Natascha Schwarz Geliebter Macho

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 0 Leser
  • 8 Rezensionen
(2)
(5)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geliebter Macho“ von Natascha Schwarz

Liebe zwischen zwei Welten Lisa ist Chefin einer kleinen Schuhfabrik, in der handgefertigte Schuhe nach alter Tradition hergestellt werden. Sie hat als taffe Geschäftsfrau ihr Leben voll im Griff; für die schwachen Stunden mietet sie sich einen Call-Boy. Irgendwann merkt sie, dass etwas in ihrem Leben fehlt. Daraufhin nimmt sie das „Projekt Kind“ in Angriff; das heißt, sie lässt sich in einer niederländischen Klinik mit Spendersamen inseminieren. Mahmud al-Hamid ist Junior-Chef ihres Lederlieferanten im marokkanischen Fés. Zusammen mit ihrem Einkaufsleiter fliegt Lisa am Tag nach der künstlichen Befruchtung nach Marokko, um die neuen Verträge zu unterzeichnen. Dort kann sie sich dem Zauber des charmanten Berbers nicht entziehen, und der Sternenhimmel über der Wüste tut ein Übriges dazu, dass Lisa die sonst gewohnte Kontrolle verliert. Wieder zu Hause stellt sie fest, dass sie schwanger ist. Doch von wem? Wird es Mahmud und Lisa gelingen, alles Trennende zu überwinden und ihr gemeinsames Glück zu finden? Einführungspreis nur für kurze Zeit 99 Cent.

Angenehme Unterhaltung für Zwischendurch!

— Stups

Kurzweiliges Buch für gemütliche Momente auf der Couch, aber mit fiesem Cliffhanger.

— Gucci2104

Liebe zwischen zwei Welten

— woelfchen90

Anfangs etwas zu lang gefasst, aber dann doch spannend!

— Twin_Tina

Wenn zwei Kulturen leidenschaftlich aufeinander treffen... Ein schöner Liebesroman

— vanystef
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Interessanter Wandel

    Geliebter Macho

    Stups

    01. November 2017 um 10:52

    Am meisten bei diesem Buch hat es mich fasziniert, wie sich Lisa von der etwas gefühlskalten Geschäftsfrau zu einer Frau mit viel Herz und tiefen Gefühlen entwickelt hat.

    Das Buch las sich angenehme und die Seiten folgen nur so dahin. Toller Stil, für ein kurzweiliges Lesevergnügen.

  • Schönes Buch, perfekt für Urlaub etc.

    Geliebter Macho

    Gucci2104

    18. April 2017 um 09:01

    Am Anfang hatte ich ein wenig Schwierigkeiten mit den Charakteren warm zu werden. Gerade die Protagonistin Lisa ist nicht unbedingt der Typ Mensch, den man gleich in sein Herz schließt. Mit der Zeit kommt man ihr allerdings näher. Sie ist eine gestandene Persönlichkeit mit einer gut laufenden Firma jedoch ohne Mann und Kind. Das möchte sie ändern und unterzieht sich einer Insemination. Anschließend fliegt sie zu einem Geschäftstermin nach Marokko, wo sie Mahmud al-Hamid den Geschäftsführer ihrer Zulieferfirma kennen lernt und eine bedeutungsvolle Nacht mit ihm verbringt.Wie sollte es anders sein, ist sie schwanger und ist sich nun unsicher ob von Mahmud oder durch die Insemination...Der Schreibstil ist flüssig und schnell zu lesen. Allerdings sind ein paar Momente dabei, welche das Buch für mich ein wenig langwierig erscheinen lassen. Gerade das ständige Gehader von Lisa mit sich selbst ist doch ein wenig nervig geworden. In manchen Dingen habe ich sie gar nicht verstanden. Und zum Schluss dann auch noch dieser Cliffhanger. Ich würde nur zu gern wissen, wie es weiter geht. Alles in allem gutes Buch für gemütliche Momente. Ich kann es weiter empfehlen.

    Mehr
  • Liebe zwischen zwei Welten

    Geliebter Macho

    woelfchen90

    02. April 2017 um 11:45

    Hallöchen zu einer neuen Rezi! Diese steht heute unter dem Motto "Liebe zwischen zwei Welten". Denn das Buch "Geliebter Macho" von Natascha Schwarz handelt von Lisa. Lisa ist Chefin einer deutschen Schuhmanufaktur und in ihrem Leben läuft alles nach Plan  - ihrem Plan. Nur eins fehlt Lisa immer mehr, ein Mann und eine Familie um sie herum, denn außer ihrer Mutter hat sie keine Verwandten mehr. Diese Einsamkeit macht sie zu einer harschen Frau. Bei einem Besuch in Marokko lernt sie den Junior-Chef Mahmud al-Hamid ihres einheimischen Geschäftspartners kennen und zwischen den beiden knistert es gewaltig. Doch können sie die kulturellen Unterschiede überwinden? Meine Meinung:  "Geliebter Macho" ist ein schönes Buch für zwischendurch, da man es schnell weglesen kann. Leider war mir Lisa am Anfang extrem unsympathisch, was es für mich schwer gemacht hat die Motivation zu finden schnell weiterzulesen. Zu Beginn ist sie einfach zu zickig und von sich eingenommen. Erst als sie sich realistischer verhält, kann ich mich ein bisschen mit ihr anfreunden. Ich hätte gern etwas mehr Handlung in Marokko gehabt, ein bisschen Urlaubsfeeling :-). Ansonsten ist die Geschichte aber ganz nett und bei dem Ende will ich natürlich wissen, wie es weitergeht!

    Mehr
  • Liebe zwischen zwei unterschiedlichen Kulturen

    Geliebter Macho

    Donauland

    28. March 2017 um 10:28

    Im Liebesroman „Geliebter Macho“ von Natascha Schwarz steht die Liebe zwischen zwei unterschiedlichen Kulturen im Mittelpunkt. Ich war gespannt, wie die Autorin die verschiedenen Weltbilder miteinander verbindet.Die Autorin hat einen angenehmen und flüssigen Schreibstil, die ersten paar Seiten tat ich mir schwer, doch dann war ich mitten in der Geschichte drinnen und versuchte mich in die Protagonistin Lisa hineinzuversetzen, denn sie hatte es nicht einfach, sie musste nach dem Tod ihres Vaters die Schuhfabrik übernehmen und hatte keinen Rückhalt in der Familie. Lisa mochte ich anfangs überhaupt nicht, ich fand sie egoistisch. Doch sie hat sich richtig zurückgezogen und war alleine. Ihr fehlte die Zeit für Freunde, eine Beziehung genauso wie für Hobbies, nur die Firma stand im Mittelpunkt, auch zu ihren Mitarbeitern hat sie kein gutes Verhältnis. Schließlich merkt sie, dass ihr etwas in ihrem Leben fehlt, doch klappt das alles so wie sie es sich vorstellt? Mir gefällt, wie sie beginnt sich zu verändern und allmählich reißen ihre Schutzmauern ein. Doch wird sie diese innere Leere füllen können?Mahmud al-Hamid ist der Sohn des langjährigen Lederlieferanten in Fé, der mit ihr die neuen Verträge aushandelt. Gleich beim ersten Zusammentreffen spürt das Knistern zwischen den beiden. Lisa beginnt sich zu verändern und zu öffnen, sie zeigt Gefühle, die Entwicklung ist gut zu erkennen.Besonders die Schilderungen in Marokko finde ich wunderbar beschrieben, ich konnte mir die Fé richtig gut vorstellen.Nach diesem Cliffhanger freue ich mich schon auf die Fortsetzung!

    Mehr
  • Tausend und eine Nacht.....

    Geliebter Macho

    KZoesche

    20. March 2017 um 12:57

    Lisa, die ungeliebte Chefin, war mir anfangs sehr unsympathisch. Bzw. ich muss zugeben, auch bis weit in die Mitte des Buches hinein. Kurz erzählt: Lisa ist ein richtiger Workaholik und benimmt sich ihrem Umfeld gegenüber auch so. Als die innere Uhr tickt, beschließt sie, dass ein Kind her muss. Erst durch das Kind und die Liebe zu Mamudh wird Lisa für mich lebendig. Für mich bekommt Lisas Leben erst jetzt Farbe. Ich habe das Buch in kürzester Zeit gelesen. Ich konnte nicht mehr aufhören. Die Autorin hat es für mich geschafft, die Wandlung von Lisa gekonnt und glaubwürdig zu schildern. Auch die Schwierigkeiten einer Liebe zwischen den beiden Kulturen werden gut in die Story eingebracht. Alleine die Beschreibungen von Marokko waren so bildhaft, dass ich fast die Gewürze in der Luft riechen konnte. Ich kann nur sagen, mein Kopfkino lief :)Ich kann auch die ganz schlechten Bewertungen hier bei Amazon nicht nachvollziehen, aber Geschmäcker sind verschieden.Schade fand ich, dass ich vorher nicht gewusst habe, dass es eine Fortsetzung gibt. Daher war das offene Ende für mich doch etwas überraschend. Aber nichts destotrotz freue mich nun auf die Fortsetzung....Ich hoffe, diese ist bald erhältlich :)Fazit: wer Romantik alla "Tausend und eine Nacht" mag, der wird hier definitiv fündig :) Klare Leseempfehlung

    Mehr
  • Gutes Buch und interessantes Thema

    Geliebter Macho

    Twin_Tina

    08. March 2017 um 20:50

    Das Cover des Buches ist sehr ansprechend, bei so einem Mann, will man natürlich gleich wissen, worum es in dem Buch geht. Lisa, die Hauptprotagonistin des Buches war mir am Anfang ziemlich unsympatisch. Sie war sehr arrogant und auch zickig, zudem hat mir nicht gefallen, wie schnell sie ihre Meinung/Entscheidungen ändert, das konnte ich nicht ganz nachvollziehen. Auch wie sie mit ihren Mitarbeitern umgegangen ist, hat mir nicht gefallen. Mit der Zeit hab ich Lisa aber schon irgendwie lieb gewonnen, weil sie dann doch umgänglicher geworden ist. Die anderen Charaktere in dem Buch spielen da ehr eine Nebenrolle, aber auch da gab es einige, die ich wirklich gut fand. Mahmud fand ich eigentlich auch nicht schlecht, aber von ihm hat man nicht ganz so viel erfahren.Die ersten Kapitel des Buches, fand ich etwas in die Länge gezogen. Es werden auch ziemlich viele Allgemeine Informationen gegeben, gerade als die Hauptprotagonistin in Marokko war, die eigentlich nicht schlecht sind, aber für mich doch ein wenig zu lang gefasst waren.Als es dann um die Schwangerschaft ging, wurde das Buch für mich dann auch spannender und auch Lisa wurde mir sympathischer. Das Buch hat am Ende einen Cliffhanger, wo man schon gern wissen möchte, wie es weitergeht. Da es mich dennoch gut unterhalten hat und es mir zum Ende hin doch richtig gut gefallen hat, bekommt das Buch von mir 4 von 5 möglichen Punkten.

    Mehr
  • Rezension zu "Geliebter Macho" von Natascha Schwarz

    Geliebter Macho

    vanystef

    24. February 2017 um 12:14

    Inhalt: Liebe zwischen zwei Welten Lisa ist Chefin einer kleinen Schuhfabrik, in der handgefertigte Schuhe nach alter Tradition hergestellt werden. Sie hat als taffe Geschäftsfrau ihr Leben voll im Griff; für die schwachen Stunden mietet sie sich einen Call-Boy. Irgendwann merkt sie, dass etwas in ihrem Leben fehlt. Daraufhin nimmt sie das „Projekt Kind“ in Angriff; das heißt, sie lässt sich in einer niederländischen Klinik mit Spendersamen inseminieren. Mahmud al-Hamid ist Junior-Chef ihres Lederlieferanten im marokkanischen Fés. Zusammen mit ihrem Einkaufsleiter fliegt Lisa am Tag nach der künstlichen Befruchtung nach Marokko, um die neuen Verträge zu unterzeichnen. Dort kann sie sich dem Zauber des charmanten Berbers nicht entziehen, und der Sternenhimmel über der Wüste tut ein Übriges dazu, dass Lisa die sonst gewohnte Kontrolle verliert. Wieder zu Hause stellt sie fest, dass sie schwanger ist. Doch von wem? Wird es Mahmud und Lisa gelingen, alles Trennende zu überwinden und ihr gemeinsames Glück zu finden?  Meinung: Im Laufe der Geschichte kann man eine tolle Veränderung/Entwicklung bei Lisa miterleben. Wo sie anfangs äußerst verbittert und alleine war, lässt sie zum Ende hin ihre Schutzmauern fallen, findet Freunde und baut sich ein gutes Verhältnis zu ihren Mitarbeitern auf. Der Schreibstil ist sehr flüssig und man fühlt sich in vielen Situationen mit hinein versetzt.  Anfangs hatte ich noch meine Schwierigkeiten mit der Handlung und der Protagonistin warm zu werden, da alles doch sehr trocken und eher öde war. Doch sobald Lisa nach Marokko reiste und somit ihre Verwandlung begann, wurde die Spannung immer größer und es kamen endlich Gefühle ins Spiel, die sich zum Ende hin immer weiter intensivierten.  Fazit: Anfangs ist es noch ein wenig langweilig, doch sobald sich die beiden begegnen ist alles lebendiger und leidenschaftlicher.  Ich habe dieses Buch in einer Leserunde gewonnen und bereue es keineswegs mitgemacht zu haben; es ist absolut lesenswert!

    Mehr
  • Leserunde zu "Geliebter Macho" von Natascha Schwarz

    Geliebter Macho

    cornelia_lotter

    Diesmal möchte ich mit euch einen Liebesroman besprechen, den ich unter meinem Pseudonym Natascha Schwarz geschrieben habe.


    Es geht um eine Liebe zwischen den Welten. Deutschland und Marokko. Zwei starke Charaktere und zwei verschiedene Weltbilder. Kann das gutgehen?


    Ich verlose 10 Mobi-Dateien (für Kindle) und bin gespannt, was ihr zu meinem Roman sagen werdet. 


    Bis dann viele Grüße!

    • 128
  • Liebe auf Umwegen

    Geliebter Macho

    ScheckTina

    22. February 2017 um 10:23

    Die Geschichte hat mir sehr gut gefallen. Lisa ist Mitte 30 und entscheidet sich für eine künstliche Befruchtung, da sie keinen Partner hat. Doch direkt nach der Befruchtung trifft sie Ihn. Über Tausend Kilometern in Marokko wo sie beruflich Unterwegs ist. Jetzt ist natürlich die Frage vom wem genau ist den Lisa schwanger von Ihm oder von der künstlichen Befruchtung? Der Schreibstill ist sehr leicht. Man hat keine Schwierigkeiten mit der Geschichte mit zu gehen. Allerdings wird mir zum Ende ein bisschen zu viel gejammert. Das sich Lisa mit allen Entscheidungen so viel Zeit lässt und immer wieder Hin und Her gerissen ist, kann ich leider nicht haben. Und Oh man was für ein Ende!! Also alles ist noch offen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks