Natascha Wodin Sie kam aus Mariupol

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Sie kam aus Mariupol“ von Natascha Wodin

Ein literarisches Ereignis.

'Sie kam aus Mariupol' ist das außergewöhnliche Buch einer Spurensuche. Natascha Wodin geht dem Leben ihrer ukrainischen Mutter nach, die aus der Hafenstadt Mariupol stammte und mit ihrem Mann 1943 als 'Ostarbeiterin' nach Deutschland verschleppt wurde. Sie erzählt beklemmend, ja bestürzend intensiv von einem beinah vergessenen Verbrechen des NS-Regimes, einer Fußnote der Geschichte: der Zwangsarbeit im Dritten Reich. Ihre Mutter, die den Terror überlebt und doch daran zerbricht, tritt durch dieses Buch aus der Anonymität heraus, bekommt ein Gesicht, das unvergesslich ist.

Ein Buch gegen das Vergessen, ein Buch, so bewegend wie eindringlich, ein Buch, das man gelesen haben muss.

Stöbern in Romane

Die erstaunliche Familie Telemachus

Unkonventionelle, z.T., tragische, aber auch humorvolle Geschichte über eine Familie und ihren Umgang mit ihren abenteuerlichen Talenten

schnaeppchenjaegerin

Olga

Emotionslos und hölzern erzählt

Rosebud

Der Weg des Bogens

Lehrreich. Aufschlussreich. Schön illustriert.

LitteraeArtesque

Mein Herz in zwei Welten

Eine schöne und humorvolle Geschichte. Ich habe die Reihe geliebt und bin froh, dass sie fortgesetzt wurde. Habe mit Lou immer mitgefiebert.

SteffiFeffi

Wie die Stille unter Wasser

Wieder ein tolles Buch der Romance Elements Reihe. Man liest ohne Unterbrechung, bis die letzte Seite auch gelesen wurde.

Kuhni77

Die Ermordung des Commendatore Band 1

Eine sehr interessante Geschichte!

Vanessa_Noemi

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Faszination Russland: Challenge 2018

    Russland

    Wedma

    Liest du gern Bücher über Russland? Über die Geographie, die Geschichte dieses riesigen, schönen und einzigartigen Landes? Über ihre Herrscher, ihre Schriftsteller, Komponisten, Musiker, Poeten, Wissenschaftler, Entdecker? Liest du gerne Romane russischer Klassiker? Evtl. die Werke der Autoren der Gegenwart? Dann bist du hier genau richtig! Pünktlich zu russischen orthodoxen Weihnachten eröffnet ihre Pforten unsere neue Challenge „Faszination Russland“ -  2018! Was ist zu beachten: Die Challenge geht von 07.01.2018 - 31.12.2018   Einstieg (oder Ausstieg) ist jederzeit möglich   Jedes Buchformat wie Print, E-Book oder Hörbuch ist prima   Bücher in deutscher, englischer und russischer Sprache sind   willkommen Re-reads sind auch wunderbar Bewerbt euch bitte mittels der blauen "Jetzt Bewerben!" - Schaltfläche   Erstellt einen Sammelbeitrag, er wird in die Teilnehmerliste aufgenommen/verlinkt   Erscheinungsdatum der Bücher kann beliebig und gern älter als 2018 sein   Sachbücher wie belletristische Werke zählen. Hpts. das Buch hat einen klaren Bezug zu Russland   Es sollten mind. 12 Bücher in min. 3 Kategorien vorgestellt werden, in möglichst aussagekräftigen, in gutem Stil auf Deutsch verfassten Rezensionen   Wir plaudern auch gern über die Filme und Dokus über Russland. Die erste Priorität liegt allerdings bei den Büchern   Die vordefinierten Bereiche sind lediglich als Inspiration da. Wenn ein Bereich, aus dem du gerne liest, nicht aufgeführt ist, wird er eingepflegt Wir wollen uns vor allem austauschen, Neues erfahren, schöne, spannende, lesenswerte Bücher entdecken und viel Spaß dabei haben! Die ersten drei Plätze, nach Anzahl der besprochenen Bücher, erwartet je ein Buchpacket. Auch bei den aktiven Teilnehmer/innen, die uns im Laufe der Challenge mit spannenden Entdeckungen und anderen bereichernden Beiträgen/Plaudereien erfreuen, könnten paar Leseexemplare schöner, wertvoller Bücher zufliegen. Nun dann, auf die Plätze, fertig und … Hier sind einige Themenbereiche/wie dein Sammelbeitrag aussehen könnte: Sachbuch Geschichte. Sachbuch Politik. Sachbuch Literatur. Sachbuch Kultur. Sachbuch Land und Leute, Reiseführer, Reiseberichte inkl. Sachbuch/Biographie eines russischen Künstlers: Literaten/Komponisten/Malers. Sachbuch/Biographie eines russischen Forschers/Abenteurers/Wissenschaftlers. Sachbuch/Biographie eines Herrschers/Herrscherin. Romanbiographien prominenter Persönlichkeiten, die entweder in Russland geboren worden oder dort lange gelebt und gewirkt haben. Roman eines russischen Klassikers des 20. Jh. Roman eines russischen Klassikers des 19. Jh. Roman eines russischen Klassikers des 18. Jh. Roman, in dem ein Zar oder eine Zarin auftreten (Haupt- oder eine Nebenrolle). Roman, der in Großstädten wie Moskau, St. Petersburg, etc. spielt. Roman, dessen Handlung irgendwo in Russland spielt. Roman, dessen Protagonist ein Russe/ ein Russischstämmiger ist. Roman, in dem eine Nebenfigur aus Russland kommt oder in Russland lebt. Roman, dessen Handlung in Russland des 21. Jahrhunderts spielt. Roman eines russischen Autors/ Autorin der Gegenwart. Roman, in dem ein Schloss, ein Herrenhaus od. ein namhaftes Hotel auftauchen. Roman, in dem ein russischer Abenteurer/Wissenschaftler im Mittelpunkt steht. SF/Fantasy russischer Autoren   Wie russisch hier definiert ist: Roman/Sachbuch wurde ursprünglich auf Russisch geschrieben. Werk eines Autors/einer Autorin, der/die zwar in Russland geboren, aber nicht unbedingt in Russland lebt oder lebte. Sachbuch/Roman über eine Persönlichkeit, die in Russland lebte, forschte, komponierte, etc. oder über Geschichte, Politik, Kultur, Geographie, etc. Russlands. Faustregel: Das Buch muss schon einen klaren Bezug zu Russland haben. Ich wünsche uns allen viel Spaß und viele neue spannende Entdeckungen! Teilnehmerliste: ban-aislingeach bellis-perennis c_awards_ya_sin Esse74 fasersprosse Filzblume heinoko mabuerele MilaW Schmiesen Sikal Wedma

    Mehr
    • 190
    • 31. December 2018 um 23:59
  • Ungewöhnliche Spurensuche

    Sie kam aus Mariupol

    UteSeiberth

    05. February 2018 um 13:41

    Natascha Wodin versucht hier die Lebensgeschichte ihrer ukrainischen Mutter nachzuerzählen,die aus Mariupol stammtund später mit ihrem Mann als Ostarbeiterin nach Deutschland verschleppt wurde. Dabei erfährt man sehr viel über die Zwangsarbeit im Dritten Reich und ihren Folgen, Die Autorin beschreibt sehr eindringlich dieses schwierige Leben  hauptsächlich der Mutter und das hat mich sehr nachdenklich gemacht.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks