National Geographic

 4.3 Sterne bei 18 Bewertungen
Autor von Wildes Schleswig-Holstein, 400 Traumziele und weiteren Büchern.

Alle Bücher von National Geographic

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Wildes Schleswig-Holstein (ISBN: 9783866904002)

Wildes Schleswig-Holstein

 (3)
Erschienen am 10.03.2014
Cover des Buches Wildes Nordrhein-Westfalen (ISBN: 9783866904026)

Wildes Nordrhein-Westfalen

 (2)
Erschienen am 17.02.2014
Cover des Buches 400 Traumziele (ISBN: 9783866904507)

400 Traumziele

 (2)
Erschienen am 31.08.2015
Cover des Buches Wildes Brandenburg (ISBN: 9783866904033)

Wildes Brandenburg

 (2)
Erschienen am 12.05.2014
Cover des Buches 400 Roadtrips, die Sie nie vergessen werden (ISBN: 9783866902381)

400 Roadtrips, die Sie nie vergessen werden

 (1)
Erschienen am 29.08.2011
Cover des Buches Die Reise deines Lebens (ISBN: 9783866907218)

Die Reise deines Lebens

 (1)
Erschienen am 23.04.2020
Cover des Buches Wildes Baden-Württemberg (ISBN: 9783866904019)

Wildes Baden-Württemberg

 (1)
Erschienen am 14.04.2014
Cover des Buches Skylines (ISBN: 9783866904644)

Skylines

 (1)
Erschienen am 01.03.2016

Neue Rezensionen zu National Geographic

Neu
W

Rezension zu "Die Reise deines Lebens" von National Geographic

Alle beschriebenen 245 Ziele aufzuzählen geht zu weit, es ist aber für jeden 'Geschmack' was dabei
wschvor 3 Monaten

Grossformatig, gewichtig, sehr schöne Farbfotos, sowohl von den Motiven als auch von der Wiedergabequalität her.

Wenn man sich es nur leisten könnte... 

Wahrscheinlich wird der Grossteil derjenigen, die es sich leisten können, eher die Suite eines Kreuzfahrtschiffes oder, weil es schneller und noch elitärer ist, für 92.000,00 € pro Person einen Kreuzflug buchen. Damit auf der Weltreise per Schiff oder während der 20 Tage Keuzfluges keine Langeweile aufkommen kann und man wenigstens in Papierform mitbekommt, was man alles verpasst, empfiehlt es sich, dieses Buch trotz seines Formats und Gewichts mit zu nehmen.

Thematisch nach den (Teil-) Kontinenten unterteilt, werden die 245 Reiseziele geschildert. Teil-Kontinente steht hier, weil aus unerfindlichen Gründen Süd- und Mittelamerikareisen den ersten, Nordamerika dann als vorletzter Teil beschrieben wird. Was dem Inhalt des Buches jedoch keinen Abbruch tut.

Die einzelnen Ziele werden wie oben geschrieben mit sehr schönen Farbfotos illustriert beschrieben. Grossteils auch mit Vorschlägen für mehrtägige Touren, um das jeweilige Ziel nicht nur kurz zu sehen, sondern soweit in der angegebenen Zeit möglich, auch etwas kennen zu lernen. Die Reisetipps informieren über die ideale Reisezeit, die Planung und sie geben such Internetadressen an, unter denen weitergehende Informationen zu finden oder besorgt werden können. Besondere Unternehmungen wie 'Rodeln auf dem Vulkan', 'Wüstenwanderung auf dem Sinai', 'Die Aussicht auf dem vierthöchsten Gebäude der Welt genießen' oder 'An den Havasu Falls baden gehen' haben natürlich auch ihren Platz gefunden. 

Das Werk trägt schließlich den Untertitel "245 spektakuläre Ziele weltweit".

Wer die Richtigkeit von Albert Einsteins Zitat 

"Es gibt nur zwei Weisen die Welt zu betrachten: Entweder man glaubt, dass nichts auf der Welt ein Wunder sei, oder aber, dass es nichts als Wunder gibt."

überzeugen möchte, aber weder die Zeit noch die finanziellen Mittel hat, diese 245 Ziele zu bereisen, greift zu diesem Bild-/Textband in gewohnt hoher National Graphics-Qualität.


Kommentieren0
0
Teilen
M

Rezension zu "Skylines" von National Geographic

Andersartige Eindrücke
michael_lehmann-papevor 4 Jahren

Andersartige Eindrücke

Kulturelle Hauptstädte, Küstenstädte, Festungsstädte, Wolkenkratzerstädte, Heilige Städte, Visionäre Städte. Das ist die Unterteilung, welche die Autoren zunächst vornehmen, und sich dann daranmachen, die jeweilige Besonderheiten der Silhouetten grafisch darzustellen.

Seien es markante, besondere Gebäude (wie der Eifelturm), der ein ganzes Stadtbild prägt, seien es „Skylines“ wie in New York, Shanghai, Moskau, London und anderen Orten, die einen unverwechselbaren Gesamteindruck darstellen.

Es sind immer die besonderen, gestaltgebenden Gebäude, die dabei von den Autoren in den Blick des Lesers in Text und Bild gerückt werden. Und das können natürlich auch eine ganze Reihe von Gebäuden sein, die eine Stadt unverwechselbar machen.

Sankt Georgs Kathedrale, Al Omari Moschee, Campus of Sport and Innovation, Rose House, Berut Teraces, all diese Gebäude (und noch einige mehr) bilden dabei den originären Gesamteindruck von Beirut, wie die Kaaba mitsamt der Al-Haram-Moschee, dem Zamzam Brunnen, der Jamarat-Brücke und anderen speziellen Bauwerken das „Bild“ von Mekka darstellen.

In der Form bietet der Textteil zur jeweiligen Stadt einen Überblick über die Gebäude, deren Entstehung, deren Bedeutung und andere Informationen zur Stadt selbst in komprimierter, teilweise doch sehr gedrängter Form, bevor die erwähnten, markanten Gebäude auf einer Doppelseite exakt gezeichnet auch bildlich eine Art „Fingerabdruck“ der jeweiligen Stadt zeigen.

Ob Las Vergas oder Jerusalem, Berlin oder Peking, Sydney und Havanna, weltbekannte Städte (weitgehend) sind das Thema des Buches und die Herausarbeitung der jeweiligen prägenden Elemente der Skylines ist dabei überaus gelungen.

Alles in allem eine sehr prägnante, klare Annäherung an die jeweiligen Städte und ihre architektonischen Besonderheiten, die etwas mehr an Informationen noch in sich tragen könnte. Kompakt und auf den Punkt aber werden die konkreten Erkennungszeichen der dargestellten Städte vor Augen geführt.

Kommentieren0
6
Teilen

Rezension zu "400 Traumziele" von National Geographic

Für Fernwehsüchtige und Weltenbummler
ForeverAngelvor 5 Jahren

Kennt ihr das auch? Man wird von einem vagen Fernweh gepackt, weiß aber nicht, wohin es einen zieht? Man weiß nur, dass dieser Ort nicht hier ist? Wenn man genau weiß, wo man seinen nächsten Urlaub verbringen möchte, ist es einfach. Man besorgt sich einen Reiseführer oder informiert sich im Internet. Wenn man noch keine Ahnung hat, wohin es im nächsten Urlaub gehen soll, wird es etwas schwieriger. Da kommen Bücher wie 400 Traumziele: für alle Jahreszeiten ins Spiel. Sie verschaffen kurze Einblicke, manchen neugierig. 

Wie der Titel schon vermuten lässt, sind die Reiseziele nach Jahreszeiten unterteilt. Manchmal geht es um Orte, die zu einer bestimmten Jahreszeit besonders schön sind. Manchmal geht es um Feiertage oder Feste, wie das Jazz-Festival in New Orleans, das Oktoberfest in München oder der Karneval in Veracruz. Eine Doppelseite mit einer Weltkarte verschafft einen Überblick, wie das Verhältnis der Reiseziele ist. Die meisten tummeln sind in Nordamerika und Europa. In Australien und Afrika und dem Osten Asiens gibt es nur jeweils eine Handvoll. 

Die Idee von 400 Traumziele: für alle Jahreszeiten gefällt mir ausgesprochen gut. Die Umsetzung bzw. Aufmachung des Buches trifft meinen Geschmack nur bedingt. Natürlich kann man die Reiseziele nicht super ausführlich besprechen, wenn ganze vierhundert in ein Buch passen sollen, das man danach auch noch tragen können soll. Aber ein paar mehr Informationen hier und da und vielleicht auch eine andere Auswahl an Fotos hätten mir besser gefallen. Der Gesamteindruck des Buches haut mich einfach nicht vom Hocker. Vielleicht hätte ich mir auch eine andere Verteilung der Reiseziele gewünscht, eine, die sich nicht so stark auf Europa und Nordamerika konzentriert, sondern alle Kontinente ausgewogen umfasst. 

Dabei hat 400 Traumziele: für alle Jahreszeiten durchaus Vorzüge, wie etwa den Veranstaltungskalender am Ende, der einen perfekten Überblick verschafft, wann so welche Festivitäten stattfinden. Dieser umfasst aber nicht nur Feiertage, sondern sagt auch, welche Jahreszeit für welche Aktivität am besten geeignet ist: die Bärenbeobachtung in Alaska und eine Dünenwanderung in Namibia macht man am besten im Sommer. Wildwasser-Rafting in West-Verginina und die Victoriafälle in Sambia sind mehr was für den Frühling. 

400 Traumziele: für alle Jahreszeiten gefällt mir von der Idee her schon und auch der Veranstaltungskalender ist nützlich, aber die Aufmachung trifft meinen Geschmack nicht hundertprozentig.

Kommentieren0
5
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 24 Bibliotheken

auf 5 Wunschzettel

Worüber schreibt National Geographic?

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks