Nathan Jaeger Wunschgewitter

(8)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(8)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Wunschgewitter“ von Nathan Jaeger

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Zauberte mir ein 1000-Watt-Lächeln ins Gesicht

    Wunschgewitter

    santina

    11. July 2013 um 21:13

    Zum Inhalt: Anja Sattler ist 21 und arbeitet nach dem Tod ihrer Mutter zusammen mit ihrem Bruder im väterlichen Restaurant, über dem sich auch ihre Wohnung befindet. Mit Männern hatte sie bisher nicht viel Glück, denn welcher Mann will sich schon mit einer Teilzeitfreundin begnügen, die nur an ihren freien Tagen Zeit für ihn hat. An denen zieht sie dann mit ihrer Clique durch ihre Stammkneipen und die Lieblingsdisco und ist einem One-Night-Stand nicht abgeneigt. Eines Tages schickt ihr ihre Oma ein Buch mit Rezepten und der Anweisung, ein ganz besonderes Rezept genau nach Anweisung zuzubereiten. Anjas Oma kündigt an, dass sie ihr alles, was passieren wird, einige Tage später am Telefon erklären wird. Die zubereitete Mousse au Chocolat zaubert ein 1000-Watt-Lächeln auf Anjas Gesicht und zwei Männer in ihr Leben, die Selbiges durcheinander und Anja manchmal zur Verzweiflung bringen. Was hat es nur mit diesem Rezeptbuch auf sich? Eines ist klar, erst, seit Anjas Oma ihr das Buch geschenkt hat, passieren viele seltsamen Dinge in ihrem Leben… Meine Meinung: Warnung ;) Ich möchte nicht zu viel über Anja verraten, aber wer darüber nachdenkt, dieses Buch zu lesen, sollte wissen, dass Wunschgewitter kein Chick-Lit-Roman ist, sondern unter Urban Fantasy einsortiert wird. Urban Fantasy spielt nicht in einer Phantasiewelt, sondern irgendwo in unserem Alltag, der Leser sollte auf jeden Fall bereit sein, sich auf ein bisschen Magie einzulassen. Das vorweg. Die Geschichte ist romantisch und auch ein bisschen dramatisch. Sie ist realistisch, weil jeder nachvollziehen kann, mit welchen Problemen Anja zu kämpfen hat, die dann arbeiten muss, wenn ihre Freunde sich vergnügen, aber auch magisch. Sie ist manchmal vorhersehbar, hält aber auch Überraschungen bereit. Sie ist leicht zu lesen, so dass ich das Buch an einem Abend ohne Unterbrechung “inhaliert” habe, weil mich die Handlung verzaubert hat. Und ganz am Ende hatte ich dann Anjas 1000-Watt-Lächeln in meinem zufriedenen Gesicht und konnte mit einem guten Gefühl einschlafen ;) Von mir gibt es daher eine uneingeschränkte Leseempfehlung für Wunschgewitter von Nathan Jaeger.

    Mehr
  • Tolles Buch!

    Wunschgewitter

    tigger0705

    08. April 2013 um 19:35

    Ehrlich gesagt, hab ich keine Ahnung wie ich das Buch beschreiben soll. Das Buch handelt von Anja Sattler, die als Restaurantfachangestellte im Restaurant ihres Vaters arbeitet. Durch das Familienunternehmen hat sie wenig Freizeit und somit auch keine Zeit für einen Freund, zumal sie in der Vergangenheit schlechte Erfahrungen mit Männern in diesem Bezug gemacht hat. Diese Ereignisse haben bewirkt, dass sie nur noch flüchtige Bekanntschaften und auch gar keine Lust mehr auf eine feste Beziehung hat. Ihre “Omama” schenkt Anja kurz nach ihrem 21. Geburtstag ein Rezeptbuch und fordert sie auf, das 14. Rezept zu kochen. Es stellt sich heraus, dass es sich um etwas ganz Besonderes handelt, allerdings nahm das Chaos dadurch seinen Lauf. Lasst Euch überraschen. Es ist ein sehr schönes und schnelles Buch für zwischendurch, da man es recht zügig lesen kann. Die Geschichte ist witzig, traurig und manchmal auch sehr chaotisch (im positiven sinne). Es macht Spaß es zu lesen. Ich hätte es mir etwas länger gewünscht, aber man sollte mit Wünschen schon etwas vorsichtig sein. Ich hoffe ganz fest, dass es eine Fortsetzung gibt, das der Roman zwar abgeschlossen ist, man aber gerne noch mehr erfahren möchte. Man hat das Gefühl wir beginnen die Geschichte erst. Ich bin sehr gespannt, ob und wenn ja wie es weitergeht. Das andere Buch von Nathan Jaeger fand ich ein ganz klein wenig besser, was nicht heißt, dass dieses Buch schlecht ist. Es bekommt nur nicht so die richtige Tiefe, weshalb ich so sehr hoffe, dass es einen zweiten Teil geben wird. Ich weiß nicht so recht, wie ich Euch beschreiben soll, was mir gerade durch den Kopf geht. Wie am Anfang schon gesagt, weiß ich nicht so recht, wie ich das gelesene in Worte fassen soll. Am besten lest Ihr das Buch selber. In diesem Sinne, viel Spaß.

    Mehr
  • Rezension zu "Wunschgewitter" von Nathan Jaeger

    Wunschgewitter

    Phantasai

    06. March 2013 um 12:54

    Anja ist eine junge Frau und arbeitet als Servicekraft im Familienrestaurant. Sie lebt in einer hübschen Wohnung direkt über dem Restaurant. Eigentlich geht es ihr ganz gut, wenn da die Schwierigkeit mit Beziehungen nicht wäre. Auf Grund ihrer Arbeitszeiten nehmen die Jungs nämlich auf kuzr oder lang Reißaus. So begnügt sie sich mit One-Night-Stands. Wenn sie frei hat geht sie mit ihrer Clique in ihre Stammdisco und -Kneipe. Eines Tages bekommt Anja von ihrer Oma ein Rezeptbuch zugeschickt. Sie soll ein bestimmtes Rezept daraus nur für sich und nach strickter Anweisung zubereiten. Und auf einmal passiert es... Anjas Oma offenbart ihr, dass Anja eine Fee ist und Wünsche erfüllen kann. Das Gericht,w elches sie zubereiten sollte, bringt Anja einen ganz besonderen Menschen in ihr Leben. Und tatsächlich lernt sie sogar zwei Jungs kennen. Ein Chaos der Gefühle und Wünsche bricht herran. Ein toller Roman von einem echt talentierten Nachwuchsautoren. Selten war ich so gefesselt von einem Buch. Nur schade, dass es so wenige Seiten hat. Man fiebert richtig mit Anja mit und kann gar nicht anders, als das Buch in wenigen Stunden durchzulesen. Mit Witz und Charme schafft es Nathan Jaeger den Leser in seinen Bann zu ziehen. Die Story ist in kurze Kapitel unterteilt, sodass man sowieso nicht mit dem Lesen aufhören kann. Der Sprachstil ist zwar recht einfach gehalten, dennoch sehr wirkungsvoll. Leute, wenn ihr auf Urban-Fantasy mit Witz und Liebe steht, dann kann ich euch dieses Buch nur wärmstens empfehlen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks