Neal Davenport

 4.3 Sterne bei 45 Bewertungen

Lebenslauf von Neal Davenport

Neal Davenport ist ein Pseudonym von Kurt Luif.

Alle Bücher von Neal Davenport

Neue Rezensionen zu Neal Davenport

Neu
Buchgespensts avatar

Rezension zu "Dorian Hunter - Dämonen-Killer / Der Puppenmacher" von Neal Davenport

Dämonische Puppen
Buchgespenstvor 2 Monaten

Die Ereignisse um Dorian sind nicht unbemerkt geblieben. Der Secret Service ist noch lange nicht bereit seinen absurden Erklärungen um Hexen und seinen dämonischen Brüdern zu glauben. Sie setzen Donald Chapman auf Dorian an. Als Lord Hayward sich an Dorian wendet, um den dämonischen Puppen, die London unsicher machen das Handwerk zu legen, besteht Chapman darauf ihn zu begleiten. Er glaubt Dorian durchschaut zu haben und bemerkt dabei nicht, was direkt vor seinen Augen geschieht.

Die dritte Folge überzeugt mit viel Witz. Immer noch gibt es ein paar Szenen, die definitiv eine Zielgruppe anvisieren, zu der ich nicht gehöre, aber der Humor und die spannende Geschichte sowie die geniale Inszenierung machen alles wieder wett. Mit dieser Folge erhält Dorian endlich einen Partner in seinem Kampf gegen die Schwarze Familie. Noch ist alles Vorgeplänkel zu einer komplexen Hauptgeschichte, auf die ich mich mit jeder Folge weiter freue. Gerade Chapman begeistert mich hier mit seiner Ironie, seinem Biss und der geradezu niedlichen Naivität.

Dorian Hunter überzeugt wie John Sinclair durch die Tatsache, dass es sich selbst nicht ganz ernst nimmt. Damit wird zum einem die verlustreiche und blutige Handlung aufgelockert und zum anderen werden Absurditäten plausibel statt nervtötend.

Die Hörspielreihe ist sicherlich nicht jedermanns Sache. Man muss sich darauf einlassen können, sich zurücklehnen und genießen. Logische Erklärungen sollte man tunlichst vermeiden.

Für mich ein perfektes 4 ½-Sterne Hörspiel, das Unterhaltung und Spannung bietet. Ich freu mich auf die nächsten Folgen.

Kommentieren0
11
Teilen
Buchgespensts avatar

Rezension zu "Dorian Hunter - Dämonen-Killer / Das Henkersschwert" von Neal Davenport

Die Hexe von Wien
Buchgespenstvor 5 Monaten

Dorian reist nach Wien, um seine Frau Lilian abzuholen und Professor Hellnwein aufzusuchen, der ihm im Kampf gegen die Schwarze Familie helfen soll. Auf seiner Reise trifft er die geheimnisvolle Coco, die ihn verführt. Wirklich nur ein Zufall?

Die zweite Folge hält den Hörer in Atem. Geniale Action-Szenen, finstere Intrigen und neue Geheimnisse ziehen einen in ihren Bann. Wieder überzeugen Sprecher und Sound, doch diesmal hält die Geschichte Schritt. Humor hellt die düstere und brutale Szenerie auf.

Ein Stern Abzug wegen der unnötig ausführlichen Erotik. Außerdem ist Dorian vor allem in der zweiten Hälft nicht mehr überzeugend. Absurd niederträchtig, sadistisch, grausam und engstirnig, in keinem Punkt mehr nachvollziehbar, dient er nur dazu, den Schluss unnötig in die Länge zu ziehen, als müsste man auf eine bestimmte Minutenzahl kommen. Weder sein Wandel zum Sadismus, noch seine Kehrtwendung sind plausibel. Das hat mich hier am meisten gestört. Das restliche Hörspiel verdient 5 Sterne.

Wie für solche Hörspielserien typisch, endet auch dieses offen. Die Folgengeschichte ist abgeschlossen, doch es folgt die Eröffnung eines neuen Themenkreises. Man will sofort zur nächsten Folge greifen.

Ich vermisse immer noch den Stil der Europa-Folgen, diese Mischung aus Humor, Spannung und Niveau war einzigartig, aber diese neue Reihe hat mich erstmal überzeugt. Ich bin gespannt wie es weiter geht.

Kommentieren0
3
Teilen
Buchgespensts avatar

Rezension zu "Dorian Hunter - Dämonen-Killer / Im Zeichen des Bösen" von Neal Davenport

Die Jagd beginnt
Buchgespenstvor 5 Monaten

Dorian Hunter ist mit seiner Frau Lilian auf einer Reise, doch irgendetwas stimmt nicht. Ihre Reisegefährten wurden alle am selben Tag und im selben Jahr geboren wie Dorian! Alle sind durch denselben Flyer auf das abgelegene Dörfchen aufmerksam geworden und alle wird diese Reise für immer verändern.

Mit der ersten Folge der Dorian Hunter-Reihe beginnt die Jagd auf grausame Dämonen, Abgesandte der Hölle, Vampire und alle Kreaturen, die das Horror-Genre hergibt. Bekannte Sprecher machen die Geschichte lebendig und tolle Soundeffekte sorgen für schauerliches Kopfkino. Nichts für schwache Nerven! Brutal und blutig geht es hier zu. Der Humor kommt durch Understatements aber auch nicht zu kurz.

Mich störte allerdings die Sprache. Auch das Horror-Genre ist nicht zwingend auf ordinäre Ausdrücke angewiesen. Sie zerstörte immer wieder den Hörgenuss, wenn ich am wenigsten damit gerechnet habe.

Die sprechenden Namen (das Dörfchen Asmodi) sind mir zwar aufgefallen, aber da die ganze Geschichte den Groschenheften zuzuordnen ist, hat mich das nicht weiter gestört. Sie nimmt sich selbst dazu nicht immer ganz ernst, sodass sie mich auch immer wieder schmunzeln lässt.

Als Rückblick aufgebaut und auf einen größeren Zyklus angelegt, bietet die erste Folge verständlicherweise „nur“ die Grundlage für das große Ganze.

Fazit: An die Dämonen-Killer-Folgen von Europa kommt diese Adaption bei Weitem nicht ran, doch bleibt ein spannendes Gruselhörspiel, das Lust auf mehr macht. Sprachlich nicht immer meins, aber die Sprecher, der Sound und die groß aufgebaute Geschichte machen mich neugierig.

Für alle, die John Sinclair mögen lohnt es sich!

Kommentieren0
3
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Neal Davenport wurde am 14. Mai 1942 in Wien (Österreich) geboren.

Community-Statistik

in 18 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks