Manhattan Love Dreams

von Nathalie C. Kutscher 
4,4 Sterne bei12 Bewertungen
Manhattan Love Dreams
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

junias avatar

Manhattan Love Dreams

teilzeitbaeuerins avatar

Kurzweilige Geschichte über die Emanzipation einer Landpomeranze in der Stadt

Alle 12 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Manhattan Love Dreams"

Pat und Charlotte gelten seit der High School als das perfekte Paar und als sie verheiratet sind, wagen sie den großen Schritt. In New York wollen sie ihre Karriere starten und sich ihrer Kunst widmen: Er malt, sie ist Autorin. Von Anfang an fühlt sich Charly im Big Apple nicht wohl, hinzu kommt, dass Pats kometenhafter Aufstieg in der Kunstszene einen Keil zwischen die beiden treibt. Erfolglos und einsam muss sie zusehen, wie sich Pat mehr und mehr von ihr abwendet. Ihr einziger Lichtblick ist Alexander, der Ehemann von Pats Agentin Nicole.
Es steht viel auf dem Spiel, und Charly muss sich entscheiden ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783744831550
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:260 Seiten
Verlag:Books on Demand
Erscheinungsdatum:12.12.2017

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne7
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    CarolinCapranos avatar
    CarolinCapranovor 7 Monaten
    Für Alle, die Liebesromane, etwas Herzschmerz und ein Happy End mögen.

    Manhattan Love Dreams ist das insgesamt dritte Buch, das ich von der Autorin Nathalie C. Kutscher lese und jedesmal bewege ich mich in einem anderen Genre. Dieser Roman ist ein typischer Liebesroman, der aus dem Leben von Charlotte und ihrer Ehe erzählt. Ihr Mann Pat, ein Künstler, und sie selbst, eine angehende Autorin, möchten in New York durchstarten. Doch am Ende gibt sie sich dabei selbst auf und folgt nur noch den Träumen ihres Mannes. Warum das nicht gut gehen kann und welche Wendungen das Schicksal für Charly noch bereit hält, wird an dieser Stelle aber nicht verraten.

    Die Geschichte ist leicht zu lesen, flüssig geschrieben und auch bestens als Urlaubslektüre geeignet. Insgesamt ist natürlich alles etwas vorhersehbar und wirklich große Überraschungen bleiben in der Geschichte aus. Aber ich muss sagen, dass mich das jedoch überhaupt nicht gestört hat, denn inhaltlich war es genau das, was ich von einem solchen Titel erwarte. Eine Empfehlung also für Alle, die Liebesromane, etwas Herzschmerz und ein Happy End mögen.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    D
    Daniela_Latzelvor 8 Monaten
    Ich mag es.






    Das Cover finde ich ok. Passend zur Geschichte auf jedenfall.


    Den Klappentext find ich super gelungen. Der macht neugierig. 


    Den Schreibstil von Nathalie mag ich . Er ist locker, leicht , fliessend, verständlich und macht mir Spass.


    Die Charaktere aller Protas finde ich gut gelungen.
    Sie entwickeln sich alle weiter und das passend zu ihren Lebenssitustionen.


    Charly und Pat sind anfangs toll zusammen und dann entwickelt sich jeder so unterschiedlich das sie sich entfremden und trennen. 
    Ich finde es könnte eine Story aus dem Leben gegriffen sein, denn so passiert es bestimmt hundertfach auf dieser Welt.
    Es ist auch toll zu sehen, das sie sich am Ende alle verstehen .  
    Ja Klischee und kitschig und für mich unvorstellbar. Aber ich mag Kitsch!


    Schade das Rebecca nicht sooft erwähnt wird als gute Freundin. Aber dafür mag ich Stella sehr gern. Tolle Freundin!


    Das Ende geht mir zu schnell. 1 Jahr getrennt. Neu verliebt, zusammenziehen, Heiratsantrag, Schwanger. 
    ABER es muss ja ein Ende geben.











    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lina94s avatar
    Lina94vor 9 Monaten
    Kurzweilige Geschichte über eine einstige Jugendliebe

    „Manhattan Love Dreams“ beginnt gar nicht so schön, wie sich der Titel anhört. Charly und Pat lassen sich scheiden, man lernt sie beim Auszug kennen. In den weiteren Kapiteln wird die Geschichte dann von Anfang an erzählt. Man geht mit dem noch sehr jungen Paar auf eine Reise, das von einer Kleinstadt nach New York zieht, wo sie planen, ihre Ziele zu verwirklichen. Während Pat schon bald Erfolgt mit seiner Arbeit hat, ist Charly von Beginn an unglücklich mit dem Leben in der Großstadt und immer mehr für sich allein und in sich gekehrt. Den weiteren, spannenden Handlungsablauf sollte jeder selbst lesen.

    Das Buch zeigt, dass sowohl Charly als auch Pat gute, aber auch schlechte Seiten an sich haben. Während ich anfangs ziemlich von Charlys Art genervt war, hat sich das bald geändert. Man lernt die beiden über die Jahre kennen und kann ihre unterschiedlichen Entwicklungen miterleben. Diese haben zur Folge, dass ihre Vorstellungen von der Zukunft schon bald auseinander gehen.

    Sicherlich ist die Geschichte manchmal ein wenig vorhersehbar, aber an anderen Stellen war der Verlauf dann wieder ganz unvorhersehbar und deshalb fand ich sie sehr spannend und kurzweilig und ich habe mich gut unterhalten gefühlt. Auch wenn ich einige Male über Charly gemeckert habe, kann ich schon ein paar ihrer Züge, wie ihre Heimatverbundenheit, auch in mir finden. So habe ich mich gefreut, als es auch bei ihr wieder bergauf ging. Die Handlung wird aus ihrer Sicht beschrieben. Das Buch lässt sich durch den angenehmen Schreibstil sehr flüssig lesen. Ich vergebe vier Sterne.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    junias avatar
    juniavor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Manhattan Love Dreams
    Manhattan Love Dreams

    Wie kam ich zu diesem Buch?
    Durch eine Leserunde wurde ich auf die Bücher der Autorin aufmerksam. Ich habe bereits einige Bücher von Nathalie Kutscher gelesen.

    Wie finde ich Cover und Titel?
    Das Cover ist eher unauffällig. Der Titel und kommt auch so im Buch vor.

    Um was geht’s?
    Auf den Inhalt gehe ich an dieser Stelle nicht allzu detailliert ein, den Klappentext könnt ihr ja selbst lesen und eine Zusammenfassung des Buches muss ja nun nicht in die Rezension. Lasst euch aber gesagt sein, dass so einiges passiert in der bröckelnden Welt von Pat und Charlotte, deren Ehe am Ende ist, dabei hat doch alles so gut angefangen. Das junge Paar begab sich vor zehn Jahren aus der heimatlichen Kleinstadt auf den Weg nach New York. Pat machte sich als Künstler einen Namen und entwickelte sich dabei immer mehr zum Hipster, während Charlotte mit ihrem ersten Roman floppte und die Stadt ihr so langsam die Luft zum Atmen nahm. Und dann tritt Alexander in Charlottes Leben, der irgendwie genauso tickt wie sie.
    Die Story ist logisch und kann durchaus so passiert sein, ist spannend aufgebaut, hatte einige für mich überraschende Wendungen, einige waren ziemlich vorhersehbar.

    Wie ist es geschrieben?
    Der Schreibstil ist flüssig und zügig zu lesen, der Ausdruck ist gut und leicht zu verstehen. Sehr gut gefällt mir, dass der Roman in der Ich-Form geschrieben ist, man versucht sich gleich mit der (teilweise etwas weltfremden) Protagonistin zu identifizieren und ist irgendwie näher dran am Geschehen. Die Beschreibungen sind nicht zu ausschweifend, aber detailliert und bildhaft genug, um gleich in der Story zu sein.

    Wer spielt mit?
    Die Charaktere und deren Entwicklung sind gut gezeichnet, ich konnte mir die Gegebenheiten sehr gut vorstellen und habe die Charaktere kennengelernt, ich habe mitgefiebert und mitgelitten. Während Pat sich zu einem Hipster entwickelt hat, ist Charlotte noch dasselbe bodenständige Mädel vom Land geblieben, eine durchaus realistische Entwicklung.

    Wie steht es mit der Fehlerquote?
    In meiner Ausgabe befinden sich noch Fehler. Mich stört sowas leider immer beim Lesen.

    Wie kam es bei mir an? / Was hat das Buch ausgelöst?
    Ich fühlte mich hier recht gut unterhalten und konnte in die Story eintauchen.

    Mein Fazit?
    Das Buch hat mir gefallen, somit erhält es von mir 4 von 5 Sternchen und kann guten Gewissens weiterempfohlen werden. Es wird nicht das letzte Buch der Autorin sein, das ich lese.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    schafswolkes avatar
    schafswolkevor 9 Monaten
    Kurzweiliger Roman über die Liebe und das Leben

    Pat und Charly zieht es nach New York, von dort wollen die beiden die Welt erobern. Doch während Pat Karriere macht, tut sich Charly mit dem Leben in der Großstadt schwer. Und auch in der Ehe fängt es an zu kriseln, doch wie kann das sein? Immerhin scheinen die beiden schon seit der Schulzeit für einander bestimmt zu sein.

    Der Roman lässt sich schnell und zügig lesen. Man wird gleich in die Geschichte reingeworfen, doch auf eine angenehme Weise. Man bekommt mit, wie schnell sich bei Charly und Pat Wunsch und Wirklichkeit auf ihre Ehe auswirken. Charly ist in ihrem Inneren ein Landei, während Pat sich ganz und gar auf New York einlassen kann, beides hinterlässt Spuren.

    Aus Charlys Sicht erlebt man, wie sie sich im Lauf der Zeit verändert. Eine schöne Geschichte über das Erwachsenwerden einer Jugendliebe.

    Ich vergebe hier 4 Sterne.

    Kommentieren0
    109
    Teilen
    teilzeitbaeuerins avatar
    teilzeitbaeuerinvor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Kurzweilige Geschichte über die Emanzipation einer Landpomeranze in der Stadt
    Erfrischend, unterhaltend, passend um abzuschalten

    Charly zieht mit ihrem Künstler-Ehemann Pat vom Land in die Stadt. Charly ist von Anfang an unglücklich und distanziert sich immer mehr von Pat. Sie trifft auf Alexander und Charly braucht noch etwas Zeit, bis sie erkennt, dass ihre erste Partnerwahl nicht die beste gewesen ist.


    Das Buch zeigt die Wendejahre von Charly und ihre Entwicklung von der Raupe zum Schmetterling. Sie befreit sich von ihrem Ehemann, dem sie durch geänderte Lebensziele mehr als fremd geworden ist.


    Die Geschichte ist unterhaltsam und vermittelt die ambivalenten Gefühle von Charly bestens. Leider ist mir die Handlung etwas zu vorhersehbar und glatt.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Giovannis avatar
    Giovannivor 9 Monaten
    Kurzmeinung: Alte Liebeversus Neue Liebe
    Alte Liebe versus Neue Liebe

    Inhalt:

    Pat und Charlotte sind seit der Schule ein perfektes Paar. Sie heiraten und brechen gemeinsam nach New York auf, um dort ihre Karrieren zu starten und sich ihrer Kunst zu widmen. Pat ist Maler, Charlotte Autorin. Bereits mit der Ankunft in New York wird klar, dass sich Charly alles etwas anders vorgestellt hat und sich nicht wohl fühlt. Pat hat Erfolg in der Kunstszene, ihr erstes Buch floppt dagegen.  Beide entwickeln sich vom seelenverwandten Traumpaar zu zwei Personen, die nicht mehr viel gemeinsam haben. Dann lernt Charlotte auf einer Ausstellung Alexander, den Ehemann von Pat’s Agentin Nicole kennen...

    Ungewöhnlicher Beginn: Es beginnt mit der Trennung  von Charlotte und Pat. Ab dem nächsten Kapitel wird der Leser dann in die erste Zeit des Kennenlernens und der Liebe von Pat und Charly eingeführt. Erst mit der Fahrt nach New York begleitet der Leser das Paar bei seiner Entwicklung von einem jungen, unerfahrenen Paar dessen Partnerschaft letztendlich an den verschiedenen persönlichen Entwicklungen scheitert.

    Im Mittelpunkt der Handlung steht Charlotte. Sie entwickelt sich im Laufe der Handlung von einem unerfahrenen, folgsamen Menschen, der seine eigenen Bedürfnisse den Erwartungen anderer unterstellt zu einem selbstbewussten Frau, die genau weiß, was sie möchte.

    Das Buch lässt den Leser an den Gefühlen von Charlotte teilnehmen. Man ist vom ersten Augenblick an gefangen und erkennt relativ  schnell, dass die Beziehung Charlotte nicht gut tut. Der Schreibstil ist flüssig, abwechslungsreich und packend. Mit Hilfe kursiv eingestreuter Textpassagen wird der Text aufgelockert. Die fiktiven Schlagzeilen, die Charlotte immer mal wieder einstreut, wenn ihr etwas Peinliches passiert, entlocken dem Leser unwillkürlich immer wieder ein Schmunzeln.  Die Gedankengänge von Charlotte, vor allem wenn sie etwas anderes denkt als sie sagt, sind auch kursiv gehalten. Durch dieses Stilmittel wird der Leser involviert und verzweifelt daran, dass sie ja eigentlich weiss, was zu tun ist.

    Charlotte:
    Am Anfang jung, unerfahren, lässt sich vom Misserfolg entmutigen. Steht nicht für ihre eigenen Bedürfnisse und Ziele ein. Im Laufe der Geschichte entwickelt sie sich zu einer selbstbewußten Frau, die weiss was sie will und mit wem.
    Pat:
    Ein erfolgssüchtiger und egoistischer Künstler, der auf seine eigenen Bedürfnisse fixiert ist. Wie es anderen geht ist ihm relativ egal. Alles muss sich nur um ihn drehen. Letztendlich sehe ich ihn als den schwächeren Part von den Beiden.
    Alexander:
    Weiss genau was er will, traut sich aber erst nicht seine Vorstellungen durchzusetzen Mit der Liebe zu Charlotte beginnt er sein Leben umzukrempeln. Gibt Charlotte Zeit, was ihn mir sehr sympathisch macht. Charlotte und Alex wachsen aneinander.
    Nicole:
    Ein verwöhntes, egoistisches Biest. Mehr muss man zu ihr nicht sagen

    Fazit:

    Eine kurzweilige Geschichte über die Entwicklung eines jungen Mädchens zu einer jungen Frau vor dem Hintergrund einer nicht funktionierenden Ehe  und einer neuen Liebe.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Lottewoesss avatar
    Lottewoessvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Zwei Menschen, die sich auseinanderentwickeln und eine Frau, die erkennt, was sie will. Ein wunderbares Buch!
    Die Geschichte von hinten aufgezäumt

    Die Geschichte von hinten aufgezäumt

    Der Einstieg in diese Story ist überraschend: sie  beginnt dort, wo andere enden. Nämlich mit der Scheidung.  Pat und Charlotte ziehen auseinander, besprechen die letzten Details und stehen vor den Scherben ihrer Beziehung.

    Enttäuschend, wenn man das Ende schon weiß? Ganz im Gegenteil. Mit dem zweiten Kapitel wird die Geschichte von den beiden aufgerollt. Pat und Charly  übersiedeln blutjung und vollgepackt mit Hoffnungen und Träumen nach New York. Beide sind zusammen in einer Kleinstadt, auf dem Land aufgewachsen und planen ein Leben auf der Überholspur. Pat ist Maler und Charly schreibt. Mit viel Liebe fürs Detail lässt uns die Autorin in die Geschichte der beiden hineinfallen, ihr anfänglicher Enthusiasmus, ihre Wie-gegen-die Welt-Haltung und die subtilen Anzeichen, dass es nicht auf Dauer gutgehen kann. Zäh wie Schleim schleicht sich Unzufriedenheit in Charlys Leben. Während ihr Mann mit seiner Malerei Erfolg hat und nach und nach ins Schicki-Micki Leben entgleitet, ja sogar Gefallen daran findet, bleibt sie das ‚Landei‘ und wird im hektischen Manhattan einfach nicht heimisch.  Auch mit der Schreiberei klappt es nicht so richtig, obwohl ein Buch von ihr erscheint, bringt es ihr nicht den durchschlagenden Erfolg, den sie sich erhofft hat.  Pat wird ihr zunehmend fremd, sein Lebensstil ist anders geworden und ihr wird von Tag zu Tag mehr bewusst, dass sie dieses Leben nicht will. Welche Rolle spielt Charly noch in Pats Leben, der von einer Ausstellung zur anderen hetzt, getrieben von seiner Assistentin, die über seinen Tagesablauf besser informiert ist als seine Ehefrau?

    Ich habe dieses Buch in kurzer Zeit gelesen, das langsame Auseinander-Driften der Eheleute war faszinierend und traurig zugleich.  Aber gerade Charly entwickelt sich zu einer starken Persönlichkeit, die nicht im Schatten ihres Mannes leben möchte. Es ist ein Roman, der aufzeigt, wie sich Menschen unterschiedlich verändern  können bis  das Festhalten an einer Beziehung nicht mehr möglich ist. Die Autorin hat diese Entwicklungen  dermaßen perfekt in Szene gesetzt, dass ich förmlich mittendrin war.  Wie es bei  den meisten Frauen üblich ist, schluckt Charly die für sie schlimmen Situationen viel zu lange Zeit, ohne mit Pat Klartext zu reden.  Und Pat, dieser Stoffel, merkt einfach nichts und weicht Gesprächen (sofern Charly mal den Mut hat) aus. 


    Ich kann dieses Buch nur allen weiterempfehlen, die gerne tiefgründige Liebesromane lesen.  Und möglicherweise lässt sich der eine oder andere Denkanstoß für das eigene Leben herausfiltern.





    Kommentieren0
    2
    Teilen
    EstherNovaliss avatar
    EstherNovalisvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Eine wundervolle Liebesgeschichte
    Auf immer und ewig?

    Auf immer und ewig?


    ...oder: Die Geschichte in der Geschichte...


    Diese Geschichte von Charly und Pat, die füreinander bestimmt schienen und sich nun doch trennen, beginnt mit dem Ende und man weiß dennoch nicht, wie es endet. Die Autorin führt den Leser allmählich an die Tatsache heran, dass die erzählte Geschichte nicht nur 'ihre' Geschichte ist, sondern dass sie das Erlebte sukzessive zum Roman macht. „Telling by doing“, beziehungsweise „Telling by writing“. Genial! Während sich allmählich herausstellt, dass der Jugendtraum von Pat und Charly nicht „auf immer und ewig“ währt, ist dieser Aufbau der Geschichte „auf immer und ewig“ klasse. Man lebt und leidet mit. Man fühlt mit und spürt die Unweigerlichkeit des Schicksals. Das Leben geht seinen eigenen Gang und lässt es zu, dass sich eine neue Liebe in Charly's Leben 'hineindrängt'... Mehr wird natürlich nicht verraten!


    Prädikat: lesenswert!


    Kommentieren0
    4
    Teilen
    HeinzRochholls avatar
    HeinzRochhollvor 10 Monaten

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Nathalie73s avatar
    Hallo zusammen,


    ich möchte euch herzlich zu einer Leserunde meines Romanes "Manhattan Love Dreams" einladen. Hierzu verlose ich 10 E-Books in eurem Wunschformat. Eure anschließenden Rezis könnt ihr sowohl hier, als auch bei Amazon einstellen.


    Hier der Klappentext: Pat und Charlotte gelten seit der High School als das perfekte Paar und als sie verheiratet sind, wagen sie den großen Schritt. In New York wollen sie ihre Karriere starten und sich ihrer Kunst widmen: Er malt, sie ist Autorin. Von Anfang an fühlt sich Charly im Big Apple nicht wohl, hinzu kommt, dass Pats kometenhafter Aufstieg in der Kunstszene einen Keil zwischen die beiden treibt. Erfolglos und einsam muss sie zusehen, wie sich Pat mehr und mehr von ihr abwendet. Ihr einziger Lichtblick ist Alexander, der Ehemann von Pats Agentin Nicole. Es steht viel auf dem Spiel und Charly muss sich entscheiden …


    Ich freue mich auf einen regen Austausch mit euch.
    kabigs avatar
    Letzter Beitrag von  kabigvor 8 Monaten
    Zur Leserunde

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks