Neal Shusterman

 4,4 Sterne bei 4.970 Bewertungen
Autorenbild von Neal Shusterman (©Gaby Gerster)

Lebenslauf

Ein Großmeister bedrückender Sci-Fi-Szenarien: In den USA gilt Neil Shusterman längst als einer der Superstars unter den Jugendbuchautoren. Alle Bücher des 1962 im New Yorker Stadtteil Brooklyn geborenen Schriftstellers und Drehbuchautors wurden zu internationalen Bestsellern und sind vielfach ausgezeichnet. Unter anderem erhielt Shusterman den Deutschen Jugendliteraturpreis.

Er studierte an der University of California in Irvine Psychologie und Theaterwissenschaften. Während dieser Zeit schrieb er eine beliebte Humor-Kolumne für die Schulzeitung. Danach arbeitete er als Assistent bei einer Talentagentur in Los Angeles, wo sich ein bekannter Agent seiner annahm. Schon nach kürzester Zeit hatte Shusterman einen ersten Buchvertrag und einen Drehbuchjob. 

In Deutschland wurde vor allem seine „Unwind Dystology“ bekannt, eine Sci-Fi-Serie für Jugendliche, die ab 2012 unter dem Titel „Vollendet“ erschien. In „Scythe – Die Hüter des Todes“, einer weiteren Sci-Fi-Serie, entwickelt Neil Shusterman die gruselige Vision einer scheinbar perfekten Welt. 2019 wurde Neal Shusterman für sein Buch "Kompass ohne Norden“ mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis ausgezeichnet und im Folgejahr 2020 gleich wieder nominiert mit "Dry", welches er gemeinsam mit seinem Sohn Jarrod geschrieben hat. In seinem aktuellen Buch "Game Changer" befasst sich Neal Shusterman mit den Privilegien, die ein Mensch aufgrund der zufälligen Merkmale hat, mit denen er geboren wurde oder auch nicht. 

Aktuell lebt der Autor mit seinen vier Kindern in Florida.

Sein neues Buch "Roxy" erscheint im Februar 2022 bei FISCHER Sauerländer.


Neue Bücher

Cover des Buches Scythe – Das Vermächtnis der Ältesten (ISBN: 9783733503666)

Scythe – Das Vermächtnis der Ältesten

 (362)
Erscheint am 27.03.2024 als Taschenbuch bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch. Es ist der 3. Band der Reihe "Scythe".
Cover des Buches Fenster in der Nacht (ISBN: 9783743216877)

Fenster in der Nacht

 (9)
Neu erschienen am 10.01.2024 als Gebundenes Buch bei Loewe.
Cover des Buches Roxy (ISBN: 9783733507282)

Roxy

 (181)
Neu erschienen am 06.12.2023 als Taschenbuch bei FISCHER Kinder- und Jugendtaschenbuch.

Alle Bücher von Neal Shusterman

Cover des Buches Scythe – Die Hüter des Todes (ISBN: 9783733503642)

Scythe – Die Hüter des Todes

 (1.151)
Erschienen am 25.01.2023
Cover des Buches Vollendet – Die Flucht (ISBN: 9783733507114)

Vollendet – Die Flucht

 (740)
Erschienen am 24.11.2021
Cover des Buches Scythe – Der Zorn der Gerechten (ISBN: 9783733503659)

Scythe – Der Zorn der Gerechten

 (652)
Erschienen am 27.09.2023
Cover des Buches Dry (ISBN: 9783733505011)

Dry

 (559)
Erschienen am 26.04.2023
Cover des Buches Vollendet – Der Aufstand (ISBN: 9783733507152)

Vollendet – Der Aufstand

 (337)
Erschienen am 26.01.2022
Cover des Buches Scythe – Das Vermächtnis der Ältesten (ISBN: 9783733503666)

Scythe – Das Vermächtnis der Ältesten

 (362)
Erscheint am 27.03.2024
Cover des Buches Roxy (ISBN: 9783733507282)

Roxy

 (181)
Erschienen am 06.12.2023
Cover des Buches Vollendet - Die Rache (ISBN: 9783733507183)

Vollendet - Die Rache

 (175)
Erschienen am 30.03.2022

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Neal Shusterman

Cover des Buches Vollendet – Die Flucht (ISBN: 9783733507114)
Tintenweltens avatar

Rezension zu "Vollendet – Die Flucht" von Neal Shusterman

Schreckliche Version einer möglichen Zukunft
Tintenweltenvor einem Tag

Der Krieg zwischen Abtreibungsgegnern und -befürwortern wurde durch die sogenannte Charta des Lebens beendet: Eltern können ihre Kinder zwischen dem 13. und 18. Lebensjahr nachträglich abtreiben, in dem sie diese zur Umwandlung freigeben. Dabei wird der Körper des Jugendlichen vollständig zur Organspende genutzt. Aber nicht erst nach dessen Tod, sondern sofort. Es heißt, dass man dabei nicht stirbt, sondern in den Körpern der Empfänger weiterlebt. 

Connor wird als Unruhestifter von seinen Eltern zur Umwandlung freigegeben. Risa wird als Mündel des Staates Opfer von Einsparungen und soll ebenfalls umgewandelt werden. Lev ist ein Zehntopfer, was bedeutet, dass er seit seiner Geburt auf seine Umwandlung zum Wohle der Gesellschaft vorbereitet wird. Die drei treffen unerwartet aufeinander und müssen sich entscheiden: Flucht oder Umwandlung? Können sie überhaupt einem System entkommen, das Jagd auf Menschen wie sie macht?

Was ist das denn bitte für eine schreckliche Version einer möglichen Zukunft? Welche Eltern sind denn in der Lage ihre Kinder dem sicheren Tod zu überlassen, nur weil sie ein bisschen schwierig sind? Und das alles unter dem Deckmantel der Wohltätigkeit. So eine große Nachfrage an Körperteilen wie Jugendliche umgewandelt werden, kann es doch überhaupt nicht geben. Andererseits ist es anscheinend mittlerweile so, dass lieber transplantiert als geheilt wird. Man macht sich nicht mehr die Mühe „normal“ zu therapieren. Eine wirklich menschenunwürdige Vorstellung, die einem die Haare zu Berge stehen lässt.

Im Verlauf werden wir auch Zeuge einer Umwandlung und das war für mich die mit Abstand schlimmste und herzzerreißende Szene seit langem. Übrigens: ich habe das Buch vor neun Jahren schon mal gelesen und konnte mich tatsächlich an quasi nichts mehr von der Handlung erinnern, außer an diese Beschreibung, so eindrücklich war sie für mich… 

Wir erleben die Geschichte aus der Perspektive von verschiedenen Charakteren. Das sind nicht nur die drei bereits benannten drei Protagonisten, was das Ganze besonders interessant macht. Aber die Spannung lässt hier eigentlich sowieso nie nach. Neal Shusterman hat einfach ein Händchen für Überraschungen und Wendungen sowie einen genialen Schreibstil. 

Ich freue mich sehr diese atemraubende und nervenaufreibende Dystopie weiterzulesen. Die restlichen Bände liegen schon auf dem SuB oder sind bestellt. 

Cover des Buches Gleanings – Storys aus dem Scythe-Universum (ISBN: 9783737372299)
spozal89s avatar

Rezension zu "Gleanings – Storys aus dem Scythe-Universum" von Neal Shusterman

Kurzgeschichten zum Scythe-Universum
spozal89vor 4 Tagen

Kurzgeschichten stehe ich immer ein wenig vorsichtig gegenüber, weil ich es oft schwierig finde, in der kurzen Zeit, die die Geschichte dauert, eine Bindung aufzubauen. Da mir die Scythe-Reihe von Neal Shusterman aber außerordentlich gut gefallen hat, wollte ich auch diese Storys dazu gerne lesen. Zu Beginn hatte ich ein paar Schwierigkeiten hineinzukommen, aber das hat sich schnell gelegt. Ich bin wirklich positiv überrascht. In diesem Buch sind 15 unterschiedliche Geschichten enthalten, die mir bis auf zwei, sehr gut gefallen haben. Sie lassen sich flüssig lesen und sind gut verständlich, auch wenn es schon eine Weile her ist, dass ich Teil drei gelesen habe. Ich bin einfach ein unglaublicher Fan des Scythe-Universums und ich finde diese Kurzgeschichtensammlung eine tolle Ergänzung, auch wenn es leider keine Geschichte von Citra und Rowan gibt. Vorallem die Geschichte um Scythe Goddard hat mir richtig gut gefallen. Für jeden, der Fan von der Reihe ist, ein tolles Zuckerl.

Cover des Buches Gleanings – Storys aus dem Scythe-Universum (ISBN: 9783737372299)
Calipas avatar

Rezension zu "Gleanings – Storys aus dem Scythe-Universum" von Neal Shusterman

Meine Rezension zu Gleanings
Calipavor 4 Tagen

Eigene Meinung

Ich habe mich sehr auf das Spin- Off einer meiner Lieblingsreihen von Autor Neal Shusterman sehr gefreut. Nun habe ich es beendet und möchte euch gerne erzählen wie ich es fand…


Autor Neal Shusterman hat diesmal nicht alleine aus der Welt der Scythe berichtet, sondern mit anderen Autoren zusammen. Die verschiedenen Schreibstile konnte ich gut voneinander unterscheiden, vielleicht aber auch nur, weil ich schon recht viel von Neal Shusterman alleine (oder mit Jarrod Shusterman gemeinsam) gelesen habe. Ich fand es erfrischend und passend, wie anderen Autoren ihren Teil der Geschichte beigetragen haben. Es wirkte zu keinem Zeitpunkt unstimmig oder fehl am Platz.


Jedes Kapitel umfasst eine andere, für sich alleinstehende Geschichte und könnte meiner Meinung nach quer Beet gelesen werden. Dabei taucht man nicht nur in die Geschichte der Scythe ab, sondern auch in die der Menschen und erfährt teilweise Hintergrundinformationen über das davor und das danach. Auch aus der Scythe-Reihe bekannte Charaktere kommen vor, und ermöglichten mir damit ein zurückdenken an diese tolle Reihe. Jede Geschichte hat unheimlich viel Tiefe, schickt zwischen den Zeilen Botschaften mit und hat mich als Leser wirklich nochmal in die dystopische Welt rund um das Scythe Universum eintauchen lassen. Verknüpft mit viel Spannung, einer menge toller Charaktere und viel Tiefgang.


Wie immer haben mich hier in jeder Geschichte eigentlich auch die verschiedenen Charaktere sehr von sich überzeugen können. In allen 15 Geschichten die, die Deutsche Version von Gleanings umfasst, hatte ich einen Charakter der mir sehr zugesagt hat. Der anhand seiner der Situation über sich hinauswachsen, oder zu dem Charakter werden, der sie dann Schlussendlich sind.


 


Mein abschließendes Fazit

Für jeden der mit dem “Scythe”- Universum von Neal Shusterman viel Freude hatte, kann ich “Gleanings” nur ans Herz legen. Die deutsche Version umfasst 15 Geschichten, während die letzte eben eine Bonusgeschichte ist. Ich habe hier eine menge Hintergrundinformationen bekommen zu verschiedenen Scythe, treffe wieder auf den Thunderhead und andere bereits bekannte Charaktere kommen ebenfalls vor, oder werden erwähnt. Ich finde das man die Geschichten unabhängig voneinander lesen kann, allerdings würde ich die Scythe Reihe vorher doch empfehlen, weil einen vielleicht sonst einige Informationen vorenthalten bleiben. “Gleanings” in nicht der vierte Band im üblichen Sinne, sondern ein Spin- Off zu der Scythe Reihe, die einfach noch ein paar Hintergrundinformationen in wirklich interessante Geschichten eingewebt hat. Dieses Buch kann ich jeden empfehlen, der tiefer in die Materie von Scythe tauchen möchte oder einfach noch nicht bereit ist mit dem Universum abzuschließen. Ein Dystopischer Epos wie ich finde, der nicht nur unglaublich Tiefsinnig, sondern auch erschreckend authentisch wirkt.


Wenn dich mehr von meinen Rezensionen interessieren, besuche mich doch gerne auf meinem Blogg :) 

https://calipa.de/

Gespräche aus der Community

"Roxy" ist der neue Fantasy-Thriller von Neal und Jarrod Shusterman über ein hochaktuelles Thema. Darin geht es um eine im wahrsten Sinne des Wortes toxische Liebesgeschichte zwischen Mensch und Droge - schillernd & gefährlich zugleich. Die Autoren erzählen eine fesselnde Geschichte aus der außergewöhnlichen Perspektive der Droge selbst. Zusammen mit FISCHER Sauerländer suchen wir 30 Leser*innen für unsere Leserunde.

892 BeiträgeVerlosung beendet
The_Little_Mermaids avatar
Letzter Beitrag von  The_Little_Mermaidvor 2 Jahren

Leider kam bei mir privat etwas unschönes dazwischen, sodass ich das Buch erst so spät beenden konnte bzw. musste. Hier ist aber meine Rezension: https://www.lovelybooks.de/autor/Neal-Shusterman/Roxy-3425477721-w/rezension/6480334090/

Welche Bücher haben euch in den letzten zwei Monaten besonders in ihren Bann gezogen?

Ich habe ein paar neue Reihen angefangen, aber Scythe und Strange the Dreamer waren definitiv die besten davon. Bei Scythe fand ich die Idee erst skurril, aber später hat mich die Welt überzeugt und ich habe mitgefiebert. Muse of Nightmares mochte ich besonders, da die Geschichten zusammenfinden und ein rundes Ende bekommen.

Zum Thema
9 Beiträge
Elektronikerins avatar
Letzter Beitrag von  Elektronikerinvor 2 Jahren

Meine Highlights sind folgende Bücher:

Nemesis bzw. Chaos ( Lost Paradise Chroniken 1&2) unglaubliche Pageturner und Band 2 konnte mich dermassen überzeugen. Eine unglaubliche tolle Reihe, die ich Dystopie Fans ans Herzen legen würde.

Meine zweites Highlight ist "Das Lied der zwei Völker". Unglaublich toller Pageturner, denn ich kaum mehr aus der Hand legen konnte. Hier stimmte einfach alles für mich - Die Sprache, der Weltenaufbau, die Protagonisten, die Story und die Botschaft.

Mein drittes und letztes Highlight ist Othersides - Zwei Welten, eine sehr schöne Geschichte, die ruhiger ist, aber dennoch das gewisse etwas hat. Auch hier eine tolle Idee mit einer sehr guten Umsetzung.

Welche Bücher haben euch in den letzten zwei Monaten besonders in ihren Bann gezogen?

Ich habe ein paar neue Reihen angefangen, aber Scythe und Strange the Dreamer waren definitiv die besten davon. Bei Scythe fand ich die Idee erst skurril, aber später hat mich die Welt überzeugt und ich habe mitgefiebert. Muse of Nightmares mochte ich besonders, da die Geschichten zusammenfinden und ein rundes Ende bekommen.

Zum Thema
3 Beiträge
M
Letzter Beitrag von  Murielllvor 2 Jahren

Auf jeden Fall "Hope" von Peer Martin. Die Geschichte war einfach extrem spannend und berührend und ich kann es wirklich absolut jedem empfehlen!

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks