen, denn sie hat ja Leon. Als sie Leon allerdings bei einem Date mit einer hübschen Blondine erwischt, macht sie Hals über Kopf Schluss. Kurz darauf lernt sie den attraktiven Mika kennen, dem sie bei ihrer ersten Begegnung Eis auf sein T-Shirt schmiert. Er lädt sie daraufhin auf ein Date ein und sie stimmt mit den Worten zu: "Ich warte keine Minute auf dich", denn auf Männer will sie nie wieder warten. Also kommt es wie es kommen muss. Mika kommt zu spät zum Date und Luna ist schon weg. Beide sind enttäuscht und der Meinung der jeweils andere wäre nicht einmal erschienen. Kurz darauf treffen sie sich allerdings im Supermarkt und bereinigen die Vorwürfe und verabreden sich für ein neues Date. Dieses läuft auch entgegen aller Erwartungen super und sie bekommt Mika's Telefonnummer.Als Kiki Luna zum Konzert ihrer beider Lieblingsband einlädt, bekommt Luna den Schock ihrer Lebens. Mika steht vor ihr und ist gerade dabei die Instrumente mit aufzubauen. Er ist der neuer Gitarrist ihrer Lieblingsband. Das Konzert verläuft super und Kiki und Luna gehen Backstage. Es kommt zum ersten Kuss zwischen Mika und Luna. Zwischenzeitlich kommen Leon und Luna wieder zusammen und trennen sich wieder, denn es kommt zu einem Vorfall mit einer von Leons Bekanntschaften. Seinen blonden Bekanntschaften. Luna lässt Leon seine Koffer packen und ruft hinterher im Affekt Mika an. Sie haben ein weiteres Date und Luna bittet ihn mit zu sich in die Wohnung. Die beiden schlafen miteinander und verbringen eine wunderschöne Nacht und einen wunderschönen Morgen. Daraufhin beginnen sie eine Beziehung. Das Glück hält mehrere Wochen und dann taucht eine Person aus Mika's Vergangenheit auf und Droht den beiden einen Strich durch die Rechnung zu machen. Es bleibt spannend. Luna ist teilweise sehr naiv und ist nach Leons Betrug der Meinung, dass alle Männer gleich sind. Sie vermutet hinter jedem Anrufer eine potentielle weibliche Bedrohung. Leons Betrug hat sie sehr unsicher gemacht. Über Mika hingegen erfährt man zunächst nur wenig. Später wird klar, dass er überhaupt nicht der Groupie-verführende Rockstar ist, den Luna zunächst in ihm sieht. Er hat einen weichen Kern und diesen bekommt nur Luna zu sehen.Fazit:Nette Lektüre für Zwischendurch. Ein weiterer Rockstar-Roman in meinem Bücherregal. Verdiente vier Sterne.

    Mehr
  • Unterhaltsam

    Küsse niemals einen Rockstar
    Steffi_the_bookworm

    Steffi_the_bookworm

    19. June 2016 um 15:19

    Danke an Netgalley und Forever für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars.Das Buch hat mich größtenteils wirklich gut unterhalten und hat mir auch gut gefallen. Die Chemie zwischen Luna und Mika war wirklich klasse und man hat so einige Funken gespürt. Sympathisch fand ich auch die anderen Bandmitglieder, hätte mir jedoch gewünscht man hätte noch ein bisschen mehr von ihnen mitbekommen.Große Probleme hatte ich leider von Beginn an mit Luna. Mit ihrer schüchternen Art und manchmal auch naiven Art bin ich einfach nicht warm geworden, am schlimmsten fand ich jedoch ihre negative Lebenseinstellung. Ja, sie hat schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht und da ist es auch verständlich, dass man ein wenig skeptisch ist und es einige Zeit dauert bis man wieder Vertrauen fassen kann, aber sie hat ständig und bis zum Ende hin immer nur das Negative gesehen und das obwohl es wirklich für jeden offensichtlich war wie Mika fühlt.Die Geschichte um Leon war mir leider viel zu langgezogen und es hat viel zu lange gedauert bis er endlich weg war. Dies hätte man meiner Meinung etwas kürzer fassen können. Der Schreibstil war angenehm und flüssig zu lesen.

    Mehr
  • Rockstar vs Liebe

    Küsse niemals einen Rockstar
    iris_knuth

    iris_knuth

    18. June 2016 um 18:12

    Vielen Dank für das Rezi-Exemplar. Das Cover und der Klappentext hat mir sehr gut gefallen. Deswegen hat es mich auch gleich angesprochen.Und wer mag den keine Rockstars. Die sind doch schon heiß oder? Der Schreibstil ist leicht und flüssig. Man konnte es gut lesen. Auch mal was leichtes für zwischendurch. Von der Story erzähle ich nichts weiter , den Spoilern möchte ich euch nicht. Ich habe mich mit den Charaktern ein wenig schwer gefallen. Sie waren für mich einfach nicht sympatisch. Aber von der Geschichte her war es sehr gut. Aber jeder ja einen anderen Geschmack. 

    Mehr