Natsumi Ando Arisa, Band 1

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 21 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 4 Rezensionen
(10)
(10)
(3)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Arisa, Band 1“ von Natsumi Ando

Die Zwillinge Tsubasa und Arisa wurden im Grundschulalter durch die Scheidung der Eltern voneinander getrennt, doch der Kontakt der beiden ist nie abgebrochen. Als sie sich als Teenager wiedersehen, möchte Tsubasa unbedingt einmal die Schule von Arisa besuchen und deren Freunde und Klassenkameraden - die sie bisher nur aus den Briefen von Arisa kennt - mit den Augen ihrer Schwester sehen. Doch sie ahnt nicht, dass ihre Schwester ein gefährliches Geheimnis vor ihr hütet...

Mich hat das Zwillingsthema gereizt, dass der einen Schwester etwas zustößt und die andere nun versucht herauszufinden, was geschehen ist

— Kumosbuchwolke

Einer meiner TOP 10 Manga! Ich liebe es! Mir wird nie langweilig dadurch!

— xlxn

Stöbern in Comic

Hilda und der Steinwald

Auch der 5. Band von Hilda kann mir ein Lächeln ins Gesicht zaubern. :)

Vanii

Hiyokoi 14

Passender Abschluss einer zuckersüßen Reihe! Ich freue mich auf weiteres von Yukimaru-San!

Yuria

Guten Morgen, Dornröschen 02

Eine gute Idee, einmal etwas anderes und ich bin gespannt wie es wohl weitergehen mag...

Zyprim

Die Insel der besonderen Kinder

Der Comic zu meiner Lieblingsreihe.. also für mich ein absolutes Lese-muss! :3 Hat mir gut gefallen

Vanii

Orange 2

So ein gemeinsamer cliffhänger, jetzt brauch ich sofort Band 3.

live_between_the_lines

Hiyokoi 13

Die Bonusstory hat mir besonders gut gefallen :D

Yuria

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Das doppelte Lottchen trifft auf Mystery

    Arisa, Band 1

    Kumosbuchwolke

    31. March 2017 um 18:32

    Zwischen den BildernDas doppelte Lottchen trifft auf Mystery.Damit Tsubasa Arisa helfen kann, nimmt sie ihre Identität an. Sie macht sich auf die Suche nach dem Auslöser und wird mit der Macht des Glaubens und der Gemeinschaft konfrontiert.ArtworkDie Zeichnerin Natsumi Ando setzt auf Schwarz und Glanzeffekte, um die Spannung dazustellen. Außerdem betont sie für die Emotionen die Augen der Charaktere stark. Lange oder auch kurze Haare zu zeichnen scheint ihr Spaß zu machen, solange die Strähnen einzeln detailliert herausgearbeitet werden. Mir gefällt das Artwork, denn es spiegelt die Spannung der Handlung gut wieder.Lesespaß Mich hat das Zwillingsthema gereizt, dass der einen Schwester etwas zustößt und die andere nun versucht herauszufinden, was es damit auf sich hat. Für eineiige Zwillinge kein Problem. Tsubasa ist eine tolle Heldin, die fast schon etwas burschikos, offen und temperamentvoll wirkt. Während ihre Schwester Arisa, mädchenhaft, zart, aber auch zurückhaltend und geheimnisvoll ist. Da ist es für Tsubasa nicht immer einfach ihre Schwester zu sein.Allerdings erschrak mich diese bedingungslose Leichtgläubigkeit einer Gruppe an die Macht eines Einzelnen sehr. Ich bin gespannt, wie das noch weiter gehen wird und ob es Tsubasa gelingen wird, diese Sache aufzuhalten.Fazit"Arisa" ist mir damals wegen der spannenden Zwillingsthematik, in der der einen etwas zustößt und die andere Schwester die Identität tauscht, um eigene Nachforschungen zu betreiben, in die Finger gekommen. Die Reihe ist auf 12 Bänden angelegt und bereits im ersten Band gibt es erschreckende Hinweise, die zudem führen, was Arisa zugestoßen sind. Ein wunderschönes Artwork vereint sich mit einer spannenden Handlung 5 Sterne._____________________________________________________© Cover-/Zitatrechte: liegen bei den einzelnen Verlagen und/oder Autoren© Cindy Raschdorff kumosbuchwolke.blogspot.de

    Mehr
  • Was für zwischendurch :)

    Arisa, Band 1

    Lyreen

    08. October 2016 um 15:27

    http://buechertraumzeit.blogspot.de/2016/10/arisa-von-natsumi-ando.htmlBuchinfo:Titel: ArisaAutor: Natsumi AndoSeiten: 192Buchart : TBVerlag: Carlsen MangaBestellcode: 978-3551782151Erhältlich : 11 / 2010Kosten : € 9,99Alter: 14-17Buchrichtung: FMangaVorgängerbände: -Folgebände: Einige BändeVerfilmung: -Inhalt:Die Zwillinge Arisa Sonoda (園田 ありさ, Sonoda Arisa) und Tsubasa Uehara (上原 つばさ,Uehara Tsubasa) leben nach der Trennung ihrer Eltern ebenso getrennt. Jedoch halten sie weiter Kontakt per Brief und treffen sich nach drei Jahren als 14-Jährige das erste Mal wieder. Tsubasa ist an ihrer Schule unbeliebt, im Gegensatz zu Arisa. So beschließen beide, für einen Tag die Rollen zu tauschen, um das Leben der anderen kennenzulernen.Tsubasa genießt das Leben als ihre Schwester, doch am Ende des Tages stürzt sich Arisa aus dem Fenster. Zwar überlebt sie, liegt aber im Koma. In ihrem Spind findet Tsubasa einen Zettel, in dem Arisa als Verräterin bezeichnet wird. Um herauszufinden, warum ihre Schwester Selbstmord begehen wollte, schlüpft sie weiter in Arisas Rolle. So erfährt sie von einer Sekte, die in der Schule umgeht und einem König, der diese kontrolliert. Tsubasa will herausfinden, wer der König ist und verdächtigt zunächst Manabe. Es stellt sich jedoch heraus, dass dieser ebenfalls den König finden und vernichten will und beide verbünden sich.Eines Freitags in der vierten Stunde erhalten alle aus der Klasse 2B eine SMS vom König, in der steht, dass dieser jetzt nur noch die Wünsche von fünf Auserwählten entgegennimmt. Arisas Freundin Mariko Takagi ist eine der Auserwählten und bemerkt, dass sich Arisa ungewöhnlich verhält. Sie wünscht sich vom König, dass er ihr die alte Arisa zurückgibt. Dieser trägt Mariko dafür auf, die neue Arisa zu beseitigen. Als Mariko versagt, bekommt sie die „Strafe des Königs“ und wird in der Klasse von allen ignoriert. Schlussendlich verlässt sie die Schule, doch Arisa und Mariko bleiben Freunde.Zu den anderen Auserwählten gehören Manabe, dieser gibt Tsubasa allerdings seinen Code, Arisas Freund Midori, Rei, Shizuka und Mariko. Auf einem Schulausflug beobachtet Midori, dass Arisa nur noch bei Manabe ist und verlässt sie. Shizuka, eine Schülerin, die im Rollstuhl sitzt, hasst Arisa und beschuldigt sie, der König zu sein. Shizuka besitzt die drei Handys, weil Manabe diese Arisa weggenommen hat. Rei Kudō ist ein geheimnisvoller Schüler der neu in Arisas Klasse gekommen ist. Tsubasa versucht nach denn Schulausflug Shizuka die schönen Seiten des Lebens zu zeigen und wird dabei vom König verraten. Shizuka erfährt, dass sich Tsubasa als Arisa verkleidet und dass die beiden Zwillinge sind. Sie glaubt, dass Tsubasa und Arisa sich über sie lustig machen und wünscht sich, dass Arisa verschwindet. Tsubasa wird panisch und geht zur Klinik. Der König aber erfüllt einen anderen Wunsch, Manabe nimmt alle Handys und wird von einem Krankenwagen angefahren. Er überlebt, muss aber im Krankenhaus bleiben.Meine Meinung:Tsubasa und Arisa sind Zwillinge und haben sich seit Drei Jahren nicht mehr gesehen, sie treffen sich nun Heimlich.Aber irgendwas stimmt mit Arisa nicht , die hat auf einmal die Idee das Tsu für sie mal zur Schule geht . Das macht Tsu und merkt das Arisa alles hat was sie nicht hat, sie ist beliebt, hat viele Freunde, dann bekommt Tsu einen Brief der an Arisa geruhtet ist, keiner hat gemerkt das sie selber ja Tsu ist. Als sie den Brief ihrer Schwester gibt stürzt diese sich aus dem Fenster. Auf dem Brief steht Verräterin. Tsu geht wieder an die SChule als Arisa und will wissen wer das ihrer Schwester angetan hat.Die Geschichte ist spannend und abwechselungsreich und freue mich auch auf Band zwei.Pluspunkte:- Es geht spannend losMinuspunkte:- keineCover:- Zeigt Arisa und Tsubasa

    Mehr
  • Rezension zu "Arisa, Band 1" von Natsumi Ando

    Arisa, Band 1

    MissPQ

    02. August 2012 um 12:17

    Klappentext zu Band 1: Die Zwillinge Tsubasa und Arisa wurden im Grundschulalter durch die Scheidung der Eltern voneinander getrennt, Doch der Kontakt der beiden ist nie abgebrochen. Als sie sich als Teenager wiedersehen, möchte Tsubasa unbedingt einmal die Schule von Arisa besuchen und deren Freunde und Klassenkameraden - die sie bisher nur aus den Briefen von Arisa kennt - mit den Augen ihrer Schwester sehen. Doch sie ahnt nicht, dass ihre Schwester ein gefährliches Geheimnis vor ihr hütet... Cover und Titel: Das Cover hat mir gleich von Anfang an gefallen, da ich den Zeichenstil von N.Ando sehr schön fand. Zu sehen sind die Zwillinge Tsubasa und Arisa. Beide tragen püppchenartige Kleider und Kopfschmuck, die schwarz bzw. weiß sind. Der Hintergrund ist rot und mit vielen schönen Schmetterlingen und weiteren kleineren Details ausgeschmückt. Der Titel ist schlicht Schwarz, was einen sehr schönen Farbkontrast mit dem roten Hintergrund herstellt und zeigt dem Leser. Der Titel weist dem Leser hin, dass die Geschichte wohl über die Zwillingsschwester Arisa handelt wird. Charaktere: Tsubasa Uehara Tsubasa Uehara (auch bekannt als : "Dämonenprinzessin") ist eine recht fröhliche und positive denkende Person. Zwar ist sie schlecht in der Schule, aber trotzdem wirkt sie auf einen sehr selbstbewusst und liebt ihre Zwillingsschwester über alles. Tsubasa hat etwas rebellisches an sich, da sie einen starken Gerechtigkeitssinn besitzt. Man könnte sie sich gut als eine beste Freundin vorstellen. Aber auch sie sehnt sich nach einen Freund, doch die Jungs fürchten sie eher vor ihr. Arisa Sonda Arsia ist genau das Gegenteil von Tsubasa. Sie wirkt zierlicher, ist beliebt und lebt auch ein ganz anderes Leben, als ihre Schwester. Denn im Gegensatz zu Tsubasa hat Arisa zum Beispiel seit kurzem einen Freund. Zeichenstil: Ich mag den Zeichenstil von N.Ando sehr. Gleich auf den ersten Blick hat mir ihr Zeichenstil gefallen. Die Figuren sind sehr schön gezeichnet, mit großen Augen und ab und zu mit leichten Details an Kleidung oder Haaren. Was N.Ando auch sehr gut rüber gebracht hat, sind die Mimiken und Haltungen der beiden Schwestern. Man merkt sofort wer von den beiden Schwestern die zierliche ist bzw. die rebellische. Meine Meinung: Die Geschichte klang für mich schon vom Klappentext her sehr interessant und ich muss zugeben, dass man auch nicht enttäuscht wird. Die Geschichte fängt wie die Ruhe vor dem Sturm an und als man in das gefährliche Geheimnis von Arisa mit eingeweiht wurde, konnte ich den Manga einfach nicht mehr aus den Händen legen. Das Ende, des ersten Bandes, ist sehr gut gelungen, da es den Lesern förmlich nur dazu anregt den zweiten Teil zuholen. Der Manga lässt sich auch leicht lesen und man verliert auch nicht den Überblick, falls man den Faden verloren hat. Ich bin wirklich begeistert von der Umsetzung des dunklen Geheimnis von Arisa, denn das ist wirklich etwas, womit man gar nicht gerechnet hat. Ich muss zugeben, dass ich aufgrund der Zeichnung dachte, dass es sich um einen süßen Shoujo Manga handeln würde. Doch schon wie schon gesagt, der Manga zeigt mehr als nur Geschwisterliebe und süße Mädchen. Fazit: Den Manga muss man einfach mal gelesen haben. Also wenn jemand etwas nerven kitzelndes Lesen möchte mit süßen und gutaussehenden Figuren, dann ist Arisa genau das Richtige. Auch sonst ist der Manga sehr empfehlenswert, da die Wahrscheinlichkeit sich hier zu langweilen sehr unwahrscheinlich ist ;) .

    Mehr
  • Rezension zu "Arisa, Band 1" von Natsumi Ando

    Arisa, Band 1

    Dubhe

    01. May 2012 um 17:17

    Tsubasa hat ihre Zwillingsschwester Arisa seit der Scheidung ihrer Eltern vor drei Jahren. Doch in all der Zeit haben sie sich heimlich geschrieben und Tsubasa glaubt, alles über Arisa zu wissen. Nun will Arisa ein Treffen mit ihrer Schwester und verkündet, dass Tsubasa, die aufbrausende Tsubasa, für einen Tag die Rolle ihrer perfekten Schwester übernehmen soll. Nach einem wundervollen Tag. verkündet Arisa, dass sie es nicht mehr aushält und stürzt sich aus dem Fenster. Doch warum? Einen Tag lang war Tsubasa Arisa und ihr ist absolut nichts aufgefallen. Doch um dem Geheimnis auf den Grund zu gehen, gibt sich Tsubasa weiterhin als Arisa aus und besucht deren Schule. Und dabei kommt sie etwas schrecklichem auf die Schliche... . Ein dramatischer Manga, der ziemlich traurig und auch grausam sein kann. insgesamt gibt es 9 Bände, jedoch wird schon ziemlich viel in diesem ersten Band offenbart. Da frage ich mich, wie die Autorin diese Spannung die ganze Zeit über halten kann. Auf jeden Fall ist dieser Manga nichts für Leute, die etwas fröhliches lesen wollen. Obwohl Tsubasa einen schlechten Ruf hat, ist sie doch eine offene und freundliche Person. Über Arisa erfährt man eigentlich nicht gerade viel, weswegen man sich keine ausgeprägte Meinung über sie bilden kann. Nach dem Sturz aus dem Fenster liegt sie im Koma, vielleicht wacht sie ja sogar am Ende auf.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks