Neal Stephenson Principia

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 24 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 3 Rezensionen
(9)
(5)
(2)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Principia“ von Neal Stephenson

Der dritte Band der weltweit gefeierten „Barock-Trilogie“ London, 1714: Daniel Waterhouse kehrt als alter Mann nach England zurück. Doch kaum angekommen, sieht er sich in ein teuflisches Komplott verstrickt, das auf nichts Geringeres zielt als die Zerstörung der sich entwickelnden modernen Weltordnung. Im Zentrum dieser Umtriebe steht Jack Shaftoe: Dieb, Abenteurer, Glücksritter, Fälscher - und ewig Liebender. Die Frau seines Herzens, die einzigartige Eliza, ist in tödlicher Gefahr. Denn in seinem Kampf um die Macht in Europa ist Elizas Leben ein mächtiger Trumpf im Ärmel des königlichen Gewands von Ludwig XIV. …

Stöbern in Fantasy

Empire of Ink - Die Kraft der Fantasie

Dieses Buch macht süchtig!

saras_bookwonderland

Ewigkeitsgefüge

Ein düsterer und spannender Roman, der sein Potenzial leider nicht ganz ausschöpft

EmelyAurora

Nordische Mythen und Sagen

Eine wunderbare Nacherzählung der nordischen Mythen. Sehr lesenswert.

sechmet

Cainsville - Dunkles Omen

Spannende Story mit vielschichtigen Charakteren und einem guten, psychologischen Spannungsaufbau

Nisnis

Schwarzer Horizont

Zwar viele Wendungen und keine uninteressante Welt, aber oberflächliche Charaktere und gewollt vorangetriebene storyline.

kornmuhme

Secrets - Das Geheimnis der Feentochter

Düster, spannend, romantisch, absolut genialllll

clauditweety

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • - Hypochrisy -

    Principia
    Hypochrisy

    Hypochrisy

    28. July 2014 um 14:26

    London, 1714: Der Naturphilosoph, Puritaner und Querdenker Daniel Waterhouse kehrt als alter Mann nach England zurück. Er hat der hohen See und berüchtigten Piraten getrotzt, um in der Heimat im erbitterten Streit zwischen Newton und Leibniz zu vermitteln. Doch kaum angekommen, sieht Waterhouse sich bereits in ein Komplott verstrickt. Ein wahrhaft teuflischer Anschlag auf den Londoner Tower zielt auf die Vernichtung der sich entwickelnden modernen Geldwirtschaft im Empire, und damit letztlich auf die Zerstörung der neuen Weltordnung. Im Zentrum dieser Umtriebe steht Jack Shaftoe, König der Vagabunden und Newtons Nemesis. Allerdings treibt ihn nicht sein Hang zu perfiden Schurkenstreichen in dieses finstere Spiel, sondern seine Liebe zu der einzigartigen Eliza. Deren Lebensweg führte von einem türkischen Harem erst an den Hof des Sonnenkönigs und schließlich sogar zu einer eigenen Grafschaft. Nun aber setzt Ludwig XIV. Eliza als lebendes Unterpfand in seinem Ringen um die Macht in Europa ein...

    Mehr
  • Rezension zu "Principia" von Neal Stephenson

    Principia
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    17. March 2011 um 09:50

    Principia ist der dritte Band und Abschluss des Barock-Zyklus. Der größte Teill der über 1000 Seiten spielt in London nach der Rückkehr von Daniel aus Bosten (mit welcher der erste Band, Quicksilver, begann). Hier treibt inzwischen Jack sein Unwesen als Falschmünzer und wird deshalb von Newton verfolgt (tatsächlich war Newton als kompromissloser Verfolger von Falschmünzern bekannt). Die Geschichte erhält mit Principia einen krönenden Abschluss. Insgesamt kann ich die mehr als 3000 Seiten des Barock-Zyklus' wirklich empfehlen. Man wird immer wieder angeregt, nachzuschlagen, was Geschichte und was Fiktion ist. Deutlich zurückgegangen ist die Anzahl der Druckfehler. Die Umsetzung als eBook ist mittelmäßig. Der Verlag sollte wirklich über eine Überarbeitung aller drei Bände insbesondere als eBook nachdenken.

    Mehr
  • Rezension zu "Principia" von Neal Stephenson

    Principia
    targi

    targi

    04. January 2009 um 17:10

    Der abschließende Teil des Barockzykluses belohnt alle die sich mit Daniel Waterhouse (Naturphilosoph), Jack Shaftoe (König der Landstreicher und Falschmünzer) und Eliza de la Zeur (ehemals Haremsdame und nun Fürstin) durch drei bibelartige Wälzer gekämpft hat. Sicherlich ein eigenwilliges Buch, doch für Fans wieder Stunden der Unterhaltung, Information und Anregung.