Natascha Sagorski

 3.9 Sterne bei 54 Bewertungen
Autorin von Männerschlussverkauf, In 80 Tagen zu dir und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Natascha Sagorski

Natascha Sagorski ist 27 Jahre alt, Münchnerin und Fernseh­kolumnistin bei ProSieben. Neben den News aus Hollywood beschäftigt sich die Autorin gern auch mit alltäglichen zwischenmenschlichen Episoden, die sie nicht minder spannend findet.

Alle Bücher von Natascha Sagorski

Natascha SagorskiMännerschlussverkauf
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Männerschlussverkauf
Männerschlussverkauf
 (28)
Erschienen am 18.02.2013
Natascha SagorskiIn 80 Tagen zu dir
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
In 80 Tagen zu dir
In 80 Tagen zu dir
 (16)
Erschienen am 22.06.2015
Natascha SagorskiKrasse Abstürze
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Krasse Abstürze
Krasse Abstürze
 (10)
Erschienen am 01.10.2009
Natascha SagorskiSchuhe, Taschen, Männer
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Schuhe, Taschen, Männer
Schuhe, Taschen, Männer
 (0)
Erschienen am 01.03.2011
Natascha SagorskiDon't call it Pussy!
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Don't call it Pussy!
Don't call it Pussy!
 (0)
Erschienen am 01.03.2012

Neue Rezensionen zu Natascha Sagorski

Neu
Hoartjes avatar

Rezension zu "In 80 Tagen zu dir" von Natascha Sagorski

Geheimnisse führen manchmal doch zum Glück
Hoartjevor 2 Jahren

Zwei Menschen, zwei Schicksale,  zwei Reisen durch die Welt....
Finn und Stine kennen sich nicht,  sind aber ohne es zu wissen auf der gleichen Reise. 
Sie haben jeweils von ihrer Oma und von ihrem Opa Briefe nach deren Tod gefunden/erhalten, in denen von der großen Liebe des anderen geschrieben. 
Durch immer wieder aufeinander treffende Zufälle begegnen sich Finn und Stine auf der Reise ständig an den gleichen Orten.
Diese Geschichte ist so humorvoll und romantisch geschrieben,  dass man ständig wissen will wo sich die Beiden über den Weg laufen, bevor sie am Ende zueinander finden.

Kommentieren0
0
Teilen
Benundtimsmamas avatar

Rezension zu "In 80 Tagen zu dir" von Natascha Sagorski

In 80 Tagen zu Dir
Benundtimsmamavor 3 Jahren

Worum geht es?

Als Finns geliebter Großvater stirbt, hinterlässt er ihm seinen größten Schatz: die alten Briefe seiner großen und einzigen Liebe Irmgard, mit der er nie zusammenkommen konnte. Kurz vor seinem Tod bittet er Finn, der sich mit Lisa verlobt hat, die Briefe zu lesen – und nur, wenn er nach der Lektüre wirklich sicher ist, dass seine Verlobte die Liebe seines Lebens ist, soll er sie vor den Traualtar führen. Er möchte nicht, dass Finn den gleichen Fehler begeht wie er vor vielen Jahren. Spontan trifft Finn eine Entscheidung: Er steigt in ein Flugzeug, um die Spur dieser Briefe zurückzuverfolgen, die allesamt von wundervollen Plätzen dieser Erde verschickt wurden und die Geschichte einer einzigartigen Liebe erzählen.

Parallel zu dieser Geschichte wird die Story der Fernsehjournalistin Stine erzählt: Durch einen verpatzten Auftritt blamiert sie sich vor aller Welt und verliert ihren Job. Um nach diesem Schock auf andere Gedanken zu kommen, entschließt auch sie sich, die schönsten Ecken dieser Welt anzusehen. Und auch sie hat alte Liebesbriefe im Gepäck: die ihrer längst verstorbenen Großmutter. Diese Briefe hatte Stine vor vielen Jahren auf dem Dachboden ihres Elternhauses gefunden. Sie begibt sich auf die Suche nach den Orten, die ihre Großmutter einst besucht hat, eine Reise auf den Spuren der alten Liebesbriefe.

Meine Meinung zum Buch:

Die Leseprobe hat so schön geklungen, dass ich das Buch “In 80 Tagen zu Dir” unbedingt lesen wollte. Ich habe mich auf eine tolle Liebesgeschichte mit zauberhaften Protagonisten gefreut.
Der erste Eindruck vom Buch hat auch meinen Geschmack getroffen: Das Cover ist optisch ansprechend, und die Idee, die Kapitel als eine Reiseroute anzulegen, gefiel mir auch gut.

Die Autorin erzählt abwechselnd aus der Sicht von Stine und Finn. Damit der Leser sofort erkennt, wessen Geschichte gerade erzählt wird, verwendet Natascha Sagorski für Stine eine Blume am Anfang des Kapitels, für Finn eine Muschel. Auch die Karten in der Innenseite sind super und bieten dem Leser einen Überblick, wo die beschriebene Geschichte spielt.
Der erste Eindruck war also sehr positiv und hat meine Erwartungen an das Buch nochmal gesteigert. Trotz der angenehmen Länge der Kapitel und des lockeren und flüssigen Schreibstils hatte ich ziemliche Schwierigkeiten, in das Buch hineinzufinden.
Die Protagonisten waren mir leider nicht sehr sympathisch, weshalb ich es bis zum Ende nicht geschafft habe, eine Beziehung zu ihnen aufzubauen. Das führte dazu, dass ich das Buch entgegen meiner sonstigen Gewohnheit häufig aus der Hand gelegt habe. Anschließend musste ich immer wieder ein paar Seiten zurückblättern, damit ich überhaupt einigermaßen im Geschehen war.

Obwohl das Buch voller wunderschöner Briefen ist und auch die Schauplätze wirklich toll beschrieben wurden, konnte mich das Buch auf den ersten 200 Seiten leider überhaupt nicht fesseln. Die Geschichte wurde teilweise sehr überzogen dargestellt und wirkte an vielen Stellen sehr kitschig und vorhersehbar. Schade, denn sie bietet eine Menge Potenzial. Leider konnte die Autorin dies in meinen Augen nicht gut genug ausarbeiten. Die Zusammentreffen von Stine und Finn und ihre gemeinsamen Erlebnisse haben mich komplett kalt gelassen.
Den Rest des Buches habe ich sehr zügig beendet. Der rührseligen Liebesbriefe am Ende wegen habe ich aber dennoch ein paar Tränen vergossen.

Fazit:

Eine Liebesgeschichte, die mich in ihrer Vorhersehbarkeit und Umsetzung leider nicht überzeugen konnte und bei der mir das gewisse Etwas gefehlt hat. Deshalb gibt es für “In 80 Tagen zu Dir” nur 3 von 5 Sternen.


Kommentieren0
20
Teilen
LieLus avatar

Rezension zu "In 80 Tagen zu dir" von Natascha Sagorski

In 80 Tagen zu dir (Natascha Sagorski)
LieLuvor 3 Jahren

Blanvalet Verlag

Die Autorin

Natascha Sagorski wurde 1984 in Karlsruhe geboren. Heute lebt die junge Autorin in München. Sie arbeitete unter anderem als TV-Kolumnistin bei ProSieben, daher hat der Roman vielleicht auch ein wenig biografischen Charakter. Als PR-Managerin betreut sie einige der schönsten Hotels und Luxusreedereien weltweit und geht so ihrer zweitgrößten Leidenschaft neben dem Schreiben, dem Reisen, nach. Dies merkt man ihrem Roman „In 80 Tagen zu dir“ auch an.

In 80 Tagen zu dir

Nach einem verpatzten Fernsehauftritt kann die junge Reporterin Stine einfach nicht mehr, sie muss sich eine Auszeit nehmen. Schon, um den ganzen nervigen Zeitungsjournalisten zu entkommen, welche sie durch die ganze Stadt jagen. Hals über Kopf macht sie sich auf eine Reise in die Karibik. Dorthin hat sie eine Reihe von Briefen verschlagen, welche sie von ihrer Oma geerbt hat. Die hat sie wiederum von ihrer damaligen großen Liebe Hans, der ihr durch die ganze Karibik gefolgt ist, um bei ihr sein zu können. Unterwegs trifft sie auf den jungen Finn, welcher sich kurz vor seiner Hochzeit von seiner Verlobten Lisa getrennt hat und nun dringend Abstand sucht. Auch er hat einen Grund, in die Karibik zu reisen. Als die beiden sich treffen, ahnen sich nicht, was sie eigentlich miteinander verbindet…

Fazit

Ein amüsanter und lustiger Roman mit wundervollen Landschaftsbeschreibungen. Gerade die Reiseziele von Stine und Finn waren es, die mich zu dem Roman haben greifen lassen. Und ich wurde nicht enttäuscht. Das Buch wartet mit einigen schönen Traumstränden und Kulissen auf, die es lohnen den Roman zu lesen. Stine als Protagonistin fand ich von Beginn an ein wenig anstrengend. Hals über Kopf macht sie sich auf den Weg in die Karibik und schlägt sich mit ihrem Starrsinn durch die Weltgeschichte. Dabei kommt es, wie es kommen musste und auch in der Karibik scheint sie zunächst vom Pech verfolgt. Dies ändert sich, als sie den jungen Finn kennenlernt. Ihn fand ich als Leser sehr sympathisch und er scheint der Ruhepol des Romans zu sein. Er lernt unterwegs ein paar Leute kennen, mit denen er herumreist. Schließlich ist jedoch auch er allein unterwegs.

Der Schreib- und Erzählstil des Romans ist sehr ansprechend und konnte mich sehr gut bei Laune halten. Ich hatte zu keiner Zeit das Bedürfnis, den Roman aus der Hand legen zu wollen. Die Spannung wurde an einigen Stellen sehr gut aufgebaut, an anderen ließ sie ein wenig nach, was jedoch dem Roman selbst keinen Abbruch tat. Besonders die eingeschobenen Briefe von Stines Großmutter etc., verleihen dem Roman das gewisse Etwas und lassen den Leser ahnen, wo die Reise hingeht. Das war es auch, was mich am Roman ein kleines bisschen störte. Von Beginn an war klar, wie er am Ende ausgehen würde. Dies machte ihn leider ein wenig vorhersehbar und nahm ihm des Öfteren die Spannung.

Trotzdem konnte mir der Roman ein paar angenehme Lesestunden bescheren und unterhielt mich sehr gut. Gerade auch das Cover ist sehr ansprechend gestaltet, wobei ich den Heißluftballon als Motiv nicht ganz nachvollziehen kann. Vielleicht ist dieser aber auch an den angelehnten Titel „In 80 Tagen um die Welt“ bezogen.

http://immer-mit-buch.blogspot.de/2015/09/in-80-tagen-zu-dir-wenn-auch-nicht-um.html

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
silkedbs avatar
Seit einigen Wochen gibt es in meinem Blog jede Woche eine Verlosung zu einem anderen Buch. Ich habe einige Bücher gewonnen und in Challenges erarbeitet, die ich auf diesem Wege weiter geben möchte.

Mitmachen kann man per Kommentar oder E-Mail in meinem Blog "S.D. blogt Buch und Test": http://esdeh.blogspot.de/

Diese Woche gibt es das Buch "Männerschlussverkauf" von Natascha Sagorski als Taschenbuch aus dem Blanvalet Verlag zu gewinnen.

Hier eine kurze Inhaltsangabe:
"Männer sind wie Schuhe. Viele sehen gut aus, passen aber trotzdem nicht!
Flitterwochen und süße Cocktails am Strand, und sie lebten glücklich bis in alle Ewigkeit. Das ist Annas Zukunft. Bis sie ihren Ex-Fast-Ehemann mit einer anderen erwischt. Kurzerhand entwirft ihre Freundin Leonie einen Alternativlebensplan für sie: Jura und Provinz Ade, Anna wird Boulevardjournalistin in München – und aus dem modeverirrten Aschenputtel eine Fashionqueen. Alles perfekt, würde Anna nur nicht in ihren zu großen Jimmy-Choo-Highheels von einem Fettnäpfchen ins andere stolpern – und in die Arme des Redaktionsschwarms Tom."



Hat Euch das neugierig gemacht? Dann versucht Euer Glück und springt in den Lostopf (Bitte oben nochmal nachlesen, wie ihr mitmachen könnt!). Wichtig ist noch, dass der Einsendeschluss am letzten Tag jeweils schon um 20 Uhr ist und nicht erst um Mitternacht! Der Gewinner wird am nächsten Tag (diesmal aber erst Abends!) bekannt gegeben.
Teilnehmen können aus Kostengründen leider nur Personen mit einer Adresse in Deutschland.
Zur Buchverlosung
Natascha_Sagorskis avatar
Warum immer ich????

Eine Frage, die sich Anna Abendrot (ihren Namen hat sie sich nicht ausgesucht), studierte Fast-Juristin, zukünftige Hochstapler-Journalistin, ehemalige Beinahe-Ehefrau und Opfer des gemeinsten Schicksals aller Zeiten öfter mal stellt.

Dabei sah doch alles so gut aus... Flitterwochen und süße Cocktails am Strand, und sie lebten glücklich bis in alle Ewigkeit. Das ist Annas Zukunft. Bis sie ihren Ex-Fast-Ehemann einen Tag vor der Hochzeit mit einer anderen erwischt.

Anna's Glück in dieser, nun ja, etwas ungeplanten Unglückssituation ist Leonie, ihre beste Freundin. Diese hat ihr eigenes Leben zwar nicht immer ganz im Griff, das der anderen dafür umso mehr! Kurzerhand entwirft sie also einen Alternativlebensplan für Anna: Jurastudium und Provinz Ade, Anna wird Boulevardjournalistin in München – und aus dem modeverirrten Aschenputtel eine Fashionqueen. Alles perfekt, würde Anna nur nicht in ihren zu großen Jimmy-Choo-Highheels von einem Fernsehwelt-Fettnäpfchen ins andere stolpern – und in die Arme des Redaktionsschwarms Tom.


Wer Lust hat Anna auf ihrer Fettnäpfchenreise durch die bayerische Boulevardmedienwelt zu begleiten, kann sich jetzt für die Leserunde zu Männerschlussverkauf bewerben. Wir verlosen 20 Bücher! Beantworten müsst Ihr nur eine Frage:

In welcher Situation habt Ihr euch die Frage "Warum immer ich????" schon mal gestellt?

Die Buchgewinner sind bei der Leserunde automatisch dabei. Aber natürlich können auch andere Männerschlussverkauf-Leser an der Runde teilnehmen.

Viel Glück beim Mitmachen! Ich freue mich schon jetzt auf eure Antworten und auf eine amüsante Leserunde...

Bis bald,
Eure Natascha Sagorski



Cappuccino-Mamas avatar
Letzter Beitrag von  Cappuccino-Mamavor 5 Jahren
Sooo, nachdem ich jetzt meinen Rezientwurf ergänzt habe und endlich auch (einigermaßen) zufrieden mit dem Ergebnis bin, hier das Ergebnis: http://www.lovelybooks.de/autor/Natascha-Sagorski/M%C3%A4nnerschlussverkauf-949711847-w/rezension/1045134173/ Ebenfalls veröffentlicht bei Amazon und Ciao. Zum Schluss möchte ich mich noch bei der Autorin, sowie beim Verlag bedanken. Mal sehen, ob es ein Wiederlesen mit Anna und Tom, Leonie und Manuel gibt.
Zur Leserunde
Natascha_Sagorskis avatar
Warum immer ich????

Eine Frage, die sich Anna Abendrot (ihren Namen hat sie sich nicht ausgesucht), studierte Fast-Juristin, zukünftige Hochstapler-Journalistin, ehemalige Beinahe-Ehefrau und Opfer des gemeinsten Schicksals aller Zeiten öfter mal stellt.

Dabei sah doch alles so gut aus... Flitterwochen und süße Cocktails am Strand, und sie lebten glücklich bis in alle Ewigkeit. Das ist Annas Zukunft. Bis sie ihren Ex-Fast-Ehemann einen Tag vor der Hochzeit mit einer anderen erwischt.

Anna's Glück in dieser, nun ja, etwas ungeplanten Unglückssituation ist Leonie, ihre beste Freundin. Diese hat ihr eigenes Leben zwar nicht immer ganz im Griff, das der anderen dafür umso mehr! Kurzerhand entwirft sie also einen Alternativlebensplan für Anna: Jurastudium und Provinz Ade, Anna wird Boulevardjournalistin in München – und aus dem modeverirrten Aschenputtel eine Fashionqueen. Alles perfekt, würde Anna nur nicht in ihren zu großen Jimmy-Choo-Highheels von einem Fernsehwelt-Fettnäpfchen ins andere stolpern – und in die Arme des Redaktionsschwarms Tom.

Wer Lust hat Anna auf ihrer Fettnäpfchenreise durch die bayerische Boulevardmedienwelt zu begleiten, kann sich jetzt für die Leserunde zu Männerschlussverkauf bewerben. Wir verlosen 20 Bücher! Beantworten müsst Ihr nur eine Frage:

In welcher Situation habt Ihr euch die Frage "Warum immer ich????" schon mal gestellt?

Die Buchgewinner sind bei der Leserunde automatisch dabei. Aber natürlich können auch andere Männerschlussverkauf-Leser an der Runde teilnehmen.

Viel Glück beim Mitmachen! Ich freue mich schon jetzt auf eure Antworten und auf eine amüsante Leserunde...

Bis bald,
Eure Natascha Sagorski



Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Natascha Sagorski wurde am 06. November 1984 in Karlsruhe (Deutschland) geboren.

Natascha Sagorski im Netz:

Community-Statistik

in 104 Bibliotheken

auf 21 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks