Natsume Soeseki Das Graskissen-Buch

(3)

Lovelybooks Bewertung

  • 3 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Graskissen-Buch“ von Natsume Soeseki

Ein Kunstmaler trifft in diesem 1906 erstmals erschienenen Schlüsselwerk der japanischen Moderne, in dem sich das Lebensgefühl des japanischen und europäischen fin de siècle begegnen, zufällig auf eine schöne junge Frau, die er - mit vielen, an die Künstlerromane und -novellen eines Thomas Mann oder Oscar Wilde erinnernden Reflexionen - beobachtet, der er sich langsam nähert, ehe er am Schluss sagen darf: Endlich! Jetzt kann ich Sie malen! »Gehaltvolle Lektüre für alle, die nach den verbindenden Elementen ost-westlicher Geistigkeit suchen.« das neue buch »Es lohnt sich unbedingt, diesen Soseki anhand des Graskissen-Buchs, das übrigens auch die Lieblingslektüre des Pianisten Glenn Gould gewesen sein soll, kennenzulernen.« FAZ

Stöbern in Romane

Und es schmilzt

Erschreckende, schonungslose Erzählweise einer mehr als tragischen Kindheit!

Caro2929

Palast der Finsternis

Spannende Ausgangsgeschichte, die mit Sicherheit noch mehr zu bieten hätte.

Kaaaths

Die Phantasie der Schildkröte

Ein Buch mit einer sehr schönen Botschaft, aber auch mit einem Ende, was ein wenig vorhersehbar war. Bleibt im Herzen ♥

schokokaramell

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

Das saphirblaue Zimmer

meine hohen Erwartungen wurden leider vollends enttäuscht - gute Idee, die leider nicht richtig umgesetzt wurde

Gudrun67

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Graskissen-Buch" von Sôseki Natsume

    Das Graskissen-Buch
    BlueSide

    BlueSide

    12. September 2011 um 08:58

    Zugegeben - es ist nicht ganz leicht zu lesen. Aber unglaublich faszinierend. Eine tolle Kombination aus Natur und Philosophie sind bestimmend für den Inhalt dieses berühmten Romans von Soseki.