Neal Asher Der Erbe Dschainas

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 9 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(1)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Der Erbe Dschainas“ von Neal Asher

Willkommen auf einem Planeten, wo du nicht mal Luft holen kannst ═ selbst dann nicht, wenn die entsetzlichen einheimischen Tiere dir Gelegenheit dazu bieten. Die Raumstation Miranda wurde bei einem Anschlag zerstört. Schon die Art des Anschlags weist darauf hin, dass das außerirdische Biokonstrukt "Drache" darin verwickelt sein könnte ═ eine Kreatur, so unberechenbar wie riesenhaft. Mit dem gigantischen Schlachtschiff Occam Razor macht sich Agent Cormac auf, um die Katastrophe zu untersuchen. Dabei will er auch das Problem der Welt Masada klären, deren Bevölkerung seit Jahrzehnten aus dem Orbit unterdrückt wird. Die Spur führt zu dem rätselhaften verschollenen Volk der Dschaina ?

Stöbern in Fantasy

Prinzessin Fantaghiro - Im Bann der Weißen Wälder

Tolles Setting, starke Heldin, gegen Ende jedoch zu viele Ereignisse und Wendungen auf einmal.

Kati87

Tanz des Blutes

Eine wie gewohnt fantastische Leistung von J. R. Ward!

_catinca

Der Schwarze Thron - Die Königin

Leider eine sehr schwache Fortsetzung. Viele Längen, mit manch gutem Spannungsbogen, zu viele Zeitsprünge... Schade...

LadyOfTheBooks

Bird and Sword

Eine märchenhafte Geschichte von Magie, Liebe und Freundschaft

bookvamp

Die Saat des weißen Drachen: Fantasy-Epos

Eine wirklich tolle Story, die absolut lesenswert ist!!!!

XChilly

Der Schwarze Thron - Die Schwestern

Abgebrochen auf Seite 112. Die Idee war toll aber an der Umsetzung hat es wirklich gemangelt. Der Schreibstil war absolut nicht meins.

Phina_Chan

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Erbe Dschainas" von Neal Asher

    Der Erbe Dschainas

    rallus

    16. March 2012 um 11:07

    Der Erbe Dschainas schliesst nahtlos an den ersten Band "Der Drache von Samarkand" an. Die Verfolgung Draches ist der Auslöser für die Handlung, Drache erweist sich aber als unerwarteter Verbündeter, was seine ambivalente Figur unterstreicht. Der eigentlich "Bösewicht" ist Skellor der sich aufgrund seiner Kenntnisse der Dschaina Technologie zu einem fast unbezwingbaren Gegner aufschwingt. Wie im ersten Band führt Asher mehrere Handlungsstränge, die er recht schnell verbindet und einem zwischendurch kaum Atem läßt. Die Action ist sehr rasant und die recht ultrablutigen mitleidlosen Beschreibungen überdecken fast die ausgefallenen interessanten Aspekte dieses Hard SF. Auf einem, von religiösen Eiferern beherrschten Planeten, eskaliert schliesslich die Handlung wobei auch noch die gnadenlose Flora und Fauna eine wichtige Rolle spielt. Wie im ersten Band gibt es vor jedem Kapitel einen buchumspannenden Vorspann der erst ganz am Ende aufgelöst wird und wir erfahren was ein kadmeischer Sieg bedeutet. Asher bewegt sich in einer fernen Zukunft im Polity-Universum, in der die ECS herrscht und es KI und aufgerüstete Menschen gibt. Sein Held Ian Cormac hat den absoluten Netzzugang aufgegeben, um mehr Mensch zu sein und das menschliche Element ist trotz Hochleistungswaffen immer noch sehr wichtig. Alle Haupt und Nebenfiguren in dem Buch sind adäquat und aussergewöhnlich ausgeführt und durch die rasante und atemlose Handlung verfliegen die Seiten wie im Flug. Ein Hard SF Agenten Roman, der mir teilweise zu blutig ausgefallen ist, aber trotzdem Lust auf ein weiterlesen macht. 7 von 10 Punkten mit Tendenz nach oben!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks