Natsuki Takaya

 4.5 Sterne bei 534 Bewertungen
Autor von Fruits Basket, Band 1, Fruits Basket, Band 3 und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Natsuki Takaya

Sortieren:
Buchformat:
Fruits Basket, Band 1

Fruits Basket, Band 1

 (56)
Erschienen am 01.11.2003
Fruits Basket, Band 3

Fruits Basket, Band 3

 (34)
Erschienen am 22.06.2004
Fruits Basket, Band 2

Fruits Basket, Band 2

 (33)
Erschienen am 01.03.2004
Fruits Basket, Band 4

Fruits Basket, Band 4

 (32)
Erschienen am 01.01.2005
Fruits Basket, Band 6

Fruits Basket, Band 6

 (30)
Erschienen am 22.06.2005
Fruits Basket, Band 7

Fruits Basket, Band 7

 (29)
Erschienen am 01.09.2005
Fruits Basket 5

Fruits Basket 5

 (29)
Erschienen am 22.04.2005
Fruits Basket, Band 8

Fruits Basket, Band 8

 (25)
Erschienen am 01.02.2006

Neue Rezensionen zu Natsuki Takaya

Neu

Rezension zu "Twinkle Stars 1" von Natsuki Takaya

Interessanter, wenn auch ein bisschen verwirrender Auftakt
Yoyomausvor 5 Monaten

Zum Inhalt:
Sakuyas 18. Geburtstag verläuft völlig anders als erwartet! Statt einen gemütlichen Abend mit ihrem Cousin Kanade zu verbringen, taucht der gut aussehende Chihiro auf und überrascht sie mit einem ganz besonderen Geschenk! Erst am nächsten Tag stellen Sakuya und Kanade fest, dass keiner von ihnen Chihiro vorher kannte und Kanade ihn nur aus einem Missverständnis heraus eingeladen hatte... Wer ist der mysteriöse Gast, der Sakuyas Herz so sehr zum Klopfen bringt?

Cover:

Das Cover finde ich ehrlich gesagt nichts aussagend. Wir sehen hier lediglich Sakuya - welche ich aber optisch nicht ansprechend finde - sowie einen blau-lilanen Grund, der bei jedem Band der Reihe als Haupterkennungsmal dient. Nun kann sich der Betrachter durch die doch recht einfach Gestaltung nicht wirklich etwas zum Inhalt der Geschichte vorstellen und auch der Titel ist nicht sonderlich förderlich. Um ehrlich zu sein habe ich deswegen den Manga sehr lange einfach nicht beachtet und nur auf eine Empfehlung hin zugegriffen.

Eigener Eindruck: 
Sakuya lebt bei ihrem Cousin Kanade und ist ihm dafür sehr dankbar, während die Nachbarschaft den eigenbrötlerischen Kanade dafür verurteilt, dass er das Mädchen angeblich ausnutzen würde. Doch Sakuya hat niemanden weiter. In der Schule beteiligt sich Sakuya mit ihrer besten Freundin und ihrem besten Freund an einem Verein der Sterne beobachtet, was von vielen ihrer Mitschüler einfach nur belächelt wird. Neben der Schule arbeitet sie als Aushilfe in einem Laden und versucht so etwas für ihre Unterkunft bei Kanade zuzusteuern, was die Nachbarschaft natürlich noch mehr aufrüttelt. Als Sakuya Geburtstag hat und selbst ihre besten Freunde scheinbar keine Zeit haben, findet sie zu Hause einen Überraschungsgast vor, den sie zuvor bereits auf der Straße getroffen hatte. Chihiro verbringt mit Sakuya und Kanade einen schönen Abend und Sakuya scheint sich sogar ein bisschen in den jungen Mann zu vergucken. Das Problem: Erst am nächsten Morgen bemerken Sakuya und Kanade, dass sie Chihiro gar nicht kannten und nur angenommen haben, dass er ein Freund des jeweils anderen ist. Während Kanade fuchsteufelswild über diese Situation ist, fragt sich Sakuya, ob sie Chihiro jemals wieder sehen wird.... 

"Twinkle Stars" aus der Feder von Natsuki Takaya lässt mich hin und her gerissen zurück. Einerseits kann ich für mich noch nicht ausmachen, ob das Ganze nicht doch noch einen magischen Hintergrund bekommt oder ob es sich bei dem Manga lediglich um eine romantische Geschichte zwischen Menschen handeln wird. Außerdem bin ich einerseits von den Zeichnungen fasziniert undandererseits gefallen sie mir nicht so. Sakuyas Freunde und Kanade finde ich zeichnerisch wirklich ansprechend, aber Sakuya selbst und Chihiro gefallen mir so ganz und gar nicht vom Stil her. Ansonsten bedient sich die Mangaka eigentlich dem üblichen Schema bei romantischen Mangas, wie ich finde. Wir haben hier eine Protagonistin die keinen weiter hat außer ihrem Cosuin und so dankbar ist, dass sie dort unterkommen konnte, dass sie es auf sich nimmt noch neben der Schule zu jobben. Das klischeehafte starke Mädchen wird hier also dargestellt. Eines, das mit allem zufrieden ist und für alles mehr als dankbar. Dass das natürlich von ihrem Umfeld skeptisch gesehen wird, das kann man sich gleich denken und es kommt auch so. 
Was mir in dem Manga gut gefallen hat waren die Details. Die Mangaka versucht viel durch die Handlungen und Worte der Protagonisten zu erklären, damit der Leser die Thematiken schneller begreift. Außerdem meidet sie krasse Szenensprünge, sodass man doch recht gut hinterher kommt. Auch baut sie viele humorvolle stellen ein und schafft es auch ungeahnte Situationen einzuspielen, die den Leser regelrecht überraschen. So kann man bei der zweiten Begegnung mit Chihro nicht wirklich ausmachen, was ihn bewegt und er kommt sehr feindlich daher.

Fazit: 
Wirklich ein interessanter Manga, wenn man sich erst einmal hinein gefuchst hat. Ich persönlich bin gespannt, wie es weiter geht und möchte wissen, warum Chihiro schließlich bei der Feier war. Von mir gibt es eine Leseempfehlung, auch wenn ich mit den Zeichnungen nicht immer zufrieden war.  

Idee: 5/5
Charaktere: 4/5
Emotionen: 4/5
Details: 4/5
Zeichnungen: 4/5

Gesamt: 4/5

Daten:
Taschenbuch: 192 Seiten
Verlag: Carlsen (24. Februar 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3551782032
ISBN-13: 978-3551782038
Vom Hersteller empfohlenes Alter: 10 - 12 Jahre
Verpackungsabmessungen: 17,4 x 11,4 x 1,8 cm

Kommentieren0
4
Teilen

Rezension zu "Fruits Basket, Band 1" von Natsuki Takaya

Die beste Serie überhaupt!
Gucci2104vor 2 Jahren

Inhalt:
Das Waisenmädchen Toru Honda schlägt sie sich tapfer alleine durch. Sie campiert heimlich in einem Zelt im Park. Doch schon bald gewährt ihr die Familie ihres Schulschwarms Yuki Soma Unterschlupf. Yuki und den Soma-Clan umgibt ein großes Geheimnis: Die Mitglieder der Familie verwandeln sich, sobald sie von einer Person des anderen Geschlechts umarmt werden, in Tiere aus dem chinesischen Horoskop. Nicht jedes der zwölf verfluchten Familienmitglieder wird mit seinem Schicksal gut fertig. Und dann ist da noch Kyo, der nirgendwo so richtig hinzugehören scheint. Doch mit Toru wird alles anders...

Meinung:
Erstmal ein sehr interessanter Einstieg, das Toru mitten in der Wildnis campiert. Mein persönlicher Favorit war sofort Kyo, am Anfang konnte ich auch nicht sagen warum, vielleicht mag ich ja diese Bad-Boy-Art bzw. bin ich absoluter Katenfan :-). Die Bilder sind sehr schön gestaltet und übersichtlich gehalten. Es wirkt nicht überladen! Man kommt sehr schön in der Geschichte mit und schließt die Charaktere auch sehr schnell in sein Herz. Toru wirkt manchmal doch etwas naiv, macht sie dadurch aber nicht minder liebenswert!

Volle 5 von 5 Sternen!

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Fruits Basket, Band 1" von Natsuki Takaya

ein toller auftakt
Ein LovelyBooks-Nutzervor 2 Jahren

Tohru Honda verliert durch einen Erdrutsch ihr Zuhause. Spontan bietet ihr Mitschüler und zugleich Frauenschwarm Yuki an, vorübergehend bei ihm zu wohnen. Bald schon lernt Tohru weitere Mitglieder der Sohma Familie kennen und sie alle hüten ein langjähriges Familiengeheimnis. Und wie wird das Oberhaupt der Familie auf Tohru reagieren?

Ich fand Fruits Basket einfach nur herzerwärmend. Tohru ist selbstlos, bodenständig und ehrlich. Man schließt sie direkt ins Herz. Die Story zu der User finde ich einfach nur super. Auch finde ich es toll, dass jedes Familienmitglied so verschieden ist. Ein Plus sind definitiv auch die wunderschönen Zeichnungen.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 106 Bibliotheken

auf 15 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 4 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks