Nathan Wolfe Virus

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Virus“ von Nathan Wolfe

Mikroorganismen wie Viren und Bakterien sind die vielfältigste Lebensform auf Erden – und sie befinden sich überall. Aber manche von ihnen machen uns krank oder töten uns gar. Nathan Wolfe erzählt, welche Rolle Mikroorganismen in der menschlichen Evolution gespielt haben und warum gerade unsere Art so anfällig für gefährliche Krankheitserreger ist. Und er erklärt, inwiefern erst unsere moderne Lebensweise die Voraussetzungen für die weltweite Ausbreitung von Seuchen geschaffen hat – wodurch die Wahrscheinlichkeit verheerender Pandemien in der Zukunft gestiegen ist. Wir dürfen Wolfe bei seinen abenteuerlichen Forschungsreisen in tropische Regenwälder begleiten, die ihm den Spitznamen «Indiana Jones der Virologie» eingebracht haben. Denn dort können neuartige und bedrohliche Erreger am leichtesten von Affen oder anderen Wildtieren auf den Menschen überspringen. Sie aufzuspüren und ihre Ausbreitung rechtzeitig zu stoppen ist Wolfes Mission, für die er innovative Technologien und moderne Kommunikationsmittel auf originelle Weise verknüpft. Es ist der derzeit vielversprechendste Weg, künftige Seuchenkatastrophen zu verhindern. «Wolfes Leben ähnelt eher dem eines Forschungsreisenden aus dem 19. Jahrhundert als dem eines Biologen aus dem 21. Jahrhundert – mit dem Unterschied, dass seine Jagdtrophäen nicht Großwild, sondern Viren sind.» The New Yorker «Das Buch zieht den Leser sofort in seinen Bann.» Deutschlandradio Kultur «Dieses Buch könnte nicht aktueller sein.» Frankfurter Allgemeine Zeitung «Ein Sachbuch von Brisanz.» Die Welt «Unterhaltsam, wissenschaftlich fundiert und anregend.» Nature «Ein realer Krimi, der uns alle betrifft.» ZEIT Wissen

Interessant, aber nicht leicht zu lesen

— KruemelGizmo
KruemelGizmo

Stöbern in Sachbuch

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

Homo Deus

Hararis Buch polarisiert, regt zum Nachdenken an und lässt kaum jemanden kalt.

Bellis-Perennis

Hillbilly-Elegie

Reflektierendes, biografisches Sachbuch über die eigene Herkunft und die möglichen Gründe für eine USA unter Donald Trump! Sehr lehrreich!

DieBuchkolumnistin

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen