Neal Shusterman

 4.5 Sterne bei 1,904 Bewertungen
Neal Shusterman

Lebenslauf von Neal Shusterman

Ein Großmeister bedrückender Sci-Fi-Szenarien: In den USA gilt Neil Shusterman längst als einer der Superstars unter den Jugendbuchautoren. Alle Bücher des 1962 im New Yorker Stadtteil Brooklyn geborenen Schriftstellers und Drehbuchautors wurden zu internationalen Bestsellern und sind vielfach ausgezeichnet. Unter anderem erhielt Shusterman den National Book Award for Young People’s Literature. Shusterman studierte an der University of California in Irvine Psychologie und Theaterwissenschaften. Während dieser Zeit schrieb er eine beliebte Humor-Kolumne für die Schulzeitung. Danach arbeitete er als Assistent bei einer Talentagentur in Los Angeles, wo sich ein bekannter Agent seiner annahm. Schon nach kürzester Zeit hatte Shusterman einen ersten Buchvertrag und einen Drehbuchjob. In Deutschland wurde vor allem seine „Unwind Dystology“ bekannt, eine Sci-Fi-Serie für Jugendliche, die ab 2012 unter dem Titel „Vollendet“ erschien. In dem bedrückend realen Mehrteiler geht es um den 16-jährigen Connor, der „umgewandelt“ werden soll – das heißt, sein Körper wurde von seinen Eltern vollständig zur Organspende freigegeben. Als er Risa trifft, der ein ähnliches Schicksal blüht, müssen sich die beiden entscheiden – Flucht oder Umwandlung? In „Scythe – Die Hüter des Todes“, einer weiteren Sci-Fi-Serie, entwickelt Neil Shusterman die gruselige Vision einer scheinbar perfekten Welt. Aktuell lebt der Autor mit seinen vier Kindern in Südkalifornien.

Neue Bücher

Vollendet - Der Aufstand

 (227)
Neu erschienen am 24.10.2018 als Taschenbuch bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch. Es ist der 2. Band der Reihe "Vollendet".

Alle Bücher von Neal Shusterman

Sortieren:
Buchformat:
Scythe – Die Hüter des Todes

Scythe – Die Hüter des Todes

 (541)
Erschienen am 21.09.2017
Vollendet - Die Flucht

Vollendet - Die Flucht

 (548)
Erschienen am 22.08.2018
Scythe - Der Zorn der Gerechten

Scythe - Der Zorn der Gerechten

 (287)
Erschienen am 14.03.2018
Vollendet - Der Aufstand

Vollendet - Der Aufstand

 (227)
Erschienen am 24.10.2018
Vollendet – Die Rache

Vollendet – Die Rache

 (104)
Erschienen am 25.09.2014
Kompass ohne Norden

Kompass ohne Norden

 (18)
Erschienen am 20.08.2018

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Neal Shusterman

Neu
Maravis avatar

Rezension zu "Scythe – Die Hüter des Todes" von Neal Shusterman

Jahreshighlight 2018
Maravivor 20 Stunden

Inhalt:

In einer fast perfekten Welt, in der Krieg, Krankheit und Alter besiegt sind gibt es nur ein einziges Problem – um die drohende Überbevölkerung einzuschränken muss entschieden werden, welcher Mensch leben und welcher sterben soll. Diese Aufgabe liegt in den Händen der Scythe, die im Zuge der Nachlese dem Lauf der Natur folgen und das Gleichgewicht bewahren sollen.

Als Citra und Rowan unfreiwillig in diese Welt gezogen werden ahnen sie noch nicht, welche Gefahren auf sie warten. Denn trotz Perfektionierung der äußeren Umstände ändert sich eins nie, und das ist das grundlegende Wesen der Menschen – und so ist auch diese Welt von Korruption und Grausamkeit durchzogen.

So stehen sie sich schon bald gegenüber; als Lehrlinge, als Konkurrenten, als Freunde, als Todfeinde. Denn nicht jeder ist zufrieden mit ihrer Ankunft in der Welt der Scythe, und so wird ihnen gleich die erste Bürde auferlegt: jener welcher es schafft, die Ausbildung zu vollenden soll als erste Amtshandlung den Anderen nachlesen…

Cover:

Schon lange schleiche ich um dieses Buch herum und ich muss gestehen, dass das zu einem nicht unerheblichen Teil am tollen Cover lag. Ich bin leider ein Umschlagkäufer :( Der glänzende Metallic-Look trifft genau meinen Geschmack und ist auf jeden Fall ein Hingucker im Regal.

Meinung:

Wow. Gleich vorweg: ich bin in letzter Zeit unglaublich wählerisch geworden mit den Büchern, die ich wirklich als „gut“ oder „sehr gut“ bezeichnen würde. Ich weiß nicht woran es liegt, vielleicht lässt meine Aufmerksamkeit nach oder meine Fähigkeit, mich in Geschichten hineinzuleben? Wie auch immer, Scythe ist das erste Buch das ich seit langer Zeit in einem Rutsch durchgelesen habe, und das kann ich schon fast gar nicht glauben.

Neal Schusterman hat hier eine unglaubliche Idee präsentiert und so gekonnt umgesetzt, dass ich von der ersten Seite an gefesselt war. Dieses Buch hat für mich einfach alles, was eine gute Geschichte ausmacht: einen tollen, flüssigen Schreibtstil, eine gute Portion Humor und Sarkasmus, ein Thema das zum tieferen Nachdenken anregt (und oh Junge, kann man hier nachdenken), kein bloßes Schwarz-Weiß-Denken sondern ein ausgearbeiteter Antagonist, generell eine mehrdimensionale Charaktergestaltung etc. Alle aufgebrachten Ideen und Handlungen sind nachvollziehbar, und wenn sie nicht nachvollziehbar sind dann aus nur einem Grund – und zwar dass man für sich selbst ein Urteil über eine so wichtige Frage fällen soll. Im Hintergrund einer spannenden Story webt der Autor eine Diskussion über Leben und Tod, über Recht und Unrecht und über die Frage, wie weit wir uns von der Natur entfernen werden – überhaupt entfernen können?

Ich kann es kaum erwarten, den zweiten Teil in die Finger zu bekommen und dafür möchte ich mich wirklich bedanken. Nach langer Zeit war das endlich wieder ein befriedigendes Leseerlebnis!

6/5 Sterne!

Kommentieren0
1
Teilen
E

Rezension zu "Scythe – Die Hüter des Todes" von Neal Shusterman

Tödlich für die Nerven
echte_Heldinvor einem Tag

Der natürliche Tod ist Geschichte. Egal was dir passiert, solange es kein Scythe ( oder Feuer) war, kommst du wieder und wieder ins Revival-Zentrum und wirst Tage, Woche oder auch Monate wiederbelebt bis du wieder ganz neu bist. 
Doch eine Revolution bahnt sich im Scythetum an und mittendrin die beiden Lehrlinge Citra und Rowan. Sie könnten unterschiedlicher nicht sein und doch werden sie zunächst Freunde aber sie sind auch Konkurrenten. Zumindest wollen das einige der Scythe. Und so beginnt nach einem tragischen Schicksalstag der Wettkampf um den wertvollen und ewiglich Leben bringende Ring des Scythetums. Sie wollen ihn und doch wollen sie ihn auch nicht, denn für den anderen wird er nur Unglück bringen. 

Ein absolut fesselnder und nervenaufreibender Roman, den man kaum noch aus der Hand legen kann. Man verschlingt ihn regelrecht. Ich freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung!

Kommentieren0
0
Teilen
Buecherratte_Svetlanas avatar

Rezension zu "Vollendet - Der Aufstand" von Neal Shusterman

Super spannend.
Buecherratte_Svetlanavor 10 Tagen

Soeben habe ich den zweiten Teil der Vollendet-Reihe von Neal Shusterman gelesen und bin wieder einmal begeistert. Er schreibt so tolle und spannende Jugendbücher und ist eine klare Leseempfehlung von mir.
Geeignet ist das Buch für Jungs uns Mädels ab 14 Jahren und Fans von spannenden dystopischen Büchern. Für Erwachsene ist das Buch nicht uninteressant und mehr als geeignet.
Besonders schön ist an der Reihe, dass die Bücher nicht direkt einem Geschlecht zugeordnet werden müssen, weil nur ein Junge oder Mädchen im Vordergrund steht. Da das Buch aus verschiedensten Sichtweisen geschrieben ist, ist es auch für jeden geeignet.
Besonders hervorheben möchte ich die Einleitung des Autoren. Oft liegt zwischen dem Erscheinen der Bücher viel Zeit. Man vergisst - sofern man die vorherigen Teile nicht noch schnell liest - viele Einzelheiten.
Der Autor spricht zunächst zum Leser und spielt ein Quiz mit dem Leser. Er gibt eine Erklärung vor und der Leser soll das Wort dahinter erraten. Damit kommt das Geschehene zurück und man kommt leichter zurück in die Geschichte. Sehr sehr lobenswert, da ich sowas noch nie hatte und mir den Einstieg tatsächlich sehr erleichterte. Daumen hoch!

Worum geht es?
Der zweite Teil knüpft nach der gelungenen Einleitung direkt ans Geschehene im vorherigen Teil an.
Risa und Connor werden getrennt und erleben getrennt voneinander wieder den Schrecken der Welt kennen. Lev gerät in Schwierigkeiten und wird verfolgt. Er muss zurück ins Camp! An seiner Seite ist ein unzufriedener Zehntopfer, die sich gerne hätte umwandeln lassen.
Ein neuer Protagonist tritt ins Rampenlicht, der vor allem Risas Welt vollends auf den Kopf stellt. Cam ist im wahrsten Sinne des Wortes etwas ganz besonderes und einzigartiger als jeder andere. Dann tauchen belastende Interviews auf, die Connor an Risa zweifeln lassen und ein Zueinanderfinden scheinbar unmöglich machen.
Dem Flugzeugfriedhof droht große Gefahr und die Lage sieht zum großen Showdown mehr als schlecht für die Wandler aus.

Schreibstil und Gestaltung
Spannend bis zum Ende und immer aus einer anderen Sicht, mit Vorausblick ins kommende Geschehen.
Am Anfang der Story gibt es Einschübe von zb Zeitungsartikeln und Ähnlichem. Einige Kapitel werden von außenstehenden Personen eingeleitet, die sich aber mitten im Geschehen befinden. Das Ende des Buches lässt viele Fragen offen und macht neugierig auf die Fortsetzung, die wohl schon Anfang nächsten Jahres erscheinen soll.
Das Cover ist dem Vorgänger angepasst und zeigt einen jungen Mann, dessen Gesicht wie von Splittern unterbrochen wird und

Spoiler

Erinnert mich an Cam, dessen Gesicht aus verschiedenen Teilen von Wandlern zusammengesetzt ist.

Fazit
Ein sehr spannendes Jugendbuch von einem talentierten Autoren. Diese Reihe macht süchtig.

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
JohannaLuisas avatar

Verraten von den eigenen Eltern

Der sechzehnjährige Connor hat die Wahl – entweder zu flüchten oder mit seinem Leben zu bezahlen. Denn sein Körper soll umgewandelt, also all seine Organe gespendet werden. Das ist der Wille seiner Eltern. Weil er ein Draufgänger ist. Anders als die anderen. Damit beginnt ein gefährlicher Wettlauf gegen die Zeit.    

Zusammen mit FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch verlosen wir 20 Exemplare von "Vollendet - Die Flucht" und 3 Reihenabos mit allen vier Bänden der "Vollendet"-Reihe. 

Mehr zum Buch
Sie sagen, dass du weiterlebst. Sie lügen.
Connor, 16 Jahre alt und ständiger Unruhestifter, hat es längst geahnt, doch nun steht es fest: Er soll umgewandelt werden. Seine Eltern haben seinen Körper vollständig zur Organspende freigegeben. Und zwar nicht erst nach seinem Tod. Sondern sofort.
Risa ist in einem Waisenhaus aufgewachsen und darf nicht länger auf Kosten des Staates leben. Auch sie soll umgewandelt werden.
Als ihre Wege sich unerwartet treffen, müssen Connor und Risa sich blitzschnell entscheiden – Flucht oder Umwandlung? Können sie dem System entkommen, das Jagd auf Menschen wie sie macht?

Band 1 der brisant-brillanten 'Vollendet'-Serie
Jetzt mit brandneuem Bonus-Kapitel – zum ersten Mal in deutscher Sprache



Mehr zum Autor
Ein Großmeister bedrückender Sci-Fi-Szenarien: In den USA gilt Neil Shusterman längst als einer der Superstars unter den Jugendbuchautoren. Alle Bücher des 1962 im New Yorker Stadtteil Brooklyn geborenen Schriftstellers und Drehbuchautors wurden zu internationalen Bestsellern und sind vielfach ausgezeichnet. Unter anderem erhielt Shusterman den National Book Award for Young People’s Literature. Shusterman studierte an der University of California in Irvine Psychologie und Theaterwissenschaften. Während dieser Zeit schrieb er eine beliebte Humor-Kolumne für die Schulzeitung. Danach arbeitete er als Assistent bei einer Talentagentur in Los Angeles, wo sich ein bekannter Agent seiner annahm. Schon nach kürzester Zeit hatte Shusterman einen ersten Buchvertrag und einen Drehbuchjob.
In Deutschland wurde "Vollendet" als „Unwind Dystology“ bekannt. Aktuell sorgen auch die ersten beiden Bände seiner neuen Trilogie "Scythe" für Aufsehen. Der Autor lebt mit seinen vier Kindern in Südkalifornien.


Zum Erscheinen des ersten Bandes von "Vollendet" in Neuauflage mit neuem Bonus-Kapitel verlosen wir zusammen mit  FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch  20 Exemplare des ersten Bandes und je 3 Reihenabos mit allen vier Bänden von "Vollendet".  Was ihr dafür tun müsst? Bewerbt euch bis einschließlich 06.08.2018  über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:  

An welchen Ort würdet ihr flüchten, wenn ihr euch vor euren Eltern und dem System verstecken müsstet?

Ich bin schon sehr gespannt auf eure Antworten und drücke euch ganz fest die Daumen für die Buchverlosung!

Zur Buchverlosung
Marina_Nordbrezes avatar

Unser Buch-Highlight im FISCHER Leseclub:
"Sycthe – Der Zorn der Gerechten" von Neal Shusterman


Stellt euch eine Welt vor, in der eine ausgewählte Gruppe über Leben und Tod entscheidet – die Scythe. Citra ist eine davon. Nachdem sie die harte Ausbildung durchlaufen hat, fällt sie nun als Scythe das Urteil, wer leben darf und wer sterben muss. Doch Veränderung liegt in der Luft. Die alten Regeln gelten nicht mehr. Der Tod droht jedem. Kann Citra das Gleichgewicht wieder herstellen?

"Scythe – Der Zorn der Gerechten" ist unser Buch-Highlight im FISCHER Leseclub, welches wir euch in dieser Leserunde vorstellen möchten:

Mehr zum Buch 

Citra hat es geschafft.
Sie wurde auserwählt und als Scythe entscheidet sie jetzt, wer leben darf und wer sterben muss.
Doch als wenn das nicht schon schwer genug wäre, übernehmen skrupellose Scythe die Macht und stellen neue Regeln auf. Die wichtigste Regel lautet, dass es ab jetzt keine Regeln mehr gibt.
So beginnt Citras Kampf für Gerechtigkeit.
Ein Kampf, den sie nur gemeinsam gewinnen kann mit ihrer großen Liebe Rowan.


>> Hier geht es zur Leseprobe


Wir vergeben gemeinsam mit FISCHER Sauerländer 50 Exemplare von "Scythe – Der Zorn der Gerechten" unter allen, die sich bis einschließlich 07.03.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button* für das Buch-Highlight bewerben und uns verraten, warum sie gerne mitmachen möchten.   

In den folgenden Wochen stellen wir euch Aufgaben, bei denen ihr Buchlose erhalten könnt. Für jede Aufgabe gibt es ein eigenes Unterthema, in welchem erklärt wird, was ihr machen müsst, um ein Buchlos zu erhalten. Wenn ihr genügend Buchlose gesammelt habt, erhaltet ihr am Ende der "Buch-Highlight"-Aktion als Sofortgewinn ein Buch aus den S. FISCHER Verlagen.  

Zusätzlich gibt es eine Aufgabe, die ihr innerhalb von 24 Stunden lösen müsst, um das Buchlos zu erhalten. Es lohnt sich also, regelmäßig vorbeizugucken! 
 
Alle Infos zum System der Buchlose findet ihr hier.   

Wer 10 Buchlose sammelt, erhält ein Wunschbuch aus den S. FISCHER Verlagen, das aus sechs Vorschlägen ausgewählt werden kann.   

Alle, die mit ihrem eigenen Exemplar an der Aktion zum Buch-Highlight teilnehmen möchten, sind natürlich herzlich willkommen. Ihr könnt jederzeit mit einsteigen.   

Die Frist für die Bearbeitung der Hauptaufgaben für das Buch-Highlight zu "Scythe – Der Zorn der Gerechten" endet am 18. April 2018 – d.h. alle Aufgaben müssen bis einschließlich dieses Datums vollständig bearbeitet sein, damit sie in die Buchlos-Wertung mit einfließen. Mitglieder des FISCHER Leseclubs erhalten das Abzeichen für das jeweilige "Buch-Highlight", wenn sie mindestens 5 Beiträge und eine Rezension geschrieben haben.   

Ihr möchtet beim FISCHER Leseclub mitmachen? Alle Informationen dazu findet ihr hier.   

Ihr müsst aber kein Mitglied im FISCHER Leseclub sein, um an der "Buch-Highlight"-Aktion teilzunehmen.    

Die Buchlose gelten immer nur für die jeweilige "Buch-Highlight"-Aktion und können nicht in die nächste Aktion übertragen werden.    

 Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur zeitnahen und aktiven Teilnahme, am Austausch in allen Leseabschnitten der Leserunde sowie zum Erfüllen aller Aufgaben der "Buch-Highlight"-Aktion bis spätestens 18. April 2018. Bestenfalls solltet ihr vor eurer Bewerbung für ein Testleseexemplar schon mindestens eine Rezension auf LovelyBooks veröffentlicht haben. Bitte beachtet, dass wir Gewinne nur innerhalb Europas verschicken!   

Ein allgemeiner Hinweis: Bitte markiert eure Beiträge nur dann als Spoiler, wenn es sich wirklich um Spoiler handelt und beispielsweise nicht eure Beiträge für die einzelnen Aufgaben!
Zur Leserunde
Daniliesings avatar
Hallo,

ich suche ein paar Buchtipps für einen jungen, wirklich sehr fleißigen Leser. Er ist 13 Jahre alt und hat in letzter Zeit z.B. folgende Bücher bzw. natürlich immer die kompletten Reihen verschlungen:

"Die Bestimmung"
"Panem"
"Eragon"
"Artemis Fowl"

Selbst sind mir z.B. noch die Bücher von James Dashner (Die Auserwählten), Michael Grant (Gone), Patrick Ness (New World), Neal Shusterman (Vollendet) und Jonathan Stroud (Bartimäus) eingefallen.

Habt ihr noch Tipps, welche Bücher ich einem Jungen in dem Alter empfehlen / schenken könnte? Ihr seht ja schon, es dürfen schon auch Jugendbücher sein, die theoretisch eine höhere Altersempfehlung haben und eben besonders für Jungen geeignet sind, nicht der ganze Mädchenkram ;) Lauren Oliver oder auch Ally Condie wären ihm sicher schon zu kitschig. Wirklich spannend und bei Fantasy bitte Jugendfantasy wäre super.

Danke euch für die Tipps!
Zum Thema

Zusätzliche Informationen

Neal Shusterman wurde am 12. November 1962 in Brooklyn, N.Y. (Vereinigte Staaten von Amerika) geboren.

Neal Shusterman im Netz:

Community-Statistik

in 2,334 Bibliotheken

auf 1,073 Wunschlisten

von 96 Lesern aktuell gelesen

von 31 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks