Natasha Solomons Ein letztes Lied für dich

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 12 Rezensionen
(5)
(6)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ein letztes Lied für dich“ von Natasha Solomons

Grafschaft Dorset, 1946: Der 18-jährige Fox lebt mit seinen Brüdern und seinem Vater auf Hartgrove Hall. Als sein Bruder Jack ihm seine neueste Flamme vorstellt, die bekannte Sängerin Edie, verliebt Fox sich auf den ersten Blick. Doch wenngleich Edie seine Gefühle zu erwidern scheint, wird sie zweifellos Jack heiraten. Hartgrove Hall im Jahr 2000: Fox, mittlerweile über 70-jährig, blickt auf eine erfolgreiche Komponisten-Karriere zurück und lebt allein auf dem großen Gut. Seine geliebte Frau ist kürzlich verstorben, und Fox ist voller Trauer. Er möchte eine letzte Symphonie für sie schreiben, doch in seinem Kopf herrscht Stille. Eine Stille, die er nur brechen kann, wenn er noch einmal zurückblickt. Auf ein Leben, in dem Schmerz und Glück so unerträglich nahe beieinander lagen. Natasha Solomons wurde 1980 geboren. Sie lebt mit ihrer Familie in Dorset, wo sie gemeinsam mit ihrem Mann als Drehbuchautorin arbeitet. «Ein letztes Lied für dich» ist ihr vierter Roman. Ihre Bücher wurden in siebzehn Länder verkauft.

Stöbern in Romane

Zeit der Schwalben

Sehr berührend

Amber144

Die Kapitel meines Herzens

Ein mitreißend verfasster Roman für bibliophile Zeitgenossen und Fans der Brontë-Epoche.Literarische Unterhaltung mit Niveau und viel Esprit

seschat

Tochter des Diktators

Beeindruckender Roman über die Liebe, die eigentlich nie passiert ist, und ein Leben, das nie stattgefunden hat. Fein erzählte Biografie.

FrauGoldmann_Buecher

Palast der Finsternis

Effektvoller Schauerroman-Genremix - gut geschrieben und mit anfänglicher Sogwirkung. Leider Punkteinbußen in Aufbau und Auflösung.

lex-books

Am Ende der Reise

Eine berührende, tragisch-komische Familiengeschichte, die zwischen den Zeilen zum Nachdenken anregt.

HarleyQ

Der Meisterkoch

Märchenhaft à la 1001 Nacht. Abenteuerlich, phantastisch, romantisch - spricht alle Sinne an. Geheimnisvoll und spannend bis zum Ende.

hasirasi2

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wundervoller Roman indem die Musik eine große Rolle spielt

    Ein letztes Lied für dich
    IcePrincess

    IcePrincess

    23. January 2017 um 07:55

    Ich danke dem Verlag, für das kostenlose Rezensionsexemplar <3Rückentext: Was, wenn die Frau deines Lebens einem anderen gehört? Und dieser andere dein Bruder ist?Grafschaft Dorset, 1946: Der 18-jährige Fox lebt mit seinen Brüdern und seinem Vater auf Hartgrove Hall. Als sein Bruder Jack ihm seine neueste Flamme vorstellt, die bekannte Sängerin Edie, verliebt Fox sich auf den ersten Blick. Doch wenngleich Edie seine Gefühle zu erwidern scheint, wird sie zweifellos Jack heiraten...Hartgrove Hall im Jahr 2000: Fox, mittlerweile über 70-jährig, blickt auf eine erfolgreiche Komponistenkarriere zurück und lebt allein auf dem großen Gut. Seine geliebte Frau ist kürzlich verstorben, und Fox ist voller Trauer. Er möchte eine letzte Symphonie für sie schreiben, doch in seinem Kopf herrscht Stille. Eine Stille, die er nur brechen kann, wenn er noch einmal zurückblickt. Auf ein Leben, in dem Schmerz und Glück so unerträglich nahe beieinanderliegen.Zusammenfassung: ~Damals~Jack kehrt auf dass Gut seiner Familie, Hartgrove Hall, zurück. Seine Brüder dienten beide im zweiten Weltkrieg. Für seinen Vater den "General" zählt nur der älteste Bruder, Jack.  Für George und vorallem für den jüngsten Sohn, Harry hat er nichts übrig. Harry interessiert sich sehr für Musik und sammelt alte, traditionelle Lieder aus Dorset. Seine Mutter starb, als er noch klein war und irgendwann erzählten seine Brüder ihm nichts oder nicht mehr viel von ihr, um ihn nicht zu verletzen.Das Geld ist knapp und das Gut heruntergekommen. Teilweise ist es abgebrannt und dass Dach ist undicht... kurzum es müsste komplett saniert werden, doch dafür stehen keine Mittel zur Verfügung. Also entscheidet der "General", dass Hartgrove Hall in die Luft gesprengt werden soll. Jack bringt seine neueste Liebe aus London mit. Edie Rose, bekannt für ihre Schlagersongs. Und es trifft Harry wie ein Blitz den Baum trifft. Er ist unsterblich in sie verliebt, Liebe auf den ersten Blick...Um den Plan des "Generals" zu vereiteln, hecken die drei Brüder den Plan aus, dass sie um Gnadenfrist bitten. Wenn sie es schaffen, wieder Geld zur Sanierung zusammenzubekommen, wird das Haus nicht abgerissen. Doch ihr Vater gibt ihnen nur ein Jahr. Sie haben kein Geld um Arbeiter anzustellen (bis auf 2 Helfer aus dem Ort). Also bewirtschaften die Brüder das Gut selber. Doch während - vorallem - George und Jack scheinbar in der Arbeit aufgehen, möchte Fox weiter Lieder komponieren und alte Weisen sammeln. Es kommt die Idee zu einem Sommerfest. Doch auf diesem erfährt Fox durch Zufall, dass Jack und Edie heimlich geheiratet haben... er nimmt dass Auto und fährt weg, tief verletzt und lässt sein bisheriges Leben hinter sich und seine Brüder im Stich...Er schließt Freundschaf mit einem bekannten Dirigenten und beginnt eine Beziehung mit der Amerikanerin Sal. Die beiden lieben sich, leben und reisen zusammen. Und Sal hat nur einen Wunsch, Harry Fox zu heiraten. Doch eines Tages steht Edie vor der Türe und für ihn flammen die Gefühle wieder auf...~Jahr 2000~Fox' Frau ist vor Kurzem gestorben und er stürzt in ein tiefes Loch. Er möchte noch einmal etwas für sie komponieren, doch sein Kopf und seine Seele sind leer. Er leidet unter Schlaflosigkeit und jeder Tag ist für ihn der Gleiche.Eines Tages bringt eine seiner Töchter den kleinen, sehr aktiven Enkel Robin zu ihm. Clara, die Mutter des Kleinen "parkt" ihren Sohn beim Opa, da sie eine Auszeit braucht. Robin benimmt sich überhaupt nicht und fängt schließlich an, sich auszuziehen. Um ihn wieder dazu zu bringen, seine Kleidung anzuziehen, spielt ihm Fox etwas auf dem Klavier vor und sofort ist der Kleine Feuer und Flamme. Nach ein paar musikalischen Tests, stellt sich heraus, dass Robin ein musikalisches "Wunderkind" ist und ein sehr ausgeprägtes Talent für Musik und Klavierspielen hat. Nach und nach findet Fox den Weg zurück ins Leben, dank Robin blüht er auf und vergisst gelegentlich, dass es sich um seinen kleinen Enkel handelt. Er behandelt ihn wie einen Erwachsenen und Robin verändert sich selber auch, wenn er spielt....Für Fox wird klar, wenn er für seine Frau eine letzte Symphonie komponieren möchte, führt sein Weg über das Talent seines Enkels Robin. Und zwar behutsam und vorsichtig, denn nicht alle Erinnerungen sind rosarot...Meine Meinung: Ich muss sagen ich war, dem Rückentext und auch dem Titel nach, auf eine bittersüße, dramatische Lovestory eingestellt. Doch dieses Buch ist viel mehr. Die Musik steht mit im Mittelpunkt, eigentlich noch mehr als Fox' Lebensgeschichte. Die Musik IST seine Lebensgeschichte. Geprägt von Leid, Liebe, Verrat und Enttäuschungen... Der Plot ist wirklich toll, die Schauplätze und Charaktere wirken echt und lebensnah. Sie lieben, lachen, leiden, machen Fehler und haben Geheimnisse. Ich war gerne Teil von Fox Familie und es viel mir wirklich schwer, den letzten Satz zu lesen. Als Leser/in bekommt man alles so hautnah mit, als würde man selber daran teilhaben.Die Zeitsprünge sind gut gesetzt und man kommt gut zurecht, auch wenn ziemlich viel Zeit dazwischen liegt. Da die Anzahl der Charaktere auch übersichtlich ist, kann man sich gut merken wer welche Rolle hatte."Für ein Lied ist noch Zeit". Sind die letzten Worte des Romans und ich habe jetzt wieder, wo ich diesen Bericht schreibe, Gänsehaut...

    Mehr
  • Musikalischer Trost

    Ein letztes Lied für dich
    dubh

    dubh

    15. January 2017 um 20:28

    Die Grafschaft Dorset, im Südwesten Englands. Drei Brüder leben kurz nach dem Zweiten Weltkrieg wieder mit ihrem Vater auf Hartgrove Hall. Das einstmals prächtige Anwesen ist in die Jahre gekommen und benötigt dringend Renovierungsarbeiten. Obwohl keinerlei finanzielle Mittel mehr zur Verfügung stehen, setzen sich die Brüder in den Kopf, ihr Zuhause zu retten - auch wenn das persönliche Einschränkungen bedeuten könnte.Der jüngste der Brüder, Harry, der von allen Fox genannt wird, hat nicht nur das absolute Gehör, er ist auch ein Musiker durch und durch. Als er die Sängerin Edie Rose bei einer Feier am Klavier begleitet, ist es längst um ihn geschehen: er verliebt sich in die einige Jahre ältere Frau. Das alleine wäre vermutlich noch kein Problem - wäre die begabte wie schöne Edie nicht die Verlobte von Fox' ältestem Bruder Jack...Über 50 Jahre später trauert Fox, der eine Karriere als Komponist erlebt hat, um seine geliebte Frau. Er möchte ihr so gerne eine Symphonie widmen, sie dadurch in Ehren halten - doch er scheint den Draht zu seiner großen Leidenschaft verloren zu haben. Seine Töchter sorgen sich inzwischen sehr um ihn, da begreift Fox, dass er sich erinnern muss... Kein leichtes Unterfangen, denn Glück und Unglück, Liebe und Leid liegen manchmal ganz dicht beieinander.Der Roman spielt auf zwei Zeitebenen, die ineinander greifen. Der 70jährige Fox kann kaum greifen, wie er ohne seine geliebte Frau weiterleben kann und fürchtet sich davor, dass seine Erinnerungen an die Liebe seines Lebens immer mehr verblassen könnten. Während er begreift, dass er sich seiner eigenen Vergangenheit stellen und öffnen muss, begleiten wir ihn - weit zurück in seine Kindheit, in der Fox auch einiges Tragisches erlebt hat, vor allem da er schon sehr früh seine Mutter verloren hat. Aber wir erfahren nicht nur mehr aus dem Leben der Familie Talbot - nein, Fox findet in Robin, seinem Enkel, einen Weg, mit seinem Schmerz umzugehen: denn die beiden haben etwas gemein - ihr musikalische Begabung.Natasha Solomons hat einen schönen Roman vorgelegt, der mich vor allem mit seinen Figuren überzeugt hat. Ich konnte Fox' Trauer und seine selbst empfundene Einsamkeit nach seinem großen Verlust gut nachvollziehen. Seine mürrische Art, aber auch sein scharfsinniger Blick und der ab und an aufblitzende trockene Humor, waren für mich durch und durch glaubhaft und sympathisch. Umso tröstlicher empfand ich dann auch den Zugang, den Fox mit Robin gefunden hat - zurück zu einer Aufgabe und zurück zu seiner zweiten großen Liebe, der Musik.Die Autorin hat eine leichte, anmutige Sprache, die mir gut gefallen hat und mich vor allem mit dem Trost, den Menschen aus ihren künstlerischen Leidenschaften ziehen können, überzeugen konnte. Das hat mich dann auch über minimale Längen hinweggetröstet.

    Mehr
  • Eine musikalische Liebesgeschichte

    Ein letztes Lied für dich
    buecherwurm1310

    buecherwurm1310

    14. January 2017 um 12:52

    Der Krieg ist zu Ende und die Brüder Jack, George und Harry Fox-Talbot kehren nach Hartgrove Hall in Dorset zurück. Das Haus ist inzwischen heruntergekommen und es fehlen die Mittel, um alles wieder auf Vordermann zu bringen, denn nichts von Wert ist mehr vorhanden. Ihr Vater, der „General“, möchte das Haus abreißen, doch die Brüder wollen versuchen, das Anwesen zu erhalten und die Ländereien zu bewirtschaften. Als Fox, wie die Brüder Harry nennen, der Freundin von Jack begegnet, ist es um ihn geschehen. Im Jahr 2000 trauert Fox um seine geliebte Edie. Er möchte sie in einer Symphonie am Leben erhalten, doch die Töne, die stets in seinem Kopf waren, sind verschwunden. Seine Töchter Lucy und Clara sorgen sich um ihn. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Harry (Fox) erzählt. Besonders gefallen hat mir der wundervolle Schreibstil. Die Handlung spielt also auf zwei Zeitebenen. Fox hat Edie immer geliebt und nun ist seine Trauer unermesslich. Wie soll Fox weiterleben ohne Edie? Er fühlt sich, als würde ein Stück von ihm fehlen. Seine Gedanken sind immer wieder in der Vergangenheit und so lernen wir Stück für Stück die Lebensgeschichte der beiden kennen. Dass der Leser von Anfang an weiß, dass Fox Edie zu seiner Frau gemacht hat, die doch mit Jack liiert war, nimmt ein wenig die Spannung. Trotzdem ist es interessant zu erfahren, wie es dann doch zu dieser Ehe gekommen ist. Als er das musikalische Talent seines kleinen Enkel Robin erkennt, der auch das absolute Gehör hat, geht es wieder aufwärts mit ihm. Doch Robin ist problematisch. Nur am Klavier ist er zu bändigen. Fox begreift bald, dass er seinen Enkel nicht so fördern kann, wie es notwendig wäre. Die Charaktere sind sehr individuell beschrieben. Jack ist eine imposante Erscheinung, der bei den Frauen ankommt. Sein Bruder George dagegen ist sehr introvertiert. Fox ist musikalisch begabt und Musik bestimmt sein Leben. Edie ist Sängerin und auch für sie ist die Musik sehr wichtig. Brüder Jack, George und Fox sind Brüder, aber eine enge Beziehung haben sie nicht. Das Leben hat es den Mitglieder der Familie Talbot nicht leicht gemacht. Obwohl es auch erfreuliche Ereignisse gab, überwiegen jedoch die tragischen. Die Geschichte hat mir gut gefallen , doch am Ende bleiben für mich noch Fragen offen.

    Mehr
  • Langweilig - im wahrsten Sinne des Wortes

    Ein letztes Lied für dich
    louzilla

    louzilla

    04. January 2017 um 14:26

    Dass die Handlung von Romanen auf verschiedenen Zeitebenen spielt, scheint gerade ein Trend zu sein. Auch hier wird die Geschichte von Edie und Fox ab ihrer ersten Begegnung 1946 erzählt und mit der Gegenwart, in der Fox Edie erst kürzlich durch deren Tod verloren hat, verwoben. Leider hat mich diese Struktur, die wohl der Spannung dienen soll, da von Anfang an klar ist, dass die beiden zusammen gewesen sind und man also wissen will, wie Edie vom einen Bruder zum anderen kommt, nicht gepackt. Auch deshalb, weil Vergangenheit und Gegenwart nur wenig miteinander zu tun haben, denn Fox' Leben geht ja weiter, als er entdeckt, dass sein verhaltensgestörter Enkel musikalisches Talent besitzt. Und damit wirkt die Zeitstruktur aufgesetzt. Der Roman besitzt unglaubliche Längen, es gibt Fehler in der Handlung und die Charaktere sind viel zu stereotyp gezeichnet, wodurch man ihnen nicht nahe kommt. Außerdem bleiben die Beziehungen der Figuren, zum Beispiel der Brüder untereinander, distanziert und wenig greifbar, was alles zu einer gewissen Belanglosigkeit beiträgt. Auch der Schluss rundet und schließt nichts ab, es bleibt Manches offen.Erzählerisch könnte es eigentlich ein schöner Roman sein, da es die Autorin durchaus versteht, atmosphärisch dicht zu erzählen. Allerdings misslingt ihr in meinen Augen - und das hat mich am allermeisten gestört - der Ton. Vielleicht liegt es daran, dass sie in eine männliche Erzählerrolle schlüpft.Alles in allem wirkt der Roman durch die genannten Punkte unglaubwürdig und hat mich nicht angesprochen.

    Mehr
  • Sehr schön

    Ein letztes Lied für dich
    Dandy

    Dandy

    03. January 2017 um 21:29

    Der Roman wird abwechselnd in 2 Zeitebenen erzählt:1946Die Brüder Jack, Harry und George kehren nach dem Krieg nach Dorset zurück. Sie sind geschockt, dass ihr großes Anwesen so heruntergekommen ist und es droht der Abriss. Sie schmieden einen Plan, Geld zu verdienen und Hartgrove Hall zu erhalten. Während sich Jack und George mit dem Gedanken anfreunden , durch Landwirtschaft Geld zu verdienen , zieht es Jack lieber in die weite Welt.Als an Sylvester Jack mit seiner neuen Freudin Edie erscheint, ist nichts mehr wie es war. Harry verliebt sich auch in Edie. Als Jack und Edie heimlich heiraten, ist es Harry zuviel und er verlässt Hartgrove Hill.Jahre später sieht er Edie wieder und eine jahrelange heimlich Affäre beginnt.Als Edie schwanger wird, muss sie sich zwischen Jack und Harry entscheiden.2000Edie ist leider verstorben und Harry am Boden zerstört. Da bringt seine älteste Tochter ihren Sohn Robin vorbei und Harry erkennt gleich dessen Talent Klavier zu spielen . Von da an bekommt Harry wieder mehr Lebenswille und gibt Robin Klavierunterricht. Robin kann die Melodien so spielen wie sich Harry sie sich beim Komponieren vorgestellt hat. Bei "Ein letztes Lied für dich" , von Natasha Solomons und erschienen im  Rowohlt Verlag handelt es sich um einen sehr schön geschrieben Roman, der in der Ich Form (Harry) geschrieben ist. Es wird die Lebensgeschichte von Harry Fox beschrieben. Abwechselnd in  der Vergangenheit und in der Gegenwart. Durch diesen Wechsel der Zeiten bleibt der Roman sehr spannend und man möchte einfach nur weiterlesen.Ein super schöner Roman, der mit sehr viel Liebe geschrieben wurde, Während dem Lesen fühlt man sich als Teil der Protagonisten und fühlt richtig mit Ihnen. Sehr gut hat mir auch gefallen, dass nicht allzu viele versch. Personen mitmachen und man sich die Namen sehr leicht merken kann.

    Mehr
  • Ein Lied in 1000 Worten

    Ein letztes Lied für dich
    biancaneve66

    biancaneve66

    02. January 2017 um 17:50

    Der Roman lässt den männlichen Ich-Erzähler aus seinem Leben berichten. Alternierend schaut der 70-jährige Harry auf seine Jugend zurück und erzählt aus seinem Leben in der Gegenwart. Natasha Solomons Stil ist sehr bild- und lebhaft; besonders schön finde ich, dass sie zur Beschreibung der Jetztzeit das Präteritum einsetzt, während sie Szenen aus den 40er und 50er Jahren im Präsens beschreibt. Dieser Umstand bringt dem Leser das bewegte Leben der Protagonisten noch näher, und macht ihm ihr Leben noch vertrauter. Den Großteil seines Lebens verbringt Harry mit seiner Familie auf Hartgrove Hall in Dorset. Dort findet er sein Glück zum Leidwesen seines älteren Bruders Jack in dessen Frau Edie. Eigentlich kein lobenswerter Zug, doch die Charaktere sind allesamt derart sympathisch, dass es schwerfällt, sie nicht zu verstehen oder ihnen nicht zu verzeihen. Die Spannung, die sich zum Ende des Buches aufbaut, wird großartig mit den Situationen der Gegenwart verwoben. Ein großes Plus dieses Romans liegt sicher auch im feinen Humor, der sich – auch in ernsteren Situationen – durchaus durchzusetzen vermag. Außerdem gelingt es Solomons auf großartig Weise, die Musik, die im gesamten Buch gegenwärtig ist, für den Leser lebendig werden zu lassen. Ein wunderbar berührender Roman, dessen Töne auch nach dem fertig Lesen noch lange im Kopf und Herzen des Lesers nachklingen. Denn für wen das „letzte Lied“ tatsächlich gedacht ist, lässt sich nicht hundertprozentig bestimmen …

    Mehr
  • Zwei, die nicht von der Musik lassen können

    Ein letztes Lied für dich
    TochterAlice

    TochterAlice

    30. December 2016 um 15:21

    und voneinander auch nicht.Das sind Edie, zu Kriegszeiten schon eine bekannte Sängerin und der junge Fox, Benjamin unter drei Brüdern, dessen Herz sowohl an der Klassik als auch an folkloristischer Musik hängt, die er sammelt. Edies Schlager sind eher nicht seine Welt - ihre Stimme jedoch nimmt ihn ebenso wie ihr gesamtes Wesen rasch gefangen. Das Problem ist nur- Edie ist die Verlobte seines ältesten Bruders Jack: und der ist ein absoluter Gewinnertyp, der bislang immer alles bekommen hat, was er wollte. Hier ist es nicht anders und so gehen die beiden zunächst getrennte Wege, zumal sie einige Jahre trennen: Edie ist bereits eine reife Frau, Fox dagegen noch ein grüner Junge.Da die Romanhandlung jedoch auf zwei Zeitebenen spielt und man rasch mitbekommt, dass Fox und Edie gemeinsame Töchter und auch Enkel haben, muss da wohl irgendwas gewesen sein. Oder ist es doch mehr Schein als Sein?Eine überaus anrührende Geschichte, bei der die Musik, die Menschen verbinden, an vorderster Front steht, wird den Leser, der bereit ist, sich ein wenig Zeit zu nehmen, bald aufklären. Bald, weil die Handlung so anrührend und ergreifend ist, dass zumindest ich nur schwer das Buch aus der Hand legen konnte - und das trotz einiger "Unebenheiten" in beiden Handlungssträngen, sowohl demjenigen, der in der Vergangenheit spielt als auch in dem, der die Gegenwart behandelt.Fern von Kitsch und Sentimentalität baut die Autorin ihre Story auf, mit einer Leichtigkeit, die den Leser das Buch kaum aus der Hand legen lässt. Hinter dem gefälligen und flüssigen, zuweilen gar humorvollen Erzählstil stecken eine große Tiefe, eine breit gefächerte Symbolik, ein beeindruckendes Hintergrundwissen und die vielen Gedanken, die sich die Autorin bei der Entstehung ihres Buches gemacht hat.Eigentlich strotzt dieses Buch nur so vor Tragik: Hartgrove Hall ist ein tragischer Ort, die Familiengeschichten sowohl von Fox als auch von Edie sind mit einer ganzen Reihe von Tragödien verbunden. Aber die Leichtigkeit, mit der Natasha Solomons durch die Geschichte wandelt und - auf durchaus tröstliche Weise - in die Gegenwart vorgreift, gibt dem Leser Zuversicht.Die Welt braucht solche Bücher - Bücher, die Hoffnung und Wärme transportieren und so werde ich dieses Buch mit Sicherheit häufiger als Mutmacher oder einfach zum darin Schwelgen verschenken. Trotzdem bin ich nicht uneingeschränkt begeistert - das große Talent der Autorin für die Darstellung des Atmosphärischen geht einher mit einer gewissen Schwäche bei thematischen Übergängen. Zäsuren - in diesem Buch meist tragische, manchmal jedoch auch erfreuliche Ereignisse, sind aus meiner Sicht nicht scharf genug gezeichnet und so bleiben manche Entwicklungen ein wenig schwammig. Dennoch ein lesenswertes Buch, das sowohl die Liebe als auch die Tradition der englischen Folkmusik hochhält!

    Mehr
  • Eine wunderbare Liebe zwischen 2 Menschen :-)

    Ein letztes Lied für dich
    Ivonne_Gerhard

    Ivonne_Gerhard

    28. December 2016 um 01:55

    Normal lese ich eher Krimi und Thriller , aber dieses Buch war wirklich super zu lesen und auch spannend , wie sich die Liebe und das Leben der 2 entwickelte ,..... der zeitwechsel zwischen Vergangenheit und Gegenwart war immer gut geschrieben und es hat Spaß gemacht diese Sprünge gedanklich mit zumachen ,.. Hineinversetzen konnte man sich in die ganze Familie ,... Alles so herzlich und liebevoll geschrieben ,... als wäre man selbst dabei ;-) Das Buch ist eine klare Empfehlung für alle , die Liebesgeschichten mögen, aber auch für alle anderen die an die Liebe zwischen 2 Menschen glauben :-)

    Mehr
  • Musikalische Familiengeschiche mit Längen

    Ein letztes Lied für dich
    schnaeppchenjaegerin

    schnaeppchenjaegerin

    27. December 2016 um 09:45

    Die Brüder Jack, George und Harry Fox-Talbot kehren nach dem Zweiten Weltkrieg zu ihrem Familienanwesen Hartgrove Hall nach Dorset zurück. Die große Villa ist inzwischen heruntergekommen und die einst wohlhabende Familie hat keine Mittel mehr, das Anwesen in Stand zu setzen. Die letzten Kunstgegenstände werden veräußert und das Haus steht, wenn es nach dem Willen des Vaters, des "Generals" geht, vor dem Abriss. Die Brüder beschließen, Hartgrove Hall zu retten und wieder zu bewirtschaften. Dazu muss sich aber auch Harry, genannt Fox, der jüngste der Brüder, bereit erklären, in der Landwirtschaft zu arbeiten, statt sich dem Klavierspiel zu widmen. Silvester 1946 lernt Harry die Freundin von Jack kennen, die berühmte Sängern Edie Rose. Harry ist selbst leidenschaftlicher Musiker und begleitet sie bei der Feier auf seinem Klavier. Seit dieser Begegnung geht ihm die schöne und selbstbewusste Edie, die allerdings zehn Jahre älter als er ist, nicht mehr aus dem Kopf...Im Jahr 2000 hat der inzwischen 70-jährige Fox, ein gefeierter Komponist, den Tod seiner geliebten Ehefrau Edie zu beklagen. Er resigniert, verliert auch die Bindung zu seiner zweiten Leidenschaft, der Musik, und scheint mit dem Leben abgeschlossen zu haben. Seine beiden Töchter Lucy und Clara machen sich Sorgen und versuchen ihn zu einem Hobby zu bewegen.Da entdeckt Fox, der selbst das absolute Gehör hat, dass sein jüngster Engel Robin sein musikalisches Talent geerbt zu haben scheint. Er lehrt ihm das Klavierspiel, wobei der sonst so unkonzentrierte, trotzige Junge eine unheimliche Auffassungsgabe beweist und ganz ohne ein Verständnis für Noten ein Gefühl für die Melodien entwickelt. Fox genießt das gemeinsame Klavierspiel mit seinem Enkel, der abseits des Klaviers macht was er will, so dass auch seine Mutter Clara an seiner Erziehung verzweifelt. Fox wird sich aber auch bald bewusst, dass er an seine Grenzen stößt und dass der hochbegabte Robin mehr musikalische Förderung braucht, als er ihm geben kann. "Ein letztes Lied für dich" handelt im Wechsel in der Vergangenheit in den Jahren 1946 bis 1959 und in der Gegenwart in den Jahren 2000 bis 2007. Fox blickt auf sein Leben zurück, das geprägt ist von seiner Leidenschaft für die Musik und seiner Liebe zu Edie. In Fragmenten erfährt der Leser mehr über das Verhältnis der Brüder, der Entwicklung der Beziehung zu Edie und Harrys beruflicher Laufbahn. Der Roman ist die Lebensgeschichte von Harry Fox-Talbot, der seine Mutter schon viel zu früh im Alter von drei Jahren verloren hat, der als Kind den Zweiten Weltkrieg miterleben musste und anschließend sein Leben dem Komponieren von hunderten Melodien gewidmet hat. Mit dem Tod seiner Ehefrau Edie, der er noch eine letzte Symphonie widmen wollte, hatte er die Leidenschaft zur Musik und jegliche Inspiration verloren, die er aber durch die Beschäftigung mit seinem schwierigen, aber hochbegabten Enkel wiedergewinnen konnte. Wer Familiengeschichten mit einem historischen Bezug mach und ein Interesse für klassische Musik hat, wird sich von "Ein letztes Lied für dich" gut unterhalten fühlen und über so manche, für mich ermüdende, Länge der Handlung hinwegsehen können. 

    Mehr
  • Die Kraft der Musik und die Macht der Liebe

    Ein letztes Lied für dich
    HibiscusFlower

    HibiscusFlower

    19. December 2016 um 11:17

    Klappentext des Verlages:Was, wenn die Frau deines Lebens einem anderen gehört? Und dieser andere dein Bruder ist?Grafschaft Dorset, 1946: Der 18-jährige Fox lebt mit seinen Brüdern und seinem Vater auf Hartgrove Hall. Als sein Bruder Jack ihm seine neueste Flamme vorstellt, die bekannte Sängerin Edie, verliebt Fox sich auf den ersten Blick. Doch wenngleich Edie seine Gefühle zu erwidern scheint, wird sie zweifellos Jack heiraten.Hartgrove Hall im Jahr 2000: Fox, mittlerweile über 70-jährig, blickt auf eine erfolgreiche Komponisten-Karriere zurück und lebt allein auf dem großen Gut. Seine geliebte Frau ist kürzlich verstorben, und Fox ist voller Trauer. Er möchte eine letzte Symphonie für sie schreiben, doch in seinem Kopf herrscht Stille. Eine Stille, die er nur brechen kann, wenn er noch einmal zurückblickt. Auf ein Leben, in dem Schmerz und Glück so unerträglich nahe beieinander lagen."...ich stellt fest, dass ich auf die Einsamkeit nicht vorbereitet war. An manchen Tagen war sie schlimmer als der Kummer. Wenn der Kummer der Schläger ist, der einem in den Magen boxt, dann ist die Einsamkeit der Gauner, der einem die Arme festhält und einen zur Hilflosigkeit verdammt." (S.44)Beginnend im Jahr 2000, dann zurückblickend in das Jahr 1946 und die jeweils darauffolgenden Jahre erzählt die Autorin die Geschichte des Komponisten Harry "Fox" Fox-Talbot. Der Tod hat ihm nicht nur seine geliebte Edie gestohlen, sondern die Musik - die in beider Leben eine große Rolle gespielt hat - gleich mitgenommen. Geblieben sind ihm der tiefe Schmerz durch den Verlust und eine Leere, in die keine Melodie vordringen kann. Erst als sich sein Enkelsohn Robin, der mit seinen vier Jahren total aus der Bahn geraten zu scheint, durch seine Begabung am Klavier Hartgrove Hall wieder mit Musik erfüllt, lässt bei Fox in kleinen Schritten das Gefühl der Einsamkeit nach und ihn die Musik in ihm wieder hören.Die LeserInnen erwartet eine gefühlvoll erzählte Familiensaga, die durch ihre zwei Zeitebenen intensive Einblicke bietet, deren Wechsel mit Spannung einhergehen und die letztendlich wundervoll miteinander verwoben wurden. Die eingefangene Beschwerlichkeit nach dem zweiten Weltkrieg, die Kraft der Musik, die Macht der Liebe und der Zusammenhalt sowie die Zerwürfnisse einer Familie erhalten durch die faszinierend geschilderte Kulisse sowie die herausragend ausgearbeiteten Charaktere eine Tiefe, die entführt und Teil des Geschehen sein lässt.All das sowie der großartige Schreibstil weckt meine Neugier auf weitere Bücher der Autorin.Eine klare Leseempfehlung bei der man sich nicht vom Cover abschrecken lassen sollte.

    Mehr
  • Musikalische Familiensaga, die das Herz berührt

    Ein letztes Lied für dich
    katikatharinenhof

    katikatharinenhof

    02. December 2016 um 18:08

    "Ein letztes Lied für dich" ist endlich mal wieder ein toller Roman, der auf zwei Zeitebenen spielt und durch seine tolle Handlung besticht.Die Vergangenheit wird immer nur bruchstückhaft preisgegeben und das macht es für mich als Leser sehr spannend. Ein wundervolles Lesepuzzle, dass das Schicksal von Fox und seiner Familie nach und nach zu einem vollständigen Bild zusammenfügt.Die Protagonisten sind herrlich lebensecht mit allen Ecken und Kanten dargestellt - manchmal könnte man meinen, es handelt sich hierbei tatsächlich um eine Biographie und nicht um Fiktion.Es hat Spaß gemacht, die Entwicklung von Fox  zu erfahren, mitzuerleben, wie er den Verlust seiner Frau kaum überwinden kann und dann in seinem Enkel Robin das notwendige Licht am Ende des Tunnels sieht. Mit ihm fühlt er sich verbunden - Fox ist endlich nicht mehr allein.Das Buch ist definitiv keine Lektüre für zwischendurch, sondern ein Roman, der mich mit dem steten Wechsel von Freud und Leid, Vergangenheit und Gegenwart sehr gut unterhalten hat.Absolute Leseempfehlung !

    Mehr
  • Musik ist Liebe

    Ein letztes Lied für dich
    hasirasi2

    hasirasi2

    29. November 2016 um 23:12

    1946: Die Brüder Jack, George und Fox (eigentlich Harry) kehren nach dem Krieg zu ihrem Familienanwesen Hartgrove Hall zurück. Das sieht genau so aus, wie sie sich fühlen – wie Invaliden. Sie sind pleite, es gibt nichts mehr, was sie zu Geld machen könnten. Die Gemälde und anderen Kunstgegenstände sind längst alle verkauft. Also versuchen sie jeweils auf ihre Art, das Anwesen zu retten. Jack nimmt Geld von seiner Freundin, der berühmten Sängerin Edie, George besinnt sich auf die Landwirtschaft und Fox will mit dem Komponieren Geld verdienen. Er ist geradezu besessen von Musik, hat das absolute Gehör. Und er ist verliebt in Jacks Freundin Edie – das Drama ist also vorprogrammiert.   2000: Fox, inzwischen ein berühmter Komponist, kann seit dem Tod seiner Frau vor kurzem nicht mehr komponieren oder Klavier spielen. Sie war seine bessere, ihn ergänzende Hälfte. Wie soll er nach 50 Jahren mit ihr jetzt ohne sie weiterleben? „Ich verweilte am Rand der Dinge, ein Beobachter, dem es nicht mehr gelang, an irgendeinem Gespräch richtig teilzunehmen.“ Sein einziger Lichtblick ist sein 4jähriger Enkel Robin, der sein musikalisches Talent geerbt hat. Robin versteht und fühlt die Musik genau wie er - als wären sie 2 getrennte Seelen. Nur mit ihm fühlt sich Fox nicht mehr einsam. Aber Robin ist kein einfacher Charakter. Ist er „nur“ ein Wunderkind oder hat er eine psychische Störung?   Fox Leben ist gezeichnet von der Suche – jetzt nach den langsam verblassenden Erinnerungen an seine Frau, früher nach Erinnerungen an seine früh verstorbene Mutter und die Gemeinsamkeiten mit ihr. Und immer wieder sucht er nach fast vergessenen Melodien, um sie zu erhalten. Seine Brüder sind extrem verschieden. George ist durch den Krieg noch ruhiger und introvertierter geworden, lebt nur für das Anwesen. Jack, der Älteste, ist eine Erscheinung. Die Frauen liegen ihm zu Füßen. Er ist der geborene Macher und Anführer. Es ist für die Brüder also nur natürlich, dass sich die berühmte Edie Rose für ihn entschieden hat. Aber Edie ist eine Kunstfigur, nur selten gibt sie etwas von ihrem Innersten preis. Sie  mag Fox sehr, „entblättert“ sich im Laufe der Jahre für ihn, erzählt Fragmente ihrer Herkunft, ihren wahren Namen.   „Ein letztes Lied für Dich“ spielt auf zwei Zeitebenen und besticht durch seine sehr dichte Handlung. Alles ist miteinander verwoben. In Rückblicken werden immer nur Bruchstücke der Vergangenheit preisgegeben, dadurch bleibt es extrem spannend.   Ich habe das Schicksal von Fox und seiner Familie sehr gern verfolgt. Die Protagonisten haben Ecken und Kanten, sind keine Heiligen und wirken deshalb so lebensecht, dass es sich durchaus auch um eine Biographie handeln könnte. Ich liebe solche Familiensagas vor realen zeitlichen Hintergründen. Die Entwicklung des englischen Adels nach dem zweiten Weltkrieg, ihr Überlebenskampf wird hier sehr gut widergegeben.   Doch das Buch hat mich sehr zwiespältig zurückgelassen. Es ist ergreifend, einerseits träge wie ein lauer Sommerabend, dann wieder schnell wie ein Gebirgsfluss. Freud und Leid liegen sehr eng beieinander. Aber am Ende bleiben für mich zwei wichtige Fragen offen.

    Mehr
    • 8