Natasha Doyle Guns and Devils: Snipergirl

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(3)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Guns and Devils: Snipergirl“ von Natasha Doyle

Ich. Bin. Source. Keine Liebe. Keine weichen Gefühle. Ich. Bin. Ein. Sniper. Sniper lieben nicht. Mit gerade mal sechs Jahren lernte ich an einem sonnigen Nachmittag, unter den Augen von fünf fremden Männern, wie man mit einer Pistole umgeht. Mein Lehrer war mein Vater, den ich an dem Tag, meinem Geburtstag, das erste Mal kennenlernte. Für meinen Vater, den ich in meinem ganzen Leben noch nie anders als Benedict oder Sir genannt habe, bin ich keine Tochter, sondern Source, sein bester Sniper. 29 Jahre lang habe ich Aufträge ausgeführt, ohne Fragen zu stellen. Ich bin die Beste in diesem Metier. Mein Leben war bis eben klar definiert und folgte eindeutigen Regeln. Das hat mir genügt und ich war zufrieden. Dann traf ich ihn, Shooter. Ein Biker, der direkt aus meiner bevorzugten Lektüre entsprungen zu sein scheint. Und ab diesem Punkt, begann alles kompliziert zu werden.

Ungekünstelte und faszinierende Figuren und eine spannende und interessante Handlung sorgen für ein großartiges Leseevergnügen.

— Buechermomente
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Eine starke unabhängige Frau!

    Guns and Devils: Snipergirl

    FantasyBookFreak

    02. July 2017 um 11:55

    Eine starke unabhängige Frau! Ich. Bin. Source. Keine Liebe. Keine weichen Gefühle. Ich. Bin. Ein. Sniper. Sniper lieben nicht. Mit gerade mal sechs Jahren lernte ich an einem sonnigen Nachmittag, unter den Augen von fünf fremden Männern, wie man mit einer Pistole umgeht. Mein Lehrer war mein Vater, den ich an dem Tag, meinem Geburtstag, das erste Mal kennenlernte. Für meinen Vater, den ich in meinem ganzen Leben noch nie anders als Benedict oder Sir genannt habe, bin ich keine Tochter, sondern Source, sein bester Sniper. 29 Jahre lang habe ich Aufträge ausgeführt, ohne Fragen zu stellen. Ich bin die Beste in diesem Metier. Mein Leben war bis eben klar definiert und folgte eindeutigen Regeln. Das hat mir genügt und ich war zufrieden. Dann traf ich ihn, Shooter. Ein Biker, der direkt aus meiner bevorzugten Lektüre entsprungen zu sein scheint. Und ab diesem Punkt, begann alles kompliziert zu werden. Meine Meinung „Snipergirl“ ist der erste Ban der Guns & Devils Reihe von Natasha Doyle. Ich muss sagen, der Klappentext hat mich sofort angesprochen. Ich meine wie cool ist das denn eine Frau die als Sniper arbeitet. So etwas hab ich noch nicht gelesen und dem entsprechend war ich ziemlich gespannt auf die Geschichte. Ich muss sagen, die Spannung in diesem Buch ist von der ersten bis zur letzten Seite da, so dass man einfach nicht mehr aufhören kann zu lesen. Die Ideen und Wendungen die die Autorin hier eingebaut einfach fantastisch. Mich hat das Buch wirklich gefesselt und ich konnte nicht aufhören zu lesen. Die Charaktere sind alle sympathisch, auch wenn man sich mit den vielen Charakteren erst ein wenig zurecht finden muss. Aber das tut der Story keinen Abbruch. Source mochte ich, weil egal wie hart und gefährlich und unmöglich die Situation geworden ist, sie hat einen klaren Kopf behalten und ist ihrer Art treu geblieben, obwohl sie sie natürlich auch in der Geschichte weiterentwickelt. Leider hab ich auch einen negativen Punkt gefunden, trotz der vielen Handlungen und Spannung, ist mir ein wenig die Liebesgeschichte untergegangen unter all dem. Ein bisschen mehr davon, hätte mir wirklich gefallen. Außerdem spielt der MC eher eine Nebenrolle, als die große Hauptrolle, wie ich anfangs dachte. Das dieser eher in den Mittelpunkt gerückt wird, wäre toll gewesen. Nichts desto trotz war es wirklich gut so wie es war. Außerdem sollte man sich vom Anfang des Buches nicht abschrecken lassen. Einfach weiter lesen, denn sonst verpasst man wirklich ein actionreiches Leseerlebnis. Der Schreibstil hat mir wirklich gut gefallen. Er zieht einen direkt in die Geschichte und lässt sich unglaublich schnell lesen. Fazit Ein guter Auftakt zu einer interessanten Reihe, die auf jeden Fall sehr viel Potenzial hat. Hier wird auf jeden Fall viel geboten und es wird nie langweilig oder langatmig. Ein wenig mehr Liebesgeschichte hätte mir jedoch noch ein bisschen mehr gefallen. Trotzdem gibt es von mir 4,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Eine etwas andere aber tolle Bikergeschichte

    Guns and Devils: Snipergirl

    Buechermomente

    23. January 2017 um 17:13

    Ein sehr interessanter und gelungener Start in die Guns and Devils-Serie, einer mir bis dahin unbekannten Autorin. Der flüssige und ideenreiche Schreibstil kombiniert mit einer etwas anderen Handlung hat mich absolut überzeugt. Ungekünstelte und faszinierende Figuren und eine spannende und interessante Handlung sorgen für ein großartiges Leseevergnügen. Die Erotikszenen werden anregend und fantasievoll beschrieben. Die Chemie zwischen Source und Shooter wirkt anziehend und überzeugend.Das Cover wirkt einfach, aber trotzdem ansprechend.Von mir eine klare Empfehlung für die spannende und fesselnde Geschichte.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks