Nathaniel Hawthorne

 3,7 Sterne bei 256 Bewertungen
Autor von Der scharlachrote Buchstabe, The Scarlet Letter und weiteren Büchern.
Autorenbild von Nathaniel Hawthorne (©kein Urheberrecht mehr)

Lebenslauf von Nathaniel Hawthorne

Nathaniel Hawthorne wurde am 4. Juli 1804 in Salem, Massachusetts geboren. Er war neben Herman Melville und Edgar Allan Pow einer der bedeutendsten Schriftsteller der »dunklen« amerikanischen Romantik. Er erlangte mit seinen Romanen und Kurzgeschichten Weltruhm. Hawthorne ist Spross einer alten Puritanerfamilie, sein Urgroßvater John Hathorne war einer der Richter bei den berüchtigten Hexenprozessen von Salem, 1692. Sicherlich ist es seiner Herkunfzt geschuldet, das sich Hawthorne in seinen Romanen und Kurzgeschichten intensiv mit der Welt der Puritaner Neuenglands beschäftigte. Schon als Kind fiel die erzählerischere Begabung Hawthornes auf und so wurde er auf eine Privatschule geschickt. 1821-1824 studierte er dann am Bowdoin College in Maine, wurde Mitglied in der Verbindung »Phi Beta Kappa« und war dort mit dem Dichter Henry Wadsworth Longfellow und dem späteren Präsidenten Franklin Pierce befreundet. Nach dem Studium war Hawthorne als Journalist später im Zollamt von Boston tätig. Seinen ersten Roman veröffentlichte er 1828, schloss sich 1841 den Transzendentalisten um Henry D. Thoreau und Ralph Waldo Emerson an und heiratete 1842 die Malerin Sophia Peabody, mit der er bis zu seinem Tod eine glückliche Ehe führte und 3 Kinder hatte. 1850 befreundete Hawthorne sich kurzzeitig mit Herman Melville, dem Hawthorne ein großes Vorbild war. So ist »Moby Dick« Hawthorne gewidmet. Nachdem er seinem Schulfreund Franklin Pierce half, Präsident zu werden, verschaffte dieser Hawthorne einen Posten als amerikanischer Konsul in Liverpool, wo Hawthorne vier Jahre lebte. Anschließend ging er anderthalb Jahre nach Italien und kehrte schließlich zurück. Am 19. Mai 1864 verstarb er dann auf dem Rückweg von einem Erholungsurlaub in den White Mountains in Plymouth, New Hampshire und wurde wenige Tage später auf dem Sleepy Hollow Cemetery in Concord beigesetzt. Seine letzten vier Romante blieben unveröffentlicht.

Alle Bücher von Nathaniel Hawthorne

Neue Rezensionen zu Nathaniel Hawthorne

Cover des Buches The Scarlet Letter (ISBN: 1853260290)Anna625s avatar

Rezension zu "The Scarlet Letter" von Nathaniel Hawthorne

Stigmatisierung und psychologischer Rachefeldzug
Anna625vor 9 Monaten

"Der Scharlachrote Buchstabe" gilt als eines der beudeutendsten Werke amerikanischer Literatur und ist mit Themen wie öffentlicher Stigmatisierung und Anprangerung auch heute noch aktuell.

Die Handlung spielt gegen Mitte des 17. Jahrhunderts im puritanischen Neuengland im Nordosten der USA, als Strenggläubigkeit die Menschen auszeichnete.
Im Buch geht es um Hester Prynne, deren Mann zu Beginn als auf See verschollen gilt und die daraufhin Ehebruch begeht und ein illegitimes Kind vom Dorfspfarrer Dimmesdale bekommt. Zur Strafe muss sie fortan in leuchtend rotes "A" auf der Brust tragen. Den Vater des Kindes gibt sie nicht bekannt, jedoch kehrt bald ihr verschollen geglaubter Mann heim und setzt den Pfarrer unter starken psychologischen Druck. Währenddessen sieht Hester sich der Ablehnung der anderen Dorfbewohner ausgesetzt und lernt mit de Zeit, das rote "A" nicht als ein Zeichen der Schande, sondern des Stolzes zu tragen.

Wider Erwarten fand ich den Roman sehr gut zu lesen - zwar gibt es regelmäßg lange Schachtelsätze, dafür hat mich Hawthorne aber mit einem sehr bildhaften Schreibstil und teilweise sehr poetischen Einschüben überzeugt. Gerade durch die recht detaillierten Beschreibungen hatte ich das Dorf sehr klar vor Augen.
Ganz abgesehen davon ist der Konflikt zwischen Dimmesdale und Chillingworth, dem Ehemann Hesters, sehr spannend, denn lässt tief in die Abgründe menschlicher Gefühle und Triebe blicken. Und nicht zuletzt ist Hester Prynne selbst eine starke Protagonistin, die sehr fortschrittlich denkt, sich aus festgefahrenen Strukturen befreit und den Vorstellungen den Rücken kehrt, die die Gesellschaft ihr aufzuzwingen versucht.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches The Scarlet Letter (ISBN: 9781142636708)S

Rezension zu "The Scarlet Letter" von Nathaniel Hawthorne

Ein Amerikanischer Klassiker
sunplantskyvor einem Jahr

Den Prolog dieser Geschichte zu lesen, war für mich eine Qual und hat kaum Relevanz im Hinblick auf dessen Fülle.

Die Geschichte an sich ist dramatisch schicksalhaft und gut verständlich geschrieben. Es spiegelt die damalige amerikanische Gesellschaft wider und übt Kritik an dieser. 

Das Buch ist interessant, wer sich für Klassische Amerikanische Literatur und Kultur interessiert. Anderenfalls hat die Geschichte kaum unterhaltungswert.

Kommentieren0
Teilen
Cover des Buches Der scharlachrote Buchstabe (ISBN: 9783730605417)Der_Buchklubs avatar

Rezension zu "Der scharlachrote Buchstabe" von Nathaniel Hawthorne

Eine zeitlose Geschichte, teilweise etwas sehr verschnörkelt
Der_Buchklubvor einem Jahr

Zur Buchbesprechung in unserem Podcast geht es hier: https://buchklub.podbean.com/e/folge-28-der-scharlachrote-buchstabe/

Vorsicht, Spoiler!

Kommentieren0
Teilen

Gespräche aus der Community

Herzlich willkommen zur Januar-Leserunde der Gruppe "Wir lesen Klassiker der Weltliteratur".

Im Januar wollen wir zusammen "Der scharlachrote Buchstabe" von Nathaniel Hawthorne lesen.

Klappentext:
Amerika im 17. Jahrhundert: Eine Frau, des Ehebruchs schuldig, steht am Schandpfahl und verrät nicht, wer der Vater ihrer Tochter ist. Die gestrenge puritanische Obrigkeit verurteilt sie, als Zeichen ihrer Schande lebenslang einen scharlachroten Buchstaben zu tragen. Die Folgen dieser übertriebenen Moralvorstellungen und die Mechanismen der gesellschaftlichen Ausgrenzung schildert Nathaniel Hawthorne mit psychologischer Raffinesse. Sein Roman ist einer der wichtigsten amerikanischen Klassiker des 19. Jahrhunderts, als sich das moderne Amerika mit dem Blick in seine Geschichte neu erfand.

Die Leserunde beginnt am 1. Januar!

Viel Spaß!
156 Beiträge
vanessablns avatar
Letzter Beitrag von  vanessablnvor 6 Jahren
Da ich nicht so richtig weiterkam und mir die Konzentration fehlte, habe ich es erstmal aufgegeben mit dem Buch. Werde es mir zu einem anderen Zeitpunkt nochmal vornehmen. :-)

Zusätzliche Informationen

Nathaniel Hawthorne wurde am 03. Juli 1804 in Salem (Massachusetts) (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Nathaniel Hawthorne im Netz:

Community-Statistik

in 527 Bibliotheken

von 72 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks