Gefühlsbaustelle

von Nathan Jaeger 
4,0 Sterne bei3 Bewertungen
Gefühlsbaustelle
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

F

Sehr sehr gefühlvoll, wunderschön, traurig, süß, dann wieder romantisch - ein wunderschönes Buch

Alle 3 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Gefühlsbaustelle"

Joél wird als Rettungssanitäter täglich mit dem Leid fremder Menschen konfrontiert. Ihnen zu helfen, ist seine Berufung, auch wenn es ihn oft aufzehrt. Für den dringend benötigten seelischen Ausgleich sorgen Joéls langjähriger Partner Ulrich und ihr gemeinsamer Freund Jörg. Das Zusammenspiel von Privatleben und Traumberuf erlaubt es Joél, rundum glücklich zu sein. Bis zu dem Tag, an dem es kein Fremder ist, der seine Hilfe braucht ... ~*~ Konstantin besucht als Pharmareferent täglich viele Ärzte und ist ein ausgezeichneter Verkäufer. Stets freundlich und charmant wickelt er jedoch nicht nur seine Kundschaft, sondern auch reihenweise Kerle um den Finger. Für sein Privatleben gilt seit jeher die goldene Regel: Erst Sex, dann Kennenlernen. Denn wenn es im Bett nicht passt, klappt es erst recht nicht mit dem Rest. Obwohl er sich redliche Mühe gibt, scheitert eine Beziehung nach der anderen, und die Suche nach ‚dem Richtigen‘ erweist sich als ausgesprochen schwer. Bis zu dem Tag, an dem ein Bauarbeiter sich als Lebensretter erweist und nebenbei Konstantins wertvollsten Besitz stiehlt. ~*~ Zwei unterschiedliche Leben, die zuerst parallel, dann gekreuzt verlaufen.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:B01N7MZTAO
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:415 Seiten
Verlag:
Erscheinungsdatum:28.12.2016

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne1
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    F
    Flohhoppchenvor 7 Monaten
    Kurzmeinung: Sehr sehr gefühlvoll, wunderschön, traurig, süß, dann wieder romantisch - ein wunderschönes Buch
    Eine neue Sicht der Dinge...

    Lieber Nathan,
    dieses Buch läßt einen nachdenklich werden, traurig, kopfschüttelnd auf das Sofa schleichend, mal ein paar Tränchen verstohlen wegwischend weiterlesen. Immer weiterlesend sitzt man da, der Kaffee verliert sein Aroma, wird kalt...
    Warum nachdenklich...wie oft regt man sich auf, wenn auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule, zum Einkauf ein Sanka/Rettungswagen mit Blaulicht an einem vorbei fährt - man denkt nicht daran, was es bedeutet. Lebt der Patient, kommt die Rettung rechtzeitig und vor allem denkt niemand in diesem Moment daran, daß auch die Sanies Menschen sind, Menschen mit Gefühlen, mit Herz und Seele. Niemand denkt daran, was passiert, wenn ein Sanitäter zu seinen Lieben gerufen wird, aber nicht mehr helfen kann. Was passiert mit dem Sanitäter? Diesen Gedanken hast Du sehr detailliert, sehr gefühlsbetont beschrieben. Das Leben ist in zweierlei Hinsicht zerstört. Persönlich muss man mit dem Verlust fertig werden. So verliert der Protagonist nicht nur seinen Partner, sondern zusätzlich seinen besten Freund. Er wird zur Unfallstelle gerufen und bricht, verständlicherweise, zusammen. Neben seinem Lebensmut verliert er zusätzlich seinen Beruf, denn er kann nicht mehr helfen. Eine seelische Blockade vielleicht sogar eine PTBS verhindert die weitere Ausübung seines Berufs. Er verliert in einer Sekunde seine gesamte Existenz. Die Szenen sind so geschrieben, dass man Joèl quasi direkt neben sich auf dem Sofa sitzen/eher kauern sieht, ihn am liebsten in den Arm nehmen würde, ihm sagen würde - trauere, schrei, weine - aber gib nicht auf, die Sonne wird wieder aufgehen, irgendwann...Joèl lernt um, wird Bauarbeiter, Steine, Beton und Erde wird es immer geben, die kann man nicht verlieren. Menschen schon. Er ist in sich gekehrt, verschlossen. Seine Lebenslinie wird jedoch immer wieder gekreuzt von Konstantin, den er zwar optisch sieht, aber nicht mit dem Herzen. Bis zu dem Tag, an dem Konstantin mit dem Fahrrad verunglückt. Joèl muss und kann helfen, plötzlich braucht dieser Mann seine Hilfe und er kann wieder helfen...Die beiden kommen sich näher und näher...

    Besonders berührt hat mich die Umsetzung des Spruches "Wir sind alle Engel mit einem Flügel, wir müssen uns umarmen, um fliegen zu können" - was ist, wenn auch der eine Flügel herausgerissen wurde, wenn man nicht mehr fliegen kann? Dann muss man jemanden finden, einen Engel, der zwei Flügel hat, einen fest umarmt und mit in den Himmel nimmt. Hat Konstantin zwei Flügel? Werden Joèls Flügel heilen, wird er neue bekommen? Wird er wieder fliegen/lieben/lachen lernen? Eine großartige Umsetzung einer Geschichte, eine nachvollziehbare Handlung. So schön...von mir eine vollkommene Kaufempfehlung. Großartig Nathan. Annett

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    bxcherdiebins avatar
    bxcherdiebinvor einem Jahr
    K
    KatjasLeseloungevor 2 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks